SS-Diabetes?

Anni_S_Anni_S_

20

bearbeitet 17. 12. 2018, 21:02 in Schwangerschaft
Hallo, hat hier jemand Erfahrung mit der SSDiabetes? In meiner Familie gibt es keinen Diabetiker, ich selber Ernähre mich auch anständig. Mein Wert war nach 1 Stunde nach glukoselösung sehr leicht erhöht, sonst nichts...

Irgendwelche Tipps oder eben Erfahrungsberichte? Danke im voraus!
«1

Kommentare

  • Schau mal hier rein:

    https://www.babyforum.at/discussion/1967/schwangerschaftsdiabetes/p1

    @Admin vielleicht schließen, da der richtige Thread verlinkt ist.
  • @IreneG ich habe mir das durchgelesen aber das hilft nicht wirklich weiter. Trotzdem danke
  • Was möchtest du den wissen?
    In meiner Familie hat auch niemand Diabetes, ich ernähre mich normal und hatte nie Probleme. Trotzdem hatte ich in beiden Schwangerschaften Diabetes.
  • @Christina91es wurde nur ein leicht erhöhter wert bei dem glukosetoleranztest nachgewiesen, beim zweiten im KH nicht mehr und beim Selbsttest war auch immer alles in Ordnung... Habe auch schon erfahren dass das Ergebnis 'verfälscht' werden kann durch zb Stress, schlechtem blutbefund etc was bei mir eigentlich der Fall ist und oft alles direkt als diabetes abgestempelt wird obwohl es keinen gibt. Was soll ich tun? Ich kann ohne Probleme weiter messen, ändern wird sich nix. Arzt aufsuchen wegen erneutem test? Spezielle ärzte aufsuchen die sich mit dem ganzen Blutbild auskennen?
  • @Christina91es wurde nur ein leicht erhöhter wert bei dem glukosetoleranztest nachgewiesen, beim zweiten im KH nicht mehr und beim Selbsttest war auch immer alles in Ordnung... Habe auch schon erfahren dass das Ergebnis 'verfälscht' werden kann durch zb Stress, schlechtem blutbefund etc was bei mir eigentlich der Fall ist und oft alles direkt als diabetes abgestempelt wird obwohl es keinen gibt. Was soll ich tun? Ich kann ohne Probleme weiter messen, ändern wird sich nix. Arzt aufsuchen wegen erneutem test? Spezielle ärzte aufsuchen die sich mit dem ganzen Blutbild auskennen?
    eve1985
  • dinkelkorndinkelkorn Symbol

