Menigokkoken Impfung

Hallo zusammen,

Ich habe eine Frage - möchte hier kein streitthema starten.. es ist mir wichtig..

Ich impfe mein kind. Nun steht die menigokken impfung an.. mir wurde von meinem kia empfohle sie zu machen.. jz ist sie ga in aktion um 75 eur.. nun bin ich mir aber etwas unsicher da in meinem freundeskreis keine mama geimpft hat weil 1. Kostet die und 2. Nicht im MuKi pass vorgeschrieben..

Im internet finde ich jz nicht so das wahre.. wenn ich sie impfe ist sie dann geschützt oder kann trptzdem was passieren ??

Empfiehlt ihr sie oder nicht ? Danke und LG
«1

Kommentare

  • @minaas wir haben anscheinend wieder das gleiche Problem 😂😂 ...ich war (so wie letztes Mal auf der Suche nach einer Antwort) 😄😄...ich bin auch gerade am überlegen ...ich impfe mein Kind auch und es ist mir wichtig, dass meine Tochter geschützt ist!! aber nach der ersten 6-Fach bin ich jetzt echt nervös ...ich glaube ich habe damals einfach zu viel im Internet gelesen und mir zu viel Stress gemacht.
    Zu der Frage - ich habe die Meningokkoken Impfung letztens abgesagt, weil:
    1. Ich irgendwo gelesen habe, dass der Impfstoff noch ziemlich neu ist und die Wirkung noch nicht wirklich bestätigt worden ist??
    2. Ich von heftigen Reaktionen auf den Impfstoff gehört habe
    3. Ich aus Slowenien komme und wir dort eine Impfpflicht haben (man zahlt Strafe, wenn man seine Kinder nicht impft), aber die Meningokkoken gehören nicht dazu (bei uns ist die Pflicht schon seit 30 Jahren und über die Meningokkoken macht sich keiner Gedanken, weil sie ja so selten sind - aber seeehr heftig, wenn man sie bekommt)
    Ich habe letztens beim Arzt gesagt, dass ich noch Zeit zum überlegen brauche, deswegen wäre ich sehr froh, wenn jemand ein bisschen mehr über diese Impfung weiß :) bin gespannt, welche Argumente - für oder dagegen - ihr habt 😄😄
  • Hahhaa wie geil geteilted leid ist halbes leid..

    Hat dein baby die 6 fach nicht gut vertragen ??

    Na dann bin ich mal gespannt auf die antworten...
  • Hahhaa und wie ich mich freue, wenn ich einen Thread finde, der genau zu meinem Problem passt 😂😂
    Naja eigentlich schon, sie hatte damals die 6-Fach, Pneumokokken und Rotaviren zusammen und eigentlich hat sie alles gut vertragen, hatte auch kein Fieber ...nur nach dem Mittagsschlaf hat sie dann angefangen so zu schreien und ließ sich nicht so schnell wieder beruhigen ...da hab ich echt Panik bekommen (ist halt das erste Kind und schreit normalerweise nicht viel) und habe natürlich im Internet recherchiert 😅😅 war echt dumm von mir ...dort stand dann, dass so ein schrilles Schreien ein Anzeichen für Gehirnschäden durch das Impfen sein kann etc.(war eine Impfgegner Seite) Mich hat es aber in dem Moment so erschrocken, dass ich nur noch geweint und meine Mama angerufen habe, weil ich sicher war, dass sie jetzt Gehirnschäden vom Impfen bekommen hat 😅😅😅 also im großen und ganzen, ich habe heftiger Reagiert als sie 😄😄 wie hat deine die Impfungen vertragen??

