Verhütung nach der Geburt

Hallo, morgen steht mein erster Kontrolltermin bei meiner Fa an und möchte gerne so viele Meinungen von euch wie möglich zum Thema Verhütung nach der Geburt!

Welche Methoden gibt es?

Für was habt ihr euch entschieden und wieso?

Pros und Kontras?

Freue mich auf eure Antworten!
«1

Kommentare

  • Ich bin auch grad am Überlegen, jetzt 5 Wochen nach der Geburt. Tendiere wieder zum Nuvaring, bin mit Hormone immer gut gefahren, von daher spräche nix dagegen.
    Wär aber auch offen für Alternativen und les gern mal mit, was andre dazu schreiben 😊
  • Es kommt drauf an. Die Fragen sind auch wichtig:

    Was für Geburt hattest du?
    Hat deine Gebärmutter sich ziruckgebildet?
    Wann war die Geburt?
    Wie habt ihr früher verhütet?
  • Hormonfreie Spirale/Kupfer bzw Gold
    Pro:
    - man muss sich keine Gedanken mehr machen, wirkt bei Antibiotika, Durchfall etc.
    - ist hormonfrei und somit um einiges besser für den Körper als Pille und Co
    - min. 5 Jahre Liegedauer
    - man kann normal stillen da keine Hormone angegeben werden

    Contra:
    - Einsetzen ist etwas unangenehm
    - Kostenpunkt, kostet zwischen 200-450€
  • Ich hab mir 6 Wochen nach der Geburt die Goldspirale setzen lassen.
    Vor meiner ss Hab ich jahrelang die Pille genommen. Durch die ständigen Stimmungsschwankungen und häufigen migräneanfälle während der pilleneinnahme, kamen für mich Hormone nicht mehr in Frage.

    Die Goldspirale wird generell sehr gut vertragen (wie auch bei mir ) und kann sie 5 Jahre drinnen lassen.
    Da ist halt die Frage ob oder wann bei euch noch ein Kind geplant ist. Dann können 5 Jahre lang sein. Bei uns ist der Kinderwunsch abgeschlossen, deshalb machen mir die 5 Jahre nix aus, im Gegenteil, ich bin froh darüber, sie so lange tragen zu können.
    Ansonsten kann ich mich berichten, dass es so kurz nach der Geburt absolut nicht schmerzhaft ist beim einsetzen. Man spürt ca 2 Sekunden einen leichten Schmerz wie Periode, dann ist nichts mehr.
    Es geht auch relativ schnell.
    Also ich hab sie jetzt seit Mitte März und bin total zufrieden.
    Meine Tage hab ich regelmäßig, vielleicht ein wenig stärker aber nicht schmerzhafter.
    Ich hab dafür 460 Euro bezahlt. Die Preise variieren bei den Ärzten, aber sie ist auf jeden Fall teuerer als hormon- oder kupferspirale. Auf 5 Jahre gerechnet Kosten andere Verhütungsmittel aber ähnlich viel.
  • Hatte mich für die Stillpille entschieden, da ich vorher die normale Pille auch sehr gut vertragen habe und Kinderwunsch in den nächsten 2-3 Jahren spätestens weiter umgesetzt werden sollte.
    Nur natürliche Empfängnisverhütung war bei uns kein Thema
  • Vor den Schwangerschaften hatte ich die Mirena Hormonspirale, hat damals 400€ für 5 Jahre gekostet. Das Einsetzen und ziehen war bissl unangenehm aber net schmerzhaft. Ich hatte meine Tage in dieser Zeit nicht bzw wenn dann nur Schmierblutung.
    Aber mein Hormonhaushalt war voll im Keller aber das ist wahrscheinlich auch verschieden und kommt auf jede einzelne Frau drauf an.
    Die erste SS nach ziehen der Spirale hielt leider nicht und dann dauerte es 1 1/2 Jahre bis ich wieder schwanger wurde.
    zwischen den Schwangerschaften haben wir nur mit Kondom verhütet, einmal vergessen und zack schon war ich schwanger. Zwischen unsren Kids sind somit nur 13 Monate Altersunterschied 🙈

