Fehlender Herzschlag 8. SSW

ZoPerYZoPerY

965

bearbeitet 14. April, 03:13 in Schwangerschaft
War heut Früh in der KiWuKlinik...
Das Herz hat gestern oder vorgestern aufgehört zu schlagen. Die Größe würde zur 8SSW passen und es hat auch gut entwickelt ausgeschaut, aber leider kein Herzschlag. 😪😪😪
Hab es mir jetzt am NM vom FA bestätigen lassen.
Ich muss nun Tabletten nehmen das alles abgeht...
Wer hat auch Tabletten genommen statt einer Curettage? Der FA hat mich gleich Krank geschrieben, da er meinte ich darf das nicht Unterschätzen... Wie sind eure Erfahrungen?
Der KiWu Arzt und FA meinten das eine Curettage mittlerweile seltener gemacht wird.
«13

Kommentare

  • Er hat sicherheitshalber auch den "Doppler" drübergelegt um. Zu schauen ob der Embryo durchblutet ist. Leider nein. Am Nachmittag hat er auch schon gesehen das der Muttermund auch schon von alleine aufgeht...
  • Ich hab Tabletten genommen nach meinem MA. Im KH meinten sie auch, ich soll mich nicht erschrecken, weils schon arg blutet. Ich fand es dann aber körperlich halb so schlimm. Wie halt eine sehr starke Regelblutung. Das meiste ging 3-4 Stunden nach Einnahme der Tabletten ab und die starke Blutung dauerte ca. 3 Tage. Aber das ist ja nicht bei jedem gleich. Ich bin froh, dass ich es so gemacht hab, statt der Kürettage. Ich war dann 1 1/2 Wochen Krankenstand wobei körperlich wäre es schon früher gegangen. Nimm dir aber unbedingt die Zeit, um es zu verarbeiten. Wenn du noch Fragen hast, kannst du dich gern melden. Alles Gute 🍀
  • Ich kenne keine starke Regelblutung 😏 naja von früher... Als Jugendliche, aber das hab ich erfolgreich verdrengt wie das ist. Ich hatte die letzten Monate immer nur 1 OB gebraucht... Darf/Kann ich jetzt dann auch OBs nehmen? Oder Besser nicht?
    Mein FA hat mich bis Mittwoch krank geschrieben, dann hab ich Kontrolle.
  • OBs sollst du nicht benutzen. 1. wegen der Infektionsgefahr, 2. weil ja auch alles gut abbluten soll. Ist ja nicht nur Blut, sondern auch Gewebe. Da darfst dich halt nicht schrecken. 😕
  • Hallo, ich hab nach meinem MA in der 8 ssw ebenfalls tabletten bekommen. Musste aber einen Tag in der tagesklinik bleiben. Ich kenne auch keine starke regelblutung und bei mir kam schon sehr viel blut.. von ob‘s, geschlechtsverkehr und bädern wurde mir für mindestens 2 Wochen abgeraten. Alle gute 🍀
  • Danke für eure Infos.
    Das hab ich ganz vergessen zu Fragen wegen OBs und co. Bin gespannt wieviel es sein wird...
    Ich streub mich noch gegen die Tabletten... Ich hab das Gefühl ich töte mein Kind... Dabei hat es keinen Herzschlag mehr. 😣
    Meim FA meinte ich kann ihn jederzeit am Hamdy anrufen wenn etwas ist.
  • @ZoPerY oh nein, tut mir voll leid
  • Danke @Nasty jetzt heißt es warten bis ich einen Eisbären bekomm. Das jetzige war ein IVF und die nächsten 4 Versuche wären ICSIs bevor noch 2 nicht so schöne IVFs dran kommen. Aber ich hoffe nicht das ich noch 6Versuche brauch...
    Es wäre zu schön gewesen zu denen zu gehören wo es beim ersten mal klappt 😇
  • Hallo @ZoPerY,
    Es tut mir sehr leid für dich. Ich hatte vor kurzem eine Curettage. Meine Ärztin hatte mit dazu geraten, da ich auch nach nicht intakter Schwangerschaft einen HCG Anstieg hatte und sie ausschließen wollte, dass sich Gewebe einnistet und dem Körper falsche Signale vermittelt. Nennt sich glaube ich Molenschwangerschaft. Es war mir auch persönlich lieber, als auf die Blutung zu warten. Habe Tabletten in der Früh davor genommen und konnte am selben Tag am Abend wieder heim. War dann nur 4 Tage im Krankenstand. Histologisch hat sich dann gezeigt, dass aber alles ok war. Mir wurde für 10 Tage von GV, OBs und Bädern abgeraten, da der Muttermund geweitet ist und daher höhere Infektionsgefahr besteht. Habe aber länger darauf verzichtet. Dachte auch ich hätte das Glück beim ersten Versuch auf meiner Seite 😔. Anfang Mai habe ich Beratungstermin im Kiwu Zentrum. Habe keine Eisbären, somit werde ich sehen, wann der nächste Stimu-Versuch starten soll.
  • @ZoPerY ich hatte im November eine Fehlgeburt in der 9.Woche
    Ich habe auch die Tabletten genommen und hab mir dadurch eine currettage erspart.
    Es kam echt viel und des war kein schöner anblick....aber für mich besser so...ich konnte mich besser verabschieden und kam so besser zurecht damit
    Ich wünsche dir alles, alles erdenklich Gute und viel, viel Kraft.
    Nimm dir Zeit zum Trauern!
    Ich war 2 Wochen im krankenstand und mein Arzt hätte mich noch länger krank geschrieben, wenn notwendig.
  • Die letzte Nacht war der Horror!!!
    Ich glaub das nächste mal (welches bitte nicht eintreten soll) mach ich eine Kürettage.
    Ich hatze 6/7std wehenartige Krämpfe alle 2/3min. Es kam sooo viel Blut & Gewebe das ich die helfte der Zeit am WC saß... Mein Kreislauf spielte verrückt. Super hoher Blutdruck, heiß/kalt, Schüttelfrost... Das volle Programm. 😣
    Mein Mann war die ganze Zeit bei mir! Er hat sich soviele sorgem gemacht. Und mir alles gemacht damit es mir "besser" geht. Er ist ein wahrer Schatz!!! 🥰
    Er hat im WZ am Boden geschlafen um bei mir zu sein. Im SZ wollte ich nicht sein, falls ich alles anblute...
    Es war echt kein schöner Anblick!

