Hey, viele Themen und Gruppen befinden sich im privaten Bereich.
Für den Zugang zur gesamten Community, registrier dich bei uns.

Wie Ohrenschmerzen behandeln - was hilft bei Entzündung Erfahrungen?

Hi ihr Lieben, letzte Woche waren wir in einem Wellnesshotel um etwas zu entspannen, allerdings habe ich seitdem total gerötete Ohren und auch Schmerzen. Ich hab die Vermutung, dass das Ohrenweh vielleicht durch's Schwimmen kommt und sich das irgendwie durch das Wasser im Gehöhrgang entzündet hat -kann das sein? Jetzt bin ich auf der Suche nach ein paar Tipps, es juckt nämlich und ist ziemlich nervig. Ich kann mich nicht erinnern, ob ich sowas überhaupt schonmal hatte, allerdings bin ich so im Alltag auch nicht so oft Baden (deswegen vermute ich auch, dass es daran liegt). Also wenn jemand ein paar Empfehlungen hat, gerne auch Hausmittel, dann her damit! Vielen Dank euch schon einmal! <3

Kommentare

  • Ich hatte das als kind immer. Mir hat meine mama dann immer eine halbe rohe zwiebel aufs ohr gelegt :D
    Camillentey
  • Ausprobiert hab ich's noch nie, weil ich zum Glück schon ewig keine Ohrenschmerzen mehr hatte. Aber meine Schwiegermutter hat empfohlen, die "Fette Henne" (also diese Sukkulenten-Pflanzen) aufzuschneiden und die Flüssigkeit ins Ohr zu tropfen.

    Von der Zwiebel hab ich auch schon gehört.
  • Schwedenkräuter auf Watte geben und die Watte ins Ohr. Ca. 1 h drinnen lassen
    Camillentey
  • Wirkt bei mir selbst und bei meinem Sohn Wunder
  • Infra rot Lampe oder kirschkernkissen.
    Meine Mama hat mir früher ein Katzenfell aufgelegt, dass hat auch immer geholfen aber ich glaub das kriegt man heutzutage nicht mehr so
    Camillentey
  • bei ohrenschmerzen würd ich immer zum arzt gehen. mein papa hat das erst vor kurzem vernachlässigt und als er dann endlich ging wurde flüssigkeitsansammlungen in seinem ohr entdeckt
  • Am besten zum Arzt gehen 😊. Wenn es juckt, könnte es eine Infektion (Pilz) sein. Habe ich auch mal von einem Wellnessurlaub heimgebracht 🙈... Bekam Wasserstoffperoxid zum Eintropfen verschrieben.
    Gute Besserung.
    Camillentey
  • Würde es am Montag beim Arzt abklären lassen. Das kann sonst schlimmer werden.
    Ansonsten kannst dir in der Apotheke noch vorher Ohrentropfen kaufen zur Überbrückung
    Halbe Zwiebel aus Ohr legen beim Liegen
    Infrarot Lampe, Wärmeflasche oder Kirschkernsackerl aufs Ohr legen
  • Ich bin für Arzt und rohe Zwiebel plus Wärme 😅
  • Keine Ohrentropfen verwenden... das kann das Bild bei der Otoskopie verändern und dann tut sich der Hausarzt/HNO schwerer mit der Diagnose.....
  • Bei Ohrenschmerzen würde ich zum Arzt gehen und in der Zwischenzeit mit Wärme den Schmerz überbrücken.
  • Ich habe leider auch von Kindesbeinen an empfindliche Ohren und kenne das Thema Ohrenschmerzen nur zu gut. Beim Schwimmen, aber auch wenn es nur kalt ist, muss ich immer gut aufpassen, dass ich keine Ohrenentzündung bekomme. Davon sich Hausmittel ins Ohr zu tropfen, kann ich nur abraten. Mir hat mein Arzt Otodolor empfohlen und das nehme ich, wenn es mich doch mal wieder eine Entzündung des äußeren Gehörgangs erwischt. Bei mir hilft's gut und auch gegen die Schmerzen. Wenn du es mit Ohrentropfen versuchen magst, nimm bitte lieber was aus der Apotheke statt aus der Küche. Zumindest, wenn es darum geht etwas ins Ohr zu geben.

    Auf dem Ohr kannst du aber Zwiebeln ruhig ausprobieren. Ich finde da aber Zwiebelsäckchen besser, als halbe Zwiebeln.

    Falls die Ohrenschmerzen aber nicht besser oder sogar schlimmer werden, geh bitte zum Arzt!
    Camillentey
  • HI, danke für die ganzen Tipps! Also ich habe auch irgendwie Hemmungen davor, mir irgendwelche Hausmittel ins Ohr zu tropfen, auch wenn ich ja schon auch glaube, dass das teilweise vielleicht hilft. @weißröckchen das Mittel hab ich bei meiner Recherche auch gefunden und dann bestellt, das nehm ich jetzt auch. Wollte auch nicht so lange warten, war ja doch unangenehm, aber ich habe schon das Gefühl, dass es besser wird, mit der Wärme und dem Mittel und Zwiebelsäckchen. Es ist jedenfalls nicht schlimmer geworden und ich bin generell Fan von natürlichen Sachen! Wie lange nimmst du das denn immer ein, bis es besser wird und geht es sogar ganz weg? Ich werde sonst auf alle Fälle zum Arzt schauen aber es fühlt sich jedenfalls schon viel besser an, als am Anfang.
    @mamima Ja, schade mit dem Urlaub, aber bei mir ist es zum Glück erst danach unangenehm geworden un des hat mir immerhin nicht den Urlaub versaut!
  • Bei der Anwendung halte ich mich an das, was in der Packungsbeilage steht. Ich gebe also nach Bedarf alle paar Stunden ein paar Tropfen von dem Mittel in die Ohren und das normalerweise ein paar Tage lang. Bei mir wurde es bisher immer ziemlich schnell besser, so dass es nach ein paar Tagen wieder gut war. Wenn man sich nach einer Woche noch nicht besser fühlt, sollte man sicherheitshalber zum Arzt gehen.
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Auf BabyForum.at kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Triff Mütter in den Bundesländern Wien Niederösterreich Oberösterreich Salzburg Vorarlberg Steiermark Kärnten Tirol Burgenland