    Somit war die Kinderplanung abgeschlossen und mein Mann hat eine Vasektomie machen lassen, wofür ich ihm sehr dankbar bin, somit muss ich keine Hormone mehr nehmen. Durch einen Blutgenfehler bin ich bei der Verhütung nämlich auch sehr eingeschränkt und es würde nur nuvaring oder spirale in Frage kommen.
  • Ich hab vor meiner Schwangerschaft jahrelang die Pille genommen und sehr gut vertragen. Nach der SS hab ich mir die Stillpille verschreiben lassen und bin bisher sehr zufrieden damit!
  • @Mama1980 ich hatte eine spontane Geburt. Ob sich meine Gebärmutter wieder gut zurückgebildet hat erfahre ich morgen, habe aber keinen Wochenfluss mehr. Die Geburt ist 6 Wochen her. Und um ehrlich zu sein haben wir überhaupt nicht verhütet, da die Wahrscheinlichkeit schwanger zu werden eher gering bei mir ist (seltener eisprung).

    Außerdem möchte ich dazu sagen dass ich voll stille!
  • @SeelenloserEngel Viele sagen, man kann nicht schwanger werden beim Stillen. Ob es wahr ist weiß ich nicht genau. Habe aber schon oft gehört dass man trotzdem schwanger geworden ist. Bei mir ist die Möglichkeit auch fast 0% (Wir haben lang versucht bis der Kleine auf die Welt gekommen ist) daher verhüten wir gar nicht. Morgen weißt du Bescheid und kannst du dich informieren lassen :)
  • Wir verhüten seit der Geburt (Tochter ist 21 Monate) nur mit Kondom 😉 zum einen weil sich gerade anfangs nichts anderes ausgezahlt hätte (Kosten-Nutzen Faktor). Außerdem wollen wir in naher Zukunft eh noch ein zweites Kind, daher sind inzwischen Hormone oder mir etwas einsetzen lassen nicht nötig.
  • @Mama1980 ja, wollte aber eben auch von anderen die Meinungen wissen :) man kann ja erst dann wieder schwanger werden wenn man nen eisprung hat, aber manche merken ihn nicht in der Stillzeit. Wir möchten in Zukunft zwar noch mindestens ein Kind, aber da soll unser Zwerg mindestens 4 sein. Dafür wäre die stillpille nicht schlecht, einfach absetzen und wieder basteln. Kommt aber darauf an wie ich auf Hormone reagiere.
  • Wir verhüten mit kondom. Die Pille hab ich nicht so gut vertragen und möchte nicht mehr hormonell verhüten. Hormonfreie spirale und co ist mir zu langfristig, wir möchten noch ein zweites Kind aber momentan fühl ich mich noch nicht bereit dazu, aber vielleicht in wenigen Monaten schon...
    Theoretisch kondom in Kombination mit nfp, aber da meine Zyklen sehr unregelmäßig sind trau ich dem ganzen nicht und wir verwenden fast immer kondom. Ich würd's aber nicht so machen, wenn wir gar kein kind mehr wollten, weil kondom halt schon fehleranfällig ist. In unsrem Fall wär's aber nicht schlimm, wenn ich doch früher als geplant schwanger werden würde.

    Stillen ist keine verhütungsmethode! Ich hab 4 Monate nach der Geburt die erste Blutung bekommen und bis 6 Monate voll gestillt, seither still ich zusätzlich zur beikost mal mehr und mal weniger. Das stillen bewirkt zumindest bei mir nur, dass die Zyklen unterschiedlich lange sind, laut meinem FA ist das normal.

