Baby will keine Flasche

Hallo ich stille mein 4 monate altes baby voll . Ich habe ihm ab und zu die flasche gegeben so für unterwegs.. plötzlich wollte er nicht mehr. Ich habe geglaubt er will nur nicht kalt trinken.. habe ihm dann warme angeboten.. will er auch nicht. Aber er hat davor die avent akzeptiert und getrunken.. habe alle fläschen probiert er will einfach nicht.. würgt sofort. Habe auch meinen mann füttern lassen habe den raum verlassen.. funkt einfach nicht.. ich stille voll mit stillhüttchen..

Habt ihr vl tipps wie ich ihn doch dazu bringen kann.. ich weiß ja nicht mal wie ich dann mal abstillen soll wenn er jz schon keine flasche will...

Kommentare

  • AsunaAsuna Symbol

    3,786

    bearbeitet 19. April, 20:32
    Jedes Füttern mit künstlichem Sauger birgt die Gefahr einer Saugverwirrung. Warum möchtest du die Flasche geben? Das natürliche Abstillalter liegt bei 2-7 Jahren. Ich kenn kein Kind das nicht irgendwann abgestillt werden konnte.
    Dein Kind ist noch so klein, abstillen wär da wirklich noch nicht notwendig :)
    Zufüttern geht dafür auch stillfreundlich.

    Mein kleiner nimmt zb weder Flasche noch Schnuller.
    Mely
  • @minaas willst du jetzt abstillen? Wenn nicht, würd ich darüber noch nicht nachdenken sondern erst, wenn du schön langsam (oder auch schnell - ich weiß mangels Erfahrung nicht was besser ist) abstillen möchtest. Vielleicht ist es dann später irgendwann leichter als du jetzt denkst.

    Kommt unterwegs stillen nicht in Frage für dich? und falls du nicht dabei bist, ein vier Monate altes baby hält auch ein paar Stunden ohne milch, zb bei Papa aus. Mit dem Alter war meine Tochter hin und wieder so 3-4 Stunden allein mit meinem Mann oder meiner Mama und hat nie was verlangt. Immer erst, wenn sie mich gesehen hat. Auch jetzt, mit einem Jahr: wenn ich den ganzen Tag arbeiten bin, stört sie das nicht. Wenn ich daheim bin verlangt sie auch tagsüber die brust...

    Kalte milch würd ich aber nicht geben, die sollte schon körpertemperatur haben.
  • Ich möchte ihm die flasche einfach mal ab und zu geben wenn ich mal einen arzttermin habe oder so.. oder ihn einfach mal bei oma lassen möchte.. aber ich fürchte mich vor dem abstillen jz schon weil er sich eben jz schon weigert. Ich möchte schon noch weiter stillen aber man macht sich halt gedanken..

  • wölfin schrieb: »

    @minaas willst du jetzt abstillen? Wenn nicht, würd ich darüber noch nicht nachdenken sondern erst, wenn du schön langsam (oder auch schnell - ich weiß mangels Erfahrung nicht was besser ist) abstillen möchtest. Vielleicht ist es dann später irgendwann leichter als du jetzt denkst.

    Kommt unterwegs stillen nicht in Frage für dich? und falls du nicht dabei bist, ein vier Monate altes baby hält auch ein paar Stunden ohne milch, zb bei Papa aus. Mit dem Alter war meine Tochter hin und wieder so 3-4 Stunden allein mit meinem Mann oder meiner Mama und hat nie was verlangt. Immer erst, wenn sie mich gesehen hat. Auch jetzt, mit einem Jahr: wenn ich den ganzen Tag arbeiten bin, stört sie das nicht. Wenn ich daheim bin verlangt sie auch tagsüber die brust...

    Kalte milch würd ich aber nicht geben, die sollte schon körpertemperatur haben.


    Nein ich möchte nicht abstillen.. einfach so für unterwegs.. letztens war ich 20min einkaufen und er ist mit papa hat im auto geblieben und hat geschlafen ..ist dann halt aufgewacht und war hungrig obwohl ich in davor zuhause gestillt habe.. und in solchen situation wäre halt die flasche gut.. musste ihn dann wieder stillen.. ich stille iwie ungern öffentlich..
  • Also bei mir wars so, dass sohnemann die flasche weder von mir noch meinem mann akzeptiert hat.. Bei der oma und seinem patenonkel hats aber problemlos funktioniert 😂🙈 und als ich ihn mit 6 Monaten abstillen wollte, weils für mich nicht mehr ging, da hab ich ihm einfach erklärt, dass es ab jetzt nur noch die flasche gibt. Die innere überzeugung ist dabei enorm wichtig! Ich konnte nicht mehr und das hat er wohl gespürt, denn von dem Moment an hat er aus der flasche getrunken als ob er noch nie was anderes hatte... 😅 Ich würd mir darum also erst Gedanken machen, wenn du wirklich abstillen magst bzw. auch mal jemand anders (zb eben oma) probieren lassen.. Bringst ihn hin, gehst für 2-3h weg (ist ja ne vertretbare zeit ohne milch) und sie kanns dann mal probieren.. Bzw wenn er nicht danach verlangt, noch besser, dann bekommst ein gefühl dafür, wie lange du ihn bei der oma lassen kannst, sollte er die flasche auch von ihr nicht wollen
  • Mein Sohn mochte auch keine Flasche (nur anfangs, als das Stillen etwas zäh war). In Kürze kannst du eh mit Beikost anfangen, dann kannst du ja anstatt Flasche so füttern und die Milch im Becher geben oder im Brei beimengen. ☺️
  • Meine Tochter war auch so. In den ersten Lebenswochen ließ sie sich noch alles "unterjubeln": Flascherl (musste leider einige Zeit zufüttern) und Schnuller. Beides konnte oder wollte sie danach nie mehr. Auch als die Beikost losging, hat sie nicht gewusst, wie sie Wasser aus einem Flascherl trinken soll, sie hat dann einen Becher bekommen.
    Mit genau 10 Monaten hat sie sich übrigens von selbst abgestillt.

    Wenn du schon nahe dem 1. Geburtstag abstillst, brauchst du dir keine Gedanken zum Flascherl machen, dann ist das ja nicht mehr notwendig.

    Stillen unterwegs ist mMn das praktischste was es überhaupt gibt. Kein Sachen mitschleppen, kein Warmhalten, kein zusätzliches Geschirr zum Waschen und Sterilisieren.

    Wie schon erwähnt wurde, sobald die Beikost läuft, wird auch das Stillen weniger werden.
    Man kann ja auch warten, bis das Kind "aus dem gröbsten draußen ist", um es mal länger alleine bei der Oma zu lassen.
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Auf BabyForum.at kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Triff Mamas der Community in:

Wien Niederösterreich Oberösterreich Salzburg Vorarlberg Steiermark Kärnten Tirol Burgenland