    @BibiLeni ich war erstaunt das der Dottersack (ich glaub er war es - ca 3cm.Durchmesser) aufeinmal aus mir raus flutschte als ich aufstand. 😮 Damit hab ich so nicht gerechnet.


    @krümel05 ich wünsch dir einen schönen Stimu Start im Mai. On welche Klinik gehst du denn?
    Auf Geschlechtsverkehr hat man in der Zeit eh keine Lust... Und kann es mir im mom auch in 2Wochen nicht vorstellen. Obwohl ich jetzt immer dauergeil war. Ich braich einfach nir vieel liebe & aufmerksamkeit!
    Aber meim Mann ist ein wahrer Schatz 🥰
  • @ZoPerY hoffe es geht dir bald besser, ich hätte mir das damals einfach nicht vorstellen können daheim im Krankenstand darauf zu warten. Hatte auch nach Curettage Blutungen - aber nur leichtere mit kleinen Gewebefetzen. Zieht sich dafür jetzt noch und ja - GV auch eher noch keine Lust, aber meinem Schatz geht es auch so .. kann dich gut verstehen. Bin im Goldenen Kreuz in Wien.
    CoCoMaMa
  • @ZoPerY Ich hab auch gerade eine FG hinter mir, und genau aus dem Grund was du geschrieben hast, habe ich mich für eine Curettage entschieden. Es war für mich hart genug.. und auch dann eine Woche danach leider nochmal wehenartige Schmerzen weil noch was drinn war.. es ist auch noch was größeres abgegangen. Das hat mir schon gereicht.
    Ich bin jetzt seit SO (2te Curettage war am 27.3) ohne Blutungen, auch keinen alten mehr und habe bereits meinen Eisprung. Der dafür sehr schmerzhaft ist... hab ihn immer gespürt aber diesmal ist es echt heftig...
  • @ZoPerY tut mir wirklich leid, dass du das so schlimm erlebt hast. Hier zeigt sich wirklich wieder einmal, dass es bei jedem ganz anders sein kann und nicht jeder Weg für jeden passt. Aber das kann man leider ja vorher nicht wissen 😕Ich hoffe, du kannst alles schnell verarbeiten. Alles Gute 💐
  • @ZoPerY mir gings damals ganz genauso wie dir nach meinem MA. Ich war aber tagsüber im kh, morgens die tabletten und nach 20min gings los, dachte ich muss sterben. 2std schüttelfrost, dass das bett gewackelt hat, wahnsinnige krämpfe, durchfall, erbrechen, horror. Bis am späten nachmittag, dann wars gsd vorbei. Ich wollt mir die cur ersparen, da es bei verletzungen zu weiteren einnistungsproblemen kommen könnte, das risiko wollt ich nicht eingehen. Abgang durch diese medikamente würd ich nie wieder machen, ich hoff sehr ich brauchs auch nicht mehr. Ich wünsch dir alles gute und viel kraft!!!!!
  • Mit haben sie im Krankenstand gesagt, dass sie keine Tabletten geben, da es sein kann, dass ich trotzdem eine curettage machen muss. Und im Grunde bin ich jetzt auch froh, dass ich es so gemacht habe....
    Es tut mir sehr leid, dass du das so erleben musstest.
  • Oh nein, tut mir sehr leid welche Erfahrung da machen musstest. Ruh dich erstmal aus und sammle neue Kraft.
    Alles Liebe
  • Mir haben sie damals auch gesagt: entweder Tablette oder OP. Ich hab mich für die OP entschieden weil sie meinten, das es sein kann,das nicht alles abgeht und ich so und so eine op brauch. Das hätten meine Nerven nicht mitgemacht.
  • Das tut mir sehr leid 😢. Ich hatte auch letztes Jahr eine Fehlgeburt (ca 10 ssw). Ich hatte immer wieder Schmierblutungen und eines Tages kein gutes Gefühl. Im KH wurde dann festgestellt, dass das Herzerl aufgehört hatte zu schlagen.
    Bekam die Option abzuwarten, Cur, oder Tabletten. Wollte noch das Wochenende abwarten und dann ging es auch von selbst los. Hatte genau die beschriebenen Beschwerden und war überrascht, dass es wirklich schmerzhaft war, im Prinzip eine kleine stille Geburt. Mein FA hatte mich schon etwas vorbereitet, dass es ordentlich bluten und viel Gewebe kommen würde.

