Hey, viele Themen und Gruppen befinden sich im privaten Bereich.
Für den Zugang zur gesamten Community, registrier dich bei uns.

Schnell schwanger werden - was hilft wirklich?

bearbeitet 31. 12. 2018, 10:25 in Kinderwunsch & Babynamen
Huhu alle miteinander,
es ist soweit: 2019 wird das Jahr in dem ich schwanger werden will :D

mein Freund hat endlich zugestimmt und im Januar geht es los.
Nun meine Frage: was kann ich tun, damit es möglichst schnell klapp?

Wer hat hier Erfahrungen mit Tee, Ovulationstest, solchen Computern?

ich habe schon ein bisschen was im internet gelesen, bin aber ehrlich geasgt etwas überfordert gerade :#
vielen dank für eure Hilfe schon mal!
Sternchen

Kommentare

  • Prinzipiell würde ich sagen Geschlechtsverkehr möglichst zum Eisprung B)
    ricz

  • shibby86 schrieb: »

    Prinzipiell würde ich sagen Geschlechtsverkehr möglichst zum Eisprung B)

    Jaaaa, das ist mir schon klar :D aber woher weiß ich, wann der ist? das erscheint mir alles gerade wie eine Wissenschaft :#
  • Ovulationstests benutzen 😊

    Grundsätzlich ist der Eisprung etwa 14tage nach Beginn deiner Periode. Vorausgesetzt du hast einen regelmäßigen Zyklus von28 Tagen.

    Dein gyn kann dich bestimmt gut beraten .

    Vielleicht hilft dir auch das:
    https://www.kidsgo.de/eisprungrechner/?gclid=Cj0KCQiAmafhBRDUARIsACOKERO9jbliEv7dWDTWDT9FRFy8JVIvnryTLXAD_itpWrbEXGrgKXbGtgIaAmfHEALw_wcB
  • Es gibt auch hier im Forum eine Menge Threads über ovulationstests, Temperatur Methoden etc.
    Und natürlich den hibbelthread wo du dich mit Gleichgesinnten austauschen kannst....

    Viel Glück
  • Ich würde dir raten: gehs am Anfang ruhiger an! Tees, etc helfen vielleicht, wenn du du einen unregelmäßigen Zyklus hast, muss aber nicht sein. Ovulationstests würd ich erst machen, wenn's nach ein paar Monaten noch nicht geklappt hat.
    Aber tausch dich mal mit den hibbelmädwls aus, was die alles machen: https://www.babyforum.at/discussion/18875/hibbelmaedls-52-draussen-wirds-kalt-zeit-fuer-tee-wir-hoffen-auf-die-baby-fee#latest

    Universalrezept um sofort schwanger zu werden gibt's keins.

    Was du aber schon machen solltest:
    -Termin beim frauenarzt, Check ob e alles passt
    -folsäurepräparat nehmen (muss nicht das teure femibion sein, es gibt auch alternativen in Apotheken oder drogerien
    Naomi_
  • Das wichtigste ist eindeutig abschalten und dir keinen Druck oder Stress zu machen, ist bestimmt der Hauptgrund warums nicht klappt 😅
    & Ovulationstest 😝
  • Stimme @Feelinara zu. Aber leider leichter gesagt als getan.
    Habe eine Menge Freundinnen die alles Mögliche ausprobiert haben um schnell schwanger zu werden, hat meist ewig gedauert. Eine hat dann gemeint sie gibt es auf und hat wieder angefangen Party zu machen, zack schwanger 🤣
    Ich selbst hab abgesetzt mit dem Gedanken es dauert eh länger und haben noch unsere Europareise geplant die wir ein halbes Jahr später machen wollten, tja... da war ich dann schon schwanger 😍
    Dein größter Feind könnte dein eigener Druck und Stress werden. Aber wie gesagt. Leichter gesagt als getan.
    Alles Gute und das es bald klappt
  • @kleinerstern ahso, dachte das ist dir klar. Wie Nasty geschrieben hat: 2 Wochen vor der nächsten Regel, wenn diese regelmäßig kommt, kannst du das ganz leicht ausrechnen. Bezüglich Tests etc kenne ich mich nicht aus, aber wenn ihr ab Jänner mit basteln loslegen wollt, dann würde ich einfach die Vehütung weglassen und alles andere geschehen lassen. Tests, Messmethoden etc. kannst du dann immer noch versuchen!
  • ovulationstest von clearblue hat bei mir super funktioniert
  • @kleinerstern ich kann den Mädels nur zustimmen. Erstmal zum FA abklären ob auch alles passt und Foli nehmen 🙂Dann is mal abschalten und basteln angesagt. Ich rate dir, nicht zu viel zu ändern. Geht fort, genießt euer Leben, plant und fahrt auch weiterhin in den Urlaub. Man ist ja so versessen darauf schwanger zu werden dass man auf sich selbst vergisst
  • Ich bin davon überzeugt, dass es relativ schnell geht, wenn man echt versucht nicht daran zu denken (vorausgesetzt gesundheitlich ist alles ok). Also möglichst versuchen sich abzulenken und den Spaß am basteln nicht verlieren.