    Ja, bin auch gespannt auf die Antworten 😄 ich habe bei meinen slowenischen Freundinnen nachgefragt und die haben noch nie von Meningokokken Impfung gehört 😅😅🤷‍♀️🤷‍♀️Ich hoffe hier kennt sich jemand ein bisschen besser aus 😄😄
  • Meningokokken können innerhalb kürzester Zeit tödlich enden. Oft noch vor der tatsächlichen Diagnose da die Symptome oftmals nicht eindeutig sind.
    Da war mir 39 Fieber ein Tag und schmerzen an der Einstichstelle zwei Tage viel lieber als ein totes Kind.
    Die Impfung ist im impfplan in Österreich. Da es wohl zu zu wenigen Erkrankungen kommt ist sie nicht gratis. Das ändert jedoch nix daran, dass sie empfohlen wird.
    Naomi_wölfinmelly210Kathy90minaasvonni7sista2002LaLumiere
  • Mein Sohn hat's gut vertragen. Die Kinder meiner Schwägerin haben alle geimpft. Ein Kind hat mal ein bisschen Fieber bekommen. Das war's. 3mal muss man impfen glaube ich. Zwecken Impfung würde ich auch empfehlen
  • delphia680delphia680 Symbol

    10,959

    bearbeitet 15. Mai, 06:08
    Ich hab seeehr lange überlegt, aber da die Krankheit sehr schwer zu erkennen ist und sehr gefährlich ist weil tödlich habe ich mich doch dazu entschieden denn das kann ich für mich nicht verantworten. Allerdings nur Meningokokken B.

    Wie putzt man muss hängt vom Alter des Kindes ab und ob man auch C mir machen will.

    Meine beiden Kinder haben die Impfungen gut vertragen. Kein Fieber, keine sonstigen Auffälligkeiten! Kind 3 wird jetzt auch geimpft.
  • Mit welchen alter/Monaten habt ihr es impfen lassen?

    Ich lass meinen kleinen Zwerg auch Impfen. Ist mir persönlich wichtig. Ich google lieber nicht zu viel herum 🙈 obwohl ich sonst auch alles liebend gern google.
    Hab schon mit mehreren Mamis darüber geredet und die lassen es auch machen oder haben es schon gemacht und es gab nur bei wenigen impfreaktionen
    minaas
  • Bei uns war das auch erst letztens Thema. Habe dann mit meinem Kinderarzt gesprochen. Der meinte, etwa 30 Menschen im Jahr in Österreich sterben daran. Das sei nicht viel, aber wenn man dazu gehört, ist es eine Katastrophe. Außerdem bleiben bei 30% der Erkrankten bleibende neurologische Schäden zurück.

    Er hat mir ganz klar dazu geraten. Also haben wir auch geimpft. Ohne große Reaktion, etwas müde war sie danach.
    minaas
  • Wir haben auch geimpft. Der Große hatte einen Tag lang starke Schmerzen im Bein. Das war sehr unangenehm und er hat mir leid getan. Mir war es aber lieber als das Risiko an einer vermeidbaren Erkrankung zu sterben. Besonders weil die meningokokken so schnell verlaufen.

    Die Grippe kann das bei Kindern übrigens auch. Heuer gab es ein paar sehr schlimme Verläufe bei Volksschulkindern. Die Empfehlung derzeit ist Kinder mit einem Nasenspray zu impfen. Muss jedes Jahr gemacht werden und ist dann wieder im Herbst Thema.
  • MaggieMaggie

    653

    bearbeitet 15. Mai, 08:24
    Ich hab mich auch erst vom Internet verunsichern lassen. Gehe jetzt nicht mehr auf Impfgegnerseiten, weil es sich herausgestellt hat, dass die diejenigen sind, die mit halb- und unwahren Aussagen Angst verbreiten. (Obwohl sie genau das den Impfbefürwortern unterstellen)
    Meine Maus hat die erste Impfung gut vertragen obwohl sie leicht verschnupft war, sie hatte an dem Tag nur ganz leichtes Fieber und war etwas weinerlich.

