Frühkarenz, Gründe ausreichend?

Hallo meine Lieben!
habe morgen meinen Termin beim Amtsarzt und bin schon etwas nervös und hab schlaflose Nächte..
habe 2 Fachärztl Befunde.. 1x vom gyn und 1x vom Neurologen..
beim gyn. Befund steht die Frühgeburt meiner Tochter sowie ihre Hirnblutung vermerkt.. sie kam damals als SGA Baby zur Welt
beim psychiatrischen Befund steht: ausgeprägte affektive Instabilität sowie vasovagale Dysregulation.
Diagnose ausgeprägte depressive Symptomatik...
Meint ihr das ist ausreichend?

Kommentare

  • Das kann dir so niemand sagen. Die Entscheidung liegt letztendlich beim Amtsarzt.
    IreneG
  • @Elisa231188 Frühgeburt ist ein Grund von der Liste für den vorzeitigen Mutterschutz, damit dürfte dich dein Gyn eigentlich schon frei stellen.
  • LisaLisaLisaLisa Symbol

    1,427

    bearbeitet 15. Februar, 10:29
    @Elisa231188 in welcher ssw wurde deine tochter gebohren? Wenn es ssw 36 bzw früher war dann ist das automstisch ein freistellungsgrund von der liste und dein frauenarzt kann dich ohne probleme freistellen!
    Zum amtsarzt muss man seit anfang 2018 nur mehr wenn man keinen listengrund hat und trotzdem ein frühzeitiger mutterschutz aus div. anderen gründen gut wäre.

    Achja, eine freistellung ist erst ab der 16. Ssw möglich, ausser aus triftigen gründen....
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Auf BabyForum.at kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Triff Mamas der Community in:

Wien Niederösterreich Oberösterreich Salzburg Vorarlberg Steiermark Kärnten Tirol Burgenland