    Bei mir hat's beim zweiten sofort geklappt, als wir uns zeitgleich entschieden haben eine Fellnase zu uns zu holen, Ablenkung pur 😊 und jetzt hat's im Urlaub sofort eingeschlagen. Vielleicht war's nur ein ganzer Haufen Glück, aber beim ersten waren wir so darauf fixiert dass wir schwanger werden möchten, dass es 10 Monate gedauert hat und dann hat's im 6. Monat doch nicht sein sollen.

    Also viel Entspannung und Spaß 😉
  • Also ich denk mal am besten kein kopf drum machen und einfach die Zweisamkeit genießen dann klappts am besten 😉☺️
  • Ich sehe das etwas anders als der Großteil hier. Für mich ist das eine der blödes Aussagen die man nur tätigen kann in Bezug auf den Kinderwunsch wenn man sagt: Stress dich nicht sonst funktioniert es nicht. Vor allem auch, da es bei den Frauen bei denen es lange dauert viel Verletzungen, das Gefühl von versagen und Schuldgefühle hervorruft. Man sollte so realistisch sein und sich auf eine Bastelzeit von 9 Monaten einstellen.

    Es ist einfach eine Typsache wie man es angeht. Ich merkte damals meinen Eisprung kaum bis nie und hab mich nie näher mir meinem Zyklus auseinandergesetzt. Die ersten paar Monate hab ich tatsächlich mit der App den Eisprung ermittelt => großer Fehler! Meine 2. ZH hat nämlich nur 12 Tage und somit war mein Eisprung immer früher angezeigt als er tatsächlich ist. Mit Ovus ging es dann - oh Wunder - total schnell 😬

    Wenn es dir hilft dass du etwas tust, dann fang damit an. Wenn nicht, dann genieße die romantische Hibbelzeit einfach. Es ist wirklich eine tolle Zeit! 😍

    Folsäure zu nehmen kann ich dir auch ans Herz legen. Einen Check beim Gyn ebenfalls. Erwarte die da allerdings nicht zu viel, ich war etwas enttäuscht weil ich mir viiiiel mehr erwartet hab. 🙈

    Zu den Ovus:
    Ich hab mir damals den CB Monitor geholt da ich es bequem haben wollte. Bei längerer Bastelzeit billiger als die digitalen CB Ovus, aber ansich eine teure Wahl. Das war es mir wert, da diese zwei Hormone messen und zudem mir Morgenurin gemacht werden können. Bin da ein sehr bequemer Mensch.
    Wenn dir das unwichtig ist und du auch am Nachmittag testen magst, dann bestell dir einfach günstige 10er teststäbchen zum anfangen von David oder one step. Reicht total aus.

