Sollten auch Männer in der Schwangerschaft zurückstecken ?

bearbeitet 3. März, 20:45 in Schwangerschaft
Hallo liebe Mamis oder Bald-Mamis (:

Ich hab noch keinen ähnlichen Beitrag gefunden und wollte mal eure Meinungen dazu hören..
Hab darüber mit ein Bekannten gesprochen und bin gespannt, was ihr für Erfahrung damit gemacht habt oder habt ? (:

Kommentare

  • ( @Admin bitte, bitte schreib das Kürzel SS hier aus. Mag kleinlich sein, aber der Satz liest sich so furchtbar 🙈)
    Juju1BiKa
  • Jein..es gibt wahrscheinlich einige Bereiche im Leben, da schadet es nicht, wenn sich der Mann etwas zurücknimmt. Aber grundsätzlich ist es nicht notwendig. Als Schwangere führte ich ein ganz normales Leben mit leichten Einschränkungen, aber bis zum Schluss alles gemacht auf was ich und mein Mann auch Lust hatten (Essen, Kino, Therme, Sauna etc)

    Es gab genau einen Bereich wo ich ihn bat Rücksicht zu nehmen und das war das Rauchen. Seit der Schwangerschaft geht er auf den Balkon.
    Gelegentlich verbanne ich ihn aus dem Schlafzimmer, einfach weil er viel geschnarcht hat und ich auch schon in der Schwangerschaft soviel Schlaf wie möglich genommen habe.
  • Inwiefern meinst du das? Sowas wie Verzicht auf Alkohol, aufhören zu Rauchen? (Mehr würde mir gerade nicht einfallen)

    Beim Rauchen- ja ich finde er sollte auch aufhören. Ich weiß wie schwer es ist die Finger von der Tschick zu lassen und es ist sicher leichter wenn man nicht im Hinterkopf hat, der Partner raucht gerade eine vor der Tür..

    Alkohol- nein finde ich nicht, das er deswegen nix trinken "darf".
    Juju1
  • Warum sollten Männer nicht zurücksteckn??

    In welcher Hinsicht meinst du mit zurückstecken??
    Gibt da ja mehrerer Dinge!
  • @Mutschekiepchen 🙈 das hab ich nicht bedacht

    @delphia680 ja genau in unserer Runde ging’s zB. ums rauchen (das fällt mir zeitweise schwer wenn mein Freund noch raucht), bei einer Bekannten wars ganz krass, die hatte ziemlich bald ein BV. und war mehr oder weniger zu Hause „gefangen“ ihr Freund hatte die Möglichkeit im In- oder Ausland zu arbeiten und war dann mal weg (also im Ausland)
  • fortgehen und ständig unterwegs sein war da auch ein Punkt da sie eben nicht mehr mitkonnte aus med. Gründen
  • Ich muss echt sagen- Glück zu haben mit meinem Freund- nachdem was die Mädels so erzählen kommt es scheinbar öfter vor das Männer mit der Schwangerschaft nicht viel anfangen können oder sich wenig einbringen bis das Kind da ist deshalb sind wir da nicht ganz einer Meinung 😅
  • Grundsätzlich kann man natürlich schon auf seine Schwangere Frau Rücksicht nehmen wenn diese den ganzen Tag zu Hause sein muss und das Kind austrägt. Aber des Leben ändert sich mit Kind dann sowieso so krass, dass Gewissen Sachen nicht mehr gehen.
    Kommt vielleicht such auf die individuelle Situation an. Wenn er sonst auch immer viel beruflich im Ausland unterwegs ist würde ich von meinem Mann nicht verlangen, dass er es jetzt plötzlich bleiben lässt (ist vielleicht vom AG auch nicht so einfach).

    Rauchen: ich würde nicht verlangen, dass er damit aufhört a er es sollte in seinem Interesse sein es zumindest dann zu tun so bald das Kind da ist. Da kann ma ja gleich mal gemeinsam aufhören wenn die Frau schwanger ist. Aber da sowohl mein Mann als auch ich seit Jahren Nichtraucher sind, in ich da nicht so die richtige ansprechperon.

