Kind isst nur Süßes

kawaii_kiwikawaii_kiwi Symbol

1,205

bearbeitet 28. April, 17:00 in Ernährung & Stillen
Hallo,

bräuchte bitte mal wieder euren Rat: mein Sohn (3.5 J) isst seit einer Weile überhaupt nichts "Anständiges" mehr - zumindest daheim nicht. Im Kiga scheinbar doch. Egal was ich koche und ihm anbiete - alles findet er (wörtlich) ekelig. Ich versuche großteils gesund zu kochen, wenig fett, viel gemüse etc. Aber er isst überhaupt kein Gemüse (höchstens Erbsen), kein Fleisch, kaum Kartoffeln (Pommes gehen aber da auch nur extrem wenige) und minimal Obst (Erdbeeren, Wassermelone, Banane). Blanken Reis und Nudeln gehn auch noch. Saucen gar nicht. Wasser trinkt er auch nicht mehr - nur mehr Saft. Es macht mich wahnsinnig. Ständig Fragen nach Süßigkeiten, Kuchen und Säften. Ich hab eingeführt, dass er sich einmal am Tag was Süßes aus der Lade aussuchen kann aber mehr nicht. Trotzdem kommen da halt Wünsche nach Grießkoch (wo nur die Kakaoschicht gegessen wird o.ä.) usw. Wir sind grad im Urlaub, er sucht sich im Lokal was aus und ISST ES NICHT, fragt aber gleich nach Eis oder so. Es nervt so derart 😑 und ich will nicht, dass er sich von dem Schei... ernährt. Was würdet ihr machen? Süßes gänzlich streichen? Ähnlich verhält es sich mit dem Fernsehen aber da wird abgedreht nach 30 min. Hab echt keine Nerven mehr für dieses Theater 🙄

Kommentare

  • riczricz Symbol

    2,541

    bearbeitet 28. April, 17:08
    Noch haben wir das Thema zum Glück noch nicht.
    Aber ja, ich würde es komplett streichen. Auch wenn's für einen selbst schwierig ist, aber bei mir gäbe es dann einfach gar nix Süßes mehr zuhause. Kein Nachtisch, keine Nascherei zwischendurch, keine Süßspeisen, kein Saft.
    Und zwar so lange bis wieder einigermaßen normal gegessen wird.
    Klingt hart, aber ich würde das so machen. Hätte nämlich auch keine Nerven dafür 😬 wünsche dir dass du dich nicht mehr lange damit ärgern musst und dein Sohnemann bald wieder isst ✊🏻
  • Mini (4) möchte zur Zeit auch nur Süßes.

    Diese Phase hatten aber tatsächlich alle drei in dem Alter und daher lasse ich ihn erst mal.
    Die zwei Großen haben auch wieder aufgehört und angefangen normal zu essen.

    Mit dem kompletten Verbot von Süßem habe ich ganz schlechte Erfahrungen gemacht. Ich habe mir mit 16 sämtlichen Süßkram rein gestopft den ich finde konnte.

    Vielleicht findest du einen Kompromiss für euch beide?
    Statt Schokolade probiert er Mal getrocknete Früchte. Kaufe eher Süßes Obst.
    Backe ihm Bananenbrot.

    Meine hatten alle einen ordentlichen Wachstumsschub mit 4.
  • Hmm Schoki isst er eigentlich gar nicht. Eher Gummizeug und Lutscher. Hab vor einer weile eher immer die mini haribo sackerl gekauft damit der konsum kontrolliert werden kann. Leider artet es halt extrem aus momentan. Wenn er wenigstens keinen Saft trinken tät. Ich bin selber auch ganz extrem auf süßes aber ess neben ihm nix bzw hat sichs bei mir sehr gebessert seit ich davon eh nur Blähungen bekomm. Trockenfrüchte will er nicht. Manchmal Rosinen aber sonst nix. Joghurt auch nur die grausligen gesüßten. Schwierig. Aber vlt sollt ich wirklich eine weile auf null reduzieren und dann halt zwischendurch mal irgendeine Kleinigkeit. Fruchtschnitten oder Quetschies (nur mehr gekaufte) isst er gerne, da hab ich weniger schlechtes Gewissen wenn ers isst aber gut sind die ja auch nicht.
  • @Mutschekiepchen aber ich denk als 4fach Mama wirst dich sicherlich gut auskennen wenn du sagst alle hatten die Phase
  • @kawaii_kiwi

    Wie gesagt, sie hatten das alle mit dem Alter und plötzlich brauchten sie eine Kleidergröße mehr.
    Also für die Länge nicht Breite :D

    Es gibt Verdünnungssaft mit viel weniger Zucker. Vielleicht trinkt er dir das?