    Tee:
    wenn du gerne Tee trinkst kannst dir einen babywunschtee holen oder in der ersten Zyklushälfte himbeerblättertee trinken und in der zweiten Frauenmanteltee. Schaden wird es nicht - ob es dadurch schneller geht 🤷🏻‍♀️

    Meine TCM Ärztin hat mir immer gesagt es ist gut wenn der Bauch warm ist, wenn man Tee trinkt, generell aber einfach viel trinkt und wenn man schaut dass man Bewegung hat die auch auf den Bauch geht, einfach damit im Körper alles zirkuliert. Es ist aber nichts was man nicht auch tun sollte wenn man gerade nicht schwanger werden will 😂

    Und das schönste:
    Schau zu den hibbelmädels - da kannst du alle fragen stellen und mit anderen mitfiebern.

    Viel Erfolg!

    Wenn du noch mehr über deinen Zyklus erfahren möchtest kannst du auch anfangen Temperatur zu messen.
    Schneeflocke12Julie79ella87IreneGMaxi01wölfinLilie82delphia680beate_81itchifyund 7 andere.
  • Finde @antje hat zu 100% rechte
  • Ich würde es die ersten paar Monate einfach mal probieren. Sex ohne Verhütung ohne Kalender. Ich denke, dass wenn es länger nicht klappt, noch genug Zeit ist für Ovus, Sex nach Termin, Tees etc.

    Ich bin einfach so schwanger geworden ohne daran zu denken und nach unserem letzten Urlaub hab ich dann positiv getestet ohne damit zu rechnen. Meine Freundin versucht seit Mai schwanger zu werden und ihr Mann hat schon vor Absetzen der Pille sein Sperma untersuchen lassen und seitdem fahren sie volles Programm. Ovus, Pillen, etc,
    haben Babysachen, wissen wo die Wickelkommode hinkommt usw, nur der Spaß am Baby machen ist komplett verloren gegangen. Und es tut halt immer wieder aufs neue verdammt weh :(

    Ich bin froh, dass es bei uns einfach so geklappt hat ohne daran zu denken. Natürlich haben wir beide gewusst was passieren kann, wenn wir ohne Aufpassen und Verhütung Sex haben, aber geplant haben wir das Baby nicht.
    Ich weiß, dass das nicht bei jedem so einfach funktioniert, aber ich würde trotzdem zuerst den spaßigen, natürlichen Weg versuchen, denn sollte es tatsächlich nicht klappen, wirds uU noch schwer und belastend genug.

    Alles Gute :)
    schnoggeleNastykastanie91
  • Also ich fühl mich überhaupt nicht verletzt und habe auch alles andere als Versagens Gefühl. Obwohl es eben medizinisch "nur "durch künstliche Befruchtung geklappt hat.
    Hat über 10 Jahre gedauert bis ich Mama war.
    Man ist doch nur dann verletzbar wenn man selbst ein Problem damit hat und sich verletzen lässt.

    Versteh nicht wo jetzt das Problem liegt jemand zu raten es erstmal gemütlich anzugehen. Nicht jeder hat es so kompliziert SS zu werden. Da muss man ja nicht schon vor dem eigentlichen bastelbeginn Stress und vielleicht unnötige Ängste verbreiten.

    Mindestens 80 Prozent meines Bekannten Kreises wurde quasi im Vorbeigehen Ss.
    wölfinsuse
  • Hey :)
    Mein Freund und ich beginnen auch ab Jänner 😊
    Ich achte hauptsächlich auf den Zervixschleim, und sonst einfach nornal weiter herzeln.

