Rhesusfaktor negativ - antikörper ?

Hallo zusammen!

Ich bin rh negativ und bekam deswegen in mekner ersten ss zwei Spritzen Anti D.
Soweit so gut.

Ich hatte dieses mal in der 13.ssw ganz leichte Schmierblutungen über zwei Tage. Laut gyn war alles ok. Er wollte mir vorsichtshalber die Anti-D prophylaxe spritzen. Ich bin am selben Tag zur Apotheke, der Wirkstoff musste bestellt werden und es verging ein Wochenende. Danach war ich krank. Nun ist das eine Woche her und ich hab die Spritze noch immer nicht bekommen.
Nun habe ich gelesen dass die nur innerhalb von 72 stunden wirkt 😱😱 und mache mir grosse Sorgen ob ich jetzt Antikörper bilde.
Mein gyn ist leider erst montags wieder da.

Hat jemand Erfahrung ?

Kommentare

  • @Zwutschgi Ich verstehe nicht, was eine Schmierblutung mit anti D Prophylaxe zu tun hat, aber ok. Ich weiß aber nicht, ob du vielleicht eine Sondersituation hast.

    Wenn du in der 1. SS 2x die anti D Prophylaxe
    gekriegt hast, 1x während der SS und dann nach der Geburt weil das Kind rh + ist, dann passt es soweit. Normalerweise kriegt man in der in der 2. SS auch erst wieder ab SSW 27 oder so die 1. Prophylaxe, nach der Geburt nur dann, wenn das Kind positiv ist. So war es bei mir.

    Die anti D Prophylaxe "wirkt" ja nur dann, wenn kindliches Blut (rhesus positiv) und mütterliches rhesus negatives Blut in Kontakt kommen. Das sollte während einer SS so früh nicht der Fall sein.

    Ich denke soweit passt es bei dir, wenn es sehr dringend gewesen wäre, hätte dein FA wohl was gesagt. Im Zweifel zum Arzt anrufen und nachfragen, das nimmt dir die Sorgen!
  • Nun ja, du bildest nur Antikörper, wenn sich dein Blut mit dem des rhesuspositiven Kindes mischt. In einer normalen Schwangerschaft aber eher unwahrscheinlich. Vermutlich kamen deine Blutungen ja auch nicht vom Baby sondern eher irgendwo von der Gebärmutterwand oder so. Ich denke also, du kannst beruhigt sein.
    Sollte sich euer Blut aber gemischt haben, dann kannst du dir die Spritze jetzt sparen, da es, um die Bildung von Antikörpern zu vermeiden, schon zu spät ist.
    Ich denke aber, du wirst die Spritze bei deinem nächsten Arztbesuch trotzdem bekommen und nach der Geburt auch.
    Falls weitre Kinder geplant sind, solltest du halt deine Blutwerte kontrollieren lassen. Vielleicht ist das Kind ja auch rhesusnegativ, dann ist ohnehin alles gut.
    Flotte_Lotte
  • Danke für eure Antworten.

    Laut meinem Gyn sollte Ich die Spritze bekommen „falls eine Blutung auftritt“ und das Blut vom Kind stammt und sich mit meinem vermischt. Da die Ursache des braunen Blutes (war ja nur minimal) nicht rauszufinden war. Darum nahm ich es auch nicht so ernst, denn am nächsten Tag war alles weg. 🤷🏻‍♀️

    Hilft wohl eh nur abwarten
  • bearbeitet 15. März, 22:22
    @Zwutschgi was hat Dein Freund für eine Blutgruppe?
    In Wirklichkeit brauchst Du die Spritze nur nach der SS, wenn Du weißt, ob Dein Kind eine Rhesus positive Blutgruppe hat! Vorher hat es keine Auswirkungen, weil das eigentlich nur für eine weiter SS von Bedeutung ist. 🤗
    Mohnblume88
  • Nein man braucht sie auch in der schwangerschaft. Weils bei einer geburt zum Übertritt von kindl. Blut in den mütterlichen kreislauf kommen kann. Wenn das kind dann negativ ist brauch ich eh keine mehr. Aber das weiß ich halt zum zeitpunkt der geburt noch nicht.. ;)
  • Und ja, man soll die rhesusprophylaxe auch bekommen bei zB fehlgeburt oder eben nicht eruierbarer vaginaler blutung. Es ist ganz wahrscheinlich nur mütterliches blut, nur wenn ichs nicht rausfinden kann und eine abwehrreaktion entstehen würd, hätt das fatale folgen für weitere schwangerschaften. Aber eine leichte schmiereblutung hat zu 99% keine kindlichen ursachen :)
  • @Smily120779 er ist positiv. Drum wars in der letzten Ss auch so dass ich die spritze bekam. Meine erste ist auch positiv.

    @Flotte_Lotte ich hab jetzt auch mal nachgelesen, durch die plazentaschranke kann das kindl Blut eig nicht mit dem mütterl. Vermischt werden.
    Bei mir war es noch dazu altes Blut. Also hoffe ich wars wirklich nur reine Vorsichtsmaßnahme.

    Wenn ich drüber nachdenke - es wäre sowieso zu spät gewesen. Ich hatte seit Sonntag diesen Ausfluss und frühestens am Mittwoch oder Freitag hätte ich die Spritze bekommen sollen.
  • Also ich bin auch RH negativ und mein Freund positiv und meine FA meinte bei meiner letzten Untersuchung das ich schon während der SS mal eine Spritze bekomme ☺
  • @angela94 ja, zwischen der 25. und 30. woche ist die sowieso vorgesehen. Aber so weit bin ich leider noch nicht

  • Zwutschgi schrieb: »

    @Smily120779 er ist positiv. Drum wars in der letzten Ss auch so dass ich die spritze bekam. Meine erste ist auch positiv.

    @Flotte_Lotte ich hab jetzt auch mal nachgelesen, durch die plazentaschranke kann das kindl Blut eig nicht mit dem mütterl. Vermischt werden.
    Bei mir war es noch dazu altes Blut. Also hoffe ich wars wirklich nur reine Vorsichtsmaßnahme.

    Wenn ich drüber nachdenke - es wäre sowieso zu spät gewesen. Ich hatte seit Sonntag diesen Ausfluss und frühestens am Mittwoch oder Freitag hätte ich die Spritze bekommen sollen.


    Es is ganz sicher alles in ordnung!! Das war bestimmt nur vorsichtshalber, mach dir keine sorgen! Ich bin selber hebamme und weiß, dass immer alles doppelt und dreifach abgesichert wird!
  • Danke @Flotte_Lotte ! Ich hoffe es wirklich.
    Werde jetzt 3 Wochen abwarten zum nächsten mkp termin und nachfragen wegen eines antikörper suchtests zur sicherheit.
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Auf BabyForum.at kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Triff Mamas der Community in:

Wien Niederösterreich Oberösterreich Salzburg Vorarlberg Steiermark Kärnten Tirol Burgenland