Wo kommen die Babies her?

Hallo Mädls,

da das Thema bei uns grad sehr Aktuell ist brauche ich eure Erfahrung. ;)

Wir gehen schon zum zweiten mal durch das Thema "wir bekommen ein Baby" allerdings kam heute von unseren sehr klugen 3jährigendie Frage aller Fragen: "und wie kam das Baby in Mamas Bauch? "

so. bienen und blumen wollen wir nicht. Für die ganz echte geschichte ist er mir noch zu klein. also bitttttte Hilfe !!! <3 o:)

Kommentare

  • Vielleicht das Buch „unser Baby“ von Wieso, weshalb, warum?
  • @Cookie1985 haben wir :D auch noch zwei weitere bücher. Aber die Frage ist, WIE kam das kleine ding rein und wie kommt dann wieder raus. :#
  • Auf die Frage wie das Baby in Mamas Bauch kommt, frag ihn mal was er glaubt? Vielleicht kannst du auf die kindliche Vorstellung aufbauen. Prinzipiell bin ich der Meinung Fragen der Kinder ehrlich und sachlich richtig beantworten aber auch nicht zuviel Info nur das was sie von sich aus Fragen. Ich hoffe ich hab mich verständlich ausgedrückt. Ansonsten finde ich ein gutes Bilderbuch auch sehr hilfreich
    dinkelkorn
  • @Cookie1985 danke, ganz lieb, das buch klingt interresant ist aber quasi hinfällig da der Primeversand in die usa(wo wir noch immer sind) erst ende jänner anf februar erfolgen kann...

    Ich dachte, ihr seid auch mal so in der lage gewesen und vl könnte man mir eine oder andere idee für ad hoc ohne buch geben.
  • @dinkelkorn glaubt dein zwerg an die zahnfee?
  • @ConnyRu nein. kenn si ja (noch) nicht ;)
  • @dinkelkorn es gibt da ganz spezielle feen, die mama und papa helfen ein baby zu bekommen ;) die haben so tolle zauberstäbe mit denen die babys in mamas bauch gezaubert werden ;) du musst ja nicht sagen, dass die fee papa heißt xD
    delphia680Mely
  • meinst, dass der papa den zauberstab hat? B) :p :D :D :D :D :D Mein Sohn ist aber begeisterter Zauberer. Er liebt Zaubertriks.

    War wer schon in einer ähnlichen Situation? Wie habt ihr das gemacht?
    riczclaudschgiTalia56delphia680
  • @dinkelkorn Ich hab meiner grossen ( die mir auch mit drei die Frage stellte) nur gesagt, wenn sich Mama und Papa sehr lieb haben beginnt das baby zu wachsen wie aus einem Samenkorn eine Blume wird. Quasi in die Richtung das da immer ein Samenkorn drinnen ist, es aber nur wächst wenn man will und das man sich da halt echt lieb haben muss.
    Das hat ihr gereicht.
    dinkelkornriczclaudschgiMary123soso
  • Unsere Tochter glaubt dass der Papa den Storch angerufen hat....
    woher sie das allerdings hat, weiß ich nicht 🤷🏻‍♀️
    Cookie1985Lilie82dinkelkornifmamkl89riczKeinNutzernameohnenickMelygirl1974Talia56und 4 andere.
  • @dinkelkorn einen anderen tipp hab ich leider nicht ... musste da nie durch da bei meiner 2. ss mein großer schon 14 jahre alt war :( hätte dir gern geholfen ;)
  • Ich hielt das beim Kekserl ganz simpel. Sinngemäß-
    "Es braucht immer eine Mama und einen Papa, das dauert bis sich da zwei passende finden die das zusammen sein können. Manche finden vielleicht gar keinen (hatte das mit der Großen in Kombination der Nachfrage nach ihrem Onkel und den fehlenden Kindern bei ihm).
    Babys können nur in Mamas Bauch wachsen wenn die Eltern sich ganz besonders gern haben und sich das sehr stark wünschen. Sie kuscheln viel und mit etwas Glück zieht ein winzig kleines Baby bei Mama ein das dann erstmal im sicheren Bauch etwas wächst bevor es geboren wird. Wie das ganz genau funktioniert, erkläre ich dir mal ganz in Ruhe, wenn du etwas älter bist!"

