Fehlgeburt

Leider hatte auch ich eine Fehlgeburt, war in der 8 Woche und versuchte es erst mit Tabletten, da ich keine OP wollte. Doch leider ging nicht alles raus und nach einem Monat kam dann noch eine Ausschabung dazu. Jetzt reicht es erstmal, ich funktioniere zwar nach aussen hin aber fühle mich total leer.
Sarah_1999
«1

Kommentare

  • Oje, du arme, fühl dich gedrückt, ich kann dich verstehen! Wenn du reden willst, melde dich!
  • @Manuela84 das tut mir sehr leid. Ich habe auch gerade eine FG (vor 4 Wochen) in der 11 SSW hinter mir. Ich hatte 2x eine Curettage, weil beim ersten mal leider nicht alles erwischt wurde. Lt. Arzt nach der 2ten war ich sehr schwer leer zu bekommen.
    Mir geht es eigentlich soweit ganz gut. Es gibt immer wieder Momente die einen zurück haun. Ich hab jetzt mittlerweile wieder meinen Eisprung, nächste Woche dann wieder Kontrolle und dann werd ich vermutlich meine Mens wieder bekommen und dann wollen wir gleich wieder starten!

    Nimm dir die Zeit zu trauern. Ist was ganz was normales. Ich bin auch gleich wieder arbeiten gegangen, um Ablenkung zu finden, ist ganz gut, aber wegen dem hatte ich oder habe ich genau so meine Tiefpunkte.
    Fühl dich gedrückt ;)
  • Hallo Uschi2806 Danke für deine lieben Worte. Ja danke vielleicht komme ich mal drauf zurück.
  • Besö die Tabletten Prozedur war für mich auch bedeutend schlimmer als die Curettage, weil da bekommt man es ja nicht mit. Aber das ewige hinwarten (1 Monat) bis alles draußen war, war nicht so super. Also ich bin jetzt erstmal geheilt vom Thema schwanger werden. Am Montag bin ich auch wieder in der Arbeit, stimmt Arbeit lenkt ab. Fühl dich zurück gedrückt.
  • Ja genau... und das wollt ich alles verhindern.. das ich dann 1,5 Wochen später nochmal hin muss und ich echt die Nächte davor gelitten habe, mit dem hab ich nicht gerechnet...

    Wir werden, dürfen wir ja lt. Ärzte, gleich wieder starten. Ich freue mich darauf und bin davon überzeugt das es gut geht :)

    Heute hat eine meiner besten Freundinnen entbunden, das haut einen nochmal zurück.. obwohl auch die Freude meinerseits groß ist.. aber trotzdem nochmal so ein Rückschlag für mich!
  • Ja das kann ich mir vorstellen, in meinem Bekanntenkreis bekommen sie auch ohne Probleme, Kinder ohne Ende.
    Hatte früher immer gesagt Kinder kriegen kann jede, naja so einfach ist es dann doch nicht.
    Dann wünsche ich Dir viel Glück das es schnell wieder klappt und Du schwanger wirst.
  • Heute ist seit langem Mal wieder ein blöder Tag, wo ich an dieses Thema denken muss und das nur weil ich wieder meine Tage habe. Eigenartig was einem plötzlich die Tränen in die Augen treibt.
  • @Manuela84 ohje... ich habs soweit ganz gut überstanden. Gott sei Dank.
    Aber wenn du noch Zeit brauchst, dann nimm sie dir einfach. Jeder reagiert oder geht anders damit um. Dachte auch nicht das ich das so gut verkrafte.
  • Ja, jedem geht es wohl anders. Ich warte schon so drauf, dass diese Schmierblutungen endlich mal aufhören. Nehme jetzt noch für ein paar Tage Duphaston. Hatte Sonntag endlich mal Regelschmerzen (dass man sich darüber freuen kann 🤦🏻‍♀️) und hoffe, dass jetzt dann noch eine normale Blutung kommt und dann damit Schluss ist und sich eine normale Zyklus Pause anschließt. Mit nächsten Zyklus würde ich dann den nächsten Versuch wagen.
  • @Manuela84 Naja, oft klappt es auch bei bekannten oder Freunden nicht, nur redet dann keiner drüber. Ich hab erst als ich begonnen hab offen über meine Fehlgeburten zu reden von sogar sehr engen Freundinnen erfahren, dass ihnen das auch passiert ist. Das ist leider noch immer so ein tabu Thema, ganz zum leid von allen betroffenen :(
  • Wir haben auch jahrelang versucht und mehrmals Fehlgeburt gehabt, zwischen 6 und 12 SSW. Ich habe unter Depressionen gelitten. Wir sind beide gesund, warum klappt es einfach nicht? Vor 4 Jahren habe ich mir gedacht, ich kann's nicht mehr.

