Baby weint beim Aufwachen

leniloulenilou

1,030

bearbeitet 19. März, 21:05 in Entwicklung & Erziehung
Vl weiss jemand von euch woran das liegt und zwar:

Mein baby ist jetz 15 wo. Und seit ein paar tagen weint er immer ganz schlimm wenn er aufwacht.

Er hat das nur tagsüber . Egal ob auf mir oder nicht. Er wacht auf . Und brüllt gleich los . Hunger würd ich ausschließen da es auch gleich nach dem essen vorkommt.

Hat das schon mal jemand erlebt 🤔

Kommentare

  • Ja. Machen alle drei bei mir. Also die grosse mit 4jahren nicht mehr.aber die Zwillinge mit 18 Monaten beide noch. Hat bestimmt mit 4,5 Monaten angefangen und bei der großen um den 2. Geburtstag aufgehört.

    Ich denk mir sie sind da vielleicht noch müde,oder würden weiter schlafen wenn das Umfeld den Vorstellungen entspricht. Welche Vorstellungen das sind weiss ich auch nur selten.
    Vielleicht wird eben der Schlaf leichter, sie Blinzeln Mal und sehen das Licht das sie aufwecken, obwohl eben nicht fertig mit schlafen😉

    Ich brauche selbst Zeit um wach zu werden, vor allem tagsüber sollte ich wider Erwarten doch Mal einschlafen können.