    Für mich war es aber wichtig, so konnte ich es gut abschließen.

    Ich wünsche dir alles Gute & dass dein Sternchnen dir bald ein kleines Wunder schickt, wenn ihr wieder bereit seid 💕.
  • @Besö 2x eine Curettage ist auch super hart. Da entscheidet man sich dazu weil mandenkt es ist dann alles weg und dann das...

    Ich dachte schon niemamd hat diese Nebenwirkungen wie ich. @Bibsn dann bin ich wohl nicht allein damit.
    Durchfall hatte ich auch. Aber gott sei dank war mir "nur" schlecht ohne erbrechen. Ich glaub so in etwa fühlt sich ein Drogensüchtiger bei einem Entzug, nur noch vieeeel schlimmer!

    Mein FA hat gestern Nachmittag angerufen und sich erkundigt wie es mir geht. Voll nett!!! Die Nebenwirkungen sind normal hat er gesagt und das ea gut ist das so viel raus kam. Somit ist hoffentlich wirklich alles draussen. Am Mo ruf ich ihn an wie es mir am WE noch eegangen ist. Ich muss sagen, ich hab heut fast keine Blutung mehr... 😏 Hoffe das ist kein schlechtes Zeichen. @all wielang hattet ihr alle dannch eine Blutung? Ich weiß bei jedem ist es anders 😉

    Wie habt ihr @alle neue Kraft getankt? Wielang hant ihr gewartet bis ihr wieder losgelegt habt?
    Wie verhaltet man sich in der nächsten SS? Ich hab angst das ich super histerisch werd... 🙄
    Wieoft kann man sowas verkraften?
    Fragen über Fragen ...

    @mamima mein Mann meinte gestern auch zu mir er hat sich gefühlt als wäre er bei einer Geburt dabei 😮 und es stimmt ich habs auch so wahrgenommen.
  • Wir haben ca 2 Monate gewartet bis wir wieder gebastelt haben. Hat da aber dann auch sofort eingeschlagen.

    Anfangs war ich sehr nervös und hab ständig auf die typischen anzeichen gehört ob sie eh noch "da" sind.( Bei der Fehlgeburt waren die nämlich von jez auf gleich weg.)
    Aber Nach dem ersten us bin ich dann ruhiger geworden und irgendwann hab ich dann darauf vertaut das alles gut geht und wir eine gesunde Tochter bekommen.

