Vorarlberger, die in der Schweiz arbeiten

Mein Mann ist ja Schweizer und jetzt da unsere Maus unseren Alltag bereichert und von meiner Familie nicht mehr allzu viel über ist, möchten wir eventuell etwas näher zu den Schwiegis.

Mich würde interessieren, ob es hier jemand so handhabt, dass er in der Schweiz arbeitet und in Vorarlberg lebt. Da ich Österreich nicht unbedingt verlassen möchte, die Firma meines Mannes aber eine grössere Niederlassung gleich nach der Grenze hat, würde sich das anbieten.

Ich wäre für eure Erfahrungen sehr dankbar 😁

Kommentare

  • hallo. ich hoffe ich kann dir ein wenig helfen. mein mann ist schweizer und für mich nach vorarlberg gezogen. er arbeitet aber nach wie vor in der schweiz. es klappt sehr gut. wir haben letzten sommer unseren 2. sohn bekommen und einzig die anträge für das kindergeld in der schweiz und in vorarlberg sind ein bisschen aufwändiger. auch die passanträge bei der schweizer botschaft für die kinder sind ein wenig mühsam aber sonst keine probleme. lg
  • @Septembermami13 ja das mit dem pass kenn ich, unsere Schnecke hat auch einen schweizer Pass - müsst ohr da in der Schweiz extra nochmal Kindergeld beantragen?
  • also das geld bekomm ich normal von der vgkk. der kinderabsetztbetrag bekommt er bei seinem gehalt mit von der schweiz da er ja im moment alleinverdiener ist. und das was die schweiz zuwenig zahlt bekomm ich den rest vom österreichischen finanzamt. muss er halbjährlich in der firma beantragen. seid ihr schon in vorarlberg oder überlegt ihr noch?
  • @Septembermami13 wir sind noch am Überlegen, ist ja doch ein ziemlicher Schritt
  • Hallo Mädels, mein Mann ist Vorarlberger und arbeitet in der Schweiz. Wir wohnen auch in Vorarlberg. Wie macht ihr das denn mit der Krankenversicherung? Ich bin noch ein Jahr in Karenz und bekomm aber dann kein KBG mehr..mein Mann ist privat versichert..also kann ich mich nicht wirklich bei ihm mitversichern 😑..mega größer Nachteil wie ich finde 🙁
  • hallo. bist du jetzt über die gkk versichert? du kannst dich freiwillig versichern bei der vgkk. wenn du kein einkommen hast kannst du einen antrag dazu stellen und dann zahlst du etwa 100€im monat. bei den privaten gibt es aber auch eine möglich dich mitversichern zu lassen. kommt drauf an bei welcher er ist.
  • Ja genau..aktuell bei der gkk. Wird nicht auch das Einkommen von meinem Mann betrachtet 🙈? Weil bei 100 € würd ich das natürlich sofort machen...mir wurde was von 500€ gesagt 😟 oder eine geringfügige Beschäftigung suchen, dann wären es nur 60 oder so.
  • hallo. ich bin mir nicht mehr sicher ob sie das einkommen von meinem mann sehen wollten. ich war damals um 100€ im monat versichert da ich zuhause war. einfach vorbeigehen und kurz fragen dann bekommst du die anträge. war bei mir unkompliziert.
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Auf BabyForum.at kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Triff Mamas der Community in:

Wien Niederösterreich Oberösterreich Salzburg Vorarlberg Steiermark Kärnten Tirol Burgenland