    Keine Ahnung was bei dir der Grund für die seltenen eisprünge war, aber es kann n
    jetzt anders sein, da dein hormonhaushalt anders ist.
    Hase_89
  • Ich verhüte mit nfp bzw ner. Messe morgendlich die Temperatur und beobachte den schleim.
    Für mich kamen Hormone nicht mehr in Frage und einen fremdkörper wollte ich auch nicht.
    Mein Mann hat zwar eine vasektomie angeboten, allerdings kann ich mich mit dem Gedanken noch nicht anfreunden.
    Habe einen Kurs gemacht und fühle mich wohl mit dieser Art der Verhütung.
    Vaju
  • @wölfin mein Hormonhaushalt ist zufälligerweise wieder wie vorher, nur das testosteron nicht. Ist bei mir schon seit über 5 Jahren in einem so hohen Bereich dass ich nur sehr selten eisprünge hab, jetzt sogar noch höher als vor der ss, den Grund konnte man aber noch nicht finden! Ich sehe das stillen sowieso nicht als Verhütungsmethode, da man ja nie wissen kann ob man jetzt schwanger ist oder nicht. Kondome kommen bei uns eigentlich nicht in Frage, und sonst bin ich noch offen für 'angebote'. Weiß vielleicht jemand was es mit diesen pflastern auf sich hat?
  • @SeelenloserEngel ich Hab das Pflaster für einige Monate benutzt, aber für mich ist das nix - abgesehen davon, dass die Hormone ja auch sehr konzentriert abgegeben werden (und ich prinzipiell nicht so der Mega Fan von hormonellen Mitteln bin), kam bei mir immer wieder jucken und Hautausschlag dazu - muss natürlich nicht sein, aber es ist schon groß und klebt sehr fest, also kommt keine Luft auf die Haut, wenn es da zumindest gegen Ende nicht bei jeder juckt würde es mich wundern.....

    Obwohl ich das hormonelle nicht mehr möchte, wenn das kein Ausschluss faktor ist, dann empfehle ich den nuva Ring! Man bemerkt ihn im Alltag einfach echt nicht und man kann ihn während Sex entweder drin lassen oder wenn man möchte auch einfach für ne Stunde oder zwei rausnehmen. Hab ich auch besser vertragen als unterschiedliche Pillen - naja, obwohl ich mit nuva Ring weniger Lust auf Sex hatte auf Dauer!
  • Ich hab mal eine naive Frage: Warum ist ein Kondom so fehleranfällig? Ich meine, wenn es drauf ist, dann schützt es doch? Wir verhüten schon seit ewigen Zeiten damit und ich bin nie unabsichtlich schwanger geworden...
  • Kondome können halt reißen oder verrutschen wenn man nicht aufpasst 🙈
  • @KrümelchenMC Ich glaub, fehleranfällig ist es hauptsächlich, weil man es in der "Hitze des Gefechts" vergessen könnte :D
    Verrutschen oder Reißen ist uns jedenfalls noch nie passiert.
    Aber ich muss zugeben, es zipft mich an, immer dran denken zu müssen...
  • @SeelenloserEngel meine Cousine hatte PCO und auch kaum Eisprünge, nach der ersten Schwangerschaft war das aber weg und plötzlich war sie wieder schwanger also da kann auch alles möglich sein, nicht auf sowas verlassen!
  • @Corni @KrümelchenMC richtig angewendet sind Kondome glaube ich eh ziemlich sicher, aber sie können beim falschen verstauen rein theoretisch ein kleines Loch bekommen, oder sie können alt sein und ein Loch bekommen, oder mir ist es schon öfters passiert, dass es gerissen ist, vielleicht wenn es zu klein war oder die scheide zu trocken war oder es einfach zu wild war..... Ausserdem beim räumlichen wenn der Penis schlaff wird und man es nicht fest hält, kann es sich ja ablösen etc etc etc....
    Also wenn man gut damit klar.kommt ist es bestimmt.ziemlich sicher, aber ich hab schon viele nicht so sichere Erfahrungen gemacht und würde in der Hitze des Gefechts auch lieber nicht zum Kondom greifen, das tötet schon ein bisschen die Lust für mich
  • Hallo, hab eine Frage hat jemand Erfahrung mit der Hormonspirale? Hab zzt eine Minipille wo man eigentlich, da man sie ja durchnimmt, nicht mehr seine Tage bekommen soll.
    Allerdings glaube ich paßt sie für mich nicht, hab sehr oft Zwischenblutungen und bekomme auch meine "Tage" in sehr geringem Abstand.
    Kombination Pillen vertrage ich nicht so gut (Migräne, depressive Stimmung, Stimmungsschwankungen ect.)

    Achja nehme sie schon seit ca 6 Monaten es hat sich bißchen gebessert (war echt schön schlimmer 3 Wochen am Stück meine Tage) aber es nervt einfach immer Zwischenblutungen zu haben.

