Schwanger und dann alleinerziehend - bitte um Meinungen bzw. Erfahrungen!

ElDee7ElDee7

1

bearbeitet 18. 12. 2018, 23:43 in Familie, Freunde & Eltern
Liebe Damen,

ich bin jetzt in der 12.SSW (also noch relativ früh) und der Vater der Kindes hat mir heute eröffnet, dass er aus unserer Wohnung ausziehen wird und wir besser nur Freunde sein sollten.

Ich muss dazu sagen, dass er Borderliner ist und wir seit Beginn unserer Beziehung eigentlich nur Probleme hatten. Er hat ein gutes Herz und in guten Phasen hatten wir schöne Zeiten, er ist jedoch insgesamt für eine Beziehung untragbar und für ein Kind im selben Haushalt erst recht.
Von dem her ist es eigentlich das Beste, was dem Kind und mir passieren kann - auch wenn ich momentan natürlich etwas traurig/geschockt bin. Habe vorher auch schon in Erwägung gezogen mich zu trennen.

Ich wollte mich daher erkundigen, ob es hier jemanden gibt, der sich in einer ähnlichen Situation befand/befindet?
Ich möchte das Kind eigentlich gerne behalten, mein Gefühl sagt mir, dass es das richtige ist. Ich habe aber gerade panische Angst davor, alleinerziehend zu sein und auch, dass es sich mit dem Geld nicht ausgehen wird. Meine Familie würde mich notfalls sicher unterstützen, aber eigentlich möchte ich ihnen nicht "auf der Tasche liegen". Zudem müsste ich dann sicher nach einem Jahr wieder Vollzeit arbeiten gehen. Irgendwie würde alles wahrscheinlich funktionieren, habe aber gerade wirklich Angst. Ist jemand hier, dem es ähnlich ergangen ist und der sich auch für das Kind entschieden hat? Bzw. welche Unterstützungen (nicht nur finanziell) gäbe es in Wien?

Liebe Dank im Vorhinein!!
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Auf BabyForum.at kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Triff Mamas der Community in:

Wien Niederösterreich Oberösterreich Salzburg Vorarlberg Steiermark Kärnten Tirol Burgenland