Hey, viele Themen und Gruppen befinden sich im privaten Bereich.
Für den Zugang zur gesamten Community, registrier dich bei uns.

Umgang mit Medien

Wie handhabt ihr den Umgang mit Medien?
TV/Handy/PC/Tablet... ?

Bekommen eure Zwerge es mit, wenn ihr TV guckt etc.? Achtet ihr dann auf kindgerechtes Programm?

Dürfen sie selber schon “ihre“ Serien schauen? Wie lange täglich? Gibt es dafür fixe Zeiten?

Dürfen sie am Tablet/Handy Kinderspiele spielen?

Würde mich interessieren, wie ihr das handhabt...

Kommentare

  • Wir Eltern schauen erst fern, wenn die Kinder schlafen. Nebenbei rennt der Fernseher nie, das finde ich persönlich ganz schlimm. Dafür hören wir oft Kinderradio.
    Die Große darf nach dem KiGa eine Folge Paw Patrol schauen und am Abend meistens irgendeine 15-20 minütige Serie.
    Der Kleine schaut ein bisschen mit, aber so richtig interessieren tut es ihn noch nicht.
    soso
  • Handy/Tablet spielen gibt es bei uns nicht.
    Sie haben genug Bücher und anderes Spielzeug und sind dafür noch zu klein (fast 3 und 1,5).
  • Sohn (6,5 Monate) ist fasziniert vom Handy - vorerst nur wegen dem Licht =)) Aber wenn er es wo liegen sieht, will er gleich hin...

    Wenn der Papa vorm TV sitzt, spielen wir was nebenbei, da schaut er nur kurz hin, dann ist es eh meist nicht mehr interessant was da läuft. Oder wir gehen ins Kinderzimmer.

    Wenn ich allein mit dem Kleinen bin, läuft höchstens das Radio. Nachrichten schau ich manchmal in der Früh kurz, wenn er noch schläft.

    Ich möchte später auch das Fernsehen auf ein Minimum beschränken. Und da eben nur ausgewählte Sendungen. Neben dem Essen keinesfalls. Da ist leider mein Mann ein sehr schlechtes Vorbild...

    Beim Arzt im Wartezimmer wurde ein 1,5 jähriger heute auch mit dem Handy bespaßt. In Restaurants sieht man das auch oft. Was haltet ihr davon? Bleibt das dann die Ausnahme, oder fordern die Kids das dann jedesmal?

    Ich denke, je früher man sich damit auseinandersetzt desto besser.
  • Da die Kinder meiner Schwägerin zu Hause nie fernsehen dürfen ist es bei Oma so ein Highlight das sie im Sommer bei 30 Grad lieber drinnen fernsehen als im Garten zu planschen oder zu spielen. Die älteste ist jetzt 17 und verbringt Tag und Nacht vor dem Fernseher weil sie als Kind nie durfte.
    Das war für mich schlimm und so prägend das bei uns der Fernseher nix besonderes ist. Er läuft nebenbei, meist Kika oder baby TV. Hinschauen tut niemand.
    Die grosse (4 Jahre) schaut abends von 18 bis 19 Uhr. Nach dem Sandmann geht sie schlafen. (Kleinen 14 Monate um 18 Uhr)
    Bei mir ziehen alle drei Spielen oder rausgehen dem Fernseher vor. Gibt kein gemecker wenn ich aus mache. (zum Beispiel beim Essen)

    Tablet besitze ich auch keines, also kennen es meine Kinder nicht. PC Brauch ich nur für die Buchhaltung, wird erst wenn die Kids schlafen genutzt.
    Handy kriegen sie nicht. Haben ein Spielzeug Handy. (Ohne Funktionen)
    Handy schauen, spielen ist was besonderes und darf nur beim Arzt sein. (Bin mit der grossen öfter im KH , Untersuchungen etc)da funktioniert das liegen bleiben besser.
    Pega
  • CassiCassi Symbol

    1,335

    bearbeitet 7. 12. 2018, 10:19
    Mein Sohn (4) darf nach dem Kindergarten meist einen Film schauen. Haben ein paar DVDs zuhause, die ich für ihn passend finde (Disney etc.). Zurzeit schaut er immer denselben :p Die Kleine (1 1/2) interessiert das noch gar nicht.

    Ansonsten wird der Fernseher erst eingeschalten, wenn die Kinder im Bett sind. Hatte ihn früher öfters einfach so laufen, das hab ich mir aber komplett abgewöhnt.