    Kupferspirale wollte ich zuerst kommt aber nicht in Frage, danke scho mal für eure Antwort 😊
  • @pipapo ich habe mich auch lange mit dem Thema auseinandergesetzt, und nichts überzeugt mich 🤷‍♀️ aber hab hier den link zur Hormonspirale für dich 😉 https://www.gesundheit.gv.at/leben/sexualitaet/verhuetung/verhuetungsmittel/hormonelle-verhuetung/hormonspirale
  • Ich hatte vor der SS die Pille, folglich einen derart unregelmäßigen Zyklus sodass sich der Kinderwunsch etwas schwieriger gestaltete als geplant. Nach der Geburt hab ich mir dann die Goldspirale setzen lassen. Ein zweites Kind stand eine Zeit lang nicht im Raum und wenn erst wenn unser Sohn etwas größer ist. Mittlerweile ist das 5 Jahre her. Meine Zyklen haben sich bilderbuchmäßig verbessert und nun wird sie demnächst gezwickt. Trotz der Kosten hätte ich sie auch früher ziehen lassen, wenn der Kinderwunsch beispielsweise nach nur 3 Jahren da gewesen wäre. Mir war wichtig, dass es sicher ist, ich keine Bedenken mit Medikamenten haben muss, nichts vergessen kann und die Verhütung vor allem hormonfrei ist.
    Ich sehe nur Vorteile, außer man weiß man möchte in wirklich naher Zukunft ein weiteres Kind. Wenn die Familienplanung definitiv abgeschlossen ist wird sich mein Mann dann einer Vasektomie unterziehen, somit ist dann das Thema auch endgültig vom Tisch. 😉
  • Ich hab ebenfalls die Goldspirale und bin sehr zufrieden damit 🤗🙋‍♀️

    Mit der hormonspirale hab ich nicht direkt Erfahrungen, aber in meiner Familie und im Freundeskreis haben sie ein paar. Eine Freundin verträgt sie super, eine andere hatte nach dem einsetzen Schmerzen ein paar Tage.
  • Hat jemand Erfahrung mit der Kupferkette?
  • Ich hab zuerst mit Pille verhütet, das war aber überhaupt nix für mich und hab jetzt wieder die Mirena Hormonspirale - war vor der Geburt sehr zufrieden damit und bin es jetzt wieder und mein FA meinte "never change a winning team" 😁
  • @stella001, ja ich, bin sehr zufrieden damit. Hatte 2 Stück, lediglich das entfernen der zweiten war etwas mühsam, aber sonst keine Nebenwirkungen, keine Schmerzen. Würde aber wohl eher auf den kupferball umsteigen, wenn’s Zeit ist, weil der nicht „befestigt“ ist.
  • @MamaLama Danke für die Info! ☺️
  • @mini ja mein freund würde auch eine machen, für uns ist ein weiteres kind ausgeschlossen! Da er aber erst 22 ist, darf er laut österreichischen Gesetz, erst ab 25 eine Vasektomie vornehmen lassen.
    Hab auch einen unregelmäßigen Zyklus und oft zw blutungen und es nervt einfach so, hab auch gelesen das das bei der hormonspirale besser wird bzw bei manchen Frauen die tagee sogar gänzlich ausbleiben. Viel Auswahl hab ich eh nicht also wirds wohl die werden.
    Wollte zuerst e Kupfer aber die ist für Frauen mit starker men's usw nicht geeignet 😥
  • Weiß jemand was so eine vasectomy kostet?
  • So ca 300€ beim Mann.. ☺️ In Österreich!
  • Also ich hab von einer Bekannten gehört ca. 600-700 Euro. Denke es kommt auf den Arzt an. 🤷🏻‍♀️

  • @mini ja stimmt hab das auch nur im internet gelesen 😂
  • OK muss ich mich mal schlau machen danke ^^
  • Hat ihr Jemand auch Erfahrung mit der Still oder auch Minipille?
    Also nur mit dem Gelbkörperhormon.. Destrogel glaub ich? 😅Wenn ja habt ihr sie vertragen? Und war sie genauso wirksam wie die normale Pille?
  • @stella001 während der Stillzeit hab ich dir Stillpille sehr gut vertragen; drei Wochen nach Stillende begannen die nicht enden wollenden Schmierblutungen, dann bin ich wieder auf die normale Pille umgestiegen. Hab sie nur 9 Monate genommen, bin aber nicht schwanger geworden