    Wir lassen das Universum entscheiden, wenns passiert, dann passierts. 😊
    VajuIris83
  • @nasty sehe ich auch als vernünftig zu raten es zuerst ganz ohne allem zu versuchen.
    suse
  • Da ich nen sehr unregelmäßigen Zyklus hatte hab ich mit dem Clearblue Advanced Fertilitätsmonitor meinen Zyklus kontrolliert und wurde damit gleich schwanger. Hab es aber relativ entspannt gesehen und meinem Mann nicht gesagt wann mein ES ist. Wollte nur den passenden Zeitpunkt nicht verpassen. Hast du schon mal ein Blutbild machen lassen im Rahmen einer Gesundenuntersuchung? Mir hat mein Hausarzt damals gesagt, dass meine Schilddrüsenwerte zwar passen, aber falls wir Kinderwunsch haben muss ich Tabletten nehmen. Bin froh, dass ich das wusste, sonst hätten wir uns - wenn es länger nicht geklappt hätte - Sorgen gemacht und dabei war es im Grunde nur ne "Kleinigkeit".
  • Ich finde man kann seinen Glück schon ein wenig helfen, wenn es klar ist das man jetzt ein Baby möchte warum unnötige Zeit verstreichen lassen? Wenn ich meine Fruchtbaren Tage kenne und weiss wann ca mein ES ist es doch positiv. Ich finde es hat nichts mit sich stressen zu tun.
    Ich wusste überhaupt nicht wann mein ES ist bevor ich mit den Ovus angefangen habe und das die den Zeitraum nur ca bestimmen ist uns wohl allen bewusst.

    Ich habe am Anfang leider auch viel zu viel Zeit vergehen lassen und nur geschaut was passiert. Ich denke es waren viele unnötige Monate. Schwanger bin ich erst dann geworden wie ich mich richtig mit dem Thema beschäftigt habe.
    ricz
  • @Nasty du hast aber eine Diagnose und einen Grund warum du diesen Weg gegangen bist. Das kannst du nicht mit jemandem vergleichen bei dem nichts gefunden wird.

    Kinderwunsch ist ein existenzielles Bedürfnis und da sollte schon jeder selbst entscheiden mit welchem Tempo er das fährt. Wenn man das Gefühl hat man möchte etwas tun - ja warum denn nicht? Wichtig ist dass man selbst einen Umgang findet und man sollte schon wissen ab welchen Tagen ein Herz zu setzen ist oder nicht. Aber im Grunde haben wir hierzu eh genau die selbe Meinung: ich habe nicht behauptet dass man anfangen soll mit Ovus - sondern die Bastelzeit zu genießen und bei Bedarf zu ergänzen. Mir geht es lediglich um die Aussage dass es unter Stress nicht funktioniert bzw bei längerem basteln der Stress der Grund ist!

    Damit Stress wirklich eine negative Auswirkung hat, gibt es körperliche Reaktionen und zum Glück sind wenige davon betroffen. Aber wie soll man denn beeinflussen können oh man sich im Punkt Kinderwunsch stresst oder eben nicht? Und vor allem: wie soll man es beweisen dass man es nicht tut?

    Mir zeigt das auch meine Arbeit in der Praxis, dass dieser Satz viel bei den Klienten anrichtet.
    ella87Maxi01beate_81IreneGYviji
  • Kann da @antje auch nur voll und ganz zustimmen!
    Abgesehen davon ist der Ratschlag „stress dich nicht“ so gut wie immer überflüssig und geht oft nach hinten los. Denn die einen sind eh nicht gestresst (und brauchen diesen Rat nicht) und die anderen die schon gestresst sind, stresst diese Aussage noch viel mehr. 🤷‍♀️ Zudem suggeriert er bei Menschen die keine Diagnose haben und es trotzdem nicht klappen will, dass sie was falsch machen und selbst schuld sind. Auch unangenehm und sehr kontraproduktiv.

