Späte Fehlgeburt - Erfahrungen

Hi.
Die Frage richtet sich an alle die so etwas schon leider erleben mussten.

Späte Fehlgeburt also zwischen 12 - 24 ssw.
1. Habt ihr es gemerkt oder wurde es erst beim US festgestellt?
2. War bis dahin jede Untersuchung unauffällig oder ist das Kind zB zu langsam gewachsen oder Ähnliches?
3. Was war der Grund für die Fehlgeburt?

Ich selbst bin nun in der 13 ssw, habe aber nicht wahnsinnige Angst. Irgendwie interessierts mich und evtl. andere Leute auch. Solltest du dich dabei nicht wohl fühlen darüber zu schreiben, dann bitte hör darauf!
LG Springjunkie

Kommentare

  • Ich glaube nicht, dass es gut ist diese FG hier zu sammeln. Man macht sich dann nur noch mehr Sorgen und kann nichts ändern. Gerade wenn man ängstlich ist verunsichert das noch mehr.
    Mely
  • ich würde dir dringend davon abraten, sowas in der schwangerschaft zu lesen. der hormoncocktail in deinen blutbahnen kann daraus richtige horror-stories spinnen... mag sein, dass du dich jetzt noch nicht fürchtest, aber wer weiss, ob das in 10 wochen auch noch so ist? das band zwischen dir und deinem baby wird jeden tag enger und damit wächst auch die angst um das kleine wunder. vielleicht bereust du es später in der ss dann, so viele hässliche geschichten gelesen zu haben...
  • bitte nicht böse sein, ich versteh total, dass du dich informieren willst, aber eine FG egal ob früh oder spät ist das schlimmste was einer werdenden mutter passieren kann. Viele Mütter hier, die eine FG hatten, leiden noch immer extrem darunter, darum wäre es ihnen gegenüber nicht fair, so ein thema hier anzuführen.........

    was meinst du @Admin ?
  • Ich hatte selbst eine Fehlgeburt und kann daher nachempfinden wie schreckliches dieses Gefühl ist. Ich wollte lediglich von denen die bereit dazu sind ihre Geschichten lesen. Deshalb auch mein letzter Satz. Ich bin im medizinischen Bereich tätig, folgedessen auch darin interessiert. Aber danke für eure Zurechtweisung. Wenn man nicht auf die Vernuft jeder einzelen Person appelieren kann, dass nur jene Antwortet die es auch in ihrer psychischen Verfassung schafft - bitte gerne löscht das hier wieder.
    suse
  • Ich wehre mich nicht dezidiert gegen diese Diskussion, da ja natürlich auch das ein relevantes Thema ist (außer es stößt mehr Leute vor den Kopf).

    @Springjunkie: Vielleicht macht es Sinn wenn du mit deiner Geschichte beginnst. Natürlich ist es anderen schwierig mit dem Vertrauen auf eine Frage einzugehen, gerade bei einer neuen Userin im Forum.

    In ein paar anderen Themen findest du auch Erfahrunsgberichte, da muss man sich ein bisschen durchkramen, aber da haben sich einige gemeldet und von Ihren Erfahrungen erzählt. Vielleicht will ja die eine oder andere hier auch auf diesen Beitrag von sich selbst (bitte!) verweisen.

    Liebe Grüße
    Admin
    Yviji
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Auf BabyForum.at kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Triff Mamas der Community in:

Wien Niederösterreich Oberösterreich Salzburg Vorarlberg Steiermark Kärnten Tirol Burgenland