Hämatom im Uterus

Hallo.

So, muss mich hier mal auskotzen... 😣
Ich bin mit meinem 2. Kind in der 7. Woche schwanger... Grundsätzlich alles super, bis auf die Tatsache dass ich zu Beginn der 6. Woche Blutungen bekam. Dachte mir... Ok das wars jetzt mitn Baby. Im Krankenhaus sagten sie mich es ist ein Dottersack da, mehr sieht man noch nicht. Ende 6. Woche bin ich dann zu meiner FA gegangen. Die sagte, es schaut alles wunderbar aus... Herzschlag da, Embryo da und wunderschöner Fruchtsack da. Sie sagte mir dann die Blutung kommt von ner Art Hämatom in der Gebärmutter... Sowas kann vorkommen, aber ich soll mir nicht zu große Sorgen machen, denn ansonsten ist es eine Bilderbuch Schwangerschaft und sie sehe einstweilen keinen Grund dass ich es verlieren könnte... Habe Magnesium, Gelbkörperhormone und Thrombo Ass (die musste ich in der 1. SSW auch nehmen) bekommen... Seit Dienstag Früh haben die Blutungen völlig aufgehört... Ich mache mir trotzdem Sorgen !!! Zusätzlich "stresst" mich mein Umfeld... Ich weiß, sie meinen es gut, aber jeder treibt mich mit seinen Ratschlägen und Kommentaren in den Wahnsinn... Als wäre ich nicht schon nervös genug. Habe jetzt sämtliche Treffen und Feiern in der nächsten Zeit abgesagt...

Kommentare

  • bearbeitet 1. März, 15:13
    Ich hatte auch ein Hämatom zu Beginn meiner ssw... Es war so größer wie das mini kleine Würmchen. ich hab mir sooolche Sorgen gemacht und so viel geweint. Es gab vom FA Magnesium, sexverbot und ich sollte nichts zu anstrengendes machen.

    Schlon bei der nächsten Kontrolle war es weg. Und meine maus wurde gestern 7 monate alt.

    Kopf hoch, es is echt schwer ich weiß, bei allen die ich kenne und welche ein Hämatom in der ssw hatten ging alles gut.

    Alles alles gute für deinen kleinen bauchzwerg und dich!
    Cersei
  • Hallo, ich hatte genau dasselbe in derselben ssw. War auch zuerst im Krankenhaus weil ich in der Nacht eine sturzblutung hatte. Im Spital wurde mir gesagt, dass man nicht wisse woher die blutung kommt. Weil es mir keine Ruhe gelassen hat, bin ich dann am nächsten Tag auch zu meinem fa. Der hat damals auch das hämatom festgestellt und mir aber 5 Wochen strenges liegen verschrieben. Ich durfte nur aufstehen um zu duschen und aufs Klo zu gehen, da er sagte man müsse auf jeden Fall verhindern, dass so eine sturzblutung nicht nochmal vorkommt, da die dann sehr gefährlich sein kann. Ich möchte dir jetzt keine Angst machen. es kommt wahrscheinlich auch darauf an, wie groß das hämatom ist. Meines war sehr groß, größer als die ss selbst. Deine Ärztin weiß bestimmt was sie tut und was das beste für dich ist.
    Mir wurde damals auch gesagt, dass es sehr wichtig ist, sich nicht zu überanstrengen bis das hämatom weg ist. Also nichts schweres heben, kein Sport und mit der Hausarbeit nicht übertreiben.
    Es wird bestimmt bald wieder weg sein und so dann auch deine Sorge. Bei mir ist das hämatom danach nie mehr gekommen. Bestimmt wird es bei dir auch so sein 😊 alles alles gute!
    Cersei
  • @sandrailona @sophey Danke für eure Antworten... Zum Glück ist es bei mir nicht so groß ! Habe am Donnerstag den 07.03 nochmals einen Termin. Hoffe sehr dass es dann weg ist, denn ich wünsche mir das 2. Kind soooo sehr ! Bettruhe bekam ich nicht. Schonen und kein Stress... Deswegen habe ich auch sämtliche Einladungen in nächster Zeit abgesagt. Hausarbeit mache ich nur leichte und wirklich notwendige Sachen. Wenn ich müde bin oder erschöpft, höre ich sofort auf...
    sandrailona
  • @Cersei ich hatte auch in der 8.SSW ein Hämatom in der Gebärmutter (ohne Blutungen), habe dann Arnica Globuli eingenommen und nach 4 Wochen war es wieder weg
    Cersei
  • Ich hatte von SSW 12 bis 18 regelstarke Blutungen durch ein Hämatom. Ist eigentlich nicht so selten.
    Man sollte sich schonen, viel liegen bis es abgeblutet ist.
    Wenn schon ein Kind da ist nicht so einfach wie ich feststellen musste 😏 aber eben kürzer treten.

    Mach dir keine allzu großen Sorgen. Es kommt auch ein bisschen drauf an wo das Hämatom ist, in der Nähe vom Embryo oder weiter weg, aber im Grossteil der Fälle geht alles gut aus.
    Cersei
  • Hallo! Bin ganz neu hier.
    Folgendes: ich bin grad an meinem Kiwu dran, hatte den ES um den 3.3., würde meine Mens ca am 18./19.3. bekommen. Am 7.3. hatte ich ganz wenig helles Blut am Toilettenpapier, seit 9.3. täglich bräunlicher Blutungen und leichte Unterleibsschmerzen. Habe am 11.3. versucht, einen FA-Termin zu bekommen, leider ist erst am 20.3. abends etwas frei (hatte die Symptome am Telefon beschrieben).
    Nun meine Frage: Falls es mit der SS geklappt hat, könnte es sein, dass ich ein Hämatom habe?
    Wieviel Ruhe ist notwendig? Ich bin Lehrerin, es ist oft sehr stressig, aber nicht körperlich anstrengend wie beim Sport oder so ;)
    Ich mache mir schon Gedanken und Sorgen.
    Schlimm, dass man so lange auf seinen FA-Termin warten muss...
  • Heute ist der 13... du bist nicht mal überfällig. Ich schätze, dass du ev eine Eisprungsblutung hattest und jetzt vl im Kinderwunsch-„Stress“ dein Körper halt so reagiert. Braunes Blut deutet meistens auf altes Blut/Schleimhaut hin, ein Hämatom blutet doch eher „frisch“ ab.
    Mach am 18./19. einen Test und nimm den FA Termin am 20. wahr.

    Hellsehen kann hier keiner 😬
  • Mein Eisprung war schon.
    Gestern hatte ich dunkelrote Blut und Schleimhaut... Mens? Eigentlich zu früh, aber meine Temp ist runtergegangen. Also naja, wohl keine SS... Aber die Blutungen sind komisch, weil va seit Tagen braun und dann nur ein Tag rot
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Auf BabyForum.at kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Triff Mamas der Community in:

Wien Niederösterreich Oberösterreich Salzburg Vorarlberg Steiermark Kärnten Tirol Burgenland