Hey, viele Themen und Gruppen befinden sich im privaten Bereich.
Für den Zugang zur gesamten Community, registrier dich bei uns.

Jobwechsel während Karenz

Hallo!

Ich hoffe, ihr könnt mir helfen, ich blicke gar nicht mehr durch.

Ich bin seit einigen Wochen in Karenz mit meinem ersten Kind und werde 2 Jahre zuhause bleiben. Nun sind wir umgezogen und ich werde meinen alten Job aufgrund der Entfernung aufgeben müssen. Mein Arbeitgeber weiß das noch nicht. Nun gibt es zwei Szenarien, wie unsere Zukunft aussieht:

1.
Wir planen ein Geschwisterchen und das soll, wenn alles klappt, direkt im Anschluss kommen. Das heißt, wir würden es gerne so timen, dass ich zwischen beiden Kindern gar nicht arbeiten gehen muss. D.h. ich würde von einer Karenz in die nächste gehen (natürlich mit der Schutzfrist dazwischen). Wie sieht es da arbeitsrechtlich aus? Generell kann der Arbeitgeber ja weder während der Schwangerschaft noch während der Karenzzeit kündigen. Ich könnte also theoretisch ein Kind nach dem anderen bekommen und er müsste mir jahrelang meinen Arbeitsplatz freihalten. Richtig oder gibt es da spezielle Regelungen?

2.
Sollte das mit dem Geschwisterchen nicht funktionieren, müsste ich also nach Ablauf der 2 Jahre wieder arbeiten. In dem Fall hätte ich vor, ein paar Monate vor Ablauf der Karenzzeit zu kündigen, damit die Kündigungsfrist zeitgleich mit meiner Karenz endet und ich gar nicht mehr kommen muss, sondern direkt in einen neuen Job einsteigen kann. Habe jetzt allerdings gelesen, dass das nicht möglich ist. Angeblich kann man erst nach der Karenz kündigen und muss damit auch noch die paar Wochen, die man Kündigungsfrist hat, arbeiten gehen. Stimmt das? Das wäre schön blöd, da es mir aufgrund der Entfernung schlicht nicht möglich ist.

Ich werde mich natürlich später bei der AK genau informieren. Aber da das noch so weit weg ist, wollte ich es einstweilen mal hier versuchen, nur damit ich mich mental drauf einstellen kann :D

Eine kleine dritte Frage habe ich auch noch: Ich habe gelesen, dass man das eaKBG noch einmal wählen kann, wenn das zweite Kind noch während der eaKG-Bezugszeit des ersten kommt (sprich innerhalb eines Jahres nach der Geburt des ersten). Stimmt das? Das wird sich nun sowieso nicht mehr ausgehen und wäre mir ehrlich gesagt viel zu knapp gewesen. Wenn mein zweites Kind nun erst in 2 Jahren kommt, bleibt mir nur das pauschale KBG-System, oder?

DANKE!

Kommentare

  • Beratung bei der AK kann sicher nicht schaden.

    In deinem Fall wird es wohl entweder eine einvernehmliche Kündigung oder ein mutterschaftsaustritt werden. Was davon für dich besser ist, weiß ich nicht, aber hoffentlich die AK. Zum mutterschaftsaustritt: https://stmk.arbeiterkammer.at/beratung/berufundfamilie/karenz/Unbekannte_Moeglichkeit__der_Mutterschaftsaustritt.html

    Ja, ea kbg bekommst du nur ein zweites Mal, wenn du direkt vom Bezug von ea kbg des ersten Kindes in Mutterschutz der zweiten Schwangerschaft gehst. Also maximal 14 Monate Altersunterschied, sofern kein vorzeitiger Mutterschutz.
  • Danke für den Link, das höre ich zum ersten Mal!
  • Also ich habs geschafft, die Kinder so nacheinander zu bekommen. Vor Ende der 2. Karenz hab ich mit dem Arbeitgeber vereinbart das ich nicht mehr kommen möchte und somit haben wir eine einvernehmliche Kündigung gemacht. Ohne Probleme.
    Da sie mich aber schon vor der 1. Schwangerschaft eigentlich loswerden wollten war ihnen das sicher recht so....
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Auf BabyForum.at kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Triff Mütter in den Bundesländern Wien Niederösterreich Oberösterreich Salzburg Vorarlberg Steiermark Kärnten Tirol Burgenland