    2,400

    bearbeitet 18. 12. 2018, 20:12
    Was genau interresiert dich den? In den anderen Thread haben wir (sofern ich mich errinern kann ) sogar rezepte bzw essentips gegeben.
    Bei mir in der Familie hat auch keiner Diabetes, ich "genieße" SSdiabetes bereits zum dritten mal.
  • Also, wenn dein Körpfer auf Stress mit erhöhten Zuckerwert reagiert ist das nicht sonderlich gut. Manchmal ist eben NUR ein wert schlecht und frau hat trotzdem diabetes. umso "schwangerer" umso höher die werte i.d. Regel, also ich würde auf jeden fall weiter messen um das ganze zu beobachten. falls immer ok ist, ist ja gut. oder?
  • @dinkelkorn schau meinen letzten Kommentar an, würde mir eine Menge schreiben ersparen ^^
  • @Anni_S_ bei mir war auch nur ein Wert leicht erhöht. Musste deshalb aber trotzdem messen und mich an die Diät halten. Meine Werte waren nie erhöht und ich bin fest davon überzeugt, dass die schokotorte am Vortag ausschlaggebend für meinen erhöhten Test war 🙈
  • @dinkelkorn natürlich ist das gut, aber um ehrlich zu sein habe ich meine Essensgewohnheiten überhaupt nicht geändert und es ist nix aufgetaucht. Würde in 2 Wochen nochmal den großen test machen lassen, wenn der dann immernoch unauffällig ist kann ich doch keinen diabetes haben? Wie gesagt, gibt es eben auch viele 'fehlalarme'
  • @kuki09 ja kann sein, ich denke sogar dass ich ebenfalls eine ganze erdbeerschnitte am Vorabend gegessen hab 😅 wie gesagt, werde ich den test in 2 Wochen nochmal machen lassen und mich vergewissern ob da jetzt was dran ist oder nicht, weil einschränken muss ich mich jetzt nicht und sehe auch keinen Grund dazu wenn alles normal ist
  • Die frage ist auch wie waren denn dann deine Werte? Ja, "fehl" alarm ist möglich beim nüchternem wert...
  • Du hast leider nicht erwähnt was denn nun abgesehen von einem leicht erhöhten Wert ist?! Im Endeffekt heißt das ja eh nix ausser das du deine Werte regelmäßig zuhause misst und bissl aufs Essen schaust Solange alle Werte in der Norm bleiben ist da ja nix dabei. Von daher verstehe auch ich deine genaue Frage nicht. Ein "gesamtes Blutbild" ist hier nicht zu beachten und bringt dich nicht weiter. Eine erneute Überweisung zur Wiederholung des OGTT kannst du jederzeit von deinem FA bekommen. Im Zweifelsfall als selbstzahler. Aber wie gesagt- verstehe nicht die problematik seine Werte im Auge zu behalten ohne sonstige "einschränkungen".. ;)
  • @Anni_S_ die Frage ist halt was du dann machst bzw was die Ärzte meinen. Wenn du einen positiven und einen negativen Test hast. Ich hab mit der Diagnose stark zu kämpfen gehabt und hab jetzt in meiner 2. Schwangerschaft auch schon Angst, wieder erhöhte Werte beim Test zu haben.
  • @dinkelkorn Werte waren :89 nüchtern / 195 nach 53 min / 149 nach 2 Stunden. Heute im Krankenhaus ebenfalls einen großen test gemacht nach Frühstück, war alles im Standard Bereich. Beim selber stechen war noch nie was
  • @delphia680 ich musste deshalb leider am geburtstermin eingeleitet werden. Das war für mich nicht nachvollziehbar, weil wirklich alles in Ordnung war.
  • @kuki09 dann warst du aber Insulinpflichtig und nicht im Bereich "einmalig leicht erhöht" oder?
  • @delphia680 was soll denn abgesehen von einem einmalig erhöhtem wert sein? Ich verstehe diese Frage nicht. Selbst mein Hausarzt meinte das miese Blutbild kann genauso daran schuld sein dass es etwas höher war. Und sonst hört eigentlich kein Arzt darauf was wir sagen und sieht sich auch nix an, falls es mal Tests gibt wird kein Wort verloren. Wie erwähnt achte ich nicht wirklich aufs essen weil es keinen Grund gibt wenn ich nie zu hohe Werte nach Egel welchem essen habe.. Dennoch 3 Monate lang 4x täglich pieksen obwohl nix ist? Etwas übertrieben finde ich
  • dinkelkorndinkelkorn Symbol

    2,400

    bearbeitet 18. 12. 2018, 20:26
    @Anni_S_ also von der tabele, die meine FÄ benutzt sind deine beide zwei letzten werte viel höher als erlaubt und dein Nü wert genau am der Grenze. somit ist das für mich eindeutig ein SSD. Wie gesaut, im laufe der SS werde die werte immer höher, drum ist es gut, dass man regelmässig misst und sich ausgewogen und gesund ernährt (was auch ohne SSD nicht schadet...)
    kathi0816
  • @delphia680 nein weder noch. Ein Wert war leicht erhöht beim Test, weiß jetzt aber nimmer welcher. Und beim selbst messen, waren meine Werte immer in Ordnung. Ich hatte auch ziemlich niedrige Grenzen von der Ärztin bekommen
  • @dinkelkorn ich sage nicht dass ich mich nicht gesund ernähre, jedoch lasse ich mir nicht sagen ob ich jetzt 2 Portionen essen soll oder nicht wenns eben nicht schadet. Außerdem würde das im MK pass aufgeführt werden wenn es so wäre wie du sagst, jedoch haben bis jetzt 3 ärzte gesagt dass eben nur der 1 Stunde wert zu hoch war... Ist nicht böse gemeint aber ich vertraue 3 ärzten mehr wie dir dabei
  • Warum fragst du denn dann da im Forum überhapt? Was genau willst du jetzt von uns hören?
    riczdaja82Naomi_
  • @dinkelkorn also von dir ehrlich gesagt nix mehr wenn du keine Tipps oder Erfahrungen mit sowas hast... Wollte eben auch wissen ob das jemandem genau so widerfahren ist, obs wahrscheinlich doch ein fehlalarm war oder sonst was. Wenn du das nicht verstehst soll das nicht mehr mein Problem sein!
  • wooohoooho. Jetzt zuerst einmal einatmen.
    Da haben dir inkl meine wenigkeit lauter Erfahrene SSD Mamis geschrieben. Alle wollen dir helfen. Du wurdest auch auf das bezogene Thread hingewiesen. Welche Erfahrung muss da jetzt sein um deinen Anprüchen Adäquat zu sein? Ich habe erwähnt dass, die werte aus meiner Erfahrung a) zu hoch sind, b) in der Regel auch höher werden