    Oder du arbeitest mit Stickern.
    Viele Obstsorten haben diese kleinen Sticker drauf. Für Gemüse kaufst du welche. Hat er 5 Obst und Gemüsesticker darf er war Süßes 😊
  • @kawaii_kiwi mein großer hatte diese phase auch so um die 4 jahre rum. wenn es mich jetzt nicht täuscht hätte ich irgendwo mal gelesen, dass sich in diesem alter die geschmacksknospen für süßes auf der zunge voll entwickelt haben und somit "fliegen" fast alle in dem alter auf süßes (es sei denn, die kinder haben noch nie süßes gegessen und mit süßem mein ich hier jetzt wirklich naschereien) ;)

    hier hätt ich einen artikel gefunden mit beispielen wie du naschereien nicht vollkommen verbieten musst. vielleicht ist eine passende methode für euch dabei ;)

    https://www.wireltern.ch/artikel/wenn-das-kind-nur-suesses-isst-280
  • Saft haben wir auf die Hauptmahlzeiten reduziert. Dazwischen gibt es nur Wasser. Am liebsten würd ich ihn noch weiter einschränken aber mein Mann liebt ihn.

    Bei uns gibts keine Nachspeise wenn die Kinder nicht zumindest ein bisschen essen. Wenn es ihnen nicht schmeckt können sie ein Butterbrot oder so was haben. Sie müssen auch nicht aufessen.

    Ich glaub aber auch dass es eine Phase is.
  • Wah ja ich könnte auch langsam durchdrehen, meine Tochter ist 3 Jahre und 4 Monate und ich hör teilweise im halbstunden Takt "ich will was essen" natürlich nur Nascherein nichts richtiges. Sie isst bei den Hauptmahlzeiten allerdings auch immer etwas normales, wenn auch nicht viel für ihre Verhältnisse. Sie war früher ein Kind das sehr gerne gegessen hat.

    Ich habe es so geregelt das sie zwei Sachen am Tag haben darf. Das weiß sie eigentlich, trotzdem jammerts ständig.
    Eine zeitlang hat sie mir das Obst jetzt nur gegessen, wenn ichs in einen Fruchtzwerg gemischt hab. Mittlerweile geht's wieder öfters ohne.
    Zuhause gibt's nur Wasser, unterwegs auch mal Saft.

    Ich hab das Gefühl vorallem wenn ihr langweilig ist mag sie etwas essen... Wenn wir unterwegs sind fragt sie sehr selten.

    Sie geht noch nicht in den KiGa.

    Das selbe ist mit Fernsehen. Das will sie auch sehr oft. Darf sie nach dem Mittagessen wenn der kleine schläft.

