Hey, viele Themen und Gruppen befinden sich im privaten Bereich.
Für den Zugang zur gesamten Community, registrier dich bei uns.

Blähungen

Hallo liebe Mamis!

Mein Baby, 10 Monate, hat von Anfang an Probleme mit Blähungen. Er schläft seit immer sehr unruhig in der Nacht. Sehr unruhig. Kennt ihr das? Was hat geholfen?
Uns wurde Darmocare verschrieben. Bin so gespannt drauf wie das wirken wird.
Anscheinend sind Kinder, die per Kaiserschnitt zur Welt gekommen sind (was bei uns der Fall ist) mehr davon betroffen, weil sie mehr Probleme mit der Darmflora haben. :(

Freu mich auf eure Antworten.
Lg

Kommentare

  • Das kann ich nicht bestätigen. Meine Kinder kamen beide per ks und hatten nie Probleme mit Blähungen. Weder meine Tochter, noch mein Sohn. Beide haben Bigaia Tropfen bekommen.
  • ich hatte eine normale geburt und mein zwerg hat auch seit immer blähungen. geholfen hat nichts und ich hab echt ALLES probiert.
  • Antiflat & das Öl von Stadelmann hat bei uns geholfen
  • Auch meine beiden kinder sind KS kinder und hatten nie probleme mit blähungen. die ersten 3 monate ja, aber das haben wir mit SAB-tropfen, kümmelzäpfchen und fencheltee in griff bekommen.

    woher hast du das, dass KS-Kinder anfällig sind für blähungen?
  • Das stimmt, wurde mir in der apo auch erklärt, ks kinder kriegen die bakterien nicht ab, die sie bei einer spontangeburt bekommen, natürlich hat nicht jedes ks baby probleme mit blähungen , aber sie neigen eher dazu
  • Mein Baby ist auch ein Ks Kind, hat nie Probleme mit Blähungen 😉
  • @EvaMaria92 wie eben Evamaria bereits geschrieben hat. Auch mir ist das erklärt worden.

    @ka_pünktchen18 wie alt ist dein Kind?

    Wir haben nun seit 1 1/2 Wochen Schwarzkümmelöl bekommen. Derweil merk ich auch keine Veränderung.

    @alle anderen: seid froh, dass eure Kinder das nicht haben.
    Mein Baby tut mir so sehr leid, weil er sich so plagt.
  • @Sarah83 unser kleiner ist gestern 2 Monate alt geworden. Wir haben etliches probiert, da wir ebenfalls das Problem hatten, dass er nachts unruhig und nie lange am Stück geschlafen hat. Wir haben probiert: kirschkernkissen, bauchmassage mit Bäuchleinöl von weleda, kümmelwasser, sab Tropfen, bigaia tropfen.

    Das was uns im Endeffekt nun wirklich geholfen hat, ist, abends vorm schlafen gehen ein Kümmelzäpfchen und in die Flasche vorm schlafen gehen fencheltee mit rein und omnibiotic Panda. Das rührt man einmal täglich ins fläschchen mit ein. Bei uns bekommt er also den ganzen Tag nichts, dann abends ins letzte fläschchen den Tee und omnibiotic Panda und das Kümmelzäpfchen. Diese Kombination wirkt bei uns sehr gut. Natürlich gibt es immer wieder vereinzelte Tage an denen es schlimmer ist, aber meist ist es dadurch besser.
    Und ich weiß nicht ob du stillst oder Flasche gibst, aber unser kleiner bekommt ausschließlich Flasche. Vor eineinhalb Monaten haben wir außerdem die pre Nahrung auf comfort Nahrung umgestellt, auch da wurde es nach 1 Woche ca deutlich besser. Falls du diese Nahrung geben möchtest, musst du dies aber mit dem Kinderarzt absprechen und soll nur so lange gegeben werden wie sie wirklich benötigt wird, ist aber im Grunde ebenfalls eine pre Nahrung und kann nach Bedarf gegeben werden.
    Falls dein Baby Flasche bekommt, kommt es auch darauf an welche fläschchen man verwendet. Wir haben avent, nuk und mam zuhause. Bei den Mam ist mir aufgefallen hat er am wenigsten Blähungen oder Bauchschmerzen nach dem trinken, da er bei den Saugern einfach am wenigsten Luft schluckt. Ist aber bestimmt bei jedem Baby anders, bei uns jedenfalls haben sich die mam sehr bewährt. Was wir auch oft machen, ist, wenn wir während dem Trinken merken er hat viel Luft geschluckt, legen wir eine Pause ein und lassen ihn dazwischen aufstoßen, bevor wir ihn weiter trinken lassen. Hat er unmittelbar nach dem trinken Bauchschmerzen, hilft der fliegergriff oft sehr gut.

    Ich hoffe ich konnte dir ein paar hilfreiche Tipps geben und wünsche dir sehr, dass es bald besser wird. Ich weiß wie das ist und fühle mit dir. Achja, und unser kleiner war eine Spontangeburt und hatten leider auch von Anfang an Probleme damit.
    Ich hoffe halt immer noch, dass es bei der 3 monatskolik bleibt und es dann besser wird 😊
  • Bei uns hat es schon ganz gut geholfen, wenn ich literweise Fenchel-Anis-Kümmel - Tee getrunken habe. Aber mir steht er schon so zum Hals raus... ansonsten vieeeeeel tragen... alles andere war sinnlos bei uns.
  • mein kleiner ist 5 monate alt.
    hab mich immer mit 12 wochen getröstet, daraus is leider nix geworden. mein KIA sagt, man muss es aussitzen 🤷‍♀️
  • Meine kleine ist 19 Wochen alt und hat seit der Geburt Blähungen.
    Es hilft gar nix. Wir haben es jetzt einfach akzeptiert. Sie schreit noch dazu sehr viel.
    Seit ich ihr omni biotic panda gebe, bilde ich mir ein ist es ein bisschen besser geworden. Aber trotzdem ist es noch immer sehr schlimm.
    Hab mich damals auch auf die 12 Wochen gefreut und was war... es wurde sogar schlimmer.
  • Hallo ihr Lieben,

    Tja, ich kenn das nur zu gut. Ich dachte auch: die 12 Wochen sind vorbei und nun keine Blähungen mehr... genau. Er wird Anfang Mai 11 Monate. Es sind nun nicht mehr diese richtigen Schmerzen mehr, aber er drückt und drückt... und groß aufs Klo war er wieder 2 Tage nicht. Dabei hat er sich die letzten Male so geplagt. Sein Popschi hat ihm so weh getan. Er tut mir so sehr leid.

    Wir wurden, ich stille, fast ausschließlich, weil er nicht wirklich isst, für 4 Wochen auf Diät gestellt. Wir sollen keine Tomaten und keine Kuhmilchprodukte zu uns nehmen. Seit 2 Wochen machen wir das. Bringt nichts, gleich Null. Es ist alles wie immer. Ich merke gar keine Veränderung.

    Er nimmt gar keine Flaschen an. Deshalb spritze ich ihm ein bisschen Wasser in den Mund, weil er nicht trinkt.

    Lg
  • bei meinem ist es dann auch so, auch wenn er sein großes geschäft alle paar tage verrichtet hat, hat er trotzdem noch blähungen u drückt einen pups um den nächsten heraus 🤷‍♀️
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Auf BabyForum.at kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Triff Mütter in den Bundesländern Wien Niederösterreich Oberösterreich Salzburg Vorarlberg Steiermark Kärnten Tirol Burgenland