    Mein Mann hat gesagt, zu zweit sind wir auch ziemlich glücklich. Ein Kind zu haben muss nicht sein. Knapp 2 Jahre lang war ich nicht schwanger. Dann habe ich gemerkt, dass die Tage nicht gekommen sind.

    Anfang 2018 ist der kleine Mann auf die Welt gekommen. Ich kann's nicht beschreiben wie glücklich wir sind.

    Ich drücke dir fest die Daumen. Nicht aufgeben. Immer was Warmes trinken und dich gut ernähren. Wir sind für dich da.
  • Hallo
    Mir ist es ähnlich gegangen hatte in der 16. SSW einen Abort und kann diese Leere sehr gut nachvollziehen. Man fühlt sich selbst dafür verantwortlich obwohl man nicht daran schuld ist. Habe zuvor noch nie so viel Trauer, Wut und Enttäuschung gefühlt. Man rechnet nie mit sowas ... und genau dadurch macht es dich psychisch kaputt.
    Mittlerweile habe ich aber eine wundervolle Tochter welche mir jeden tag aufs neue unvorstellbar viel Liebe schenkt und ich bin nun so froh sie zu haben... und zwar genau sie.
    Allerdings brauchte ich auch bei dieser Schwangerschaft ewig Zeit um zu realisieren dass nun alles gut ist und nicht wieder das selbe geschieht.
    Aber so sieht man wie sich das Blatt wenden kann ...
    und ich rate jeder Mutter welche solch ein grausames Erlebnis durchleben muss... kopf hoch
    Auch wenn die Enttäuschung zuerst groß ist seh nach vorne was die Zukunft bringt.
  • Danke an Euch alle. Ja ist schon komisch, wie man reagiert einerseits deprimiert wenn man wieder die Regel bekommt andererseits auch happy. Immerhin war jetzt nach 3x was negatives beim Frauenarzt das erste Mal wie was positives das es sich einspielt.

    @Mama1980 Danke für deine lieben Worte
  • Ja eigentlich hatte ich es nach außen gut weg gesteckt aber dann plötzlich und ganz spontan überfällt es einen dann doch. Das mit deiner Tochter freut mich sehr.
  • @Manuela84 ich hatte eine frühe FG die in der 9 SSW festgestellt wurde. Mittlerweile habe ich eine 10 Monate alte Tochter. Es ist jetzt über 2 Jahre her und ich trauere bis heute immer wieder und denke an das Kleine.
    Ich habe damals eine kleine Holzkiste mit Erinnerungen befüllt (SS Test, Globuli geg. Übelkeit usw.) die steht bis heute an ihrem Platz.
    Habe einen kleinen Abschnitt im Garten wo ich Blumen gepflanzt habe. Arbeit mit Händen bei denen man nicht denken muss, hat mir geholfen und auch mir Zeit bis zum nächsten Versuch zu lassen.

    Ich wünsche die, dass du das Erlebte gut und in deinem Tempo verarbeiten kannst🌷
  • @basia ja der Geburtstermin wäre am Geburtstag von meinem Vater gewesen, der schon verstorben ist. An dem Tag werden 2 Kerzen ans Grab gestellt. Ich war auch fast im 9 Monat. Naja so kann ich zumindest dieses Jahr in den geplanten Urlaub fliegen. Habe mir auch gesagt, das es einen Sinn hatte und das Kind bestimmt schwerst behindert auf die Welt gekommen wäre, damit konnte ich mich dann trösten.