    Wie gesagt: Rücksicht kann man wohl schon nehmen aber das Leben ist ja nicht vorbei, nur weil die Frau schwanger ist...
  • also bei uns steckt mein mann automatisch zurück. ich bin momentan viel krank - bei der großen hab ich mich gefühlt nur übergeben. und mein mann hat ganz selbstverständlich seine bedürfnisse hinten angestellt, bzw. macht er das noch immer.

    fort gehen tut er sowieso nicht oft, macht er aber auch noch immer. er trinkt aber mittlerweile nix mehr, damit er wenns losgehen soll, fahren kann. und 8 wochen vorm termin ist er noch für 3 tage auf ‚männerurlaub‘ - und ich gönn es ihm total :)
    KaffeelöffelStefanie868
  • Mein Mann muss - wenns mir nicht gut geht - Kinder und Haushalt mehr übernehmen. Da steckt er sowieso automatisch zurück.
    Ansonsten würd ich ihn nicht einschränken mit weggehen etc - natürlich in einem Rahmen der in der Beziehung noch funktioniert. Also wenn er jeden Abend um die Häuser zieht und wir uns nie sehen würd ich mich aufregen. Is aber kein Thema bei uns. Er is eh total lieb, und jetzt wo mir öfters schlecht war, hat er seine Termine mit Freunden so ausgemacht dass er zuerst noch die Kinder hingelegt hat am Abend.

    Rauchen find ich ein absolutes no go mit Baby. Babies schlecken alles ab und das is echt graußlich und ungesund! Muss aber jeder für sich selbst wissen. Und solang die frau „nur“ schwanger is...

    An der Arbeit (ev im Ausland) kann man wohl nicht so leicht was ändern. Wenns aber in der Schwangerschaft schon ein Thema is dann wird es wohl mit Baby ein noch viel größeres werden...
  • Was mit zurückstecken gemeint ist, frage ich mich auch. Natürlich gibt es einiges, auf das man in der Schwangerschaft am besten verzichten sollte. Zum Beispiel Zigaretten und Alkohol. Bei Lebensmitteln scheiden sich oft auch unter Frauen die Geister, was in Ordnung ist und was nicht. Ich finde nicht, dass man von seinem Partner verlangen kann auf das zu verzichten, auf das man selbst verzichtet.

    Es würde mich aber auch stören, wenn mein Freund jeden Abend feiern gehen und sich betrinken würde. Das tut er aber ohnehin nicht. Und drinnen rauchen tut bei uns in der Familie auch keiner, auch keine Großeltern.
  • bearbeitet 3. März, 22:17
    @Kaffeelöffel und @kea Danke ihr habt mich da in meiner Meinung bestärkt (: dachte schon ich spinne, nach der Debatte meinten die Mädels das ich ma da was „anfange“ das ich dann bereue wenns Baby da ist 😂

    ich denke auch, dass man den Mann nicht verdonnern sollte etwas zu machen das er nicht selbst will.
    Mein Freund kümmert sich voll lieb um mich (vorallem wie Ma in den ersten Wochen soooo kotzübel war) und jz wos ma besser geht soll er doch die Zeit noch nützen auch was allein mit seinen Freunden zu machen.

    Das einzige worauf wir uns geeinigt haben ist, dass er nicht ständig neben mir raucht, drin raucht so und so niemand das ist für ihn aber auch selbstverständlich (:

    Und wie @Kaffeelöffel auch sagt, Rücksicht gehört ja in jede gesunde Beziehung (:
  • Ich würde auch nicht sehen, wieso ein Mann da mehr zurückstecken soll nur weil man Schwanger ist ?! Ich mein wenn du schwanger bist und deshalb nicht rauchst und dir das deutlich schwerer fällt wenn er dann raucht, würde ich meinen er soll dann darauf verzichten in deiner Anwesenheit zu rauchen. Oder dasselbe mit Lebensmitteln, wenn man was bestimmtes was man sehr genr mag nicht essen darf und einem das schwer fällt wenn der Partner das vor einem isst, kann man sicher verlangen, daß er das nicht genau vor deiner Nase isst. Das empfinde ich aber nicht als zurückstecken sondern als normales Rücksicht nehmen im Rahmen einer funktionierenden Partnerschaft.