    Und wenn sie etwas zum naschen Oder Fernsehen will dann sagt sie das nie lieb mit Bitte sondern brüllt herum "gib mir einen Schlecker!" zb. Das hasse ich gleich noch viel mehr, diesen Umgangston.
  • Scheint normal zu sein in dem Alter 🙄 Mein Sohn ist 4,5 und könnte auch nur Süßkram essen. Ist extrem heikel bei den Mahlzeiten. Nudeln, Kartoffeln, Wurst und Brot gehen immer, alles andere, naja. 🤣 Ich lass ihn da jetzt einfach mal, verbieten oder streichen tu ich nix, das geht bloß nach hinten los.
  • Ja bei uns auch so ähnlich. Martin wird 4, in Moment würde er sich am liebsten von Kakao und Eis ernähren 😅 aber wir haben da klare Regeln und da gibt's auch keinen Kompromiss. Er issdt auch wahnsinnig viele zwischensnacks - nicht immer sehr gesund. Er ist aber generell ein haglicher esser: Obst nur Banane, Gemüse nur Gurke und Erbse. Seh das aber auch sehr entspannt. Ich zwinge ihn zu keinem essen, im Kiga müssen sie kosten und somit hoffe ich dass er langsam vielfältiger ist...
  • Bei uns auch das gleiche Spiel....
  • Ich war aber als Kind auch extrem heikel, kann das daher irgendwie nachvollziehen. Ich mach’s jetzt immer so, dass er zumindest kosten soll von allem. Und wenn er brav isst, dh nicht nur rumstochert und nörgelt dabei, bekommt er nachher eine Nachspeise sonst nicht. Saft gibts nur Verdünnungssaft (da tu ich Zitronensaft hinein), fertiges Joghurt (Müller mit der Ecke usw) kauf ich nicht mehr sondern mach ich selber mit Äpfel oder Bananen drinnen und Ovomaltine oben drüber. Und ich kann ihm Gemüse ganz gut unterschieben, zb bei den Kartoffelpuffern Karotte oder Zucchini rein.Auch nicht optimal, aber besser als nix.
  • Hier ist's ähnlich, Tochter ist 3,5 - Süßes geht immer! Ernährung ist leider sehr Kohlehydratlastig - sprich Nudeln (ja keine Sauce, nur etwas Butter und Salz), Kartoffeln (in jeder Form), Palatschinken und Kaiserschmarn, Fritattensuppe und Süßes; das haben wir bis Ostern erfolgreich auf eins nach dem Mittagessen eingeschränkt; momentan dank diverser "Nesterl" ist's etwas mehr! Aber: wenigstens isst sie Obst - Erdbeeren, Kiwi, Banane, Apfel, Orange und da nicht wenig.....
    wasser trinkt sie gern und viel, geb ihr aber auch manchmal Saft verdünnt oder als Abwechslung mildes Mineral (vl wär das ja eine Idee???)
  • Ach ja: und wenn Süßes ganz wehement ohne bitte eingefordert wird, gibt's nix! Und ja: es nervt gewaltig, vor allem die "Schreierei und Jammerei" die dann folgt!
  • CorniCorni Symbol

    3,192

    bearbeitet 28. April, 23:17
    Ich kann auch ein Lied davon singen. Die Große ist auch vier. Das Problem bei uns ist, dass die Kleine (knapp 2) dann auch mitnaschen mag.

    Bei uns gibt's Saft nur zum Mittagessen. Dann auch eine kleine Nachspeise (derzeit Osterschoko, bei der Oma selbst-gebackenes), wenn sie wenigstens ein bisschen was vom Mittagessen gegessen hat.
    Sie isst auch sehr KH-lastig. Die Kinderärztin hat gemeint, dass das in dem Alter ok ist.
    Obst isst sie auch gerne, aber da schau ich schon auch, dass es nicht zu viel wird, weil Fruchtzucker ist ja in Massen auch nicht gut...
  • Hier, noch ein 4jähriger Süßtiger! Erst seit wenigen Monaten isst er zumindest ein paar Obstsorten und so langsam hab ich den Süßkram ersetzen können.
    Kartoffeln in jeder Form, Reis trocken, Nudeln in Joghurt eingetunkt. Und Suppe mit Backerbsen. Mehr Auswahl braucht mein kleiner Gourmet nicht 🙄
    Ich hab aber aufgehört, für ihn extra zu kochen. Gibts ne Reis- oder Kartoffelpfanne zb, darf er sich rauspicken was er will. Direkt nach dem Essen verlangt er zum Glück nichts Süßes, das will er als NM-Snack. Ich richte ihm einen kleinen Teller mit Obst her, Nüsse, Dinkelwaffel, kleine VK Kekse oder maximal ein Stück Schokolade oder Gummizeugs. Das reicht ihm. Früher hätte er alles bis auf die Schoko stehen lassen.
    Saft trinken meine Kids zum Glück überhaupt nicht.
  • Meine Tochter 4,5 hat auch immer wieder solche Phasen. Allerdings nur tageweise. Dann isst sie tagelang nur Salatgurke (als einziges Gemüse)