    Immerhin spielt sich laut Arzt alles wieder ein Zyklus und Gesundheit.

    Wünsche Dir einen schönen Tag.
  • Das ist natürlich doppelt hart, zwei Trauerfälle an einem Tag...
  • @Manuela84 bitte verzeih mir diese Frage, aber ich blick grad nicht durch.. ganz am Anfang schreibst du, dass du eine Fehlgeburt in der 8. Woche hattest.. das allein ist ja schon schlimm und ich hoffe es geht dir mittlerweile wieder besser..
    aber wie kannst du im 9. Monat gewesen sein? Hast du noch ein Kind verloren und in dieser Schwangerschaft warst du schon im 9. Monat? Oder hast du dich nur verschrieben?
  • @mamaloni Danke für die Nachricht, hatte mich verschrieben. Ändere es gleich um wollte schreiben fast 9 Woche nicht Monat.

  • Manuela84 schrieb: »

    @basia ja der Geburtstermin wäre am Geburtstag von meinem Vater gewesen, der schon verstorben ist. An dem Tag werden 2 Kerzen ans Grab gestellt. Ich war auch fast in der 9 Woche . Naja so kann ich zumindest dieses Jahr in den geplanten Urlaub fliegen. Habe mir auch gesagt, das es einen Sinn hatte und das Kind bestimmt schwerst behindert auf die Welt gekommen wäre, damit konnte ich mich dann trösten.

    Immerhin spielt sich laut Arzt alles wieder ein Zyklus und Gesundheit.

    Wünsche Dir einen schönen Tag.

  • @basia ja der Vater ist schon viele Jahre gestorben aber gedanklich ist da jetzt noch was an seinem Geburtstag.
  • Wie gehts euch so? Bei mir ist es jetzt über 2 Monate her.. dachte mir geht's gut. Doch vorgestern verkündete mir eine Freundin, sie sei schwanger. Wir sind 7 Pärchen in unserer Runde... 2 davon haben schon 2 Kids, im Schul- und Kindergartenalter... eigentlich wär ich und eine andere die nächste gewesen. Doch da schlichen sich noch 2 andere vorher unerwartet ein, das war schon mal ein Schlag... naja dann kam endlich die Freundin dran, dies schon länger probieren, dann ich, was leider nicht klappte und jetzt noch die andere. Sowas haut einem wieder mega zurück. Vorallem weil die mir gegenüber echt gefühlslos umgeht. Ich glaub ich hab momentan mal genug von ihr.
  • Da bist du nicht allein @Besö! In meinem Umfeld wird grad jeder schwanger, teilweise sogar ungewollt! Im ersten Moment kann ich mich gar nie freuen, sondern würde am liebsten weinen und weglaufen. Das tut mir dann im Nachhinein wieder so leid weil ich mir denke, meine Freunde können ja nichts dafür, dass bei es bei uns nicht klappt! Aber es ist hart, sogar für meinen Mann. Ich merke wie wir uns anfangen abzukapseln, damit wir all das Glück und die Schwangerschaftshormone nicht mitansehen müssen. Und auch dafür würd ich mich am liebsten hassen, es weiß ja keiner wie es uns geht bzw was bei uns so los war. 😭
    Carinsch2409
  • Hallo ihr Lieben.... ich hatte 3 Fg im letzten Jahr und es wird jeder schwanger nur ich nicht.... In meinem Freundeskreis sind grade auch 2 schwanger...von 5 🙈 aber es hilft ja nix.... vielleicht klappt es auch bei mir mal
  • Ohmann @Besö
    Eine meiner Besten Freundinnen hat mir auch am Mi verkündet das sie in der 11 SSW ist. Sie hat es sich nicht sagen traut... Ich konnte mich auch nicht wirklich freue, obwohl ich es sollte. Aber es sind so gemischte Gefühle... Ich hab auch am Mi noch im ICSI Gorum geschrieben mir gejts gut - HAHA am Nachmittab hats schon anders ausgeschaut. Tränen ohne Ende...
    Ich kann im mom auch mit euch mitfühlen @mamaloni & @Nikki1988
  • Ja wir sind einfach nicht alleine.... es gibt soviele , die fg hatten.... und es ist auch normal ,dass rundherum alle schwanger werden . Mit dem müssen wir lernen umzugehen. Irgendwann werden auch wir es werden 😊😊
  • basiabasia Symbol