    😁Hat funktioniert

    Bei der nächsten ss war ich dann die Ruhe in person. Hatte aber auch nicht wirklich viel Zeit darüber nachzudenken 😅...mit Kleinkind daneben
  • @ZoPerY ja für mich wars auch der reinste horror! Blutung hatte ich nicht lange, paar tage und auch nicht extrem stark, war nicht so schlimm dann. Mit binden halt sehr ungewohnt, da ob's ja verboten sind. War 2 wochen im stand damals. Das war im mai. Im sept war der der nächste versuch, negativ. Und jetzt bin ich ja in der 11.ssw und es ist für mich echt schwer positiv zu denken, weil du fragst wie es in einer nächsten ss dann ist. Ich hab wöchentlich ultraschall seit der 7ssw weil ich nicht länger warten kann, die ängste sind da! Und wenn ich am gyn sessel sitz bin ich vorm us total ängstlich bis ich die erlösenden worte hör "es passt alles", ich muss mich manchmal fast zwingen, nicht zu ängstlich zu sein, denn fürs kind ist das sicher nicht gut. Fällt mich aber nicht ganz leicht. Ich denk ich werd erst ruhiger wenn ich das kind spür. Oder zumindest die 12. Woche vorbei ist. Vom gefühl her passt diesmal alles und es wird denk ich gut gehn. Ich sollte damals 3 zyklen pause machen!

  • ZoPerY schrieb: »

    Die letzte Nacht war der Horror!!!
    Ich glaub das nächste mal (welches bitte nicht eintreten soll) mach ich eine Kürettage.
    Ich hatze 6/7std wehenartige Krämpfe alle 2/3min. Es kam sooo viel Blut & Gewebe das ich die helfte der Zeit am WC saß... Mein Kreislauf spielte verrückt. Super hoher Blutdruck, heiß/kalt, Schüttelfrost... Das volle Programm. 😣
    Mein Mann war die ganze Zeit bei mir! Er hat sich soviele sorgem gemacht. Und mir alles gemacht damit es mir "besser" geht. Er ist ein wahrer Schatz!!! 🥰
    Er hat im WZ am Boden geschlafen um bei mir zu sein. Im SZ wollte ich nicht sein, falls ich alles anblute...
    Es war echt kein schöner Anblick!

    @BibiLeni ich war erstaunt das der Dottersack (ich glaub er war es - ca 3cm.Durchmesser) aufeinmal aus mir raus flutschte als ich aufstand. 😮 Damit hab ich so nicht gerechnet.


    @krümel05 ich wünsch dir einen schönen Stimu Start im Mai. On welche Klinik gehst du denn?
    Auf Geschlechtsverkehr hat man in der Zeit eh keine Lust... Und kann es mir im mom auch in 2Wochen nicht vorstellen. Obwohl ich jetzt immer dauergeil war. Ich braich einfach nir vieel liebe & aufmerksamkeit!
    Aber meim Mann ist ein wahrer Schatz 🥰

    Ich kenne beide Seiten. 1 kurretage und 1 MA mit Tabletten.... bei der 1 fg gings mir beim schlechter- da hatte ich null halt vom freund. Beim 2. Mal wollt ich dass es natürlich abgeht, ohne zu ahnen was auf mich zukommt. Es war das schlimmste was ich erlebt und gesehen hab- trotz starker Schmerzmittel hatte ich Krämpfe (wehen) und war dauergast am wc- dann zu sehen was der körper ausstößt, war ein harter schlag und das werd ich auch nie vergessen. Dennoch bin ich überzeugt, dass bei mir dieses Erlebnis beim verarbeiten sehr geholfen hat. Aber in erstee Linie wars die Unterstützung von meinem Freund die mir kraft gab....
    Wie beschissen das Karma sein kann, siehe bei mir. 2. fg EXAKT 3Jahre nach der 1!!!! Da fragst dich schon was dir das Universum damit sagen will 😭😭😭
    Nun sitzt mein 18 monate alter Sohn neben mir- klar es wird immer etwas schmerzen- vorallem am "jahrestag" .... was ich damit sagen will: irgendwann wird alles gut und du hast dein zuckersüßes baby im arm.
    Alles liebe 🍀🍀
  • Die starke Blutung dauerte nur wenige Tage und dann wurde es weniger wie bei der Periode.

