Überdrehtes Baby beruhigen

Hallo

seit ein paar Tagen haben wir das öfters dass mein 7 Monate altes Baby am Abend total überdreht ist. Sie quietscht und kreischt voll laut. Wenn ich sie am Schoß nehme stempt sie sich weg, weint oder fängt total brüllen an. Versuche dann Raum zu wechseln, Spielzeuge weg tun und am Schoß ein Bilderbuch schauen. Aber irgendwie hilft nichts so richtig. Meistens dreht sie nach dem Abendbrei total auf so wie als hätte sie da den totalen Energieschub bekommen. Wenn ich sie in den Gitterbettlaufstall lege strampelt sie wie wahnsinnig.
Habt ihr vielleicht Tipps wie ich sie da runter holen könnte, überhaupt weil dann ja bald Bettgehzeit ist.

Danke

Kommentare

  • Um wieviel Uhr ist das denn immer und wie sind ihre Tages schläfchen?
    Eigentlich Add-Ins die Kleinen so wenn sie" schon drüber" sind. Also man den Moment zum hinlegen grade verpasst hat 🤔
  • Adhoc fällt mir ein: wenn das ganze beim Abendessen beginnt, zu dieser Zeit schon sämtliche Reize nehmen: Licht dimmen, Musik/Fernseher aus, nur mehr wenig und leise reden. Ruhe ausstrahlen, nicht selber hektisch werden. Selbst keinen Zeitdruck haben, dass sie "doch in xxx Minuten schlafen muss".

    Oder vielleicht ca 1 Stunde vor dem Abendessen sie so richtig auspowern, noch viel Action machen und dann runter kommen, vielleicht ein Bad nehmen.

    Wahrscheinlich ist es auch nur eine Phase und man kann gar nicht viel machen, und es vergeht von selbst wieder 🙈
  • Bei uns ist das auch so wenn sie schon total müde ist, dann weiß ich immer dass ich sie schleunigst ins Bett bringen muss! Egal ob es ihre gewohnte Schlafenszeit ist oder nicht, ich leg die dann hin und sie schläft genauso als wärs ihre normale Zeit! Ich brauch also keine Angst haben dass sie deswegen am Morgen früher wach wird!
  • Ich bin zb auf Haferflocken ganz aufgedreht. Sonst könnte sich eventuell der Schlafbedarf geändert haben?
  • Bei uns hilft schaukeln zu Vivaldis Vier Jahreszeiten... aber wahrscheinlich wird es in ein paar Tagen schon wieder besser sein :) Hat vielleicht gerade der Schub begonnen?
  • fraudachsfraudachs Symbol

    2,604

    bearbeitet 28. 12. 2018, 23:21
    Heute hat sie am Vormittag und Mittag jeweils eine Stunde geschlafen und dann noch mal von 5 bis halb 6. Also eigentlich wie meistens. Gestern war Vormittag ca 30 min dafür Mittag 1 1/2 Stunden.

    Kann schon sein dass es nur eine Phase ist. Dachte nur ich kann ihr irgendwie helfen wenn sie aufeinmal selber nicht mehr weiß was los ist.

    @Mia2018 Schub müsste eigentlich vorbei sein und der nächste erst in 3-4 Wochen beginnen.
  • kann bei so Schüben die Virbucol Phiolen od Zäpfchen für ganz kleine, sehr empfehlen!
    das hab ich meiner immer gegeben wenn sie unruhig war @fraudachs
  • Manche Kinder powern sich vor dem Schlafen aus - es gibt ja auch ältere Kinder, die abends dann nochmal aufdrehen und quasi schreiend im Kreis laufen.
    Irgendwo muss die Energie ja hin, die noch übrig ist, bevor man stundenlang schläft.
    Unserer hat das immer phasenweise, da versuch ich das durchzustehen und ihn zu beschäftigen bis das Abendritual beginnt, da beruhigt er sich dann so gut wie immer.
  • Sie lernt grad soviel neues und dreht sich im Kreis will dauernd auf und am liebsten loslaufen. Wird wohl damit zusammenhängen.
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Auf BabyForum.at kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Triff Mamas der Community in:

Wien Niederösterreich Oberösterreich Salzburg Vorarlberg Steiermark Kärnten Tirol Burgenland