    Mein Kinderarzt meinte übrigens, dass dies eine Impfung ist, die von jüngeren Kindern besser vertragen wird als von ältern.
    Und zur Wirksamkeit - es ist nicht gesichret, ob sie dauerhaft wirkt. Aber es ist kein einziges geimpftes Kind mehr gestorben, das ist fürs mich dann schon wirksam.
    minaasvonni7LaLumiere
  • Die Große war anderthalb, Midi so 10 Monate und bei Mini geht's jetzt los sie ist 5Monate.
  • Wir haben Men B auch impfen lassen. Mein Mann hatte das als Baby und hats nurvknapp überlebt.
    wir haben mit 4 Monaten mit der dritten Rota zusammen geimpft. Hat sie gut vertragen, kein Fieber aber ein bissl raunzig. Da die Impfung selbst im Muskel wehtut und das ganze anschwillt meinte sie Ärztin wir können auch vor Einsetzen des Giebers Ben u ron geben wenn das sehr gerötet und dick ist. das haben wir auch gemacht dannvwar aie wieder entspannter. am nächsten Tag auchvnochmal und gut war. der knubbel am Oberschenkel ist immer noch ein bissl spürbar 🤷‍♀️
  • Wir waren vor 1 std meningokokken B impfen. Mein kleiner ist gut 8 monate, da werden es also insgesamt 3 teilimpfungen (ab dem 1. geb. sinds dann 2). Meningokokken A lassen eir auch impfen, allerdings nach dem 1. geburtstag, dann ist es nur 1 impfung (davor wärens 2).
    Bisher hatte er bei keiner impfung nebenwirkungen, bin gespannt ob er auf die mecB reagiert...
  • Die Meningokokken-Impfungen finde ich extrem wichtig ! Ja sie sind nicht häufig. Aber wenn man sie bekommt, führen sie oft binnen weniger Stunden zum Tod. Da ist kaum Zeit zu reagieren. Und ja, 30 % der Überlebenden sind danach behindert. Das muß echt nicht sein.

    Der Hauptgrund warum sie bei uns nicht gratis ist sind die Kosten. Da läuft der Patentschutz noch, daher ist sie noch teuer. Man kann warten bis das Kind über 6 Monate alt ist, dann spart man sich eine Teilimpfung. Das ist auch problemlos, die haupsächliche Gefahr einer Ansteckung besteht in der Kindergartenzeit und dann später als Teenager.
    LaLumiere

  • melly210 schrieb: »

    Die Meningokokken-Impfungen finde ich extrem wichtig ! Ja sie sind nicht häufig. Aber wenn man sie bekommt, führen sie oft binnen weniger Stunden zum Tod. Da ist kaum Zeit zu reagieren. Und ja, 30 % der Überlebenden sind danach behindert. Das muß echt nicht sein.

    Der Hauptgrund warum sie bei uns nicht gratis ist sind die Kosten. Da läuft der Patentschutz noch, daher ist sie noch teuer. Man kann warten bis das Kind über 6 Monate alt ist, dann spart man sich eine Teilimpfung. Das ist auch problemlos, die haupsächliche Gefahr einer Ansteckung besteht in der Kindergartenzeit und dann später als Teenager.

    Danke dir.. meine kleine ist 4 monate alt.. wie meinst du man spart sich eine teilimpfung..

  • Mary93 schrieb: »

    Mit welchen alter/Monaten habt ihr es impfen lassen?

    Ich lass meinen kleinen Zwerg auch Impfen. Ist mir persönlich wichtig. Ich google lieber nicht zu viel herum 🙈 obwohl ich sonst auch alles liebend gern google.
    Hab schon mit mehreren Mamis darüber geredet und die lassen es auch machen oder haben es schon gemacht und es gab nur bei wenigen impfreaktionen