    207

    bearbeitet 24. Mai, 13:38
    @besö hatten die selbst schon mal eine FG? Wenn nicht, können sie es nicht nachvollziehen, dass man auch über ein ungeborenes Würmchen sehr trauern kann.

    Ich weiss nicht, ob es jemandem hilft, aber als ich bei der Geburt meiner Tochter im KH war, hatte ich eine Zimmerkollegin die nach 6! Fehlgeburten 2 gesunde Babies zu Welt gebracht hat.
    Ich wünsche Euch viel Kraft und Zuversicht und tut euch etwas Gutes💐
  • @basia ich hab auch eine Freundin die hat insgesamt 8Fehlgeburten gehabt aber mittlerweile 2 gesunde Kinder.
    Ich bewunder sie immer für ihre Stärke und ihr Durchhaltevermögen!!!
    basia
  • @mamaloni @Besö ich kann euch gut verstehen! Hab heute auch wieder die Nachricht bekommen, dass eine Freundin im November Termin hat. Und meine Schwester auch. Plus noch zwei andere. Nach doch vielen Wochen hab ich das Gefühl, alles wieder in Griff zu haben und dann holen mich solche Nachrichten immer wieder ordentlich runter.. Ich würd mich so gerne freuen für sie. Aber es ist schwer....
  • @basia ja, eine der a Freundinnen, die aber schon 2 hat. Sonst keiner der anderen 5. Irgendwie sind auch die anderen für mich da, verstehen mich... aber genau die eine,... von der kommt null Reaktion. Nichts. Ich will sie ehrlich gesagt jetzt mal nicht sehen, doch morgen muss ich.
  • Ich glaube wir müssen alle lernen damit umzugehen. Bei mir gibt es auch solche Situationen in meinem Umfeld, wobei es keine engen Freundinnen betrifft. Aber trotzdem, immer weiss man auch nicht, welche Ängste/Sorgen andere haben oder wie leicht/schwer es für sie war. Und ich würde anderen ja auch nicht wünschen, dass sie es schwerer haben sollten. Andererseits ist es natürlich ein Trost, wenn man weiss, dass es für andere auch nicht so leicht ist. Und auch wenn ich eine Fehlgeburt erlebt habe, traue ich mir nicht zu behaupten, dass ich ganz genau weiss wie es anderen damit geht. Wir sind auch alle immer wieder in unterschiedlichen Stadien der Trauer, Hoffnung etc. Aber was ich glaube ist, dass es irgendwann leichter wird damit umzugehen. Rückschläge sind nie ausgeschlossen, die Frage ist aber auch manchmal wie sehr setze ich mich den negativen Erinnerungen aus oder was nehme ich positives mit und schaue in die Zukunft. Ganz am Anfang dachte ich, ich wäre lieber gar nicht schwanger geworden, inzwischen sehe ich es positiv, dass zumindest das einmal geklappt hat. Natürlich bin ich aber auch nervös vorm nächsten Versuch, freue mich aber, weil ich wieder ein neues Ziel vor Augen habe und das vergangene Ereignis derzeit nicht mehr so allgegenwärtig ist...
  • Klar müssen wir das... geht auch gar ned anders... momentan ist halt bei mir wieder eine nicht so gute Phase... gestern war die Taufe der kleinen von meiner besten Freundin... war sehr schrecklich für mich... war nur am heulen!
    Sollte heute meine Mens bekommen, gestern dachte ich schon, es ist soweit, heute is wieder alles vorbei... ich hoffe die kommen jetzt dann mal richtig, denn beim ersten Mal war das auch eine Pflanzerei, auf gut deutsch....
  • @Besö bei mir war die letzte Mens auch geteilt. Zuerst ganz kurz, wo ich schon nur noch leichte Schmierblutung hatte und dann kam es nochmal stärker nach.
  • ok. Bin gespannt ob da noch was kommt.. wäre ja eigentlich schon die 2te nach der Cur.
  • Hmm, also bei mir war es gefühlt die erste, wobei die Ärztin im GK auch gemeint hat, dass ich zwischen all den Schmierblutungen nach der Cur. auch eine gehabt haben könnte, aber nicht so eindeutig zu erkennen war... 🤷🏻‍♀️
  • Schau ma was das noch wird... mühsam ernährt sich das Eichhörnchen...
  • Hallo
    Ich hatte Anfang April 2017 eine Fehlgeburt.
    Oktober 2017 wurde wieder schwanger.
    Kleine ist jetzt 10 monate und die zwei großen lieben sie abgöttisch.