    Und wegen BV...ich würde meinen da kommt es auf 2 Dinge an: 1. hatte sie "nur" BV, konnte aber sonst nromal rumlaufen, sich mit Freundinnen treffen etc, oder hatte sie mehr oder minder Bettruhe und durfte gar nichts machen ? Und 2. wie sehr freiwillig hätte er auch wählen können im Inland zu arbeiten, bzw wäre das beruflich für den Mann sehr nachteilig gewesen ? Solange es der Frau gut geht und sie "nur" nicht arbeiten darf, spricht für mich nix dagegen wenn er im Ausland arbeitet. Schon gar nicht wenn das ev. beruflich auch noch sehr nachteilig gewesen wäre es anders zu machen.

    Und wegen fortgehen: kommt drauf an wieviel und wie oft, würde ich meinen. Wenn der jeden Abend fort ist und sich betrinkt, würde ich ihm auch was erzählen. Aber daß er sagen wir 2,3 Mal die Woche fortgeht, auch wenn sie nicht mitkann, dagegen spricht für mich nix. Das wird wenn das Baby mal da ist sowieso deutlich schwieriger, da kann man es auch genießen solange man noch kann.

    Anders ist es natürlich wenn es der Frau nicht gut geht, da ist dann auch klar, daß der Partner übernehmen muß. Aber ich denke mal das sollte wohl auch klar und bei jeder Krankheit der Fall sein, schwanger oder nicht...
    ricz
  • Mein Mann nimmt automatisch mehr Rücksicht auf mich. Ich kann nicht mehr immer so mit dem Hund gehen wie ich will, dann geht er öfters alleine. Oder er hilft mir beim Geschirr abwaschen und Einkäufe, Wäschekörbe etc trägt z. B. Momentan ausschließlich er für mich durch die Gegend.

    Ich habe vor der Schwangerschaft geraucht und mein Mann raucht wenn er etwas trinkt (Alkohol), sonst nicht. Habe aufgehört und mich nie daran gestört dass er oder andere weiterhin rauchen. Mit diesem Grund im Bauch ist mir das aufhören keine einzige Sekunde schwer gefallen.

    Ich kann halt nicht mehr so fortgehen wie früher, da hab ich ihm schon gesagt, das muss er bitte alleine machen, weil ich einfach nimmer so kann. Wir waren in einem Lokal und ich konnte schon nicht mehr sitzen und es war mir einfach zu anstrengend, habe dann gesagt, dass Ich nächstes mal einfach früher nach Hause gehe und er kann bleiben.

    Aber das haben wir ohnehin schon immer so gehalten. Wir waren immer sehr freiheitsliebend und vertragen es nicht wenn einem andere sagen was zu tun. Oder zu lassen ist.

    Er ist außerdem sehr verständnisvoll was meine Launen und Hormonausbrüche momentan betrifft und bringt mich immer zum Lachen wenn er zu unserem Hund sagt, dass sie nur noch ein bisserl durchhalten müssen und das machen müssen was Frauerl sagt. Solang das Baby in Frauerls Bauch ist haben sie leider keine Chance. 😂👍
    Stefanie868
  • @melly210 hab sie da gestern nochmal genauer gefragt bzgl. BV - sie war ziemlich bald daheim und knapp ein Monat ans Bett gefesselt den Rest konnte sie eig. alles machen- außer arbeiten gehen.. hab ihr eure Meinungen (die Meiner sehr ähnlich sind) dazu auch noch gezeigt und da ist sie dann doch nochmal bissi zurückgerudert und meinte, dass sie sich einfach leid gesehen hat weil ihr quasi die Bestätigung aus der Arbeit fehlte (ihre kleine ist jz 8 Monate alt und ihr Mann kümmert sich trotz Arbeit im Ausland rührend um die beiden wenn er da ist)

    @Dele 😂👌🏼 das mit dem Gassi gehen ist bei uns auch so, bin zwar noch ziemlich am Anfang aber ab und zu unglaublich müde und die Hormone kommen bei mir grad auch sehr zum Vorschein 🙈da übernimmt er auch gern mal allein ((:

