Hey, viele Themen und Gruppen befinden sich im privaten Bereich.
Für den Zugang zur gesamten Community, registrier dich bei uns.

Abstillplan?

Hallo,

ich komme leider mit den Stillen nicht zurecht.. bekomme immer wieder einen Milchstau bzw. dann leider auch eine Brustentzündung... alle Tipps von der Hebamme befilge ich bringen aber nix... muss mit Stillhütchen stillen vl liegst ja daran das es nicht wirkli klappen will.

Jedenfalls bin ich mit meinen Kräften am ende, hab auch MS und merk wie mir die Sache zusetzt... da ich für meinen 5 wochen alten Sohn endlich aktiv Mama sein kann habe ich entschieden, wenn dieser Milchstau vorüber is (hoffentli ohne Brustentzündung abzustillen...

Hat jemnd einen Tipp oder sogar einen Abstillplan wie ich so rasch wie möglich abgestillt bin? ☹️

Danke schonmal!!

LG

Kommentare

  • Gerade wenn du eh zu Entzündungen neigst bitte stillen Mahlzeit für Mahlzeit Woche für Woche eine Mahlzeit weniger. So kann sich die Brust gut darauf einstellen und das Kind wird schrittweise umgestellt. Immer wenn die Brust sehr prall ist und schmerzt unbedingt anlegen.
    Es gibt nichts effektiveres als ein Baby am der Brust um einen Stau zu lösen.
    Das stillhütchen könnte jedoch der Übeltäter sein. Eine Freundin hatte da auch Recht üble Probleme mit Milch Stau und Entzündungen, da das Kind die Brust nicht so effektiv leeren konnte.

    Alles Liebe! Muttermilch ist zwar super aber nur wenn es euch dabei gut geht :) niemand ist weniger gut nur weil sie nicht stillt!
    Martina_2019Cassi
  • Danke für deine Tipps...
    Meinst du damit eine Stillmahlzeit am Tag ersetzen, welche wär das am besten? Abend oder mal mittig am Tag? und dann eben eine woche drauf die zweite Stillmahlzeit oder?

    Hilft eigentlich Salbeitee wirklich? Hab recht viel Milch und kann ich den jetzt beim Stau auch schon trinken?
  • Mein Sohn war zwar schon älter, aber man beginnt die Stillmahlzeiten langsam durch Fläschchen zu ersetzen. Nachdem er nun erst 5 Wochen ist, dürfte die Milchmenge eh noch nicht do megaviel sein. Man darf halt dann kein Clusterfeeding (vermehrt anlegen) mehr machen. Viel Salbeitee und Pfefferminztee trinken, verringert die Milchproduktion.

    Es braucht aber schon seine Zeit, wenn man es sanft ausschleichen lassen will - ist für Brust und das Baby besser.
  • @mamima ich hab mit drei Wochen bei drei Mal pumpen fast 2 Liter an einem Tag zusammen bekommen zusätzlich zum stillrn...daher würde ICH eher vorsichtig sein.

    Ja genau Woche 1 1x Flasche
    Woche 2 2x Flasche usw usw
    Natürlich Pi Mal Daumen die Zeit aber so checkt die Brust es auch gut und kann sich besser drauf einstellen.
  • @Justme88 Beneidenswert 😃, so viel hatte ich nicht. Ich habe eh geschrieben, langsam ersetzen und sanft ausschleichen lassen 😉.
    Habe über einen Zeitraum von 3 Monaten komplett abgestillt - das dürfte aber auch bei jedem individuell sein.
  • Ich hatte auch massive probleme...stillhüttchen..
    Hatte dann innerhalb von 2 woche 3x milchstau inkl fieber und allem drum und dran...

    Hab dann noch etwas abgepumt weil mir das stillen einfach soo wichtig war...aber dann gings einfach nicht mehr...ich komnte mich einfach alleine nicht mehr kümmern.
    Da mein kind von anfang an zusätzlich auch Flasche bekam war das kein problem. Und somit hab ich in woche 12 nach den 3 milchstaus radikal mit tabletten abgestillt.

    Durch die abgepumte milch komnte ich bis ins 6mo zumindest 1x täglich mumi füttern der rest war pre.
  • Tabletten bringen nur was VOR dem Milch Einschuss. Danach gibt es mehr Probleme als was es nutzt. U.a. schwere Depressionen, Wahrnehmungsstörungen usw. Können auftreten und sind garnicht so selten.
  • bearbeitet 12. März, 15:58
    Ok...wusst ich nicht...bei mir war nix...aber ok...dann bitte lieber net nachmachen.
    kami
  • @doppeljackpot_83 ich habs auch mit Tabletten gemacht, bei mir wars auch problemlos...
  • mit tabletten möchte ich lieber nicht, da mir eben das risiko der nebenwirkungen zu hoch sind... also das wär meine letzte option falls das abstillen von selbst nicht klappen will.

    milchstau ist nun schon weg aber die brust ist noch immer rot... versuche ab morgen eine mahlzeit zu ersetzen + 2 Tassen, Salbeitee... 😊

    Danke nochmal!!
  • Kühlen hilft auch noch... Ich Milchkuh musste im ersten Jahr oft Milch reduzieren 😅 und wenn du an Globulis glaubst da gibt's auch welche nur frag mich stilldementes Ding nicht wie die heißen 🤣
  • Mönchspfeffer hilft gut beim Milch reduzieren, geht aber wirklich schnell, so in 2-3 Wochen wars bei mir weg.
    aber ich würde auch mal reduzieren und eher zum Schluss hin Mönchspfeffer nehmen (ev mit Absprache beim FA)
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Auf BabyForum.at kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Triff Mütter in den Bundesländern Wien Niederösterreich Oberösterreich Salzburg Vorarlberg Steiermark Kärnten Tirol Burgenland