Extreme Anhänglichkeit

Meine Kleine ist nun 10 1/2 Monate und wir haben folgendes „Problem“ wenn wir zuhause sind sitze ich meistens mit Ihr am Boden und wir spielen zusammen, sobald ich aufstehe und zB. Kochen will oder nur etwas trinken möchte fängt Sie sofort zum weinen an kommt zu mir zieht an meiner Hose und möchte das ich Sie hochnehme... das ist seit ca. 5-6 Wochen so! Wir gehen auch zu einem Kindertreff dort hält Sie mich immer mit einer Hand am T-Shirt oder sonst wo fest, wenn Sie das nicht tut schaut Sie sich ständig nach mir um. Wenn ich mit Familie unterwegs bin darf Sie niemand halten...

Seit ein paar Tagen geht Sie alleine, ich dachte webbasierte das kann wird es etwas besser!

Manchmal ist es halt schwierig weil wenn wir vom einkaufen kommen kann ich Sie nicht ständig hochnehmen und ich kann Sie einfach nichts weinen lassen !

Ich verstehe natürlich das Sie mich braucht und ich mache auch nichts anderes außer für Sie da zu sein, wie gesagt die meiste Zeit sitzen wir zusammen am Boden und spielen oder sind draußen!

Vielleicht kennt das jemand von euch 🙏🏼

Kommentare

  • Naja, ist jetzt nicht so ungewöhnlich. Würd das nicht als Problem sehn. Baby halt ...
    Entweder weinen lassen oder ins Tragetuch. Beim kochen eventuell Hochstuhl und daneben hinsetzen, sodass sie auf gleicher Höhe ist.
  • Ganz normales Verhalten :) meine ist bald 17 Monate und noch immer recht anhänglich. Es wird aber besser, je älter und eigenständiger sie werden.
  • Leider bringt das mit dem Hochstuhl auch nicht wirklich viel, da weint Sie auch!

    Weinen lassen ist keine Option für mich vor allem nicht so wie Sie es macht 😢
  • @Erdbeer_Liebe Learning Tower hat uns beim Kochen geholfen. Tragehilfe/Ring Sling bei anderen Haushaltsdingen
  • Tragetuch ?? Das hat bei uns in dem Fall immer funktioniert. Als sie dann zu schwer wurde, hatte sie ohnehin keinen Bock mehr. Wenn sie wiedermal so drauf ist, nehm ich’s einfach hoch und Koch nebenbei. Sehr mühsam, aber ne andere Option hab ich bis heute nicht gefunden 🤣
  • @Juju1 Trage hatten wir die ersten 6 Monate ständig im Einsatz aber ich hab Kreuzschmerzen und halte es genau 10 Minuten aus... Ich koche auch mit einer Hand, mach die Wäsche so, sauge und und und 🤪
    Juju1
  • Bei mir gerade das selbe. Seit heute 10 Monate und seit paar Tagen darf ich keine 2 Schritte weg gehen. Steh ich am Herd und will brei machen wird hochgezogen. Sitz ich am Klo kann ich meinen Hose nicht mehr hochziehen.
    Da müssen wir leider durch. 7. Sprung. Laut Oje ich wachse sollte es mit ca 46-47 Wochen besser werden.

    Nur das mit Krabbelgruppe ist bei meiner nicht so. Dort bin ich uninteressant und ich kann sie suchen gehen.
    Das mit anderen halten war mal schlimmer zb Oma durfte sie nicht nehmen aber das hat sich Gott sei dank gelegt.
  • Hatte heute auch den Fall komm vom Einkaufen da muss sie kurz in die Gehschule und alleine warten bis ich alles aus dem Auto geholt habe. Da brüllt und schreit sie wie verrückt. Auch wenn ich in Keller muss (zb Waschmaschine) muss sie kurz da rein. Aber seitdem sie so extrem reagiert trau ich mich schon gar nicht mehr.
  • Ja war bei meinem in dem Alter auch so. Man kanns eh nicht ändern, daher haben wir wo ging Streß reduziert. Wir haben zb erst gekocht sobald mein Mann am Abend da war. Wenn er spät gekommen ist hats halt nur Toast oder was kaltes gegeben. Einkauf haben wir wenn es mehr war online bestellt und es liefern lassen, oder wir sind zu zweit gegangen.

