IUI und richtiges Timing

Hallo ihr Lieben! Ich stecke gerade kurz vor der 4. IUI. Irgendwie wird man mir der Zeit immer ungeduldiger und möchte möglichst optimieren, damit es hoffentlich endlich klappt. Der Follikel ist heute (Freitag) 16 mm groß (13. Zyklustag). Bisher haben wir immer bei höchstens 18-20 mm ausgelöst und nach 24h inseminiert. Diesmal würde es auf einen Sonntag fallen. Die Klinik hat mich aber für Montag bestellt. Ich bin etwas skeptisch und befürchte, dass es leider zu spät sein könnte, weil der Folli bereits gesprungen sein kann und somit hätten wir auch keinen richtigen Versuch. Weil wenn der Folli pro Tag etwa um 2 mm wächst, dann wäre er bis Montag bereits bei 22 mm und ich habe gelesen, dass sie ab 20 mm schon von selbst springen können. Hat wer ähnliche Erfahrungen gemacht? Würdet ihr trotzdem die IUI durchziehen? Die Ärzte betonten, dass die Eizelle sowieso noch eine Weile nach dem Eisprung befruchtungsfähig ist (12-24h), was natürlich auch stimmt, aber ich vermute, dass obwohl man trotzdem noch eine Chance hätte, schwanger zu werden, insgesamt die Chance etwas geringer sein müsste, weil man ja die Samen erst später einführt und diesen insgesamt ein kürzerer Zeitraum zur Verfügung steht, die Eizelle zu befruchten. Meine Angst ist, dass die Klinik es in Kauf nimmt, meinen Zyklus einfach in den Sand zu setzen bzw. mir aus eigenem Comfort nur suboptimale Lösung anbietet und dies als "alles normal" verkaufen möchte. Oder vielleicht übertreibe ich und liege völlig falsch? Was meint ihr? Ähnliche oder ganz andere Erfahrungen/Überlegungen? Bin für jedes Feedback/Erfahrung dankbar!

Kommentare

  • Was würde denn dagegen sprechen am Sonntag GV zu haben vorsichtshalber um einen ev Eisprung nicht zu verpassen? Und dann die Insemination am Montag zu machen, so nach dem Motto doppelt hält besser?
  • GV bringt bei uns nichts, habe längst die Hoffnung verloren. Es ist übrigens eine Karenzzeit einzuhalten vor der IUI, damit es dann am Montag genug Spermien gibt. Da scheiden sich auch die Geister, wie lange diese Karenzzeit sein sollte (ob 2 oder 3-5 Tage).
  • Dann würde ich auf die Klinik vertrauen und wenns wieder nix ist IVF/ICSI als nächstes in Betracht ziehen. Warum werden überhaupt so viele IUIs gemacht? Seid ihr nicht im Fond für eine IVF/ICSI oder war es euer Wunsch IUI zu versuchen?

    Macht deine Klinik keine IUI am Sonntag? Wenn dem so ist, kannst es eh nicht ändern. Dann musst bis Montag warten und das Beste hoffen. Wenn IUI schon am Sonntag gemacht wird und ihr trotzdem erst am Montag Termin habt, würde ich schon drauf bestehen dass ihr am Sonntag die Insemination habt. Immerhin zahlts das eh selbst und habt ja wohl das Recht das selbst zu bestimmen.

    Wir hatten vor der ICSI eine Spritze, die den ES verhindert hat und 35.5 Stunden vor der Punktion dann Auslösen mittels einer anderen Spritze. Ob das bei IUI geht weiß ich aber nicht.
  • Wir wären schon im Fond und werden wahrscheinlich mit nächstem Zyklus auf IVF umsteigen! Interessant klingt das mit der Spritze, die den ES verhindert, wusste nichts davon. Bekommt man die immer vor der ICSI?
  • Ja muss sein. Ab Zyklusbeginn spritzt man Hormone. Dann hat man 2 x Ultraschall wo geschaut wird wieviele Follikel wachsen und wie groß sie sind. Dann wird eine Spritze verabreicht die dem ES verhindert und zum richtigen Zeitpunkt wird der ES ausgelöst und exakt 35,5 Stunden später werden die Follikel abpunktiert. Dann wird je nach Samenqualität entschieden ob IVF oder ICSI gemacht wird. Wenn die Follikel zu früh springen bleibt ja nix mehr zum Punktieren übrig.
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Auf BabyForum.at kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Triff Mamas der Community in:

Wien Niederösterreich Oberösterreich Salzburg Vorarlberg Steiermark Kärnten Tirol Burgenland