    Aber ja, ist ja alles nur gut gemeint, das liest man bei allen raus. ☺️ Im Grunde, so denk ich, meinen wir eh alle dasselbe:

    Macht, was immer euch gut tut! ✌️

    Die Bandbreite an Möglichkeiten ist groß...
    Maxi01antjebeate_81IreneGitchifyDodoleinYvijicaroleinichx123Siglinde90
  • @antje ich hatte aber nicht von Beginn an eine Diagnose bzw diese nicht gewusst und somit noch viele Monate fröhliche bastelzeit.
    Klar im Nachhinein hätte ich vieles früher abklären können. Hab ich aber nicht.
    Aber wie du schreibst es kann nicht schaden seinen Eisprung zu kennen, aber auch nicht einfach Mal loszulegen und dann nach und nach zu ergänzen.
    Ich denke an dem Satz : mit Stress funktioniert es nicht könnte was wahres dran sein. Unsere Psyche kann uns viele streiche spielen, und ich denke nur das ist damit gemeint.
    Ohne Druck ist der Körper im Gleichgewicht und es klappt vieles leichter.
    ohmywölfinsuseIris83
  • Ich stimme @antje ebenso zu. Wenn es darum ginge, nicht schwanger zu werden weil man sich ja so stresst, dann wäre die Hälfte von uns hier nicht schwanger geworden. Man kann den Gedanken schwanger zu werden eben nicht einfach abschalten, wenn man unbedingt ein Kind möchte.
    Deinen Beitrag zufolge, möchtest du aktiv etwas zur baldigen Schwangerschaft beitragen. Also tu was dein Gefühl dir sagt. Ovu's sind wie schon erwähnt mal ein guter Anfang um deinen Eisprung zu ermitteln.
    Die Temperaturmethode, wenn richtig angewandt, ist in Verbindung mit Ovu's, Zervixschleim- oder Muttermund Beobachtung eine sehr hilfreiche Art den Zyklus und vor allem den Eisprung gut einzugrenzen.

    Mach es so, wie du es für richtig hältst und genieße die aufregende Hibbelzeit :)
    Ob und wie schnell man schwanger wird, entscheidet im Endeffekt dein Körper.
    beate_81
  • Das Einzige, das ich hatte, war ein Periodenkalender. Das war eine App, die mich immer an den voraussichtlichen Beginn meiner Regel erinnert hat - sonst hätte ich da keinen Überblick gehabt :D dadurch, dass ich die App schon sicher zwei Jahre hatte, wusste ich auch genau, dass mein Zyklus sehr regelmäßig verläuft und somit war das Voraussagen meines Eisprungs einfach. Brauchte da keine Ovu-Tests. Wir haben einfach an 3 Tagen hintereinander geherzelt (eben am Tag des Eisprungs laut Kalender und an den zwei Tagen davor - Sperma überlebt ja eh bis zu fünf Tage in der Scheide). Und siehe da, zwei Wochen später hatte ich einen positiven SS Test in der Hand. Also beim ersten Versuch.

    Wir hatten mit VL 5 Monaten Basteln gerechnet. Ich war schon ungeduldig und wollte schon lange ein Baby, aber hab mich schon ein bissl zu entspannen versucht. Eben weil man immer hört, kein Stress. Ganz abstellen kann man seine Aufregung eh nicht, wenn man unbedingt Mama werden will. Ich hab mir nur gesagt, Hallo, ich bin jung und gesund ohne familiäre Belastungen, warum sollte es also nicht klappen?

    Mein Gyn sagte mir, nach seiner Erfahrung ist es unerheblich, ob man sich Stress macht oder nicht. Entweder es klappt, weil alles passt, und wenn es nicht klappt, steckt ziemlich immer was Medizinisches dahinter und das hätte man auch ohne Stress nicht umgehen können.

    Ich würde auch einfach mal loslegen. Ungefähr wirst du deinen Zyklus ja kennen, schließlich sollte man schon um den Eisprung herum herzeln, damit es klappt ;) wenn du gar keinen Überblick oder einen sehr unregelmäsigen Zyklus hast, kannst ja Ovu Tests machen.

    Ansonsten kann man auch bedenkenlos Folsäure nehmen, das fördert die Einnistung und ist dann auch während der SS gut für die Entwicklung des Babies.