    Ich kann aber generell sehr dazu raten den Kindern die Möglichkeit zu geben mizuschauen bzw mitzukochen. Mit unter einem Jahr hat es bei uns noch nix gebracht, aber so ab 1,5 dann hat es mein Kleiner gemocht wenn ich gekocht habe. Hat zugeschaut und mitgenascht. Wir haben hinter dem Herd eine halbhohe Mauer, und hinter der Mauer unsere Essecke stehen. Mein Sohn liebt es, daß er auf der Bank stehen und so quasi mitkochen kann. Hatte den Topf natürlich immer ganz bei mir stehen so daß er nicht rangekommen. Mittlerwiele ist er schon 4 und weiß, daß es heiß ist. Er rührt mit einem langen Löffel um, sagt mir was wir als nächstes machen müssen, kostet etc. Das hatten schon meine Eltern so, und meine Schwester und ich haben das als Kinder auch immer sehr genossen.
  • @fraudachs Ja laut App hatten wir erst Sprung 7 und in ein paar Tagen beginnt schon Sprung 8 🙈

    Es ist bei uns eben genauso! Egal was ich ohne Ihr mache ( weil man manchmal eben beide Hände dafür braucht ) ist echt schlimm für Sie

    Niemand darf Sie halten und mal herumtragen außer mein Mann und ich ... Das ist aber von Anfang an so!

    @melly210 Ich versuche Sie überall mit einzubeziehen, egal was ich mache aber manchmal lässt es sich nicht vermeiden.. Mein Mann kommt teilweise um 21 Uhr nach Hause da muss ich alleine einkaufen und den Einkauf wegräumen

    Es wird sicher irgendwann wieder besser werden 🙏🏼
  • Ich würde es jetzt nicht als weinen lassen betiteln, man ist ja da.
    Die kleinen müssen sich erst daran gewöhnen das man sie nicht dauernd trägt. Wäre bei mir mit Zwillingen gar nicht möglich gewesen.
    Sie sind automatisch eben überall hinterher gekommen. Natürlich gab's gequengel und gezupfe an meiner Hose, aber das war okay für mich. Wenn es lauter wurde, hab ich mich auch Mal hingekniet , sie umarmt, geredet, getröstet ....aber nicht hochgenommen .

    Sollte in jedem Fall nach dem ersten Geburtstag besser werden.
  • Quengeln wäre ja noch ok. Aber meine zwillt und kreischt als würde sie jemand abschlachten. Was wohl die Nachbarn denken? Und das selbe beim wickeln.

    Will ihr einen Lernturm bauen dann kann sie bald beim Kochen zuschauen.
  • Also die Nachbarn sind mir da echt egal 😂 aber ich hab das Glück das unter mir keiner wohnt, die von oben nie da ist und der direkte Nachbar ein Juni 2018 Baby hat.
  • Es ist mir auch egal mein nur er klingt so als würde ich sie misshandeln wie sie sich aufführt.
    Nasty
  • @fraudachs Oh Gott sei dank bin ich nicht alleine!!!!! Meine weint auch so!

    Gestern nach dem einkaufen hab ich Sie auch mal kurz gelassen weil ich Sie einfach nicht nehmen konnte, eine Flasche ist „aufgeplatzt“ und alles war voll damit.. da hat Sie sich gleich auf den Boden gelegt und so los geweint als wäre ich weiß nicht was passiert...
  • @Nasty Ich Knie mich dann auch immer zu Ihr, umarme Sie und rede Ihr gut zu aber das interessiert Sie einen Pups 😂 Sie will einfach nur hoch!

    Mein Mann sagt Sie testet mich extrem aus, wenn er zu ihr sagt nein ich kann jetzt nicht hört sie meistens auf und geht weg... bei mir hört sie nicht auf damit!

    Draußen ist es nicht so extrem 🤷🏻‍♀️
  • Wir hatten/haben das auch. Erik ist jetzt fast 13 Monate und wenn mein Mann ihn füttert oder ihn badet, darf er mich nicht sehen, sonst beginnt das große Weinen.
    Es wird aber besser.
  • @Erdbeer_Liebe bei uns exakt das selbe, genauso wie du es beschreibst.. unsere maus is auch knapp 11 monate alt
  • @EvaMaria92 Okay! Dann geht es ja doch einigen so 🙈 Jedes Mal nach der Spielgruppe denke ich, ich bin die einzige weil alle anderen Kinder sich schon ein bissi entfernen!

    Aber kam das bei euch auf einmal oder waren eure schon immer sehr auf euch fixiert?

