Aufgehört zu Rauchen - Bitte um Ratschläge

Hallo ihr Lieben.

Im Jänner hatten wir einen „Abbruch einer gestörten Ss“ mit Tabletten.

Heute darf ich voller Freude schreiben, dass wir am Freitag einen Herzschlag sehen durften (ca. 6-7Ssw).
Am 05.06 nächster Termin.

So, nun habe ich am Freitag die Zigaretten „an den Nagel“ gehängt.
Mein Problem:
Ich...Raucherin, Kaffee Trinkerin....guten Morgen Ritual und siehe da, ich konnte auf die Toilette gehen.
Seit Samstag morgen (also gestern)....nichts mehr.

Bin mir sicher, dass es manchen Damen hier genauso geht oder ging...bitte um Ratschläge, damit das ganze auch ohne Zigaretten und Kaffee funktioniert (den es wird unangenehm) 😄

Lg
«1

Kommentare

  • Da kann ich nur sagen, ein grosses glas lauwarmes wasser, gleich in der früh nachn aufstehen, auf ex trinken , dann gings bei mir, hab mir die erste zeit ohne zigaretten in der ss auch ur schwer tan wegen der verdauung.. was immer geholfen hat, war der pflaumentrunk vom dm !
    insecure
  • Ich hatte das Problem zum Glück nicht, weil ein Kaffee hat ausgereicht um auf die Toilette gehen zu können und ich hab die ganze ss über 2 Kaffee pro Tag getrunken. Aber was helfen soll... Magnesium. Oder aber auch Leinsamen.
    Ich wünsch dir alles gute für die ss!
    insecure
  • Danke euch 😊
  • Apfelsaft, auch gern naturtrüb, funzt bei mir ganz gut 😉
    insecure
  • Ja magnesium brausetabletten 2-3 ca
    insecure
  • magnesiumtabletten in zitronenwasser 🤗
    insecure
  • Oh super, DANKE EUCH
    Werd mich morgen eindecken und durchtesten 😂
    Gut, dass das mein einziges Problem ist.
  • ansonsten kann ich dir empfehlen morgens zum frühstück ein naturjoghurt zu essen, oder zb kefir trinken, viel trinken und bewegen ohne bewegung keine darmbewegung
    insecure
  • Ps... super, dass du gleich aufgehört hast zu rauchen! Das kann nämlich echt schwer sein. Habe selber 12 Jahre geraucht und erst aufgehört als ich den positiven Test in der Hand hatte 👌🏼 kannst stolz sein.
    insecureMini0112
  • Dörrpflaumen!!! Aber aufpassen mit der Menge...
  • Kefir und Dörrpflaumen mag ich nicht sonderlich bzw. gar nicht.
    Aber ihr habt mir ja schon tolle Möglichkeiten genannt. Da wird bestimmt was funktionieren.
  • Kann mich den Mädels nur anschließen, Zitronenwasser, Apfelsaft auf nüchternen Magen und Magnesium (am besten ein „citrat“ in Kapselform da diese Verbindung bei Verstopfung am besten wirkt 😉)
    insecure
  • Stimmt, leinsamen und joghurt mit äpfeln hat zb bei mir auch noch super geholfen, aber meine nummer eins is und bleibt der pflaumentrunk vom dm hahaa aber aufpassen, da sollst nicht mehr als 200 ml pro tag davon trinken, ich habs mir immer mit wasser verdünnt, spätestens am nexten tag konnte ich wieder aufs wc :D
    insecure
  • Milchzucker 😎
  • Ich bin zb auf entkoffeinierten Kaffee umgestiegen. Natürlich ist da auch Koffein drinnen, aber man muss sich nicht so Sorgen wenn man an einem Tag mal 3 oder 4 trinkt.
    Magnesium hilft natürlich bombig, aber bitte nur in Absprache mit dem Gyn.
    Leinsamen ist ein Hebammenmittel zur Vorbereitung auf die Geburt, da vllt auch vorher mit einer Rücksprache halten.
    Was normalerweise auch gut hilft ist die Ernährung ballaststoffreicher zu gestalten.
  • Muss sagen, dass ich ganz gut damit zurecht komme, dass ich nur noch 1-2 oder gar keinen Kaffee mehr trinke, dass stört mich weniger.
    Vl. muss sich meine Verdauung grundsätzlich umgewöhnen, dass sie nicht mehr „diesen Schub“ morgens bekommt.