    Mein Wert bei den ersten SS Nü war 89, wie bei dir. Also "kein" SS Diabetes, der aber so ausgeartet ist, dass ist super stark Insulinspritze musste und keine KH vertragen hab. Geht aber nicht jedem so.

    Ich würd mich freuen wenn wir da auf einer höfflichen Ebene bleiben können. So sieht das zumindest Babyforum für alle auch neue User vor.
    kathi0816itchifyNaomi_
  • Ich hab schon die Erfahrung gemacht, dass je nach Bundesland oder so, unterschiedliche Werte als Grenze genommen werden... abuch im internet findet man da unterschiedliches...

    Bei meiner Tochter hatte ich 80/119/163. Da war laut meiner Ärztin nur der letzte Wert leicht erhöht. 90 ist auf jedenfall die Grenze beim Nüchternwert das weiß ich noch auswendig.
    Ich musste dann immer 1h nach dem Essen messen, obwohl dieser Wert beim Test ja eigentlich eh gepasst hat. Musste aber dann wirklich aufpassen beim essen und hatte somit SS Diabetes.

    @dinkelkorn was haben sie dir gesagt das die Grenze der anderen Werte sind?

    @Anni_S_ dann warte halt einfach mal auf den Test in 2 Wochen und dann siehst eh was deine Ärzte sagen, ob es ein Fehlalarm war oder eben nicht. Wir können hier bestimmt nicht beurteilen, wie dein Körper auf Zucker reagiert und ob er SS Diabetes entwickelt.
  • @Anni_S_ es wäre wirklich interessant zu wissen, was du hören willst. @dinkelkorn hat gerade die dritte ss mit Insulinpflichtiger GDM. Selbiges gilt für mich. Ich bekomme morgen mein drittes Kind nach dritter ss mit insulinpflichtiger GDM. Diesmal hab ich durch enorme Ernährungsunstellung im Vorfeld zum Glück erst spät mit Spritzen arbeiten müssen aber die Dosis wurde immer höher zum schluss- das ist eine völlig normale Entwicklung bei GDM!

    Dementsprechend kann ich schonmal für uns beide sagen, das wir uns sehr wohl ausgezeichnet auskennen bezüglich diesem der Schwangerschaft zugehörigen Krankheitsbild im Gegensatz zu dir. Denn so wie du schreibst hast du leider absolut keinen Schimmer wie der Verlauf einer solchen Diabetes in den Monaten der ss ist und leider Gottes noch weniger was GDM oder im letzten die Zugabe von Insulin für dein ungeborenes Kind bedeuten.

    Dein Ton ist angriffig und anmaßend gegenüber den Usern hier, die auf deine Frage reagieren und mit dir darüber sprechen wollen um -wie von dir erbeten- Hilfestellung geben zu können!

    Du hast 2 Optionen wie mir scheint. Geh und mach den OGTT nochmal zu den Bedingungen wo du sagst es passt alles, oder ignoriere es einfach und sag du weißt wie es funktioniert.

