Hey, viele Themen und Gruppen befinden sich im privaten Bereich.
Für den Zugang zur gesamten Community, registrier dich bei uns.

Jammer-Ecke: Veränderungen nach der Geburt

MaJa91MaJa91

54

bearbeitet 24. Januar, 15:57 in Geburt
Ich fang jetzt mal an zu jammern, vielleicht geht’s ja auch wem so wie mir...

Ich habe vor 6 Monaten meine Tochter bekommen seit dem ist jeden Tag ein neues kleines Problem. Beckenbodenprobleme wo man gar nicht damit rechnet wie lange es dauert bis da Besserung eintritt, veränderter Harndrang, etc.

Und man beschäftigt sich nach der Geburt viel mehr mit seinem Intimbereich als vorher.. bei mir war es zb so dass ich direkt nach dem scheideneingang eine runzelige „Fleischkugel“ habe.. nach unzähligen Internetrecherchen und schlaflosen Nächten aufgrund der Ergebnisse (blasensenkung etc..) war ich bei meiner Ärztin und die hat gemeint das is scheidengewebe das einfach durch die Geburt verändert is... im Internet liest man ja nur dass alles wieder so toll is wie vorher..
wenn einem vorher alle sagen würden was da nach der Geburt alles auf einen zukommt... 😂Aber dann sieht man seinen kleinen Schatz an und weiß ja dass sich das alles gelohnt hat (auch wenn man jeden Tag hofft dass man sich irgendwann wieder normal fühlt 😅)

Hat vielleicht noch wer was was er los werden will? ☺️

Kommentare

  • ich dachte vor 30Minuten dran so einen Thread zu machen, danke!
    Ich hab erst in 9Tagen ET, also noch keine Geburt hinter mir aber ich muss zugeben, ich glaube nach der Geburt wird alles noch schlimmer & ich weiß nicht wie ich das psychisch packen soll..

    Vielleicht denken viele ich jammere auf hohem Niveau aber bis jetzt sind meine körperlichen Veränderungen in meinen Augen extrem.

    Ich hab Dehnungsstreifen
    nicht zwei drei
    Milliarden
    Angefangen von den Brüsten, über den kompletten Bauch & Hüftspeck und ein paar am Rücken.
    direkt auf meinem Scheidenhügel hab ich 5 dicke dunkelbrauen Streifen, man erkennt da gar nix mehr und ob ich rasiert bin oder nicht ist auch egal, man sieht es nicht mehr.
    Die Oberschenkel sind innen und außen überhäuft, auch unterm Po entlang bis in die Kniekehlen.
    Ein paar Streifen haben sich auch bei den Achseln verschanzt.
    Sie sind alle sehr tief und breit & fangen teilweise jetzt schon zu "hängen" an, bzw mein Unterbauch hängt & man kann jetzt schon eine Speckfalte halten. Hochschwanger.

    Meine Brüste sind nicht sehr viel gewachsen, ich hab noch immer nur ein A Körbchen, trotzdem die Streifen und sie hängen, sie hängen sooo sehr.. Meine Brustwarzen waren süß klein und rosa, jetzt sind sie dunkelbraun und fast so groß wie die Brust.

    Ich habe Cellulite bis zum Knöchel runter, die sieht man sogar wenn ich ganz normal dastehe, mein ganzer Po sieht aus wie eine Orange.

    Meine Scheide ist auch dunkler geworden und schrumpliger.. Äußere Hämorrhoiden hab ich glaub ich auch bekommen, spür nichts aber fühlt sich komisch an.

    Unterbewusst lässt meim Freund mich das auch spüren das ich von der 55kg 18Jährigen zu.. naja sowas geworden bin.. Alles war so straff und schön und jung.. 😭

    Ich habe Wassereinlagerungen am ganzen Körper, sogar mein Gesicht, jeder sagt mir es ist viel runder geworden, noch dazu hab ich die ganze Schwangerschaft lang Pickel unreine, fettige Haut, meine Haare fetten auch immer nur und brechen an den Spitzen ab.