    Wie verkraftet man es... Nachdem ich bei meiner 1. Schwangerschaft anfangs Blutungen hatte und mir der Arzt keine gute Prognose gestellt hatte (ging alles gut und ist heute 7 Jahre alt), bin ich in die Folgeschwangerschaft mit einer gewissen Verlustangst hinein, aber andererseits und das habe ich mir schon in der 1. vor Augen gehalten: Es gibt leider ganz viele und ganz oft einmal eine FG. Fast jede Frau trifft es einmal, nur wird darüber nicht gesprochen oder die FG ist so früh, dass es in die Periode übergeht und gar nicht erst auffällt. Nun, wenn man aber seinen Kiwu genau verfolgt oder in Behandlung ist, hibbelt man natürlich entgegen und verfolgt/kontrolliert alles... man ist voller Erwartung.
    Aber, die Natur ist leider nicht perfekt, manchmal geht die Zellteilung in eine Richtung, die nicht optimal ist und niemand beeinflussen kann. Das kleine Wesen würde vermutlich nicht lebensfähig sein und deshalb endet seine Entwicklung noch vor der 11. Woche und die Natur/mein Körper übernehmen das dann. Es wäre für mich viel schlimmer gewesen in der 13. Woche vom Arzt zu erfahren, dass etwas nicht in Ordnung ist und man sich entscheiden müsste. So hat die Natur seine Entscheidung getroffen 😔. Deshalb war es für mich auch gut, den Schritt des natürlichen Abgangs zu wählen, von Anfang bis Ende - damit ich es verstehe.

    Nächster Start... Mein Kinderwunsch war einfach so groß und wollte nicht länger warten. Deshalb haben wir es nach der 1. Periode wieder versucht und es hat unerwartet auf Anhieb geklappt 😌. Angeblich soll es nach einer FG auch manchmal schneller klappen.

    Bis zur 12. Woche war ich dann sehr angespannt, aber habe mir vor Augen gehalten, ich kann darauf keinen Einfluss nehmen und kann nur hoffen. Entwickelt es sich schon mal bis zur 10. Woche richtig, also wächst in der richtigen Geschwindigkeit, dann ist meist alles gut (so eine Hürde ist glaub ich so die 8. Woche). Meine Angst ließ dann nach als ich ab der 18. SSW das Kleine gespürt habe. Ab da ist die Zeit verflogen. Nun liege ich auf der Couch und morgen ist mein ET 🥰. Es kann sich nur noch um Stunden/Tage handeln bis unser Wunder schlüpft.

    Ich wünsche dir von Herzen, dass du bald ein kleines Wunder unter deinem Herzen tragen darfst.
  • Ich hatte im März einen frühen Abgang,ca 7 Woche. Erster Arzttermin war mit Schmierblutung und zu langsamen Herzschlag.Ärztin hat meine Freude dann gleich gedämpft, dann 1 Woche Leichte Blutungen. Wieder Ärztin und mir war dann klar,dass es nicht bleiben mag.
    Nachdem ich schon Blutungen hatte, war der Rat es natürlich abgehen zu lassen. Ich bin froh,dass das 'geklappt' hat. Ich hatte dann eine Woche sehr starke Blutungen und schmerzen. Hab 3-4 Schmerzmittel am Tag genommen. Mir hat das alles beim verarbeiten sehr geholfen. Dass es länger gedauert hat,das viele Blut und auch die Schmerzen. Auch wenn es schlimm war, für.mich war es so glaub ich leichter. Auch,weil ich jz wieder das Gefühl hab 'mein Körper hat auch das geschafft' eigenständig ein wahrscheinlich nicht lebensfähige Wesen zu verabschieden.
    Ich war die zwei Wochen ziemlich niedergeschlagen und traurig. Aber ich versuche es als natürliches Geschehen anzunehmen und vertraue aufs nächste mal. Wir werden keine Pause einlegen,die Ärztin hat gesagt ich kann sofort wieder schwanger werden.
    Obs waren verboten. Sex hatten wir ca eine Woche nach Blutungsende wieder. Ich hoffe jz nur noch,dass bei dee nachkontrolle in zwei Wochen wirklich alles 'draußen' ist

    Alles gute @ZoPerY
  • Hallo, habt ihr nach eurer FG erwas ernährungstechnisch umgestellt? Ich hatte ein paar Tips zur Einnistungsphase - ging Anfangs super bis mich die Übelkeit schon total früh getroffen hat. Dann habe ich mich nur danach richten können, was ich meiden sollte. Kennt ihr wen guten für TCM in der Hinsicht? Habe eine Empfehlung bekommen, aber leider bei Linz... Habe gelesen, dass sich Frauen nach FG besonders gesund ernähren. Ich versuche mich wieder umzustellen, bin aber da anscheinend gerade in einer Trotzphase ;).
  • @ZoPerY tut mit sehr leid für dich :(
    Bei mir ist es mit Medis gut abgegangen - war in der 9SSW.

