Mitwachsendes Babybett - Schlafen Baby

Ihr Lieben,

vielleicht hat ja jemand einen Geheimtipp beim Thema mitwachsendes Babybett.

Wir hätten gerne eines, das sowohl als Beistellbettchen am Anfang genutzt werden kann, als dann später auch als Babybett und noch später vielleicht sogar erweiterbar ist zum Kleinkind-Bett.

Am liebsten hätten wir ein ovales/abgerundetes - die, die ich gesehen habe, beginnen alle bei 600 € und haben oft noch die Erweiterungen gar nicht dabei (ich würde gern einmalig alles kaufen, bevor es dann in 1-2 Jahren wieder mühsam wird, nachzukaufen).

Die meisten sind ja eckig und nur höhenverstellbar und dann gar nicht als Beistellbettchen (also halb offen) gedacht..

Außerdem freue ich mich, wenn es Tipps zum Zubehör gibt - ich nehme an, Naturfaser-Decken wären das beste für die Kleine? Gibt es da auch irgendeinen Babyshop, der von der Qualität / Nachhaltigkeit / Gesundheitlich unbedenkliche Waren verkauft? (ich bin nämlich immer wieder schockiert, mit wie viel/billigem Plastik Babysachen ausgestattet sein dürfen....)

DANKE euch vorab :-)

Kommentare

  • Kate_87Kate_87 Symbol

    7,098

    bearbeitet 9. Mai, 09:44
    Du kannst bei den meisten Gitterbetten die Gitter abnehmen. Sprich: eine Seite abnehmen, ans bett stellen. Später die seite wieder drauf und fertig. Und du kannst auch bei sogut wie allen Gitterbetten ein kleinkindbett draus machen.

    Von den ovalen Betten rate ich persönlich stark ab. Sieht definitiv nur gut aus, ist aber keines Wegs praktisch. Ich hab mir bei meiner Tochter ein Stokke Bett eingebildet. Eh schon das normale und nicht das mini. Ende der Geschichte war das sie mit 9 Monate sogut wie nicht mehr ins Bett gepasst hat und bei jeder Drehung angestoßen ist oder die Beine raus hingen. Im Endeffekt haben wir das Bett dann verkauft und ein normales Gitterbett gekauft. Das war echt 100 zu 1!!
    Das haben wir dann später auch zu einem kleinkindbett umfunktioniert.
  • @schneehase187
    wir haben ein ComfortBaby 7in1 Bett (Modell von 2016) und sind sehr zufrieden.

    anfangs hatten wir das kleine runde bett als beistellbett (durch die rollen konnten wir es auch im wohnzimmer verwenden), dann haben wir es zu einem ovalen bett umgebaut, einen gitterteil ausgebaut um es als beistellbett direkt am elternbett zu verwenden.

    meine tochter ist jetzt 2 jahre alt und hat platzmäßig noch genug spielraum, zur zeit wird es wieder mit allen gittern verwendet, in den nächsten monaten wollen wir es aber zum kleinkindbett umbauen und eine gitterseite abnehmen.

    es ist günstiger als das stokke und im gegensatz dazu als baby- und kleinkindbett nutzbar.
  • Also .. ich bin noch am überlegen und wäre aktuell auch beim Hersteller babybay.. mit Umbau und Matratze.. kostet auch um die 600 Euro.. bin aber interessiert.. was die anderen noch für Vorschläge haben.. wir haben leider recht wenig Platz.. daher soll das beistellbett auch als stubenwagen genutzt werden lg
  • @vonni7
    Hast Du das direkt bei comfortbaby gekauft?

    Ich denk mir ja, man baut dann nicht jeden Abend um (zB wenn man den Laufstall im Wohnzimmer haben will, und dann das Bettchen am Abend, usw.) - aber wenn ich es die ersten Monate als Beistellbett und dann als eigenes Bettchen im Kinderzimmer/später Kleinkindbett verwenden kann, wäre das schon super genial.
  • @schneehase187
    ja, direkt online bei comfortbaby bestellt, es hat alles geklappt und auch nicht zu lange gedauert.

    das stimmt, täglich umbauen wär zu mühsam 😊 aber wir haben nie einen laufstall gebraucht und wie gesagt das runde babybett ins wohnzimmer gerollt bei bedarf.

    zur größe muss aber auch noch erwähnen dass mein kind eher zu den kleineren zählt (sie schläft auch gerne quer und mit „kontakt“ zu den gitterstäben) und wir ab dem alter von 3 od. 4 jahren dann in ein großes bett wechseln werden.
  • Wir haben ein Massivholzgitterbett und nutzten/nutzen es wie von @Kate_87 beschrieben.
    Ich kenne viele die das Beistellbett nur kurz genutzt haben und dann noch ein Gitterbett kauften.
    Für uns war/ist das Gitterbett die beste Lösung- die ersten 8 Monate stands direkt an meinem Bett, danach wurde es ins Kinderzimmer gestellt.
    Für tagsüber hatten wir ein Laufgitter als Schlaf und Spielgelegenheit.
    Wir haben überall Träumeland- Matratzen und zum Schlafen haben wir nach wie vor einen Schlafsack (Decke wird bei uns mit fast 17 Monaten nicht gut gefunden)
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Auf BabyForum.at kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Triff Mamas der Community in:

Wien Niederösterreich Oberösterreich Salzburg Vorarlberg Steiermark Kärnten Tirol Burgenland