    Ich finde es ist durchaus legitim einem Kind auch mal zu sagen das man ihm manche Dinge erst etwas später en detail erklärt und man derweil.mal nur die "softversion" bespricht.

    Das Babys aus der Scheide kommen hat meine SchwieMu ihr gesagt 🤦🏼‍♀️ Fand ich unmöglich von ihr! Ohne Absprache mit mir. Irgendwann kam die Maus zu mir und erklärte mir "Mama, Babys kommen aus der Scheide!". Da bin ich fast umgefallen. Nicht wegen der Direkheit, sondern weil Kinder sich gern überall alles mögliche reinstecken wollen (Bsp: Murmeln-Nase) und ich daher bewusst nichts darüber gesagt hatte um da keine schlafenden Hunde zu wecken.
    dinkelkornricznurse_90Talia56wölfin
  • Ok, danke, genau das könnte bei uns auch funktionieren.
    denn, die ganze soft version kennt er ja schon. Aber er bombardiert mich alle 45minuten mit der frage wie kam halt das baby rein.
    Mit einer Antwort, dasa ich ihn das erzählen werde wenn er bissi größer wird könnte eventuell klappen. Denn zb mit der Frage warum darf er unseres Auto nicht fahren darf ( weil er noch nicht erwachsen ist und keinen führerschein hat) ist er auch zufrieden...
    danke
  • @dinkelkorn kennst du die Serie "Es war einmal das Leben"? Ist eine Zeichentrickserie aus den 80gern für Erwachsene und Kinder. Da gibt es eine Folge, in welcher erklärt wird wie Babys entstehen. Ganz simpel. Dauert ca.25 Minuten. Sieh es dir gach einmal alleine auf Youtube an. Vielleicht bekommst dann einen Input oder du magst es sogar deinem Sohn zeigen, je nachdem ob du es geeignet findet. Ich hab mir jetzt nur die ersten 5 Min. aug die Schnelle angesehen.
    Als Kind habe ich die Serie geliebt.
    Melydinkelkorn
  • @delphia680 ok es gibt doch nen Vorteil am Kaiserschnitt is mir grad aufgefallen ;)
    dinkelkorn
  • Haha, ja stimmt @nurse_90 Wobei ichs mir auch lustig vorstelle- "Ja schatz wie es wieder raus kommt.. hmm... da hat Gott nicht nachgedacht und nu müssen wir Mama aufschneiden".. :D

    Entschuldigt die Entgleisung, ich sollte ins Bett gehen- mein Kopf macht scheints heute nix vernünftiges mehr *augezuaffesmily* (wiiiiesoo hat man eigentlich am PC auch nich alle Smilys??) Gute Nacht ihr Lieben!

    (@dinkelkorn ur estimated arrival time in E?)
    nurse_90dinkelkorn
  • @delphia680 soon. kommst auf den VIE mit den blumen? :D :*

    danke mädls. ich schau mir mal das yt video an.oder geht mit der babyfee und den stab spielen. B) die kids schlafen schon.
    delphia680riczConnyRuwölfin
  • Wie du ja weißt, sind meine Kinder, vorallem die Große, sehr neugierig.
    Sie wissen daher wie alles funktionieren soll, interessierte sie dann aber noch nicht so wahnsinnig weiter. Wir hatten unterstützend diverse Bücher.

    "Mama, Papa du und ich" war mir persönlich zu religiös. Überall hatte permanent Gott die Finger im Spiel. Ansonsten ist es aber sehr nett beschrieben. Es erklärt kindgerecht, wie das mit Sperma und Ei ist und wenn Mama und Papa sich sehr lieb haben, sie wie zwei Puzzlestücke zusammen passen und dann eben ein Baby entsteht.


    Mein persönlicher Favorit ist "Mamas Bauch wird kugelrund." Eigentlich ist es ein Aufklärungsbuch für größere Kinder. Es erzählt die Geschichte von Paul (zirka acht), der als seine Eltern sagen, dass sie noch ein Baby bekommen werden, genau die Frage der Fragen stellt. Wie ist das Baby da hinein gekommen. Das ist dann biologisch sehr genau. Zeigt auch, wie in Mamas Bauch dann alles aufgebaut ist (mit Eileitern, Eierstöcken, Fruchtblase,...). Es beschreit natürlich auch, was es braucht um ein Baby zu machen und wie es gemacht wird.
    Eigentlich war oder ist das auch Emmas Lieblingsbuch. Es ist dann so spannend, dass das wie irgendwie wieder in den Hintergrund rückt. Also sie fragt dann normalerweise nicht weiter nach.