    Ich hab extreme Schweißausbrüche und immer schwitzige Hände und Füße seit der 20Woche.

    Ich hab 25kg zugenommen.

    Ich weiß manche Sachen verschwinden nach der Geburt, aber alleine die Streifen sind wirklich extrem und machen mich fertig. ich kann nicht mehr.. heute ists ganz schlimm 😔

    Ich hoffe, dass es okay ist, hier zu jammern auch wenn ich noch keine Geburt hinter mir hab..
  • Ich habe mich auch verändert, muss aber direkt zum Anfang sagen, mein Mann liebt mich genau so wie ich bin.

    Er sieht nicht den Schwabbelbauch der gefühlt mehrere km hängt, sondern das Babywohnzimmer unserer Kinder.
    Er sieht nicht die unzähligen, dicken, langen Streifen, sondern nennt sie Mamatiegerstreifen.
    Die riesigen Brustwarzen und Höfe die sicher das größte an meiner Brust sind, haben unsere Kinder am Anfang zum Kuschelstillen gebraucht.
    Der dunkle Intimbereich gehört zum Frau sein dazu, dass bekommen auch viele ohne Schwangerschaft.

    Ja ich bin nicht mit allem zufrieden, vor allem den dunklen Intimbereich mag ich gar nicht, aber dafür habe ich 4 Kinder daheim.
    Mein Mann sieht es zum Glück auch bei weitem nicht so tragisch wie ich.
  • @Mutschekiepchen kannst stolz auf deinen Mann sein, meiner sagt mir zum Glück auch immer das er mich noch immer gleich schön wie vorher sieht, aber ich kann ihm das nicht glauben, liegt aber wahrscheinlich an mir... er kann mein jammern leider einfach nicht mehr hören, ist aber zZ einfach schwierig 😔
  • Ja wahrscheinlich liegt’s eh nur an uns selber und dass wir nicht akzeptieren dass unsere Männer uns lieben und es Ihnen gleichgültiger ist als uns selbst.. man darf mit sich selbst wahrscheinlich nicht so streng sein :)
  • @MaJa91 ich hab auch so einen Knubbel. Meine Frauenärztin hat mir das so erklärt, dass der Darm gegen die Scheidenwand drückt und diese drückts voll in die Scheide. Ich hoff das wird alles wieder.

    Wir hatten ja eine kurze, daher heftige Geburt. Wurde geschnitten, bin viel gerissen, wurde 1.5 Stunden genäht. Geburt ist 4 Monate her und ich kanns mir immer noch nicht vorstellen Sex zu haben. Das ist für mich momentan die "bleibendste" Veränderung seit/nach der Geburt
  • @Villacherin ja langsam wird mir bewusst dass jeder eine „Erinnerung“ an die Geburt hat.. ich gehör anscheinend nur zu denen die damit nicht klar gekommen sind bis jetzt 😅Ich drück dir die Daumen dass das wieder wird! 👍🏻
  • Also ich hatte nach der 1. Geburt egentlich gar nicht so die Selbstzweifel an meiner Erscheinung gehabt (zumindest kann ich ich nicht dran erinnern :D )

    Aber ich bin vorher schon, ich benenn es jetzt mal so, ein Moppelchen mit gerissener Haut an Bauch, Beinen und Po, sowie etwas an den Brüsten. Allerdings sind die in meiner Jugend entstanden und somit schon total verblasst. In der SS hab ich nur am Bauch zwei/drei neue dazu bekommen, auch nach der jetzigen SS Streifentechnisch, 1-2 neue dazu. Also nicht dramatisch, vor allem verblassen sie ja mit der Zeit.

