Hey, viele Themen und Gruppen befinden sich im privaten Bereich.
Für den Zugang zur gesamten Community, registrier dich bei uns.

Umstellung von 2 auf 3 Kinder

bitte um Erfahrungswerte..

könnte sein dass ich schwanger bin.. Kondom ist verrutscht.. hab schon 2 Kinder mit 3 einhalb u 1 einhalb Jahren .. wollten eigebtlich kein 3.

Kommentare

  • Kann dir noch keine Erfahrungen mitteilen. Unser drittes Kind kommt in den nächsten 2-3 Wochen. Ich bin aber ganz zuversichtlich, irgendwie geht’s immer. 😂
    Warte mal ab, vielleicht sind deine Sorgen/Ängste unbegründet und es is nix passiert.
    Aber mein Gefühl sagt mir, es wäre gar nicht soo schlimm für euch, wenn sich noch ein kleines Wunder zu euch gesellt!??
  • Ich liebe es <3 :# Meine Große ist 3 die Kleine 1,5 und unser Minimäuschen 2 Wochen.

    Ja ich weiß es ist noch keine langfristige Erfahrung, aber es ist wie immer mit Kind/ern- kannst ein Engerl haben oder ein Bengerl. Und egal was du bekommst, es kann sich täglich/stündlich ändern 😂

    Aber prinzipiell hab ich schon immer gesagt mehr als 2 können 3 auch nicht nerven, mehr als die Nerven weghauen kann ich nicht egal ob mit 1 2 oder 3... mehr als schimpfen geht nicht, weniger als übersprudeln vor Liebe kann ich auch nicht. Lauter als 2 beim schreiend durchs Haus toben sind 3 auch nicht...

    Das einzige was den Unterschied wirklich macht, ist die finanzielle Seite ab der Zeit wo alle in den KiGa gehen. Denn wie wir ja alle wissen, kosten Babys "nix" sondern erst wenn's in den KiGa kommen starten die Kosten.

    Momentan ist es die Große die, die Nerven und Schlaf raubt! Das Baby nebenher ist ehrlich gesagt (auch wenn sichs blöd anhört) ein Klacks. Aber wenn man 2 Kleinkinder hat, ist die notwendige Routine eh schon in Fleisch und Blut. Wenn man selbst aber mit 2 Kindern schon eher unentspannt ist, wirds natürlich mit 3 alles andere als besser. Da muss man sich schon selbst einschätzen.

    Ich kenne genug, die mit einem schon vollends ausgelastet sind und andere die mit 4 ziemlich entspannt durchs Leben gehen. Aber das ist auch gut so! Jeder hat ein anderes Nervenkostüm und eine andere Belastungsgrenze was mehr als Legitim ist (Man sollte diese nur für sich einschätzen können 😉 gibt ja auch solche die viele Babys bekommen obwohl eines fast zu viel ist.).