    Bei uns in land salzburg kosten sie von mai bis oktober 75 eur
  • @minaas bis ca 6 Monate 3 teilimpfungen, später nur 2.
    Meine Tochter wurde mit 7 Monaten geimpft, wir haben aber ca das doppelte gezahlt pro teilimpfung.
  • Komisch, mein kleiner ist gut 8 monate und mir wurde heute vom kia gesagt bis zu einem jahr werdend 3 impfungen für die mecB, erst ab 1 jahr sinds nur mehr 2 impfungen.
    Bei uns ist die 2. teilimpfung in 2 monaten und die 3. dann 1,5 jahre danach.
    Wir haben 107 euro inkl impfhonorar gezahlt.
  • Wir haben MenB auch impfen lassen. Die erste Impfung hat meine Kleine mit 6 Monaten bekommen. Das war die bisher einzige I Pfund auf die sie mit Fieber und bissl Unwohlsein (Quengelig, Schläfriger als sonst) reagiert hat. Das Fieber war aber nicht hoch und am nächsten Tag war schon wieder alles normal. In einem Monat steht Teil 2 an.
  • @LisaLisa bei uns hieß es das selbe und wir haben auch das selbe bezahlt. Darf ich fragen, bei welchem Kinderarzt du bist? Hab ja mal iwo gelesen, dass du auch aus dem Raum Gmunden bist 😊
  • @kastanie91 wir sind in GM beim dr zissler!
  • @LisaLisa ha, dachte ich es mir doch. Wir auch 😉
  • @kastanie91 bist du zufrieden bei ihm?
  • Ich hab das selbe Problem!
    Die 6-Fach hat er super vetragen, nach der Streptokokken war er aber sehr schlecht drauf.. bin jetzt unsicher ob ich die Meningokokken überhaupt impfen lassen soll.. Bei uns würden die ersten zwei jeweils 135€ kosten und dann 79€ 🤔

  • LisaLisa schrieb: »

    Komisch, mein kleiner ist gut 8 monate und mir wurde heute vom kia gesagt bis zu einem jahr werdend 3 impfungen für die mecB, erst ab 1 jahr sinds nur mehr 2 impfungen.
    Bei uns ist die 2. teilimpfung in 2 monaten und die 3. dann 1,5 jahre danach.
    Wir haben 107 euro inkl impfhonorar gezahlt.

    Sicher, dass das dann die 3. Teilimpfung und nicht die erste auffrischung ist? 🤔
    Kann aber auch sein, dass die kinderärzte da nicht alle einer Meinung sind...
  • Wir haben auch Men B impfen lassen und auch alle anderen im Impfplan vorgesehenen Impfungen. Mir ist lieber, ich zahle einen Impfstoff und das Kind hat zwei Tage Fieber, als es erkrankt an Men B. Wir haben schon 2 der 3 Teilimpfungen und sie hatte bei beiden Impfungen Fieber (ca 40 Grad) für ein bis zwei Tage.
  • sista2002sista2002 Symbol

    1,488

    bearbeitet 15. Mai, 14:10
    Wieviele Teilimpfungen man braucht, steht eh im Impfplan, da kann es keine unterschiedlichen Meinungen der Ärzte geben. Einfach die Tabelle des Impfplanes anschauen, da steht dann unten bei den Fußzeilen, wieviele Teilimpfungen man je nach Alter braucht bzw muss man schauen welcher Impfstoff es ist und googeln.

    https://www.sozialministerium.at/cms/site/attachments/5/4/7/CH4062/CMS1546865142466/impfplano_sterreich2019_tabelle.pdf
  • Ich hab meinen Sohn erst mit 3 Jahren Men.B impfen lassen. Hab lange überlegt, ob er die Impfung bekommen soll oder nicht. Habs dann schlussendlich doch geben lassen.

    Als er noch ein Baby war, wollte ich es nicht impfen lassen, da es eh so viele Impfungen im Impfplan gibt. Und Zeckenimpfung hat er natürlich auch bekommen.