    Mehr würde ich am Anfang echt nicht machen, weil ich es wirklich unnötig/überflüssig finde, da groß ein Fass aufzumachen. Und wenn es nach einem halben Jahr noch nicht geklappt hat, würde ich mal beim Arzt nachfragen (obwohl das noch nix heißen muss).

    Viel Spaß und Glück ;)
    ricz
  • Seh das genau wie @antje : ich find die Aussage „Denk nicht dran, dann klappts am besten“ doof und finde sie verletzt Frauen, die sich sehnlichst wünschen, schwanger zu werden. So auf die Art, mei, Du bist nur noch nicht schwanger, weil Du Dich stresst. Ergo Deine Schuld. Du darfst halt nicht daran denken. Wieso? Wenn ich etwas gerne will, dann denk ich eben daran und was ist daran falsch, dass ich was dafür tun möchte, um es zu erreiche ?

    Abgesehen davon, dass es in meinen Augen Unsinn ist. Meine Tochter wäre nicht auf der Welt, wenn es danach gegangen wäre. Denn ich war nach einer FG extrem versessen darauf, schwanger zu werden, für mich gabs nichts anderes. Hat trotzdem geklappt.

    Das ist eine rein körperliche Sache. Wenn hormonell bei Frau und Mann alles passt, dann wirds hinhauen, unabhängig davon, wie sehr frau es sich wünscht.
    Maxi01itchifyella87beate_81riczkastanie91
  • @Cassi ich glaub da muss man schon zwischen nicht dran denken und sich Stress machen à la “am Tag X will ich mit Verhütung aufhören und einen Monat später schon schwanger sein“ unterscheiden.

    Dran denken wird jede Frau, die schwanger werden will. Aber ich finde schon, dass man sich drauf einstellen sollte, dass es auch länger dauern kann. Laut meinem FA ist mit 30 Jahren die wahrscheinlichkeit nach 8 Monaten ungeschützten gv schwanger zu sein bei 50 %. Voraussetzung es passt hormonell alles.

    Und ich bezweifle, dass man daran viel ändern kann, wenn gezielt drauf hinarbeitet.

    Klar macht es Sinn, den eigenen Zyklus zu kennen und zu wissen wann der eisprung ist, um ihn nicht zu verpassen. Aber man muss mit Zyklus monitoring nicht gleich zu bastelbeginn anfangen. Also mich hätte es gestresst, da jeden Tag zu einer fixen Uhrzeit auf stäbchen zu pinkeln und zusätzlich zum nmt auch auf den ES hinzufiebern. Bzw wollte ich mir sowas für später, wenn die bastelzeit länger gedauert hätte, aufheben. Aber gut, wir sind alle verschieden, natürlich kann man das auch von Anfang an machen...
    Nasty
  • CassiCassi Symbol

    1,377

    bearbeitet 1. Januar, 18:13
    Darum geht es ja nicht, ob jemand mit oder ohne Hilfsmittelchen schwanger wird. Gibt Frauen, denen sind Ovulatuonstests ein Graus und andere haben einfach gern die Kontrolle über das Geschehen. Aber es wird immer so dargestellt: „Lass den Kram, das stresst nur und dann klappts erst recht nicht“. Und ebendas glaube ich nicht.

    Wie soll das Einfluss auf das Geschehen haben, ob ich mir jetzt jeden Tag denke „Ma hoffentlich bin ich bald schwanger“! Und Ovulationstests benutze oder Tee trinke. Und es schiebt eben die Schuld der Frau zu, sollte es nicht gleich klappen.