    Viel Glück und Kraft in der Zukunft 🍀
  • UllaUllaUllaUlla Symbol

    406

    bearbeitet 14. April, 22:54
    @ZoPerY Tut mir leid, dass ihr das auch durchmachen müsst, leider geht es wirklich so vielen von uns so.
    Ich hab meinen ersten Schatz in der 9. Woche verloren, was aber erst in der 11. Woche festgestellt wurde. Ich hatte auch schlimme wehen und schreckliche schmerzen vor dem Abgang (im.krankenhaus).

    Wir haben nach 6-7 Monaten erst ernsthaft wieder versucht, gedauert hat es dann seit Abgang 8 Monate bis ich wieder schwanger wurde. Ich war davor psychisch auch eindeutig noch nicht bereit dazu.
    Auch körperlich hab ich mich monatelang leider ziemlich mies gefühlt, das Vertrauen verloren.
    Die 2. SS habe ich leider sehr früh, 6. Woche schon verloren, was für mich trotzdem um einiges angenehmer war als erst in der 11. Woche, auch wenn es immer schwer ist.

    In meiner jetzigen SS (im.2. Übungszyklus) dachte ich nach der 12. Woche habe ich keine angst mehr, aber die Angst war dann immer noch genau so da. Ich wollte niemandem von der SS erzählen und hab sie so lange versteckt wie es nur ging (ausser der engen Familie). Erst nach dem organscreening in der 20. Woche bin ich schön langsam entspannter geworden. Ich glaube es ist auf jeden Fall schwerer entspannt zu sein wenn man Schonmal eine Schwangerschaft verloren hat, aber ich wünsche dir und jeder Frau von Herzen, dass sie mehr Vertrauen hat in ihren Körper als ich es geschafft habe und ihre Schwangerschaft genießen kann, nicht erst am Schluss.

    Alles alles gute!!!!!!!!


    Und wie oft jemand das verkraftet, ich denke das kommt ganz auf die Person an, aber auch auf das Support Netzwerk, ob man genug Menschen hat um darüber zu reden und es zu verarbeiten usw., die Schauspielerin Gabrielle Union hat es glaube ich über zehn Mal versucht oder 7 mal oder so, im Endeffekt hat sie eine surrogate Mama gehabt und nicht selbst ihr Kind ausgetragen.
    Andere entscheiden sich zu adoptieren, manche lassen es ganz, und bei vielen vielen klappt es doch ganz plötzlich nach vielen Fehlgeburten.
    Ich glaub man findet wenn man auf sich hört.und wie es einem.geht und dem.partner geht schon den richtigen Weg auch wenn dieser Weg leider voller Schmerz und sehr schwierigen Momenten sein kann :(

    Ich finde es so wichtig, dass wir uns austauschen und drüber reden und alle Frauen wissen lassen, dass sie nicht alleine damit sind und dass es okay ist wenn nicht alles wie im Bilderbuch klappt, dass uns das nicht weniger Frau macht oder weniger Mensch oder weniger gesund. Ich finde es gibt leider noch so viel Stigma und Vorurteile
  • @Kate_87 das klingt als wärst du gar nicht sooo nervös gewesen. Davon darfst du mir dann gern was abgeben 😊

    @Bibsn ohhh ich versteh dich soo gut, ich glaub ich hätte dann auch gern jede Woche US Termin. Aber am besten ab Transfer oder zumindest ab der 6. SSW!
    Laut KiWu Arzt und FA reicht 1Monat pausieren. Mal schauen ob wir dann schon bereit sind bzw. wann der nächste Zyklus einsetzt.
    Diese Binden nerven! Ich habs nur noch leicht, trotz leichte Krämpfe. Am Fr geh ich wieder arbeiten. Ich fürcht mich schon...

    @moni85 danke auch für deine Erfahrung. Das frag ich mich auch die ganze Zeit was mir das Universum damit sagen will?!
    Bin ich noch micht bereit dazu? Was muss ich noch lernen? Was hab ich verbrochen?

    @mamima das stimmt, es gibt echt viele die eine oder mehrere FG hinter sich haben. Mir fällt es auch erst jetzt auf. Darauf achtet man vorher nicht so.
    Darüber hab ich mir am WE auch Gedanken gemacht wenn was ist wenn nach der 12. Wo irgendwas festgestellt wird und man sich entscheiden muss... Ich glaub ich könnte es nicht.
    Ich hoffe du hältst dein kleines Wunder schon im Arm?! 😉

    @Vaju ich drück dir die Daumen das alles draussen ist! Hattet ihr ungeschützten Geschlechtsverkehr? Ist das wegen der Infektionsgefahr "erlaubt"? Sorry wenn ich so blöd frag 😊

    @krümel05 ich hab eine super TCM. Ärztin jiJie Wei - aber ich glaub die Wartezeit ist eeeewig. Hab aber bisher nur Akupunktur, Shiatsu und Schröpfen gemacht. Ernährung haben wir noch nicht besprochen. Kräuter hab ich auch bekommen von ihr.
    Ich muss sagen ich hab in diesen 8Wochen so gesund gegessen wienoch nie. Mein Körper hat es einfach verlangt. Ich werd versuchen so weiter zu machen.