    Ich überlege jetzt wieder, wann ich bei meiner Tochter (6,5 Mon.) Men.B impfen lassen soll.
    Aber wahrscheinlich auch erst mit 2 oder 3 Jahre.
  • Wir haben Impfen lassen - 2 Teilimpfungen zu je 130€! Aber das ist es mir wert; nur weil es was kostet werde ich hier nicht an der Gesundheit meines Kindes sparen.
    Nach der ersten Impfung hatte unser Zwerg auch eine Nacht Fieber und das wars. Bei der zweiten Impfung war nix
  • @LisaLisa jein. Ich mags eigentlich, dass er so „nüchtern“ ist und aus nix ein Drama macht. Aber jetzt hab ich mich schon ein paar Mal ein bisschen abgewimmelt gefühlt. Vor allem bei der letzten MuKi. Die hat er so schnell schnell durchgezogen und sich kaum Zeit genommen. Hab dann im Muki Pass gesehen, dass er einfach alles als altersgerecht angekreuzt hat, obwohl er mich das gar nicht gefragt hat. (ZB dass sie schon frei sitzt, obwohl sie das noch gar nicht konnte). Und du?
  • Ich hab noch nie gehört dass es nur zwei Teilimpfungen bei der Meningokokken B sind.
  • @kastanie91 danngehts euch eh wie uns mit ihm 😬 bei uns wird auch nur alles schnell angestrichen im muki pass, zb keine familiären vorbelastungen in der familie - is eh nur der papa mit 17 an der bandscheibe operiert worden und hat a prothese deinnen 🤦‍♀️oder letztens haben wir eine creme gegen die trockene, rote haut bekommen. Ich nimm die creme und wunder mich noch dass es eher ein gel ist, denk mir nix dabei. Nach ein paar tagen war der kleine extrem rot und die haut gereizt - hab dann gegoogelt und bin draufgekommen dass er mir keine creme sondern duschgel gegeben hat - super dass ich meinen kleinen ca 50 x damit eingecremt hat 🤦‍♀️Aber so fachlich denk ich ist er sehr gut. Nur das schnell-schnell daugt mir ned so 🙈
  • @LisaLisa dann haben wir ja den selben Eindruck 😊 habe mal überlegt, in das neue Zentrum in Kirchdorf zu wechseln, das würde mich auch ansprechen, aber ich weiß nicht, ob es so gut ist, den Kinderarzt zu wechseln 🤔 und ansonsten ist er ja recht nett. Werden erstmal dort bleiben.
  • @kastanie91 wir fahren nur 5 min zu ihm, das ist natürlich ein grosser vorteil, gerade wenn das kind krank ist!
  • @LisaLisa ja wir auch nur eine viertel Stunde
  • Also ich han impfen lassen, auch aus dem Grund, weil bei uns im KH der Fall war, das eine 17jährige mit Grippeartigen Anzeichen von Ärzten im.KH nachhause geschickt wurde, leider überlebte sie das nicht 😪 gerade die meningokokken sind sehr tückisch, da sie binne 24h zum Tode führen können und es eben am Anfang nach Grippe ausschaut!!
    Erst letztes Jahr musste eine 9 jährige ins koma gelegt werden, weil men. B nicht sofort erkannt wurde!! Sicher es ist gering daran zu erkranken, aber vorsichtig ist besser als Nachsicht!

    Meine grosse hatte nur bei der ersten Fieber ( 4 monate) wir hatten somit das 4 fach Schema, und unsere kleine wird auch geimpft!!
  • Ich habs schon mal in einem anderen Thread geschrieben:
    Der beste Schulfreund meines Bruders saß den einen Tag noch neben ihm, ging früher nach Hause, weil er Kopfschmerzen hatte und kam am nächsten Tag nicht mehr, weil er über Nacht gestorben ist. Das war so schrecklich. Darum lassen wir auf alle Fälle Meningokokken impfen, wenn ich mir vorstelle, wir müssen das mitmachen, was diese Familie mitmachen musste, wird mir ganz schlecht.
    Wir haben uns dann auch alle noch impfen lassen, da in unserer Familie auch keiner geimpft war.
  • Ich danke euch für eure antworten.. mein arzt hat mir gesagt es wären 3 impfung bis zum ersten lebensjahr.. momentan sind sie in aktion um 75 eur in land salzburg..
  • melly210melly210

    858

    bearbeitet 15. Mai, 22:31

    kastanie91 schrieb: »

    Ich habs schon mal in einem anderen Thread geschrieben:
    Der beste Schulfreund meines Bruders saß den einen Tag noch neben ihm, ging früher nach Hause, weil er Kopfschmerzen hatte und kam am nächsten Tag nicht mehr, weil er über Nacht gestorben ist. Das war so schrecklich. Darum lassen wir auf alle Fälle Meningokokken impfen, wenn ich mir vorstelle, wir müssen das mitmachen, was diese Familie mitmachen musste, wird mir ganz schlecht.
    Wir haben uns dann auch alle noch impfen lassen, da in unserer Familie auch keiner geimpft war.