    Wenn du den Thread nur gemacht hast um zu hören "ja du hast recht, das Labor hat keine Ahnung von seiner Arbeit dir geht's perfekt Werte sind klasse lass es und sei einfach schwanger" Okay. Dann nimm es als gegeben.

    Schade das keine Kommunikation stattfinden kann in der man dir u.a. erklären kann, wie der Bildungsstand zu dieser sehr speziellen Form der Diabetes bei unterschiedlichen Ärzten (Hausarzt, Gyn, Spitalsarzt, Sportarzt bla) ist.

    Alles gute für deine ss. Ich hoffe es bleibt bei leichter GDM und dein Baby darf nach der Geburt bei dir bleiben und muss nicht auf die Neo weil sein Zuckerwert sich nicht anpassen kann und sie es beobachten wollen. Aber GDM ist ja total ungefährlich 😉
    dinkelkorn
  • @Christina91 90/180/140 wenn ich mich nicht irre, aber nur beim ogtt. sonst immer 99/140 bei täglichen messen.
    Christina91
  • @Anni_S_ : ich muss zuerst Mal sagen ,dass ich dich schon unhöflich finde - vielleicht sind's ja deine Hormone , aber in einem Forum um Hilfe und Rat bitten und dann trotzige Antworten geben :|

    Der nächste Punkt der mich gerade stört ,dass du immer auf @dinkelkorn gehst ,obwohl sie sich die Zeit genommen hat dir deine Frage zu beantworten , die dir aber offensichtlich nicht passt - ja was denn nun ?! Rat oder keinen Rat ...

    Ich verstehe ,dass man nicht unnötig irgendwelche medizinischen Mittel , Therapien machen will ,wenn's nicht nötig ist , aber wenn der Arzt die Indikation dafür gibt , dann kann man ihm (meistens ) vertrauen und ich denke es gibt weit Schlimmeres als sich mit der Nadel zu picksen und auf die Ernährung zu achten , da schau ich mir Muttis an die monatelang um ihr Baby kämpfen , nur im Bett liegen dürfen und einfach die SS nicht genießen können ! Da ist wohl jetzt diese Kontrollmaßnahme in Ordnung ?!

    Deine Werte sind erhöht und mir wäre lieber Ärzte sind penibler in ihrer Arbeit , als dass hintether was passiert und man sagt ,dann hätte ich doch , sowas würde ich mir nicht verzeihen ....

    Sorry das musste raus

    Trotzdem alles Gute
    kathi0816daja82ricz
  • @Mary123 ich gehe nicht auf sie los, noch war das unhöflich. Immerhin ist es meine Entscheidung ob ich mit ihr diskutieren will oder nicht, und wer meint mehr als ärzte zu wissen ist die Diskussion nicht wert. Wie gesagt gibt es keinen Grund auf die Ernährung zu achten, weil es eben kein Problem mit meinem Zucker gibt. Außerdem bin ich durch die anscheinend unerklärbaren schmerzen im Bauch auch so eingeschränkt dass ich nur den ganzen Tag Zuhause liegen kann ohne dass es so sehr weh tut. Und wenn der erste Bluttest in einem Punkt nicht passt, der zweite perfekt ist tägliche Kontrollen kann das einfach nur ein eben verfälschtes Ergebnis gewesen sein, deswegen auch der neue ogtt in 2 Wochen... Wollte eben auch wissen ob es anderen werdenden Müttern so ergangen ist bzw ergeht, was sie für Erfahrungen gemacht haben bzw machen... Weil ich bestimmt nicht einen Tag lang ssdiabetes gehabt hab und dann nicht mehr, verstehst was ich meine? Und jemand mit ssdia kann das nicht so gut beantworten wie jemand der eigentlich keins hat, und es gibt eben genug solcher Fehlermeldungen! Dennoch danke für die Antwort, ist ja nicht so dass ich nicht auf ärzte höre bzw nicht auf mich schaue, aber wenn niemand was sagt bzw keiner sagt dass es ssdiabetes ist dann glaube ich nicht dass verschiedenste ärzte lügen oder es nicht ernst nehmen. Lg

  • Anni_S_ schrieb: »

    @Mary123 ich gehe nicht auf sie los, noch war das unhöflich. Immerhin ist es meine Entscheidung ob ich mit ihr diskutieren will oder nicht, und wer meint mehr als ärzte zu wissen ist die Diskussion nicht wert. Wie gesagt gibt es keinen Grund auf die Ernährung zu achten, weil es eben kein Problem mit meinem Zucker gibt.