    Handy oder Tablet gibts bei uns eigentlich gar nicht, die Kinder verlangen auch gottseidank (noch) nicht danach. Das wird aber sicher noch kommen :# Da fürcht ich mich schon davor :s
  • Unser Sohn 4 darf nach dem Kindergarten und Mittag essen eine Folge paw Patrol oder sam anschauen...und am Abend das Sandmännchen...sonst läuft bei uns den ganzen Tag Radio...
    Tablet hat er 1x gspielt nach einer OP im Krankenhaus sonst fragt er nicht danach
  • Ich verbiete es ihm aber nicht und wenn er zb krank ist kuscheln wir uns auf die Couch und schauen auf Prime Kinderserien! Ab und zu am WE machen wir mit ihm "Kino" und Popcorn dazu...das genießen wir dann immer gemeinsam :x
    sunha13
  • Meine sind 3,5 und 2 Jahre alt.
    Nachdem ich ein Handy hab und sie bei Oma und Opa Video schauen dürfen raunzen sie da ab und an. Aber mein Smartphone kann nur "Resi i hoi die mitm Traktor o" :D mehr gibt es nicht und das sehen sie maximal einmal die Woche (also das Video zum Lied)
    Ich mag es auch bei Oma und Opa nicht, hab aber beschlossen nichts zu sagen, weil es selten ist.
    TV kennen sie nicht und sehen sie nicht.

    Generell finde ich es zu früh, hoffe wir können es bis zur Schule rauszögern.
    Handyspiele und Tablet geht für mich gar nicht.

    Mir ist bewusst - irgendwann müssen sie mit den neuen Medien vertraut werden, aber ich finde es reicht im Schulalter. Vorher empfinde ich es als Überforderung.
    Mango88
  • MaggieMaggie

    561

    bearbeitet 7. 12. 2018, 11:25
    Mausi darf nur ganz selten mal ein bis zwei Kinderlieder am Handy schauen, angreifen verboten (dann dreh ich es sofort ab und leg es weg).
    Fernseher läuft wenn Papa zuhause ist leider immer. Wenn wir alleine sind, dann läuft gar nix, auch kein Radio. Der Fernseher ist für sie aber uninteressant, sie spielt daneben am Boden und schaut nicht mal hin. Da setzt sie sich lieber vor eines der Aquarien und beobachtet die Fische. Wegen der Programmauswahl mach ich mir weniger Sorgen, da wir untertags entweder Quizsendungen oder Landschafts- bzw Tierdokus laufen haben. Sollte sie abends mal nicht schlafen wollen und er will was spannenderes schauen, dann gehe ich mit ihr in einen anderen Raum.
    Ich glaube generell, dass Dinge interessanter werden, je mehr sie verboten / als speziell hingestellt werden...
  • Am Handy ist sie leider schon sehr interessiert. Manchmal muss ich eine Sms schreiben wenn ich sie am Arm hab aber zb wenn wir Kinderlieder hören dann leg ich es so dass sie es nicht sieht. Radio läuft dagegen fast den ganzen Tag bei uns. Find diese Stille schrecklich. Meistens läuft Fm4, bilde mir ein vielleicht hilft ihr das später mal mit englisch wenn sie es jetzt immer schon hört.
    Tv schauen wir manchmal Nachichten am Abend bzw Wetter da schaut sie mal 5-10 min versuche sie mit Spielzeug abzulenken aber sie dreht sich dann doch meist hin. Denke mir halt irgendwie man übersieht es vielleicht. Jetzt mit 6 Monaten sagt man ach die bekommt das eh nicht mit. Aber wenn ich die Fernbediehnung nehme dreht sie schon den Kopf zum TV, sie weiß also ganz genau was dann passiert. Und irgendwann läuft dann der Tv öfter und dann ist sie 1 Jahr und es bürgert sich so unbewusst ein. War für mich schon eine Umstellung weil wir früher auch total schlimm zum Essen immer fern geschaut haben. Freunde von mir haben zb gar keinen Tv wegen der Kinder und schau nur am Laptop Filme aber das will ich auch nicht. So mit Handy später wird sich dann zeigen aber bin der Meinung ein 5 jähriges Kind braucht kein Smartphone.
  • Talia56Talia56 Symbol

    3,941

    bearbeitet 7. 12. 2018, 21:15
    Also unsre Maus (fast 29 Monate alt) darf am Handy unter unserer Aufsicht hin und wieder Fotos von Oma/Opa/Uropa anschauen, da wir die nur digital haben. Aber echt nur zwei, drei Fotos und das wars. Und ansonsten läuft bei uns untertags Musik, wenn sie mag (da wechseln wir dann ab zwischen Kinderliedern und meiner Musik :) ). Fernsehen gibt es erst Abends, wenn die Kleine schläft.