    Aber Danke für die Ratschläge.
    FA Termin hab ich erst Anfang Juni wieder aber heute geh ich zur Hausärztin weil mich eine Grippe ereilt hat, vl. kann sie mir diesbezüglich auch weiterhelfen.

    Pflaumensaft von dm und Apfelsaft kauf ich heute gleich mal, da kann ja nix schief gehen 😊
  • Update:
    Danke für den Tipp mit dem Pflaumensaft.
    Schmeckt nicht grade prickelnd aber funktioniert 😂👍
    EvaMaria92
  • Freut mich zu lesen hahaa ja da gebe ich dir recht, meins is es auch nicht, aber wie gesagt, ich schwöre drauf :) :D
    insecure
  • Hallo Mädels ich möchte aufhören zu rauchen 😊 Weil ich mir so gerne ein babby wünsche was habts ihr für tips und tricks ?
  • @Shannon ich hab leider keine Tipps und Tricks. Hab’s nie geschafft. Erst als ich den positiven Test in der Hand hatte, da hat es im Kopf „Klick“ gemacht. Aber ich drück dir die Daumen und wünsch dir alles gute!!!
  • @Shannon kann mich da @Julia. nir anschliessen habs aich des öfteren probiert - mit dem positiven test hat's sofort geklappt.
  • Ich habs vor 2 Jahren mit Nikotinpflaster geschafft.
    Da hat man nicht mehr das Bedürfnis jemanden zu töten.
    Dann gibt's auf Youtube ganz viele Videos die du dir anschauen kannst. Ich fand "Nichtraucher in 90 Minuten" ganz toll. (ich glaube das hieß so).
    Dann gibt's viele verschiedene Apps die dich motivieren können.
    Das wichtigste ist dass du die erste Woche überstehst und dir immer wieder klar machst dass du die Wahl hast. Niemand wird dich zwingen zu rauchen.
    Ich wünsche dir alles Gute, ich hoffe du kannst den einen oder anderen Tipp brauchen 🙂
    Achja.. wenn du es schaffst darfst du dich gerne jederzeit selber loben oder loben lassen (Und wenn es nur für eine Stunde ohne Zigarette ist)
  • Ich hab voriges Jahr im Mai aufgehört und zwar einfach von jetzt auf gleich. Das Packerl war leer und aus wars. Für mich ist es so der einzige Weg aufzuhören. Radikal und ohne reduzieren oder sonstiges. Hatte leider 2017 vor unserer Hochzeit wieder angefangen und davor schon 5 Jahre nicht geraucht. Auch damals hab ich einfach aufgehört. Da macht es irgendwie klick und ich denk mir: So, jetzt hörst aber auf. Es ist sau teuer, du stinkst und es ist total ungesund und das wars dann. War beides mal so :)
  • Ich hab das Buch '' endlich Nichtraucher '' gelesen. Dazu wurde ich in diesem Jahr, wo ich aufgehört hab, operiert. Mittlerweile bin ich 5 Jahre Nichtraucher und so stolz. Jetzt hoff ich nur noch, dass es mein Mann auch noch schafft, auch unserer Kleinen zuliebe. :)
    Toi, Toi, Toi, ich bewundere jeden/jede, der es schafft und der Wille schon so groß ist!!!
  • b279fac0-a64a-11e9-b892-8b55624c366f.jpegJemand erfahrungen mit die Pflaster ?😬
  • Das Buch Endlich Nichtraucher. Wenn es dir hilft ist es recht, wenn nicht hast du nicht großartig investiert. 😊
  • endlich nichtraucher hab ich so oft gelesen🙈wirklich geholfen hat nur der positive schwangerschaftstest. seitdem (1,5 jahre) nicht mehr geraucht, aber ich hab leider noch oft lust auf a tschick🙈🙄
    Katharina78
  • @shannen in der SS ist so ein Pflaster fast schädlicher als 1,2 Zigaretten. Du führst dem Körper ständig Nikotin, also Nervengift zu.

