Hey, viele Themen und Gruppen befinden sich im privaten Bereich.
Für den Zugang zur gesamten Community, registrier dich bei uns.

Abstillen mit 12 Monaten...Mit Flasche beginnen?

Hallo!
Ich bin’s wiedermal!
Maus wird am Freitag 1 Jahr alt und stillt noch abends/nachts/morgens!
Ich habe jetzt für mich persönlich beschlossen, im Jänner, nach unserem Urlaub, abzustillen!
Ein Jahr reicht für mich!
Jetzt kommt sie aber in der Nacht schon meistens 1-3 mal und trinkt eigentlich immer!
Sollte ich ihr dann ein Flaschi geben? Pre? Folgemilch? Nur Wasser?
Sie isst kurz vor dem schlafen gehen jeden Tag eine ordentliche Portion Brei, ich nehme daher an, dass sie in der Nacht nur aus Gewohnheit trinkt und nicht wegen dem Hunger!
Eigentlich wollte ich das Thema Flasche ja überhaupt nicht beginnen, grad mit 1 braucht sie diese ja nicht wirklich mehr oder??

Mein Plan ist mal im Kopf mit dem Abstillen, wie es in der Praxis dann funktioniert werde ich eh sehen!

Wollte nur mal nachfragen, wie ihr das handhabt! ☺️☺️

Kommentare

  • Hallo!
    Wir haben mit 10 Monaten abgestillt. War eher zufällig, ich hätte sonst auch bis mindestens 1 Jahr gestillt.
    Jedenfalls bekam Luisa nie ein Flascherl. Ich dachte mir, warum was Künstliches geben, wenn sie schon richtige Lebensmittel isst. Sie hatte schon jede Mahlzeit durch Brei ersetzt und das Stillen war nur mehr zum Einschlafen und 1-2 mal nachts, aber wie du sagst, aus Gewohnheit. Ich hab ja gemerkt, dass sie dabei nicht wirklich viel trinkt und nach einer mega Portion (200g) Abendbrei konnte sie auch nicht hungrig sein. Also hab ich ihr stattdessen gar nichts gegeben und das hat bei uns absolut gepasst!
    Hab noch ein paar mal probiert, ihr Wasser anzubieten wenn sie nachts aufwacht, aber das wollte sie nicht, wollte nur kuscheln. Das ist bis jetzt so, sie ist jetzt 16 Monate alt.
  • Du weißt ja , ich bin Flaschen Mami, von mir aus würde ich sagen bloss nicht anfangen. ;)
  • Wir haben anfangs immer Wasser angeboten wenn er wach wurde - es war dann aber auch eher ein Kuschelbedürfnis und nach 2-3 Wochen hat er dann durchgeschlafen. Unserer vertilgt auch immer eine ordentliche Portion Brei vorm Schlafen :)
  • Bei uns ist vor allem die nachtflasche sehr lästig, Wasser wird nicht akzeptiert. Da wird gebrüllt bis es eben Milch gibt.
    Es ist definitiv kein Hunger, hier wird locker ein ganzes Butterbrot, Wurst, Käse, Gurken... verdrückt, daher ist es wirklich nur Gewohnheit.

    Also wie gesagt bloss nicht anfangen
  • ich habe auch mal eine Frage zu diesem Thema im weitestens Sinne:
    wir sind auch gerade dabei uns mit dem Abstillen auseinanderzusetzen. Sohnemann wird im Jänner 1 Jahr alt und er stillt noch nachts und morgens, ich denke aber eher aus gewohnheit.
    er bekommt vormittags Getreide-Milch-Brei mit Obst, mittags Gemüse-Stärke-(fleisch)-Brei, nachmittags Obst-Getreide-Brei und abends seinen Milch-Getreide-Brei. er isst schon recht ordentliche Portionen, dazu trinkt er Wasser.
    wie habt ihr das dann gemacht nach dem Abstillen? einfach weiter so mit dem Brei oder langsam einfach "normale Kost" (vom Familientisch) anbieten?
  • Wir haben mit Brei weitergemacht und mittlerweile isst er meist zusätzlich zum Brei ein bisschen bei uns mit; ich denke nach und nach überwiegt dann Familienkost; stelle mir das ähnlich wie mit der Beikost-Einführung vor
    Sonnenblume87
  • @Baux87 okay, ja das war eh auch so mein Plan. was bekommt euer Kleiner zum Frühstück?
  • @Sonnenblume87 Frühstück ist die einzige Mahlzeit wo er gerne ein Flascherl trinkt- gleich nach dem Munterwerden am liebsten (unser Zwerg ist Frühaufsteher um 5.30 spätestens 6 Uhr); und ca um 8.30/9 Uhr „jausnet“ er dann entweder Obst und Brot oder Obst-Getreidebrei. Ich hab während dem Stillen teilweise zugefüttert daher kennt er das Flascherl schon recht lange

    Gleich zum Start Brei taugt ihm derzeit noch nicht; werde dann mal so einen Müsli-Brei versuchen der etwas Gröber ist - aber da warte ich einfach noch ein bisschen- er wird’s mir schon zeigen wenn er genug von der Flasche hat oder vielleicht dann auch mit uns zu frühstücken beginnen mag
    Sonnenblume87
  • @Baux87 achso okay. ja unser Kleiner verweigert leide rkomplett die Flasche. ich stille ihn meist so um 6, halb 7 und dann nachm aufstehen um 9 ca bekommt er einen Milch-Getreide-Brei mit Obst. mal schauen - werd das noch a bisserl beibehalten mit dem Milch-Brei und wenn abgestillt ist auch auf Müsli umstellen oder so.
  • @Sonnenblume87 schon mal porridge versucht? Als Frühstück echt sättigend und gesund - mach ich mir selbst a hin und wieder
  • @moni85 nein noch nicht. Aber unser kleiner bekommt aich erst seit knapp 2 Wochen Brei zum Frühstück ;) danke für den Tipp!
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Auf BabyForum.at kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Triff Mütter in den Bundesländern Wien Niederösterreich Oberösterreich Salzburg Vorarlberg Steiermark Kärnten Tirol Burgenland