    Du gibst dir ja eh selber die Antwort, dass du kein Schwangerschaft Diabetes hast, von daher ist der Thread Name verwirrend und vielleicht bekommst du auch deshalb Antworten, die dir nicht weiterhelfen.

    Ich selber wurde damals von Labor angerufen, dass meine Werte nicht passen. Als ich dann zur Besprechung dort war stellte sich heraus, dass sie meinen Befund verwechselt hatten. Wer weiß was es sonst noch für Gründe geben kann, dass Werte einmal nicht passen ...
  • @delphia680 Du bist ja schon ein erfahrender Hase bei SS-Diabetes. Darf ich fragen, woran entschieden wird, ob man insulinpflichtig wird? Wie schauen da die Werte aus?
  • @mamima im Normalfall wird mal ein/zwei Wochen geschaut ob es mit einfacher Ernährungsumstellung (Diät hört sich immer so negativ an- man soll ja "nur" gesund essen) wieder passt. Wenn mal ein ausreißer in einer Woche ist wird schon sehr streng gesehen und eruiert wo der herkommt. Alles darüber hinaus ist ein noGo und geht direkt zum Insulin. Hat man öfter mal "einen" ausreißer/Woche gibts da auch gewöhnlich die Spritze.

    Manche Spitäler holen einen auch wenn öfter ein Wert daneben liegt mal 3 Tage rein zum anschauen. Das ist dann wenn's sicher gehen wollen ob man nicht einfach auf die Ordentliche Ernährung pfeift, dort können ja deine esserei kontrollieren und sehen dann ob's am bösen Patienten oder doch dem GDM liegt.
  • @delphia680 ok, danke. das heißt, man muss unter dieses Grenzwerte (nüchtern und zb messen nach 1 h Stunde) bleiben?
  • Ja @mamima Nach dem aufstehen unter 95, Frühstück-, Mittag-, Abendessen je nach einer Stunde unter 140.
  • mamimamamima Symbol

    1,220

    bearbeitet 28. 12. 2018, 23:30
    @delphia680 Super, danke! Das beruhigt schon mal ungemein. Nachdem meine Werte über dem Finger nicht stimmten und das Venöse Ergebnis erst am Mo kommt, kann ich mich schon mal mental im Falle des Falles darauf einstellen.
  • Hallo, ich find irgendwie das andere Thema grad nicht.

    Ich hatte in meiner 1. ss Diabetes. Nun wollte ich mal zuhause selbst messen, da ich noch einige Zeit bis zum ogtt hab. Heute war mein Nüchternwert 104. Bin erst in der 10. ssw

    Kann’s sein dass der zuckerspiegel in den ersten Wochen höher ist als sonst? Meine Nüchternwerte in der 1. ss waren zwischen 75-92
  • Hattest Du vielleicht irgendwas am Finger? Ist das Gerät geeicht?
  • @kuki09 was mir erklärt wurde, sind die Werte erst später in der SSW höher. Wenn dein Nüchternwert jetzt schon erhöht ist und in Folge der Rest auch würd ich das mal ne Woche anschaun und aufschreiben und dem Arzt nächstes Mal vorlegen.
  • @Smily120779 nein Hände waren frisch gewaschen. Wie meinst du geeicht? Hab das noch von meiner letzten Schwangerschaft. Ich hab dann nochmal gemessen und dann hatte ich nur noch 89. Kann’s daran liegen, dass die Teststreifen abgelaufen sind? Hab noch 3 Stück gehabt und hol mir jetzt eh neue aus der Apotheke.