    Bitte kein Pflaster nehmen. Jedenfalls hat mir mein Gyn strikt vom Pflaster abgeraten.
  • @Shannon mir haben die Pflaster geholfen. Ich hab alle nikotinersätze durch. Das war das einzige was mir geholfen hat. Bin leider rückfällig geworden. Anfang August starte ich wieder durch, die Pflaster sind schon daheim. Probiers einfach aus!
  • @Shannon : der „Vorteil“ dieser Pflaster gegenüber den Zigaretten ist der, dass dem Körper nur Nikotin zugeführt wird und die krebserregenden Begleitstoffe wie Teer fehlen. Da Nikotinabhängigkeit nur psychischer Natur ist und es zu keinen relevanten Entzugserscheinungen kommt wäre es besser auch die „Rauchstopp-Therapie“ entsprechend anzugehen. Ich habe 10 Jahre lang 1 Packung am Tag geraucht und dann wegen Kinderwunsch ein Nichtraucher-Seminar besucht. Hat 1 Tag gedauert, während des Seminars wurde nur geredet. Aber nicht darüber wie schädlich es ist (weil das weiß eh jeder) und es wurden auch keine grauslichen Bilder gezeigt (weil das ist eh jedem Wurscht) und Hypnose gabs auch keine :D, war aber sehr interessant und wir mussten alle 40 Minuten eine rauchen. Hat € 100,- gekostet mit Geld-zurück-Garantie. Sprich wenn man innerhalb eines Jahres wieder anfängt gibts das Geld zurück ;). Tja, mit den anderen Teilnehmern habe ich um 17:00 Uhr meine letzte Zigarette geraucht und das wars. Seit 5 Jahren rauchfrei. Und es ist mir auch nicht abgegangen. Keine Nervosität, kein Zittern, kein Guster, keine Aggressionen. Gewichtszunahme leider ja, aber damit kann man leben.
  • @Lavazza1984 darf ich dich fragen welches Seminar das war? Vielleicht das von allen carr?? Hab nämlich schon von vielen gehört, dass dieses Seminar echt was bringt.
  • @Shannon geht's jetzt nur ums aufhören oder sollen die Pflaster als ersatzpräperat in der SS dienen?