    Weil meine wollte ja nie von anderen gehalten werden, also auch mit 1,2 Monaten nicht
  • Bei uns fing es aufeinmal gegen Weihnacht an. Zuerst durfte sie jeder halten und hat jeden angelacht und dann hatte sie aufeinmal Angst vor Leuten die sie nicht so gut kennt. Oma durfte sie nicht halten. Haben dann gerade bei Verwandten versucht öfter zu sehen.
  • Bei uns is es auf einmal gekommen, seit ca 5 wochen geht das so
  • Hab mich heute mehr damit auseinandersetzt und viel gelesen und bin auf Trennungsangst gestoßen 🤷🏻‍♀️ Alles was ich dazu gelesen hab trifft auf meine zu 100 % zu !!
  • Also bei uns hat sich gar nix geändert. Beide Kinder (3 und 1) belagern mich richtig. Egal was ich wo mache, beide sind mit dabei. Sitze ich am Boden - sitzen beide auf mir, geh ich in die Küche - beide gehen in die Küche.
    Am WC war ich schon eeeweeiiigggg nicht mehr alleine. Falls ich es einmal schaffen sollte alleine in den Keller zu gehen stehen beide beim Treppengitter und brüllen nach mir oder weinen. U nd freuen sich rrrriiieeesssiiiigggg wenn ich wieder komme.

    Keine Ahnung warum das so extrem ist, fällt auch anderen schon auf.
  • Meine grosse beginnt erst jetzt mit fast 4,5 Jahren Mal weiter weg zu spielen, oder in einem Raum zu bleiben wenn ich diesen verlasse.

    Bei den Jungs ist es zu Hause schrecklich, sie wohnen praktisch auf mir.
    Kaum draussen laufen sie in unterschiedliche Richtungen, nur nicht dort wo ich hin will. Aber wehe sie merken wie weit sie weg sind, da wird geheult und geschrien. Zurückkommen tun sie trotzdem selten.

    Ist ja wie alles nur eine Phase, bei den einen kürzer, bei den anderen länger.
  • Ja wird bestimmt wieder besser 🙏🏼

    Frag mich nur wie das mit dem Kindergarten funktionieren soll 🙈

  • Erdbeer_Liebe schrieb: »

    Ja wird bestimmt wieder besser 🙏🏼

    Frag mich nur wie das mit dem Kindergarten funktionieren soll 🙈

    Naja in den Kindergarten gehen sie ja erst mit ca 3, bis dahin passiert ja entwicklungstechnisch noch ganz viel !
  • Also meine war immer schon extrem anhänglich und Mamakind. Sie wollte bis sie ca 15 Monate alt war nicht von wem anderen gehalten werden als von mir. Manchmal auch vom Papa - aber auch das phasenweise gar nicht 🙈🙈. Bis heute (26 monate) darf sie keiner hochheben bis auf uns Eltern, grosseltern, 2 gute freundinnen und die urli. Bei allen anderen kriegt sie die Krise.

    Aber sie geht seit nem halben Jahr mit anderen mit, bleibt allein bei oma und spielt mit anderen Kindern. Das ist schon viel Wert.
  • Das wird auch als fremdeln bezeichnet und ist im Prinzip ein ganz normaler Teil der Entwicklung. Ich finde der Hintergrund hinter dem Verhalten wird hier im ersten Kapitel ganz gut erklärt: https://www.kita.de/wissen/fremdeln-baby/

    Bei den meisten Kindern endet das mMn. aber allerspätestens im Kindergartenalter, auch wenn das in solchen Phasen natürlich immer schwer zu glauben ist.
  • sunha13sunha13

    1,186

    bearbeitet 29. März, 22:53
    Also mein Sohn ist mittlerweile 2 Jahre alt und in meinen Augen auch absolut anhänglich. Ich bin alleinerziehend schon immer gewesen und somit war ich auch immer mit ihm dabei, schätze also es liegt daran.
    Er lässt sich schon von anderen hochheben und geht auch in die Krabbelstube seitdem er ein JAhr alt ist. Aber zu Hause hab ich keine Sekunde Ruhe. Egal wo ich bin dort ist er auch. Wenn ich koche sitzt er oben bei mir und muss dabei sein. Geh ich aufs wc, sucht er mich und wartet mit mir am Klo. Wenn ich ihm sag das ich nur schnell ins Schlafzimmer gehe um Wäsche aufzuhängen (wir haben eine 70m2 Wohnung also überschaubar) fragt er wo ich bin und sucht mich und will helfen

    Ich muss dazusagen auch wenn es manchmal nervt, es ist halt so. Also ich glaub es wird sich auch so bald nicht ändern und eigentlich ist es ja eine Bestätigung für uns dass wir alles richtig machen und unsere Kinder einfach lieben :D also Mittlerweile betrachte ich es einfach nur mehr so. Irgendwann ist die Phase vorbei und wir sind eh nur mehr die peinliche Mama :D
  • @schnullerchenJa fremdeln schon auch aber wenn ich mit ihr alleine zuhause bin hat sie ha keinen Grund dazu 🙈 Witzig ist auch das Sie bei komplett fremden oft zugänglicher ist, ich denke das liegt daran das die Familie zu „aufdringlich“ ist !