    Aufgrund dieses Grundlagenwissens geht es dann meistens, weil Babys beschäftigen sie sehr, recht einfach. "du weiß ja, man braucht eine Mama mit einer Eizelle und einen Papa mit einer Samenzelle und der Papa tut dann die Samenzelle in die Mama hinein und dann kann ein Baby wachsen." Wenn dann die Frage kommt, wie? dann sage ich "mit seinem Penis." Meistens war es dann das Thema. Dann kommt das, das für mich noch viel unangenehmer ist. Wann bekomme ich endlich meine Schwester? Ihr müsst noch ein Baby machen! oder auch "Wann machen du und der Papa endlich meine Schwester?" Aber das ist eine andere Baustelle.


    Ich denke, man kann mit Kindern durchaus ehrlich sein. Man muss ihnen ja keinen Porno zeigen um ihnen genau zu zeigen, wie das Baby da rein kommt. Aber ansatzweise erklären kann man es ihnen ja schon. Man kann ja dann auch seine eigenen Wertvorstellungen einfließen lassen. Man braucht auch ganz viel Liebe dazu, Mama und Papa müssen sich das Baby ganz fest wünschen, der liebe Gott muss auch einen Teil dazu beitragen,... was auch immer.
    Maxi01daarmadinkelkornTalia56
  • Ich halte es auch eher wie @123Emma.
    Mein Dreijähriger kennt auch meine Kaiserschnittnarbe und weiß auch, dass Babys normalerweise durch die Scheide geboren werden. Dass er aber einen anderen Ausgang genommen hat. Der Arzt hat ein Loch in Mamas Bauch geschnitten und ihn herausgeholt. Dann hat er wieder zugenäht. Fand er interessant. Er ist technisch interessiert und sieht das eher wie eine Reparatur als eine OP an.
    Wie das Baby reinkommt hat ihn noch nicht interessiert, aber ich werde es ihm dann ähnlich erklären wie 123emma.
    dinkelkorndaarma
  • Sohnemann besteht derzeit jeden Abend zum Einschlafen auf die Geschichte, wie er auf die Welt kam. Er weiß auch, wie Kinder auf die Welt kommen, die nicht wie er mittels Kaiserschnitt das Licht der Welt erblicken. Eines Abends hat er mich so lange angebettelt, dass er ein Video sehen möchte, wie ein Baby beim Kaiserschnitt auf die Welt kommt, sodass ich - wenn auch mit Bauchweh - nachgegeben hatte und ihm ein Video von einer OP gezeigt habe. Er fand das sehr spannend und seither beschäftigen in Fragen wie "Wo geht dann das Fruchtwasser hin?", "Rinnt da nicht das Blut raus?", "Wie kann das Baby im Bauch atmen?" Alles Fragen, die ich wahrheitsgemäß beantworte. Das mit dem Video fand ich selbst echt grenzwertig, aber es hat sich gezeigt, das es ihn null traumatisiert hat. Aber vielleicht ist da auch jedes Kind anders. Wir sagen halt von Anfang an grundsätzlich die Wahrheit. Wenn man die Dinge sachlich erklärt und im Tonfall keine Scham oder kein Herumdrücken ums Thema mitschwingt, habe ich den Eindruck, kommt es auch beim Kind als sachliche Info an. Aber vielleicht ist meiner auch einfach nur seit Babytagen von seinen schonungslosen Eltern abgehärtet.
    Maxi01dinkelkornwölfin
  • Mein großer hat schon ein paar mal gefragt. Ich hab immer gesagt „das Baby wächst im bauch von der Mama“ und hab gewartet ob er mehr wissen will. Nachdem er nie weiter gefragt hat hab ich’s sein lassen.
    Aber wenn er mehr wissen will dann sag ich’s ganz sachlich und werd dann ein Buch besorgen damit er sich die Biologie auch besser vorstellen kann. Danke für die Tipps weiter oben :-)
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Auf BabyForum.at kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Triff Mamas der Community in:

Wien Niederösterreich Oberösterreich Salzburg Vorarlberg Steiermark Kärnten Tirol Burgenland