    @Asuna ja ich hab mir jetzt eh vorgenommen mal zu messen für ein paar Tage.
  • @kuki09 es kann auf jeden Fall daran liegen, dass sie Teststreifen abgelaufen sind, aber wenn du dir jetzt eh neue holst und Mal kontrollieren willst, dann passt das ja 😊
    Und sollten Werte dann trotzdem erhöht sein, dann einfach mit dem FA reden.
    Zu mir habens im KH witziger Weise gemeint, dass ich, wenn ich Mal erneut schwanger bin, sofort zum ogtt muss, aber ich musste halt auch Insulin spritzen 🙈
  • @kuki09 wie die anderen sagten einfach mit den neuen Streifen messen. Hast du in der ersten ss Insulin gebraucht? Wenn ja wirst du denn OGTT bereits um die 17.ssw machen. Bespricht das einfach beim nächsten Termin mal mit deinem FA wie er das handhaben will.
  • @summerbreeze1 ja ich hab mir jetzt neue Teststreifen geholt und werd jetzt mal messen 🙈 ich erhoffe mir ja, dass beim ogtt alles passt und ich nicht wieder messen muss

    @delphia680 nein ich hab kein Insulin gebraucht. Meine Werte waren nie erhöht.
    delphia680
  • Vielleicht wieder eine blöde Frage, aber ich mach mir in den letzten Tagen sehr viel Gedanken drüber. Hab jetzt gelesen, dass der Blutzucker im venösen Blut höher ist, als der im Finger. Meine Werte in den letzten Tagen waren zwischen 86 und 92. Kann ich davon ausgehen, dass mein Nüchternwert beim Ogtt erhöht sein wird? 🤭 ich will mir das ganze Prozedere nicht wieder antun. Es hat mich so gestresst in der 1. ss 😢
  • @kuki09 Ja der BZ vom Finger ist vergleichsweise zum venösen Test ungenauer, nicht zwangsläufig um xy höher das ist unterschiedlich (eben ungenau) Aber nein, das du bei den Werten über den NZ Wert rutschst ist eher unwahrscheinlich. Schau das du dich nicht stresst wenn du zum OGTT gehst, iss am abend davor ausgewogen, dann wird das schon passen wenn kein GDM vorliegt. Falls doch kannst du ohnehin gar nix machen.
  • Ich hatte 2 Diabetiker in der Familie und habe in der Schwangerschaft mehr Süßigkeiten gegessen als in meinem ganzen Leben.😅 Meine Blutzuckerwerte waren aber immer normal, das ist alles was ich dazu sagen kann. 😊
  • Ich hab echt schon so Angst vorm ogtt 🙈 ich messe ja nach wie vor meinen Nüchternwert. Ist er bei einer Verkühlung von Haus aus höher? 🤭 und kann mir jemand die Grenzen sagen? Ich hatte damals nüchtern 90 und 1 Stunde nach dem Essen 120

    Wieso bekommt da jeder andere Grenzen und warum gibt es da keine Vorschrift?
  • naja, sobald du dich nicht wohl fühlst (inkeft, krank, stress) steigt dein zucker. ist normal.

    andere werte gibts deshalbt weil je nach der ausbildung des arztes bzw vorsicht etwas strenger oder lockerer genommen wird. meine FÄ und Internistin sind streng. Mit einem guten und traurigen grund, für mich ist das genug um mich ebenso streng zu halten. @kuki09
  • @kuki09 die Grenzwerte sind im jeden Bundesland ein bisschen anders. In Tirol 92/180/153
    Ich war bei Ogtt richtig verkühlt und die Werte waren höher, gestern (bin schon gesund) als Beispiel habe ich 1 Teller Spagetti gegessen und 1 Sacher und die Werte nach 1 Stunde waren in Ordnung

    Wenn du viel zu früh am Abend gegessen hast, und du zu lange Pause zwischen den Mahlzeiten hast, kann sein, dass der Nüchternzucker höher hat (Glykogenabbbau von Leber)
  • Stress dich doch nicht so rein @kuki09 Bringt doch nix. Du kannst original nix dagegen machen 😉 Ausserdem lässt Stress nur wieder deinen Wert steigen.
  • Wird eigentlich bei einer SSDiabetes beim ET eingeleitet, oder kann man trotzdem drüber warten?

    Hat da jemand Erfahrung damit?
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Auf BabyForum.at kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Triff Mamas der Community in:

Wien Niederösterreich Oberösterreich Salzburg Vorarlberg Steiermark Kärnten Tirol Burgenland