Hey, viele Themen und Gruppen befinden sich im privaten Bereich.
Für den Zugang zur gesamten Community, registrier dich bei uns.

Ich weiss einfach nicht mehr weiter.

bearbeitet 24. Januar, 10:36 in Smalltalk
Hallo ich heisse Helli und bin 37 Jahre. Ich habe 4 Kinder mit zwei Vätern.

Ich habe eine Frage kann mir hier irgendwer Anlaufstellen sagen wo ich mich Hinwenden kann wenn ich als Mutter nach zwei Jahren endlich geregelte Besuchszeiten haben will. Ich halte das einfach nicht mehr aus... Ich muss euch das kurz irgendwie zusammen schreiben das ihr mir auch vielleicht Tips oder so geben könnt.

Ich habe mit meine Kindern bis vor zwei Jahren in einem Haus gewohnt. Ich habe durch Scheidung Trennung ein burn out bekommen.. danach Arbeitsverlust da ich ja so schnell keinen für die Kinder hatte.mein Leben wurde unter zwei Tagen total auf den Kopf gestellt. Ich bekam nichts mehr auf die reihe ausser für meine Kinder für die hatte ich immer Kraft es war schwer manchmal stand ich vor einem Abgrund unD sah nichts mehr. Ich habe dann unter einer Woche aus dem Haus müssen. Da ich nicht wusste wo ich und die Kinder hin konnten hab ich mich mit dem Jugendamt sofort in Verbindung gesetzt um die Best möglichst Lösung für die Kinder zu finden. Ich habe dann die Väter gefragt ob sie sie nehmen würden für ein zwei Monate damit ich mein Leben irgendwie neu ordnen könne dann würden die Kinder gleich wider zu mir kommen. Ich war damit einverstanden da ich nicht wollte das die Kinder aus der schule gerissen werden. Ich habe ein Haus gefunden das ich mir leisten konnte und ich auch die Räume wider hatte.

Währendessen ich das Haus hergerichtet habe bekam ich ein ausfolge Verbot und das Sorgerecht würde den Vätern übertragen.
Seit zwei Jahren versuche ich über den Vater und das zuständige Jugendamt eine Lösung zu finden aber es arbeiten alle gegen mich. Ich habe mir nie was zu Schulden kommen lassen ich habe einen Fehler gemacht und die Folgen sind katastrophal und werden auch nie wider vorbei sein. Meine kleine jetzt mittlerweile neun Jahre darf mich nicht sehen die Halbgeschwister nicht eigentlich alle von meiner Familienseite aus. Die kleine hatte bis zu diesem Tag X und zum Papa musste keinen wirklichen Kontakt zum Papa in den sieben Jahren war er vielleicht 10 mal bei ihr nur Probleme. Die kleine kam auch anfangs zu meinem Bruder da er und seine Frau sich Aaliyah Annahmen weil der Papa für mich in Frage kam und auch nicht dem Jugendamt da sie ja wussten das er für die Maus eigentlich wie ein fremder ist. Jetzt meine Frage wer hilft mir gibt es Rechtshilfe die mich nicht finanziell wider in den Ruin treiben. Ich weiss einfach nicht mehr weiter. Ich will mein Kind nicht ganz verlieren ich möchte Sie sehen und Kontakt haben aber das wird mir seit zwei Jahren verwahrt.ich habe einen Fehler gemacht ich werde mein ganzes Leben mit diesem Fehler und deren Konsequenzen Leben müssen...Aber hab ich gar keine rechte mehr...Wenn ich mich nicht mal ans Jugendamt wenden kann. Bitte wenn ihr mir helfen könnt wäre total nett.

Ich vermisse sie so sehr und schaffe es einfach nicht mit meinem Leben halbwegs normal klar zukommen in psychologischer Betreuung bin ich seit einem Jahr. Ich danke euch schon im Vorhinein. Ich bin in wien 10 Zuhause wenn ihr Anlauf stellen wisst Rechtsberater oder Ratschläge habt bitte ich nehme jede Hilfe an.

Kommentare

  • NastyNasty

    7,244

    bearbeitet 24. Januar, 10:37
    Es gibt auf jedem Bezirksamt einmal die Woche gratis Rechtsberatung.

    Ich kenn dich nicht und will keine Vorwürfe machen, aber wenn ein Elternteil die Kinder nicht sehen darf hat das immer einen wichtigen Grund. Wenn du alle Auflagen vom Jugendamt erfüllst darfst du deine Kinder (zumindest unter Aufsicht) sehen.
    Ich denke es ist hier nur die halbe Wahrheit erzählt.

    Alles Gute
  • RivuletRivulet Symbol

    1,072

    bearbeitet 24. Januar, 09:53
    Das klingt nach einer schweren Situation.
    Ich arbeite selbst für das Jugendamt und mir sind solche Geschichten geläufig.
    Ich kann nur insofern meine Erfahrungen mit dir teilen, dass das Jugendamt und der/die zuständige SozialarbeiterIn, die deine Kinder betreut deine Anlaufstelle sein sollte. Rechtsstreit wird dir da nicht viel bringen.....

    Normalerweise sind Verbote zu Besuchskontakten eher selten. im Normalfall ist das Jugendamt hier unterstützend, dass Kinder ihre Eltern sehen sollen/dürfen, wenn denn bestimmte Voraussetzungen, Auflagen erfüllt werden. Aber das musst du mit den Sozialarbeitern klären, was von dir genau als leibliche Mutter erwartet wird.
    Die Sozialarbeiterin muss dir nennen können, was du zu tun hast, damit du deine Kinder sehen kannst. Und dann liegt es an dir, ob du deine Füsse hochbekommst, denn wenn dir das Sorgerecht/ ja sogar Besuchsrecht entzogen wurde, dann vermutlich aus Gründen, die das Jugendamt auch immer begründen kann und muss... und nicht bloss so.

    Die Familiengeschichte scheint sehr komplex, aber glaube mir mit einem Rechtsanwalt gegen das Jugendamt zu steuern, verschlimmert die Sache eher, als dass sie dir helfen wird...
    Zeige dem Jugendamt dass du daran arbeiten willst, dass du die Kinder sehen willst und dafür bereit bist dafür dieses und jenes zu tun/zu ändern. Fordere vom Jugendamt und der Sozialarbeiterin Unterstützung an, wie du es schaffen kannst, es gibt dort viel Angebot!
    Ich wünsche dir alles Gute!!!
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Auf BabyForum.at kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Triff Mütter in den Bundesländern Wien Niederösterreich Oberösterreich Salzburg Vorarlberg Steiermark Kärnten Tirol Burgenland