Trinkmenge 1/6 Körpergewicht? Muttermilch

Hallo, meine Tochter 10mo ist gerade krank (sehr starker Husten u Schnupfen) u erbricht min 1x tägl nach dem stillen. Pumpe nun ab da es mit vorkommt als täte sie sich hier leichter mit husten u trinken. Wie ist das mit der benötigten Flüssigkeit pro Tag? Habe gelesen 1/6 vom Körpergewicht?? Zählt da auch das Wasser in den Breien dazu? Wasser Pur/Tee zu den Mahlzeiten biete ich zwar an immer aber da Trinkt sie nur paar Schluck. Sie isst schon:
o in der Früh Muttermilch (im Moment 125ml abgepumpt, sonst 1 Brust) und Brotstücke mit Rapsbutter
O am Vormittag wie in früh nur ohne Brot
O mittags ein Brei mit Fleisch, Gemüse , Kartoffel oder ohne Fleisch so 190g da biete ich Wasser an
0 zwischen Mittag u jause meist wie Vormittag
O jause Getreide Obst Brei mit anbieten von Wasser
O ca 2 hStunden vorm Abendessen wie Vormittag
O abendbrei milchfrei mit 135-150 ml oder mit weniger Wasser u dafür Muttermilch vermischt mit bissi Früchte drin u Hirse

Wie macht ihr das wenn eure mausis verkühlt sind u ca 1x am Tag im Schwall Erbrechen? Arzt meinte ist normal wenn Schleim sich löst u hinten runter rinnt dass sie sich recken....im Internet hätte ich das gefunden :04da23a0-63eb-11e9-b0c1-790f7ab906b5.jpeg was mir sehr viel vorkommt...meine Tochter hat 8200g.

Ansonsten aus Erzählungen weiß ich von anderen Muttis sie stillen bei Gleichaltrigen oft nur in der Früh u am Abend u zur beikost trinken Kinder oft in Summe über Tag ca 2 wasserfläschchen (in Summe 500ml)

Danke euch

Kommentare

  • Einmal am Tag erbricht sie hald im Moment im Schwall meist in der Früh oder am Abend beim trinken 😔
  • Da zählt alles dazu - auch Wasser im Brei zb; in Obst ist teilweise auch viel Wasser.... so lange sie noch was trinkt, brauchst du dir glaub ich keine Sorgen machen
  • Wenn sie krank sind, kann es auch sein, dass sie nicht ganz so viel trinken und essen, weil sie nicht so großen Appetit haben.
    Wenn man zum Essen immer auch was zum Trinken anbietet, passt das sicher 😊.
    Gute Besserung.
  • Im Internet findest du viele verschiedene Angaben zur optimalen trinkmenge. Das was du da gefunden hast mit 1/6 des körpergewichts gilt bis zum 4. Monat...

    Generell sind das nur grobe richtwerte. Die Tochter meiner Freundin ist so alt wie meine, Jahr, isst und trinkt viel mehr und ist trotzdem ein kg leichter. Wie auch bei erwachsenen arbeitet der Stoffwechsel nicht bei allen Kindern gleich.

    Außerdem ist es völlig normal, dass Kinder die krank sind weniger essen/trinken als gesunde. Das erbrochene schaut oft mehr aus als es ist und wenn sie weiterhin trinkt und Appetit hat, würde ich mir keine Sorgen machen. Wenn der Zustand länger anhält aber ev mal beim KiA anrufen und fragen ob du vorbei kommen sollst.
    Gute besserung!
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Auf BabyForum.at kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Triff Mamas der Community in:

Wien Niederösterreich Oberösterreich Salzburg Vorarlberg Steiermark Kärnten Tirol Burgenland