    Puh, absolut heftig :'( Und ja, ich habe mich auch impfen lassen. Sowohl MenB als auch ACWY, genau wie mein Kleiner. Da ich in einem Krankenhaus arbeite, habe ich es dankenswerterweise billiger bekommen, zum Mitarbeiterpreis. Ich habe mir gedacht, daß wir einfach alle die nächsten Jahre unter vielen kleinen Kindern sein werden, und da ist das auf jeden Fall sinnvoll. Meinen Mann konnte ich leider immer noch nicht dazu bewegen. Er sagt zwar jaja, aber rafft sich dann nicht auf zu gehen.
    Es gibt von demher was man sich bei uns an Infektionskrankheiten fangen kann quasi nichts schlimmeres als Meningitis. Meine Meinung: das nicht impfen lassen ist echt sparen am falschen Platz. Wenn man möglichst wenig impfen mag, würde ich für Sechsfach, Masern/Mumps Röteln (MMR) und Meningitis plädieren.

    Ah und wegen dem Schema: mag sein, daß das geändert worden ist. Vor 3 Jahren, beim impfen von meinem Kleinen, waren es nur 2 Teilimpfungen, weil er schon über 6 Monate alt war. Fände aber auch kein Problem zu warten bis das Kind 12 Monate alt ist, so es nicht in die Krippe/Kindergarten geht und eventuelle ältere Geschwister geimpft sind.
  • Lasst ihr Meningokokken C auch impfen, oder nur B? Wir machen definitiv die B, bei den C weiß ich noch nicht so Recht..
  • Wir lassen die c auch impfen wenn er dann über 1 jahr ist.
    Zwerg hat jetzt 39 fieber und jammert nach der mecC impfung heute vormittags 😩
  • Meine Tochter hat die Meningokokken B Impfung und mit 26 Monaten die ACWY Impfung (einmalig) bekommen
    EvaMaria92
  • Wir haben auch acwy geimpft da laut meiner Kinderärztin besser verträglich
  • Wir auch Men B u dann ACWY
  • Frühes Impfen macht auf jeden Fall Sinn.
    Es gab zb 2 Todesfälle mit menB im Jahr 2017 in Österreich . Beide Kinder waren unter einem Jahr.
    Die Gipfel der Erkrankung liegen zwischen 0 und 4 Jahren und dann wieder zwischen 15 und 19 Jahren. Der erste Gipfel ist, weil das Immunsystem von Kindern noch nicht ausgereift ist, der 2. Gipfel hängt mit dem sozialen Verhalten der Jugendlichen zusammen (man nennt die Krankheit auch kissing disease).
    Da Meningokokken vor allem zwischen Dezember und März auftreten, würde ich schauen, dass in dieser Zeit schon ein Schutz besteht, wenn das möglich ist.
  • Haben B und C Impfen lassen; bei B hab’s gar keine Nebenwirkungen
  • Ich grübel beim 2. jetzt auch. MenB war die einzige Impfung die der große nicht vertragen hat. Fieber und nächtliche Schreianfälle, bei der letzten 3 Nächte lang. Aber da muss man wahrscheinlich durch.
  • Meine grosse ist geimpft.
    Bei den kleinen (19 Monate) warten wir aufs Urlaubsgeld 😊 130 euro Mal 2 für die teilimpfungen und nochmal Mal 2 weil zwillinge.

    Die grosse wurde auch schon lang vor dem ersten Geburtstag geimpft, allerdings hat sie einen shunt (Gehirn Katheter) da konnte ich mir kein warten leisten.

  • itchify schrieb: »

    Ich grübel beim 2. jetzt auch. MenB war die einzige Impfung die der große nicht vertragen hat. Fieber und nächtliche Schreianfälle, bei der letzten 3 Nächte lang. Aber da muss man wahrscheinlich durch.

    Ojee der arme... hatte er das bei allen imfpungen ?

  • Baux87 schrieb: »

    Haben B und C Impfen lassen; bei B hab’s gar keine Nebenwirkungen

    Und bei Bei C ?
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Auf BabyForum.at kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Triff Mamas der Community in:

Wien Niederösterreich Oberösterreich Salzburg Vorarlberg Steiermark Kärnten Tirol Burgenland