    Ihr würdet das bestimmt auch meistern, mach dir keine Sorgen. Natürlich hat alles auch seine Schattenseiten, aber.....Ich weiß ich wiederhole mich😋....die hast mit ein oder zwei Kindern auch!
    SunshineGirl
  • Ich konnte es mir nicht aussuchen 😅 2. Ss waren zwillinge.
    Es geht ganz gut. (4 Jahre und 2mal 15 Monate)
    Von 2 auf drei stell ich mir die Umstellung etwas leichter vor als von 1 auf drei. 😏
    Ihr würdet es bestimmt schaffen.
    Wo ein Wille da ein weg.
  • Hab leider noch keine Erfahrung aber meine Mutter meinte mal, dass die Umstellung von eines auf zwei extrem sei, dafür von zwei auf 3 eigentlich nicht mehr viel Unterschied macht, weil man dann e schon gewohnt ist sich auf mehrere zu konzentrieren 😊 Ich glaub auch das es von 1 auf 2 schwieriger ist & das hast du ja schon gemeistert, also mach dir keine Sorgen 😊
  • Ich habe 3 Kinder (8,4 und 1) wie die Mamis vor mir sag ich auch, alles geht irgendwie. Klar ist es oft stressig! Haushalt, kochen, Wäsche (oh mein Gott der Wäschekorb ist NIE leer 🤦🏽‍♀️). Am schwierigsten ist bei mir jedoch das jedem gerecht werden. Mein Mann arbeitet viel und da muss ich viel alleine schaffen. Man muss sich bewusst für jeden einzelnen Zeit nehmen können. Die große ist schon recht selbstständig, aber braucht Mami trotzdem noch sehr. Das geht dann meist am Wochenende wenn die 2 kleinen schlafen, da darf sie dann länger aufbleiben. Es ist schwer aber machbar 😄Am schönsten ist es wenn sie mal nicht streiten und alle 3 zusammen eine Riesen Gaude haben 💞
    NastyMaxi01
  • danke euch.. mein Partner u ich sind einfach unschlüssig weil es nicht geplant ist.. bin eher kopfmensch Planer usw.. mach auch gerade eine Ausbildung nebenbei u beginne eigentlich im Herbst wieder 25 Stunden im alten Beruf zu arbeiten..
  • ich kann nur aus meiner Erfahrung als Älteste von 3 Mädels berichten bzw von meiner Mum, sie meinte auch immer, als meine jüngere Schwester zur Welt kam, war es eine Katastrophe....ich war damals 2 und plötzlich war da so ein komisches Teil, das MEINE Aufmerksamkeit bekommen hat.
    Mamas Lieblingssatz: als deine Schwester geboren wurde, kamst du in die Pubertät....und hast nie wieder rausgefunden! :p :p o:) >:)
    Als dann die Jüngste kam, war es generell schwierig, da sie sehr krank war und dadurch viel im Krankenhaus war mit Mama, aber generell war die Umstellung von 2 auf 3 deutlich einfacher als von 1 auf 2.
    Eben weil man es dann schon gewohnt ist, auf mehrere Zwerge aufzupassen.
  • Hast du denn schon einen Test gemacht? Du weißt es ja noch gar nicht genau, richtig? Vielleicht musst du für einen Test auch noch abwarten und ihr redet schon mal drüber, „was wäre wenn...“. Finde ich übrigens gut, dass du mit deinem Partner direkt darüber sprichst! Das sind schon mal die besten Voraussetzungen für Lösungen! Wo zwei sind, gehen auch bekanntlich gut drei – hier gibt es ja schöne Berichte dazu ;) Mein großer Respekt gilt dir, dass du gerade nebenbei auch eine Ausbildung machst! Du kannst also gut was schaffen und stemmen. Ich glaube, dann würdest du auch drei gut unter einen Hut bekommen. Klar, du müsstest dich erst mal wieder neu sortieren, aber das trau ich dir zu! ;)
    Und vielleicht musst du dir gar keinen großen Kopf machen. Warte erst mal ab und schreib doch, wenn du mehr weißt! Alles Gute und lg!
  • @Farbklecks234 danke für deine Nachricht.. werde glaub ich den bluttest machn der 9 Tage ab Befruchtung geht.. hab mi über Spirale nicht drüber getraut u ein Medikament was die Einnistung verhindert wollte ich auch nicht nehmen.. Pille danach wäre noch egal gewesen für mich.. naja mal schaun..
    ja danke mache nebenbei den heilmasseur. möchte von zu Hause aus nebn meinem öffentlichen Dienst von arbeiten..
  • Hey! Dann wünsch ich dir noch viel Geduld bis zum Test! Wann kannst du testen? Diese Frühtests können schon mal ungenau sein und dann macht man mehrere und das zerrt an den Nerven. Sonst kannst du ja doch noch die 18 Tage warten und so einen normalen Test machen – vielleicht auch einen digitalen, wo man die Striche nicht erraten muss ;) Schreib ruhig wieder hier, wenn du mehr weißt!
    Alles Gute auch für eine Pläne! Zu Hause arbeiten klingt gut ;) und ist ja gerade mit den Kindern dann praktisch. Lg!
  • Und: hast du schon testen können? Du meintest ja den Bluttest nach 9 Tagen. Hast du beim Frauenarzt denn schon einen Termin bekommen oder gehabt? Sonst wünsch ich dir noch Geduld bis du mehr weißt! Lg
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Auf BabyForum.at kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Triff Mütter in den Bundesländern Wien Niederösterreich Oberösterreich Salzburg Vorarlberg Steiermark Kärnten Tirol Burgenland