    Ich bin halt einfach für sie da, wir kuscheln mit Schnuller und schmusetier, eventuell biete ich trinken an und meist Beruhigen sie sich nach 15,20 Minuten wieder.
    Zwilling 1 mag nur manchmal kuscheln, den lass ich auf der Couch oder Teppich wo immer er halt hingeht , liegen. Streichel ihn ab und zu und erspare mir grosse Worte.
  • Ja den eindruck hab ich auch. Dass er "nur" grantig ist weil er zu früh aufwacht ist . Aber er brüllt so. Da tut er mir leid 🙁
  • Ich stimme @Nasty zu, bei meinem Kleinen liegt es auch daran dass er noch müde ist und eigentlich noch schlafen will.
    Meistens wird er munter und man hört gar nix bis er kurz darauf einfach zu plaudern beginnt und manchmal eben wird er weinend munter dann nehme ich ihn gleich in den Arm und versuche ob er wieder einschläft.
  • Kenn ich gut. Ist auch dann wenn der Schlaf zu kurz war. 😒
  • Also trifft das doch mehrere . Gut zu wissen 🥴
  • Ja heute 3x 😒
  • Manchmal klappt es dann in Arm nehmen bisi schaukeln schläft wieder ein.
  • Passiert uns heut noch teilweise mit fast 6 Monaten. Er hat die Augen zu und weint schrecklich. Teilweise hört er dann gleich wieder auf und schläft weiter, und ein ander mal weint er und hört nicht mehr auf bis er endlich die Augen offen hat.
  • Wir haben manchmal dasselbe. Manchmal fängt er schon im Schlaf an zu weinen, dann schaukelt man ihn ein bisschen und er schläft wieder weiter, oder aber er brüllt nach dem Aufwachen. Meistens schläft er dann aber leider nicht mehr ein, weil unser kleiner hat vor einer Weile angefangen zu schauen (7 Wochen ist er alt) und das ist ja immer wichtiger als das schlafen. Leider ist er dann immer schlecht gelaunt und raunzt die ganze Zeit, aber keine Chance mehr, dass er doch noch weiterschläft. Das Problem haben wir generell im Moment . Egal ob tagsüber oder nachts.. das schauen ist ihm wichtiger als das schlafen, jetzt überrascht er die Müdigkeit ist und raunzt und weint dann und braucht oft ewig zum einschlafen..
    Gibt's da irgendwelche Tipps oder Tricks?
  • *übertaucht er die Müdigkeit sollte das heißen 😅
  • Meine macht das immer noch und wird jetzt dann 4. etwas besser is es schon,... wenn dann macht sie‘s meistens wenn sie im Auto einschläft.
  • @sophey wir haben das komplett gleiche Problem, klingt als ob du von meinem Baby schreibst, leider hab ich noch keine Lösung dafür gefunden.. wenn er nicht schlafen will, leg ich meinen Kopf oft auf seinen (so seitlich) damit er meinen Atem fühlt und die Augen zumachen muss, oder ich streife ihm oft leicht über die Augen, durch oftes blinzeln werden sie auch müde.
    Manchmal klappts super, manchmal nicht 🙄
  • @Feelinara hab ich leider auch schon versucht. Ohne Erfolg 😔 für ihn ist im Moment einfach alles so spannend 😅
  • @sophey ich dachte ich bin die einzige die so "gestört" ist und im versucht die Äuglein zuzuhalten.. 😂 heute ist er total übermüdet, hat den ganzen Tag nichts geschlafen und schafft es auch nicht mehr 🤦
  • @Feelinara ist er jetzt auch noch wach? :/
  • @sophey er schreit wie am Spieß :D aber hey, er hat 20Minuten geschlafen grad, juhuuuu 🤦 eigentlich hatte er schon einen tollen Schlafrhythmus.. das er den ganzen Tag munter ist, bis auf 1-2 Nickerchen bin ich ja gewohnt.. aber ab ca 18/19/20 Uhr wird er müde und pennt eigentlich wie ein Stein bis Mitternacht und dann nochmal bis 5/6/7 uhr.. 😅 aber heute war er von 7 uhr bis jetzt durchgehend munter.. bis auf ein paar 10Minuten Powernaps.. er hat geschwollene Augen und Augenringe, wie kann man sich selbst sooo quälen? :o🤦 er tut mir schon so leid und ich hoffe ich komm heute auch noch zu etwas Schlaf.. ansonsten sind wir beide übermüdet 🙄
  • @Feelinara bei uns dasselbe. Außer den augenringen 😅 bei uns kommt schon langsam der Rhythmus. Wir stehen zwischen 6 und halb 8 in der früh auf. Dann am Vormittag macht er ein kurzes schläfchen noch. Über Mittag dann ein längeres. So 1 bis 2 Stunden. Dann ist er aber meistens wach bis am Abend und da merkt man dann einfach total dass er die Müdigkeit übertaucht. Manchmal schläft er dann doch noch ein zwischen 16 und 17 uhr aber das ist dann eher nur ein schlummern. Und zwischen 18:45 Und 19:30 gibt's ein großes Flaschi und dann schläft er meistens bis 22:30 ca. Dann wieder bis 2 oder 2:30 Und entweder schläft er dann bis 6 ca durch noch oder er kommt um 5 ca um eine Flasche und schläft dann bis halb 8 höchstens.
    Untertags braucht er auch immer ewig lange zum einschlafen und fängt dazwischen immer wieder zum weinen an .. meistens wenn er grade einschlafen würde. Nachts haben wir das Problem komischerweise nicht. Da weint er nicht wenn er wach wird. Da raunzt er nur ein wenig und schläft meistens nach der Flasche weiter. Und wenn er tagsüber aufwacht nach einem schläfchen ist er meistens schlecht gelaunt.
  • Hatten es gerade wieder. Madame hat 1 1/2 stunden geschlafen und dann wieder so geweint beim aufwachen. Sollte ja eigentlich gereicht haben 😏
  • @sopheywir haben das selbe Problem in den ersten zwei Monaten. Laut Dr. Rankl (wie beruhige ich mein Kind) benötigen Babys alle 1,5 Stunden bis zum 3 Monat ihren Schlaf, wenn sie dann schreiend aufwachen, schaffen sie es nicht in die nächste Schlafphasen überzugehen.
    Bei uns hat dann der Beruhigungscocktail geholfen, d.h. Alle Faktoren (Hunger, Windel) durchgegangen, dann tragen, schauckeln, Schh..laute Stirn streicheln und ev. Noch Lied singen. Es hat dann geklappt. Es ist sehr mühsam, wird aber besser bzw. Die Einschlafhilfen konnten reduziert werden
  • Heute war es voll extrem. Ist aufgewacht und hat so gebrüllt und sich gar nicht mehr beruhigt. Papa getragen ich getragen. Bei ihm hat sie noch mehr gebrüllt. Dann hab ich sie in die trage. Hat gut 20 min gedauert. Sie tut mir so leid aber ich weiß auch nicht wie sie länger schlafen könnte. Davor hat sie gegessen, frische windel
  • @fraudachs stillst du?
  • @Sabrinak Dankeschön für die Tipps. 😊
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Auf BabyForum.at kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Triff Mamas der Community in:

Wien Niederösterreich Oberösterreich Salzburg Vorarlberg Steiermark Kärnten Tirol Burgenland