Hey, viele Themen und Gruppen befinden sich im privaten Bereich.
Für den Zugang zur gesamten Community, registrier dich bei uns.

Fliegen in der schwangerschaft

Hallo ich bin gerade in der 21 ssw schwanger und wollte fragen ob ich fliegen darf?Mein freund hat morgen geburtstag und ich habe ihm eine reise gekauft da ich zu dieser zeit aber noch nicht wusste das ich schwanger bin hab ich die reise nach hurghada gekauft jetzt ist meine frage darf ich fliegen man hört ja immer das das gefährlich ist danke schon mal💗
getaggt:

Kommentare

  • Ich bin in der 22.ssw nach NYC für eine Woche geflogen. Mir ging es die ganze ss über sehr gut. Musste nur Lovenox spritzen. Hab mich aber im Vorhinein erkundigt... bestimmte Fluglinien nehmen dich ab einer bestimmten Woche nicht mehr mit. Ich hatte auch noch von der Lufthansa so ein Formular, das hat mir mein FA ausgefüllt. Da steht nur drauf, von wann bis wann wir fliegen, intakte ss, komplikationslos bis dato, ja das wars glaub ich eh.
  • https://www.babyforum.at/discussion/comment/1528377#Comment_1528377

    Hier war vor kurzem auch mal ein Thread dazu.

    Generell darfst du natürlich fliegen! Würde dazu trotzdem immer mit dem Arzt vorher sprechen und auch die Bestimmungen der Airline beachten.
  • So, ich misch mich mal wieder ein:

    Seitens der Airlines ist das Fliegen als Schwangere okay. Das können sie dir ja auch nicht verbieten. Die medizinische Abklärung der Flugtüchtigkeit obliegt dir als Mutter. Die Airline übernimmt keine Haftung.
    Im Falle eines Guburtsfalles an Bord, sind bei allen EU-Airlines zumindest die FBs geschult und können dir dabei helfen.

    Kompliziert wird es, wenn du das Kind vor dem Rückflug bekommst, aber jede Airline die ich kenne bekommt das mit dem Ticket auf die Reihe.
    Nach der Geburt darf das Baby einige Monate lang nicht fliegen (Fontanellenschließung / Druckausgleich).
  • @Cassandra13 Mit dem Neugeborenen darf man einige Monate nicht fliegen? Das ist mir neu, ich kenne einige die mit 5 , 6 oder 8 wochigen baby geflogen sind....
    ricz
  • @dinkelkorn
    tatsächlich mein Fehler. Das hatte ich aus einem Artikel und nicht von der Airline.

    Die Airline sagt ab 7 Tage ist es okay, wenn das Kind rundum gesund ist. Hier ein Besipiel:

    Bis zur wievielten Schwangerschaftswoche darf eine Frau fliegen?
    •Bei Austrian Airlines dürfen schwangere Frauen maximal bis 4 Wochen vor dem Geburtstermin fliegen, da in Mitteleuropa 6 bis 7 % der Geburten vorzeitig (um die 38. Schwangerschaftswoche) beginnen.
    •Jede Risikoschwangerschaft ist eine absolute Gegenanzeige für das Fliegen!
    •Besprechen Sie jede Flugreise während der Schwangerschaft mit dem Gynäkologen oder behandelnden Arzt, da ein erhöhtes Risiko für die Entwicklung einer tiefen Beinvenenthrombose bestehen könnte.

    Ab wann darf ich mit einem Baby fliegen?

    Mit gesunden Säuglingen darf man bereits 7 Tage nach der Geburt fliegen.

    Bitte beachten Sie: Bei Müttern besteht postpartal eine erhöhte Thrombosegefahr. Informieren Sie sich dazu bei ihrem behandelnden Arzt!


    Ich hatte die Monate aus einem Artikel, den ich mal gelesen hatte und der die Risiken einschätzt. Den habe ich glatt noch gefunden:

    Normalerweise beträgt die O2-Sättigung von Neugeborenen auf eeresniveau 97–100%. Auf einer Höhe von 2600 m ü. M. (Bogota, Kolumbien) beträgt sie noch 92–95%; auf einer Höhe von 3750 m ü. M. (Hochland von Peru) fällt diese auf 87–90%).

    In einer australischen Studie hatten 35 der 46 untersuchten Kinder einen
    normalen Hypoxietest, 12 davon benötigten aber während des Fluges zusätzlichen Sauerstoff, weil die O2-Sättigung unter 85% fiel.
    Im Gegensatz dazu haben von den 11 Kindern, die einen pathologischen Test hatten, nur 4 wirklich Sauerstoff gebraucht).

    (http://www.swiss-paediatrics.org/sites/default/files/paediatrica/vol21/n1/pdf/26-28.pdf)
  • Ich war in der 28 SSW in Hurghada. Hab mich kurz vor den Flug beim Gyn nochmals untersuchen lassen und das okay bekommen.

    Hurghada, passt halt beim essen auf. Viele raten von Ägypten ab wegen Durchfall usw. hatte keine Probleme, Kohletabletten hatte ich mit zu Not (habe ich aber nicht gebraucht)

    Beim Flug selber durfte ich nicht in der Reihe sitzen (Eurowings) und auf keinen Notausgangsplatz. Habe mir einen Sitz mit mehr Beinfreiheit gebucht/reserviert und Kompressionsstrümpfe getragen.

    In Hurghda wollten sie beim ausreisen den Mutterkindpass sehen bzw. wurde kontrolliert in welcher Woche ich bin (ob er es lesen konnte lass ich mal dahingestellt)
  • Bin 30. Ssw und heute erst wieder geflogen. Ist gar kein Problem wenn die Schwangerschaft ok ist. Bei längeren Flügen sollte man wegen thrombosegefahr was spritzen bzw. Im Flieger immer wieder auf und ab gehen und die Übungen machen.
    dinkelkorn
  • @Cassandra13 ich glaube viel mehr bekommt man Schwierigkeiten mit einem Neugeborenen wieder nach Hause zu fliegen, weil man dann keinen Reisepass und Papiere hat, wenn dieses im Ausland geboren wurde. 🙈 Aber generell spricht, besonders in der Frühschwangerschaft / 2. Trimester nichts dagegen, solange die SS komplikationslos ist. Aber ich würde dennoch vorher mit dem FA Rücksprache halten!!
  • @MiMa15

    😁Ich habe bei Austrian Airlines vor ein paar Jahren gearbeitet und genau diese Dinge gemacht. Das klappt schon, wenn du die Bestätigungen hast.
  • @Cassandra13 dann bist du eh die perfekte Ansprechperson. 😊 Ich dachte nur dass das vielleicht ein Problem darstellen könnte!
  • @MiMa15

    Ja, das war jedesmal ein Riesen Aufwand.....wirklich tricky. Ich habe Respekt vor jedem booking Agent, der das macht.
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Auf BabyForum.at kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Triff Mütter in den Bundesländern Wien Niederösterreich Oberösterreich Salzburg Vorarlberg Steiermark Kärnten Tirol Burgenland