  • An die, dies noch nicht mitbekommen haben, ich hab gestern wieder positiv getestet :)
    Littlesunshine_1incredibilesNaomi_
  • Gratuliere
  • @Besö herzlichen Glückwunsch. Super dass es gleich geklappt hat. Ich wünsche dir eine schöne Ssw mit hoffentlich wenig Kopfzerbrechen für dich 😊😊
  • HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH @Besö ich drück dir ganz fest die Daumen das es sich diesmal gaaanz doll festkrallt und es sich erst in der 40SSW abnabelt! 🙏 Alles gute wünsche ich euch 🌷
  • Danke euch 😘
  • Zuerst einmal mein Beileid an alle, die schon eine Fehlgeburt hatten. Ich habe diese schmerzliche Erfahrung selbst schon machen müssen, in der 8. SSW. ;(
    Kurz danach wurde dann eine Arbeitskollegin schwanger. Irgendwie war es wie ein Stich ins Herz aber dann hat sie es auch verloren und das war noch viel viel schlimmer :(( ich hab ihr dann von meinem Sternchen erzählt aber ich weiß nicht ob sie das trösten könnte.
    Auf den Tag genau ein Jahr nach der Fehlgeburt habe ich übrigens gewusst, dass ich wieder schwanger bin. Test hab ich zwar erst später gemacht aus Angst, dass wieder etwas passiert aber die Gewissheit war da. Und morgen komme ich schon in die 29. SSW :)
    Ich denke immer noch oft an mein Sternchen, fast 1,5 Jahre danach aber es wird etwas leichter. Ich hoffe bei euch wird auch alles gut. Und @Besö herzlichen Glückwunsch!! :D
  • Ich hatte vor 2 Wochen eine Curettage nach meiner zweiten MA. Dieses Mal wurde sie in der 11. Woche festgestellt und der Zwerg ist wohl bei 9+4 gestorben. Es war echt schlimm für uns, denn wir freuten uns schon so sehr auf den Zwuck. Aber da erzähl ich eh niemanden was Neues. Es wird nun besser und ich vermisse es zwar schwanger zu sein, aber ich kann ganz gut damit umgehen. Bei meiner ersten MA war es um einiges schlimmer, aber damals hatten wir auch noch kein Kind und es war auch wie ein Schlag ins Gesicht, da ich in meiner ersten Schwangerschaft nichts von Fehlgeburten wusste (also wie häufig sie eigentlich sind) und niemals damit gerechnet hatte. Dieses Mal rechnete ich natürlich auch nicht damit, aber ich war mir der Möglichkeit bewusst.
    Im Moment ist es einfach nur schwierig die Angst vor einer neuerlichen Fehlgeburt bei einer weiteren Schwangerschaft abzulegen. Daher werd ich mir wohl professionelle Hilfe suchen, denn ich will nicht dauernd davon begleitet werden. Wie konntet ihr damit umgehen?
    Was mich auch so nervt ist die Tatsache, dass es mir in den Schwangerschaften immer dreckig geht mit echt starker Übelkeit und dann macht man das wochenlang durch und schleppt sich von Tag zu Tag und dann hat man davon gar nix. 😒
    Wir machen jetzt mal Pause und ich freu mich auf den Sommer ohne irgendwelche Beschwerden. Mal schauen, was der Herbst bringt. ☺️
  • @Talia56 das tut mir leid. Du scgreibst, da wir damals noch kein Kind hatten... hast du dann eins bekommen und dann wieder eine FG?
    Ich bin bis jetzt noch relativ gelassen... ich hoffe das bleibt auch so. Gestern war ich zwar ein bisserl nervös, weil ich minimi braune Schmierblutung hatte, aber nur kurz... (beim ersten hatte ich auf den Tag genau am selben Tag Blutungen bekommen), is aber alles wieder futsch 😊
    Talia56
  • @Talia56 oh das tut mir sehr leid. Das Gefühl wenn es einem dreckig geht und es ist für nichts, das kenne ich recht gut. Und eben auch keinen Bock mehr zu haben im Moment auf eine weitere Schwangerschaft.
    Ich hab mich begleiten lassen in ner psychologischen Beratung und jemanden genommen mit nen Schwerpunkt auf Systemik. Persönlich bin ich damit sehr gut gefahren und kann wirklich sagen dass alle FG gut in meinem Leben integriert sind. Also mir hat es super geholfen.
    Talia56
  • @Besö ja, ich hatte bei meiner ersten Schwangerschaft eine MA und jetzt bei der dritten Schwangerschaft. 2016 hab ich ein gesundes Mädchen bekommen. 😍