    Was ich allerdings schlimm finde ist mein Intimbereich, gerade jetzt nach der zweiten Geburt, wobei die ja auch erst 2 1/2 Wochen her ist. Ich hab nämlich an den Schamlippen (innenseitig) so pickelartige Knubbelchen bekommen. Nach der ersten Geburt waren's nur 2 aber jetzt sind es iwie total viele... muss ich beim FA Kontrolltermin mal ansprechen, ob ich da was dagegen tun kann.

    Ja und diesen "Fleischwulst" in der Scheide/Scheideneingang bzw bei mir fühlt es sich eher an als würde es mir den sogar manchmal noch rausdrücken, wenn ich zu schwer hebe (meine Tochter 15kg) oder in die Hocke gehe, den hab ich auch und ich hoffe doch sehr, dass der noch etwas mehr verschwindet.

    Lust auf Sex hätte ich allerdings schon wieder, aber darf ja noch nicht und ich glaub würde auch noch bissl unangenehm sein, weil ich ja in der Scheide genäht wurde.
  • Oh, ich hab auch so eine dauerhafte Veränderung nach der Geburt mitbekommen 😐 ich hatte einen Labienriss und wurde genäht - entweder nicht genau genug, oder es hat sich ein Faden gelöst... Jedenfalls ist da eine Stelle noch auseinander, die zusammen gehört 😬 also es steht ein Stückchen Haut weg. Muss das nächste mal meinen FA fragen, ob er da im Nachhinein was machen kann. Entweder nochmal vernähen oder entfernen... oder vielleicht im Zuge einer weiteren Geburt. Ist allerdings zum Glück eine rein optische Sache, also nicht so tragisch.
  • Also meine Geburt ist inzwischen fast 5 Monate her und erst seit Dienstag habe ich wieder Hoffnung auf ein Sexleben mit meinem Mann. :D
    Ich habe "nur" einen schleimhautriss. Würde genäht, ziemlich nah am scheidenausgang. Das würde super verheilen, schleimhäute heilen soo gut und sooo schnell... Ja, klar. Wegen den Schmerzen ist an sex gar nicht zu denken, die Narbe spürt man auch eindeutig und auch ich hab so einen Knubbel. Hebamme und Frauenärztin meinten immer alles sieht super aus... Im Dezember war ich dann bei einer neuen Ärztin, die sagte dieser Knubbel wäre "wildes Fleisch" das ich unbedingt weg massieren muss. Ich muss unbedingt die Narbe und den Knubbel wie bei der dammmassage massieren, sonst bleibt mir das und die Schmerzen für immer, hat sie gesagt. Sie hat mir vagisan verschrieben und ich lag wieder wie ein depp jeden 2. Tag im Bett und hab trotz Schmerzen massiert. (und meinen Mann angejammert "das wird nie wieder!" "das tut weh, ich will nicht") Am Anfang hat sich nichts merklich getan und ich war am verzweifeln, aber wie am Anfang erwähnt, vor zwei Tagen habe ich mal wieder einen Blick mit dem Spiegel riskiert (erst das 2. Mal seit der Geburt. Da unten ist seit der Geburt verbotene zone...) und habe festgestellt dass das "wilde Fleisch" fast völlig verschwunden ist. Auch die Schmerzen sind schon viel besser! Ich bin so erleichtert und werde vielleicht, wenns noch besser wird, wieder einen Versuch in Sachen sex wagen. :) :p
  • @Bengel oh, das ist toll, dass das bei dir verschwunden ist! Ich hatte da auch wildes Fleisch und musste nochmal operiert werden mit Vollnarkose 😖

    Ich kenn das im Intimbereich alles sooo gut. Die Maus ist mittlerweile 3 und es wird wieder besser ❤️ Man kann sich nach einer Zeit wieder unten anschauen und Sex hört auf weh zu tun. Aber ich war auch ziemlich durch den Wind das erste Jahr, weil einem das niemand sagt was sich da alles verändet 😳
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Auf BabyForum.at kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Triff Mütter in den Bundesländern Wien Niederösterreich Oberösterreich Salzburg Vorarlberg Steiermark Kärnten Tirol Burgenland