    Danke @Susal hoffe das es bei mir such gut abgeht und ich keine Kürettage brauche.

    @UllaUlla das hast du sehr schön geschrieben! Danke
    Ich versteh dich sehr gut! Das vertrauen zum eigenen Körper wieder finden wird schwer...und nicht dauernd negativ denken auch.
  • @ZoPerY Ich hab ehrlicherweise nicht gefragt. Nur wg tampons und da hat sie gesagt, solange Blutungen ganz stark sind nicht. Ich leg das auf GV um...
  • @Vaju der Körper sagt einen vermutlich eh ob das gut oder schlecht ist 😇
  • @ZoPerY halte dir auch die Daumen,dass alles von alleine abgeht und sich bald ein neues Zwergi festsetzt!
    Ich denke drei Wochen nachher und ohne Blutungen sollte GV kein Thema sein.
    azurblau
  • Danke @Vaju ich hab heute Kontrolle beim FA. Mal schsuen was er sagt.
    Blutung hab ich so gut wie nur am WC sonst fast nix mehr.
    Dafür lieg ich seit gestern mit leicht erhöhter Temperatur im Bett. Halsweh, Ohrenschmerzen und Schnupfen... Hatte das jemand von euch auch nachher? @all?
    Ich red mir ein, mein Körper reinigt sich jetzt komplett um gesund in einen neuen Zyklus starten zu können 😇🤭🙏
  • @ZoPerY Das Zwergel lässt auf sich warten 😅.
    Es kann gut sein, dass dein Körper sich nun nach der Strapaze etwas anfällig ist. Aber genau, er reinigt sich nun 😊.
  • @ZoPerY es tut mir wirklich Leid für Dich!! :( :'( Ich hoffe sehr, du wirst einmal eine langweilige schöne Schwangerschaft erleben!! Ich wünsche Dir viel Kraft!!
  • Ich hab jetzt am NM FA Termin und hoffe das alles abgegangen ist und ich keine Kürettage brauche!!!
  • Alles Gute für den Termin ✊✊
  • Hatte heute NM Kontrolle beim FA.
    Es schaut ganz gut aus, das meiste ist draussen. War aber verklebt, das hat er aufgemacht *aua* damit soll nun hoffentlich der letzte Rest abgehen. Nächste Woche nochmal Kontrolle. HCG ist nach wie vor vorhanden. Wielang dauert es ca bis der Wert auf 0 ist?
  • @ZoPerY da Du schon in der 8ten Woche warst kann das ein bisschen dauern bis sich der Wert auf normal Zustand gesenkt hat. Ich hab bei meiner ersten FG (11 Woche MA mit Cürr) 2 mal die Woche getestet bis endlich negativ ich glaub es hat damals fast 4 Wochen gedauert, baut sich aber bei jedem unterschiedlich schnell ab und kommt auf den Wert an der davor erreicht war.
  • 4Wochen ist lang! Das heißt solang das HCG nachweisbar ist kann sich der Körper auf gar nix anderes einstellen. Wann hattestbdubdas nächste mal die Periode bekommen? @Sorakisu
  • Bei mir wurde der SST weiß als alles abgegangen war. Zusätzlich habe ich noch Nestreinigertee getrunken. 🌸
  • Da mein HCG viel zu langsam sinkt, muss ich mir morgen nochmal die Tabletten vom FA holen.
    Hatte das noch jemand von euch, das ein zweites mal die Tabletten nehmen musste? Hoffe das nun der letzte Rest abgeht und auch der HCG Wert schneller sinkt.
  • Ich hatte damals ziemlich viele Schmierblutungen, richtige Blutungen erst nach langer Zeit bild mir ein 47 Tage nach der Kür. Kanns aber echt nicht sagen.
  • Meine unendliche Geschichte...

    hab soeben die Tabletten geholt. 3 heute Vormittag, 3 am Abend, morgen 3 und am Sa 3Stk.
    Vor genau 2Wochen hatte ich "nur" 9Stk jetzt bkommen gleich 12Stk.
    Heut hab ich frei, mal schauen wies mir morgen geht, hoffe nicht das ich schon wieder in Krankenstand gehen muss... 😒