    @antje danke für deine Worte. Ja, auch schon nach der ersten MA 2015 haben wir nicht gleich gebastelt, da ich unbedingt eine Pause wollte und mich nicht bereit fühlte. Da haben wir uns fast ein halbes Jahr Zeit gelassen bevor wir es wieder probiert haben, aber da gings mir psychisch echt nicht gut. Dieses Mal werden wir einfach mal schauen. Ich hab das Gefühl, dass es dieses Mal etwas leichter ist (psychisch), wobei es nach so kurzer Zeit bestimmt zu früh ist, um das so sagen zu können, aber dennoch fühl ich mich anders als damals.
    Ich will eher die Begleitung in Hinblick auf eine Folgeschwangerschaft, um diese mehr genießen zu können und mich darauf einlassen zu können. Erstens möcht ich nicht dauernd Panik haben müssen, sondern gelassener sein, und zweitens möcht ich mit den anstrengenden Begleiterscheinungen besser umgehen können. Schon alleine die 5 Wochen unerträgliche Übelkeit haben mich psychisch komplett umgehauen und dann kam erst noch die Fehlgeburt. Ich weiß eh nicht, ob mir da die psychologische Begleitung helfen kann, aber ich werds eh sehen. 😌 So, jetzt hab ich dich auch zugelabert. 🙈
  • Ich bin grad so angepisst...bei meiner Curettage vor 3 Wochen ist Gewebe drinnen geblieben und jetzt darf ich nochmals ran...Juhu...dieses Mal hab ich mich für die medikamentöse Variante entschieden. Am Dienstag hab ich wieder Kontrolle und wenn ich Pech hab darf ich zu einer neuerlichen Curettage. So hab ichs mir vorgestellt das Kinder kriegen. 😡
  • @Talia56 das stellt sich niemand so vor! Da würd keiner mehr Kinder bekommen wenn man weiß das der Weg sooo schwierig ist!
    Wie ist es dir mit den Tabletten ergangen?
  • @ZoPerY ich bin im Krankenhaus, da ich Fieber bekommen hab. Die Tabletten haben sich nicht aufgelöst und jetzt wird wohl morgen wieder eine Curettage gemacht...😓
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Auf BabyForum.at kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Triff Mamas der Community in:

Wien Niederösterreich Oberösterreich Salzburg Vorarlberg Steiermark Kärnten Tirol Burgenland