    Ich hab auch gehört dass sie öfter zu ungeplanten Schwangerschaften führt, aber das war in unserem Fall kein Ausschlussgrund da wir gern noch ein zweites Kind hätten; daher kam für uns auch nix längerfristiges wie zb eine Spirale in Frage
  • @Baux87 Ok Danke, dass ist gut zu wissen.
  • @stella001 ich nehme seit 9 monaten die minipille und vertrage sie super - keinerlei nebenwirkungen, auch keine blutung bisher. Bin auch nicht schwanger, also dürft sie gut funktionieren 😊
  • @stella001 ich nehm seit Februar die Minipille mit Levogestrogel (?) und habe nur Probleme
    Zwischenblutungen, dann 2x im Monat meine Tage usw.
    Ich hab sie vor der SSW und beim Stillen gut vertragen, aber danach, nein danke. Werde wsl auf Hormonspirale umsteigen
  • @LisaLisa @pipapo Danke euch ☺️
  • @stella001 aber versuchen würde ich sie trozdem wenn ich du wäre wenn sie nicht passt kannst du immer noch umsteigen ich war davor sooo zufrieden mit ihr, keine Mens, keine Kopfschmerzen, keine Depression, keine Stimmungsschwankungen. Mich zipft auch sehr an das ich sie nicht mehr "vertrage"
  • Auf jeden Fall! Ich habe sehr starke Blutungen und Regelschmerzen, wenn ich sie vertrage wäre es ideal.
    pipapo
  • Für dich würde die hormonspirale sehr gut passen, also mein FA hat mir da so erklärt das durch die hormonspirale weniger Gewebe "angebaut" wird, d.h weniger (bis gänzlich garkeine) Blutungen und vieeeel weniger Schmerzen 😊 also falls die Minipille für dich auch nicht paßt ☺️
    isabella79
  • @Kristl mein Mann hat eine Vasektomie machen lssen insgesamt 600€ hat es gekostet.
  • @pipapo Vielleicht ja nach der Stillzeit. Danke für den Tipp. 🙈
  • Hallo an alle 👋🏼Hab eine Frage an die, die sich ein Kupferketterl setzen haben lassen. Tut das weh? Mein FA hat gemeint es wird mit einem Wiederharkerl befestigt und das tut nicht weh. Würd aber gerne eure Erfahrungen hören bzw wie ist dann dass Entfernen?
    Danke für eure Erfahrungen 😊
  • Also bei mir war’s ein kurzer Stich und fertig. Danach hab ich’s noch bissi rumoren gespürt, am nächsten Tag war alles weg.
  • @MamaLama danke für deine Antwort. Okay an kurzen Stich halt ich aus 😁 denk ich 🤔
  • Also da ist fix jeder anders... aber selbst wenn, die 5 Jahre Ruhe nachher (auch wenn der Arzt 3 sagt, der Hersteller hat auf 5 verlängert..) sind es wert... wichtig is locker bleiben und nicht verkrampfen, damit’s gut sitzt. Mein FA meinte damals auf 1,2,3 macht er’s, nach luftholen und „eins“ saß es schon 😂 das zweite wurde mit einer mininarkose beim entfernen des ersten getauscht, war auch nicht schlimm. Wichtig ist meiner Meinung nach, wenn du’s loswerden willst, dass du wieder zum gleichen Arzt gehst, bzw zu einem der Erfahrung hat damit - sonst kann’s ungut werden (hatte eine curretage im smz wegen Unfähigkeit 🙈)
  • Ohje wirklich? 🤭 na da vertrau ich meinem FA schon zu 100%. Er macht seine Sache recht gut. Ich bin halt a bissl a Schisshase 😅😅😅 was kann ich mir unter einer Mininarkose vorstellen? 🤔 is das a Gel oder a Injektion? Hab echt ka Ahnung was da gemacht wird 😬
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Triff Mamas der Community in:

Wien Niederösterreich Oberösterreich Salzburg Vorarlberg Steiermark Kärnten Tirol Burgenland