    @Sorakisu verddammt langer Zyklus!
    Bin gespannt wielang er bei mir sein wird. Ich hab eh so unregelmäßige... Und das haut den Körper ja total zusammen... 🙁
  • Ma das ist echt fies 🙁Ich hoffe, dass es dir ganz schnell besser geht. Und im Sommer starten wir dann einen neuen Versuch 😍
  • Ich war heut bei meiner Gyn. Alles gut, alles von selbst raus gegangen. Bin erleichtert.
  • @Ànsn ich muss sagen diesmal geht es super! Hab nur leichte Schmierblutung. Hoffe aber das echt der letzte Rest raus geht...
    Wie gehts dir mit den Tabletten?
    Genau, im Sommer starten wir gemeinsam 😇

    @Vaju das ist super! Wann startet ihr wieder?
  • @ZoPerY ich war gestern Vormittag im LKH da da die Blutungen schon nach der ersten Tablette begonnen haben, ich dachte so kann ich mir vielleicht die weiteren 4 Tabletten sparen. Leider war alles noch drinnen 😒 jetzt habe ich gestern früher Nachmittag die Tabletten genommen. Ging dann relativ schnell los😳 wehenartige Krämpfe, Durchfall - die Toilette war mein bester Freund 😬 und ich denke die Fruchtblase/Dottersack ist auch schon draußen. Jetzt „nur“ noch Regelschmerzen. Das schlimmste sind die Binden 😷Heute Nachmittag muss ichvnochmals zur Kontrolle hin. Ich hoffe das alles abgeht und mir weitere Tabletten erspart bleiben 👍🏼
  • @Ànsn kommt mir bekannt vor. 😏
    Ich musy sagen diesmal hab ich als Nebenwirkung "nur" Schüttelfrost und am 1.Tag auch Durchfall.
    So kann ich wenigstens arbeiten gehen.
    Bist du im Krankenstand?
  • Hallo, ich hatte auch im März eine Fehlgeburt bei mir hat es leider in der 4.Woche einfach aufgehört zu wachsen. Schon beim 1 Ultraschall sagte mir meine Frauenärztin die Chancen stehen 50:50,entweder ist es 1 Woche zu früh oder es hat sich nicht weiterentwickelt, leider hat sich zweiteres bestätigt. Mir ging ed ab diesem Zeitpunkt sehr schlecht, konnte nicht mehr schlafen, war keine einfache Zeit... So auch arbeiten zu gehen. Meine Ärztin hat gesagt ich kann 2 Wochen warten bis ich eine Blutung bekomme oder ins Krankenhaus und eibe Tablette nehmen. Ich entschied mich zu warten da es erstens für den Körper besser ist wenn ed natürlich abgeht und ich auch dass Gefühl hatte ich würde es umbringen wenn ich eine Tablette nehme. In den 2 Wochen bekam ich dann eine starke Blutung, war dann auch im Krankenhaus, dort wurde noch einmal ein Ultraschall gemacht, man versicherte mir dass es von alleine abgegangen ist. Eine Woche später bekam ich wehenartige Schmerzen, die nur vollgepumpt mit Schmerzmittel erträglich waren da ich zu diesem Zeitpunkt auch wieder arbeiten war. Nach 1 Woche ging es mir dann zum Glück besser, ich war zumindest schmerzfrei. Dann hatte ich diverse Hautprobleme die denke ich auf die Hormone zurückzuführen waren, Mir tat auch der Busen noch lange weh. Mittlerweile hat sich alles eingependelt, hatte vor 2 Wochen meinen Eisprung und diese Woche dass erste Mal wieder eine Regelblutung. Ich war ziemlich schockiert über die Diagnose da es mir so gut ging in der Schwangerschaft, kein Blutung, nichts... Während der Fehlgeburt hat mir persönlich am meisten Wärme, Massagen und auch Sex geholfen, nur 1 Woche habe ich starke Schmerzmittel genommen. Leider hat sich mein Körper noch nicht6so ganz erholt. 2 Wochen ging es mir gesundheitlich gut, momentan habe ich mit einer Lungenentzündung zu kämpfen und hoffe dass ich bald gesund bin und wir wieder an einem Baby basteln können und dann bald ein hoffentlich gesundes Baby zur Welt bringen.
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Auf BabyForum.at kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Triff Mamas der Community in:

Wien Niederösterreich Oberösterreich Salzburg Vorarlberg Steiermark Kärnten Tirol Burgenland