    @all: Danke nochmal für die vielen Meinungen
  • Also da ist jede Beziehung anders. Grundsätzlich 'muss' mein verlobter nirgends zurückstecken, das einzige worauf er langsam verzichten muss ist allerdings das rauchen, da ich absolute anti-raucherin bin und ich schon keine Luft mehr bekomme wenn ich nur ne tschik sehe... Außerdem wollte er sowieso von sich selbst aus aufhören was umso praktischer kommt. Er geht zwar so gut wie nie fort, aber wenn dann nimmt er mich mit und nimmt auch sehr viel Rücksicht auf mich, zb. ob das Lokal zu laut ist/zu sehr zugeraucht, ob ich mich noch wohl fühle etc. Ich selber muss auch nicht wirklich wo zurückstecken, weder beim essen noch sonst wo (da ich in der kalten Jahreszeit eh nix mache außer Zuhause 'rum liegen') 😁
  • Ich bin auch gerade schwanger. Bei uns gäbe es nicht wirklich was, wo er meiner Ansicht nach zurückstecken müsste 😁. Er raucht nicht, trinkt nur gelegentlich, trifft sich mit Freunden, was mich vorher schon nicht gestört hat und geht 2-3 Woche seinen Hobbies nach... er ist eigentlich sehr rücksichtsvoll.
    Da wir schon ein Kind haben und er nun oft krank war, ist er öfter früher von der Arbeit heim, damit ich etwas rauskomm aus den 4 Wänden 😊.

    Freiraum als Mama:Das hab ich kurz nach der Geburt mal reklamiert, dass ich auch meinen Freiraum brauche und auch Hobbies wieder nachgehen will und mich nicht nur nach seinem Terminkalender richten möchte und fragen möchte „ob ich da und da gehen kann/darf“...
    Ich will auch sagen können, da und da mach ich das und nicht fragen 😊👍... Hat sich schnell und gut eingependelt.
  • Ich bin auch gerade schwanger und würde nicht wirklich etwas sehen wo mein Mann extrem zurückstecken muss!
    Alkohol sowie Rauchen gibt es bei uns nicht, richtig fortgehen tut weder mein Mann noch ich.
    Also vl mal mit Freunden ins Kino oder so aber das kann er jetzt genauso machen wie früher.
    Beim Essen verzichte ich nicht wirklich, sowas wie rohen Fisch haben wir vorher auch nicht gegessen!
    Mein Mann geht jeden zweiten Tag trainieren, da ist er ca. 2 Stunden weg und das sei ihm auch vergönnt (das macht er meistens relativ spät am Abend).
    Das einzige wo mein Mann mich "unterstützen" muss ist, dass er mich 3 mal die Woche zum Pferd begleitet und er mir beim Putzen und Spazieren/Longieren unter die Arme greift!
    Aber ob das jetzt wirklich unter zurückstecken fällt?!
  • Ich finde die Begrifflichkeit "zurückstecken" so seltsam. Denn es ist für mich noch immer nicht erkennbar wo ein Mann "zurückstecken" sollte?! Man ist ja schwanger und nicht "krank" (haha ja ich weiß- der Spruch schlechthin) Ich hoffe jetzt mal alle wissen wie ich das meine.

    Ja, wenn die Frau Probleme in der schwangerschaft hat, eine Liege schwangerschaft hat. Dann muss er mehr unterstützen und helfen. Aber das ist Unterstützen! Und ja wohl selbstverständlich- und nicht zurückstecken... Das man im Haushalt mit anpackt ebenfalls- das ist unterstützen, nicht zurückstecken.

    Also ich weiß wirklich nicht wobei Mann zurückstecken sollte- einzig das Rauchen könnte man so nennen, weil im Optimalfall hört er ganz auf. Aber auch da würde Rücksichtnahme im Sinne von draußen/ausser Sicht reichen, statt zurückstecken.
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Auf BabyForum.at kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Triff Mamas der Community in:

Wien Niederösterreich Oberösterreich Salzburg Vorarlberg Steiermark Kärnten Tirol Burgenland