    Wenn du vor der SS aufhören willst, probier's einfach.
  • nein nein ich bin ja noch nicht schwanger oder so aber ich möchte aufhören und will es mal mit die pflaster probieren :) wollte wissen ob jemand schon mal was positives geschafft hat mit die pflaster😬
  • @tss : Ja, Das Seminar hieß „Endlich Nichtraucher“ und basierte auf der Methode von Allen Carr. Meine Schwester hat mich darauf gebracht. Sie hat mit dem Buch 6 Monate aufgehört und dann wieder angefangen, sie hat mit mir das Seminar gemacht und ist seither auch nicht mehr rückfällig geworden.
  • @Shannon mir hat der Spray mehr geholfen als die Pflaster, aber da wird jeder anders reagieren....
  • also ich muss sagen es ist jetzt 11:05 und ich habe noch immer keine geraucht und gar kein bock drauf 😬
    Nasty
  • @Shannon : Super, hast jetzt ein Pflaster geklebt?
  • ja das 1 pflaster für heute :)
  • @Shannon ich hab vor 2 Jahren mit dem Pflaster aufgehört. Ich fabd es sehr hilfreich
  • ich habe noch immer keine geraucht und hab das gefühl das es wirklich hilft weil man auch kein verlangen hat danach:)
    Nasty
  • @Shannon und hast du den Tag ohne Zigarette überstanden?! Ich denke, du schaffst das!!! 👍
  • Bin seit 11 Tagen rauchfrei. Nehme die Nicorette Pflaster. Ich muss sagen die helfen - obwohl ich schon noch sehr oft daran denke eine zu rauchen. Es kostet mich sehr viel Kraft und ohne die Pflaster würde ich es sicher nicht schaffen,...
  • @Bella_K habe gestern keine geraucht :) die pflaster helfen 🙌🏻😊
  • Super!!!! Ich gratuliere euch @Shannon und @Fany das ist super!!!! 👍👏👍👏Ich habe ohne Hilfsmittel aufgehört beim letzten Mal. Und die Gedanken an eine Zigarette werden bleiben aber sie werden viel viel seltener! Eine Arbeitskollegin hat mir erzählt, dass sie vor 28 Jahren aufgehört hat und immer noch hin und wieder an eine Zigarette denkt...
    aber, es wird wirklich viel besser, bei mir werden es im September 2 Jahre - und ich finde, ihr könnt auf jeden einzelnen Tag stolz sein! Mir hat auch gut die rauchfrei App geholfen, bei der sieht man seine Erfolge!
  • ella87ella87

    819

    Symbol
    bearbeitet 16. Juli, 11:00
    Ich hab vor 4,5 Jahren aufgehört. Hab mir am Anfang am Wochenende Zigarillos erlaubt. Hab mir immer so eine 5er Packung fürs Wochenende gekauft. Richtig geschmeckt haben sie mir nie, also hab ich das nach ein paar Monaten auch gelassen. Dann ist allerdings mein Papa gestorben und der hat auch Zigarillos geraucht und aus einem Gefühl der Verbundenheit hab ich dann auch 2,3 geraucht und dann richtig arg Durchfall davon bekommen. Danach hab ich keine mehr angerührt 😂Ich hab noch welche von ihm zu Hause, aber rauchen will ich sie nicht, das ist mir echt vergangen 😂Manchmal hab ich schon noch Lust, aber das ist nicht so schlimm und vergeht wieder.

    So eine App habe ich auch! War hin und wieder sehr hilfreich und hat mich motiviert 😊37f61810-a7a8-11e9-b892-8b55624c366f.jpeg
  • @Bella_K hihi, cool 😁Das ist schon ein bisschen motivierend, vor allem wenn man sieht, wie viel Geld man gespart hat.
  • @ella87 ja total 😀 ich war jetzt ganz schockiert, weil mir jemand erzählt hat, dass eine Packung weit über 5 eur kostet mittlerweile 😳 bei mir waren es glaube ich noch 4,60...
  • Ich habe auch immer geraucht, 12 Jahre ca. und durchschnittlich eine Packung am Tag. Irgendwann hab ich dann mit E-Zigarette angefangen, anfangs mit Nikotin, dann ohne, dann wieder mit, wenn es stressig war, habe ich wieder geraucht... Geholfen hat letztendlich schwanger werden, ich würde es nicht übers Herz bringen, das meinem Baby anzutun, reicht eh der Passiv-Rauch, den man zwangsläufig immer wieder mal abbekommt und der Feinstaub in der Stadt. Ich hoffe, ich fange nicht irgendwann wieder an, ich möchte keine nach Zigaretten stinkende Mama sein :( Aber Lust auf eine Zigarette habe ich immer wieder mal, zum Glück vergeht das wieder schnell.
  • Tag 12 rauchfrei - seit 2 Tagen nehme ich auch kein Pflaster mehr. Es fällt mir sehr schwer. Ich befinde mich mitten in einer ICSI und habe deshalb aufgehört,....
    die App hab ich auch 😉
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Triff Mamas der Community in:

Wien Niederösterreich Oberösterreich Salzburg Vorarlberg Steiermark Kärnten Tirol Burgenland