    @sunha13 Ich habe mich auch schon daran gewöhnt 🙈 bei uns ist es echt genauso... An manchen Tagen ist es viel besser und Sie macht auch mal was alleine aber meistens sind wir eben zusammen! Mach mir halt Sorgen wegen dem Kindergarten, bis dahin ist eh noch Zeit aber trotzdem macht man sich Gedanken!
  • @Erdbeer_Liebe wie gesagt er war auch schon immer so, und Krabbelstube war wirklich gar kein Problem. Allerdings hat er sich auch immer von anderen hoch nehmen lassen. Also er ist und war immer schon Menschen generell sehr offen gegenüber. Aber ihr schafft das schon :)
  • Hab auch bedenken wegen krabbelstube ab September, weil sie es hasst wenn andere Kinder zb quietschen oder knurren, brummen. Dann weint sie immer und ich frag mich was sie dann dort machen. Vielleicht legt es sich auch bis September.
  • @Traand geht dein großes Kind schon in den Kindergarten?
    Bei mir ist es auch so (3Jahre und 3 Monate, 1,5 Jahre). Es wird gebrüllt sobald ich allein das Stockwerk verlasse, war ewig nimma allein am WC etc... Der Kleine läuft mir halt überall nach aber ist eigentlich nicht sehr anhänglich aber die Große pickt nur auf mir vorallem wenn wir unterwegs sind. Ich brauch nie angst haben, dass sie mir davon läuft weil sie mich eh nicht los lässt. Auch in der Spielgruppe lässt sie mich nicht aus! Der Kleine läuft da schon herum und es ist ihm egal ob er mich sieht oder nicht.
    Sie geht noch nicht in den Kindergarten weil ichs nicht übers Herz gebracht habe, sie dort so weinend zurück zu lassen. 2 Tage wars allein, da hats aber die ganze Zeit nur geweint :/ ab September muss sie dann gehen, keine Ahnung wie wir das machen.

    Achja die große hat von beginnan sehr gefremdelt und war schon immer auf mich fixiert.
  • @Christina91 sie hat vor einem Monat im Kindergarten angefangen. Sie war/ist aber immer schon sehr anhänglich gewesen. Ganz einfach, weil es das erste Jahr nur uns gab. Also schon den Papa auch, aber der ist am Abend heimgekommen und hat zwei Std Zeit gehabt bevor sie schlafen gegangen ist. Wir haben alles zu zweit gemacht.
    Aber der Kleine ist genauso. War auch von Anfang an so.
    Auf der einen Seite ist es ja auch super und freut mich total, aber es gibt echt manchmal den Moment wo sie mich fast erdrücken vor Anhänglichkeit.

    Kindergarten war nicht so ein Drama wie ich befürcht habe. Sicher will sie nicht und fragt nach mir, versteckt sich auch hinter mir, aber sobald ich weg bin passt es. Da ist es mir schlechter damit gegangen sie "abzugeben".

    Wahrscheinlich bin ich genauso anhänglich :D
  • Es tut echt mal gut zu lesen das es bei anderen auch so ist 🙏🏼

    Manchmal nimmt es einen wirklich fast die Luft zum Atmen, wenn es so richtig anstrengende Tage sind und man sich keinen Zentimeter bewegen kann 🤷🏻‍♀️ Jedes Baby/Kind ist eben so wie es ist das denke ich mir dann immer und immer wieder! Da sieht man das man das nicht beeinflussen kann! Wollte von Anfang an das Sie immer und überall schlafen kann , nix da 🙈 Dachte ach wenn Sie dann gehen kann wird Sie sich schon mit anderen beschäftigen (Oma, Opa, Tante ) Nein Sie haltet mich fest damit ich nicht davon laufen kann 😂
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Auf BabyForum.at kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Triff Mamas der Community in:

Wien Niederösterreich Oberösterreich Salzburg Vorarlberg Steiermark Kärnten Tirol Burgenland