    Eine Freundin von mir hatte 6 FG nach künstlichen Befruchtungen und konnte sich dauernd anhören „Weil Du Dich nicht entspannst“ „Weil Du nicht loslässt“ „Wenn Du endlich aufhörst, daran zu denken, würde es sicher klappen“ Das hab ich so schirch gefunden 😢 Und es hat ihr so weh getan. Und es war sicher nix dran, ihr Körper hat leider trotz aller Hilfestellungen schlichtweg nicht die Voraussetzungen geboten, ein Kind auszutragen.
  • Das kann ich unterschreiben @Cassi.
    Bei mir hat es dann nach 3 Jahren zwar geklappt, aber ständig vermittelt zu bekommen man solle sich entspannen, hat mich doch sehr verletzt. Zumal ich ja anfangs entspannt war, aber wenn es dann jahrelang nicht klappt, kann die Lockerheit schon verloren gehen. Nr2 ist dann völlig überraschend passiert. In einer Zeit, in der ich wenig Schlaf hatte und oft sehr gestresst war, weil der Große mich so gefordert hatte.
  • Ja, ich bin auch zu 100 % @antje s Meinung. Die gut gemeinten Ratschläge „stress dich dich nicht“ usw. bewirken genau das Gegenteil. Man kann es nunmal nicht beeinflussen wie lange es dauert bis es klappt und ob es dann bleibt. Am wichtigsten ist Herzerl setzen 😊.
    Mit Ovulationstests und Temperatur messen kann man seinen Zyklus super kennenlernen und den Eisprung eingrenzen und zumindest versuchen die Herzen „richtig“ zu setzen 😊.
    Folsäure bereits zu nehmen ist sicher auch ratsam.

    Mir hat das Forum ganz toll geholfen, vor allem der Hibbelthread und NFP Temperaturmessen. Man hibbelt mit gleichgesinnten, lernt einiges dazu und wenn man ein Problem hat, sieht man, dass man nicht allein ist.

    Ich drücke dir die Daumen, dass es bald klappen wird und wünsche dir eine schöne Hibbelzeit. 🤗
    Yvijibeate_81
  • Zu den Ratschlägen die oben schon erwähnt wurden: Was grundsätzlich noch fördernd ist...

    Ein gesunder Lebensstil, ausgewogene Ernährung, Ausdauersport.
    Das selbe gilt übrigens auch für den Mann :p
  • 2 freundinen wurden angeblich mit Leisamen schwanger....im kaffeeröster mahlen undmit heißem wasser trinken oder so..weiß nicht mehr genau...

    Ja leinsamen ist für dieverdauung ich weiß...aber es hat sehr gute vitamine vir alkem Östrogen..und das braucht man ja ab kinderwunsch...nha viellhilfts ja wenn..
  • Sorry die tastatur am handy is so blöd . Und ich schreib immer tu schnell🙈🙈🙈
  • Alles hilft wenn man fest genug dran glaubt, ich denke sie währen auch ohne Leinsamen schwanger geworden aber geschadet hat es sicher nicht.
  • Also bei mir muss sich mein Zyklus einpendeln, hatte sehr lange Zyklen ( gute 40 Tage manchmal die mens) .
    Hatte ebenso eine Ausscharbung deshalb .
    Folsäure nehmen ist generell gut , Frauen haben da meist ein sehr hohen Verbrauch.
    Ich hab damals wo ich ss wurde mit keiner Tochter was auch dauerte den " klapperstorchentee" 3 Monate jeden Tag 1 oder 2 Tassen getrunken. Und wir waren im Urlaub und zurück zu sprach mich jemand an ob ich ss wäre ?
    Und ich dachte nur was will der jenige ? Ging um die Sitzplätze..
    Naja wo wir in Deutschland angekommen sind meinte mein Mann er muss unbedingt einen Test holen. Hab den benutzt und so in die Verpackung gesteckt und gemeint naja wird eh nichts sein .
    Zuhause angekommen, war er dann positiv und ich konnte es garnicht glauben.

    So jetzt probieren wir an Kind 2 ...und ich hab ovutest usw verbannt ..ich weiss wann in etwa der es sein müsste und hab in der Zeit die 3 wichtigen Tage ist fichtelzeit und dann so jeden 2ten Tag nach Lust...und hoffentlich klappt es bald.
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Auf BabyForum.at kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Triff Mütter in den Bundesländern Wien Niederösterreich Oberösterreich Salzburg Vorarlberg Steiermark Kärnten Tirol Burgenland