    Von strikten verboten halte ich persönlich nichts.
  • meine maus (4) ist auch so. da ich nicht will, dass sie sich irgendwann dumm und doof futtert mit süßzeug, bekommts eigentlich auch immer als nachspeise was. oder wenns kuchen gibt usw. bei ihr kommt mir aber vor, je mehr sie bekommt, desto mehr bettelt sie.
    momentan hauts ihr genarell den vogl raus und deswegen wurde sämtliches süßes gestrichen. das is für sie aber auch voll ok. da is die geschichte am abend, die momentan auch gestrichen is, viiiel schlimmer.

    zu trinken gibts nur wasser, ab und zu beim einkaufen bekommts einen multivitamin saft, den daheim dann auch wer anderer trinken darf. der schmeckt ihr nur auswärts 😂
    beim essen generell is sie auch ausgestochen, wobeis momentan echt viiiiiel besser is *aufholzklopf*
    aber ich koch für sie auch nimmer extra - ausser ich weiß, es is was dabei was ihr wirklich garnicht schmeckt.

    ich find, grad in der phase, sind konsequenzen sehr wichtig. und auch, dass man sie wirklich durchzieht. sobald die kinder merken, dass du zwar am vortag dies und das verbietest, aber sie am nächsten tag alles wieder bekommen, weil die wieder so zuckersüß sind, wirds nie besser.

    und ich bin mit sicherheit keine obergesunde mama und schau auf jedes gramm zucker. aber wer naschen will, muss einfach auch was gscheides im bauch haben. und das verstehen unsre lauser schon 😏
    ricz
  • Bei uns gibt es Wasser immer , das steht bereit, damit Sie aber mehr trinken, gibt es etwas saft , mit ganz viel Wasser! Dann stört es mich nicht!

    Süßes gibt es bei uns täglich- wenn sie brav was ordentliches gegessen haben, aber immer als Nachspeise, nie so! Also wenn es sie nschnittsgs zb auf süßes lustet, dann sag ich, ja kannst du haben, wenn du davor einen Apfel zb isst, dann ist es schon nicht so eine große Menge und davor gabs was gesundes!

    Aber ich kann nicht wirklich mit reden, meine Essen zwar einmal mehr oder weniger mittags, bzw suchen sich nur das raus was sie mögen aber sie essen gerne obst und Gemüse in roher Form, also seh ich das ganze nicht so streng...
  • Hmm irgendwie dürfte es vielen so gehen. Das beruhigt sehr. Mir ists jetzt im Urlaub aufgefallen wie wenig er so isst. Ein paar Gaberl mit nudeln, 3 Löfferl Reis. Eine halbe Pizzaschnitte. Ich bin auch froh dass er im Kiga brav isst, da ists dann zuhause eh ganz ok wenns weniger ist. Saft kauf ich auch Verdünnungssaft zuckerreduziert (ich persönlich find den zwar grausig aber ok) nur sogar da kommt "Wasser nicht!" Einmal hab ich ihn den Sirup kosten lassen weil ich gehofft hab ihm grausts aber nix. Hoffentlich wirds bald besser 😊
  • Hab auch so ein süsses Exemplar daheim. Früher hat er wirklich alles gegessen. Jetzt kann ich die "normalen" Sachen an einer Hand abzählen. Gibts allerdings die isst er wie ein Drescher. Gibts die nicht ist schon nach 1-2 Bissen genug. Kosten tut er nicht. Er entscheidet schon vorher ob er was mag oder nicht (keine Ahnung welche Kriterien da entscheiden) Allerdings liebt er Obst in jeder Form. Aber Süsses ginge echt immer. ABER er fragt und wenn ich nach so und so vielen Keksen sag es ist genug, dann wird das auch akzeptiert. Eine Freundin hat bei ihrer mit dem Essen von Anfang an recht ein Tamtam gemacht. Süsses gab es ewig nicht. Inzwischen klaut sie sich bei Treffen/ Festen in unbemerkten Momenten immer Süßes und stopft sich voll. ...auch nicht so das Wahre....
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Auf BabyForum.at kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Triff Mamas der Community in:

Wien Niederösterreich Oberösterreich Salzburg Vorarlberg Steiermark Kärnten Tirol Burgenland