Angst vor weiterer Fehlgeburt

Hallo ihr Lieben,

möchte euch kurz von mir erzählen.
Ich bin 30 Jahre alt und hatte im Oktober 18 einen Frühabort in der 7 Ssw. Im Jänner heuer dann das gleiche wieder in der 6 Ssw. Jeweils ohne Ausschabung.

Nun bin ich wieder schwanger, in der 9 Ssw MuKipass wurde ausgefolgt, nur die ist das ganze für mich nur eine Zitterpartie aufgrund der vergangenen Geschehnisse. Einen Tag freu ich mich, am nächsten Tag heule ich nur vor lauter Angst.

Dazu kommt noch, dass ein kleines Hämatom auf der Gebärmutter diagnostiziert wird, welches mit Utrogestan behandelt wird.

Hat jemand Erfahrungen diesbezüglich?

Kommentare

  • @Lilalines hallo vorab mal ein vorsichtiges Gratuliere zur SS (:
    Es gibt bereits 2-3 Threads zu dem Thema wo schon viel Erfahrungen von anderen Userinnen berichtet wurde falls du da mal reinlesen / schreiben magst.

    Ich hab im Oktober letzten Jahres ein Baby verloren, zum Glück auch natürlich abgegangen und bin ebenfalls echt schnell wieder schwanger geworden und *aufholzklopf* es ist alles gut gegangen. Bin jz in der 24 Woche und die kleine entwickelt sich hervorragend.

    Deine Ängste sind ganz natürlich aber werden mit der Zeit bestimmt besser .. du musst nur versuchen (auch wenn sich das schwer anhört) positiv in die Zukunft zu blicken. Du hast ne Menge durchgemacht und an Erfahrung mitgenommen (auch wenn man solche Erfahrungen lieber auslassen würde..)
    Versuch die ss zu genießen soweit es geht und sprich über das erlebte.
    Vl auch mit deinem Mann/ Freund ? Mir hat das irrsinnig geholfen da wir ja beide betroffen waren. Aber auch hier im Forum hab ich viel gelesen und mich austauschen dürfen was ma echt gut getan hat!

    Bzgl. Medikamente kenn ich mich leider überhaupt nicht aus aber vl. gibts da schon ein Thema dazu ?

    Alles liebe und eine fade Schwangerschaft wünsch ich dir (:
  • @Lilalines
    Hallo! Tut mir leid was du durchmachen musstest und ich hatte auch 2. Späte aborte im 1. Trimester bevor ich nun in meiner 3. Schwangerschaft bin und in einem Monat erwarte zu entbinden :)

    Angst hatte ich bis zur 20. Woche, beim Organ screening, als da alles gut war, konnte ich mich endlich entspannen, leider habe ich das nichtmal nach der 12. Woche geschafft, die Verluste haben mich einfach so stark geprägt.


    Aber wie soizburgerin schon geschrieben hat, denke positiv! Sei dankbar dafür dass dein Körper so toll funktioniert, dass du schon drei mal schwanger werden dürftest,bei manchen Frauen beginnen hier schon die Schwierigkeiten und die Trauer! Versuch alles um in deinen Körper und in dein Baby vertrauen zu gewinnen, ich denke es hilft wenn du dir nochmal bewusst machst, dass späte aborte und Fehlgeburten sooooooooo häufig sind und das leider auch Teil der Natur ist, zum Kinder bekommen gehört das für viele Frauen leider dazu.(auch wenn es so unfair ist) Aber du bist schon so stark dass du es nochmal versucht hast, jetzt schaffst du es auch durchzuhalten bis du deinem Körper endlich genug vertraust und weißt dass alles gut geht :)

    In diesem Sinne alles alles gute und jeden Moment den du genießen kannst genieße. Und die Momente in denen du Angst hast, lass sie zu. Mit unserer vor Geschichte gehören diese Momente eben dazu zur Schwangerschaft. (die positiven sollten aber wenn es irgendwie geht mehr sein, und sonst kann ich therapeutische Hilfe auch empfehlen aus persönlicher Erfahrung)
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Auf BabyForum.at kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Triff Mamas der Community in:

Wien Niederösterreich Oberösterreich Salzburg Vorarlberg Steiermark Kärnten Tirol Burgenland