    Außerdem versuche ich im Moment die Nutzung meines Handys/Pads untertags auf ein Minimum zu reduzieren, da sie das echt gut mitkriegt und explizit verlangt, dass ich das Handy oder Pad weglege. Wenn es wichtig ist, dann erledige ich es natürlich und das sag ich ihr dann auch, aber wenn es nur zum Surfen ist, dann leg ichs tatsächlich weg und reflektiere ein bisschen darüber und merke, dass ich wirklich zu oft einfach nur ganz kurz surfe oder Mails checke oder sonst was tu. Eigentlich voll irrsinnig und unnötig. Daher möchte ich das nun einfach loswerden, weil es echt nicht notwendig ist. :)
  • Für Luisa (16 Monate) gibt es gar keine dieser Medien (Ausnahmen siehe unten).
    Ich möchte niemandem auf den Schlips treten, aber ich finde es ganz schrecklich wenn ein kleines Kind mit Handy/Tablet abgelenkt werden "muss" (außer wirkliche Ausnahmesituationen wie Krankenhaus usw). Spreche aus persönlicher Erfahrung mit gleichaltrigem Kind. Es gibt Millionen von Kinderspielzeug, was man verwenden kann, da muss es echt nicht so was sein.
    Und was ich auch persönlich schlimm finde, sind "Spielzeug-Handys oder -Computer". Ein Handy oder Laptop ist nun mal kein Spielzeug und wird deswegen bei uns auch nicht als solches verwendet.

    Wir schauen zuhause eigentlich gar nicht mehr fern. Wenn mein Mann Sport oder eine Serie schaut, dann über Prime auf dem Handy mit Kopfhörern, meist auch erst wenn Luisa schläft.
    Tablet haben wir momentan nicht in Verwendung.
    Beim Handy muss ich mich selbst an die Nase nehmen, ich surfe tagsüber viel zu viel, auch neben Luisa. Sie weiß aber, dass sie es nicht haben darf. Wenn es mal wo liegt und sie erwischt es, dann bringt sie es mir :D
    Manchmal muss ich was am PC machen, wenn sie dann auf meinen Schoß sitzen will, spielt sie eigentlich nur mit den Zetteln und Stiften am Tisch.
    Wenn sie Musik hören will, hat sie einen eigenen CD Player.

    Nun zu den Ausnahmen: Luisa ist beim Opa während ich arbeite. Dort darf sie manchmal ein paar Minuten fernsehen, aber keine "Kindersendungen" (die meisten finde ich auch ganz schrecklich), sondern Tier-Sendungen, also meistens diese Zoo-Dokus oder Hundeprofi und was es da gibt. Was anderes interessiert sie zum Glück auch noch nicht (mein Papa hats erst vergeblich mit Duck Tales versucht). Und wenn mal zu lange der Wärter im Bild ist statt der Tiere, verliert sie auch das Interesse und geht weg :D
    Zweite Ausnahme: am Handy darf sie Videos von sich selbst bzw uns anschauen (in der Familiengruppe auf WhatsApp herrscht immer reger Austausch).

    Das klingt jetzt so als ob ich suuuuper streng bin und Luisa dann später "nur mehr fernsehen will, weil sie jetzt nicht darf". Ja, in diesem Alter bin ich streng. Ein Säugling und Kleinkind braucht so etwas nicht als Zeitvertreib. Abgesehen davon dass es wirklich schädlich für die Entwicklung der Augen ist.
    Später wird sie das alles in einem gewissen Ausmaß dürfen. Auch den richtigen Umgang mit diesen Medien werden wir ihr beibringen. Ich bin Informatiklehrerin, da gibt es nichts was sie heimlich tun könnte ;)
    Aber bis dahin leben wir es ohnehin so vor, dass ein Alltag ohne Fernseher möglich ist.
  • racingbaberacingbabe Symbol

    3,556

    bearbeitet 7. 12. 2018, 21:48
    Fernseher läuft zuhause nur wenn die Kinder schlafen oder nicht da sind. Mit ca. 2-2,5 durften sie sich ein paar Kinderlieder am Handy anschauen, aber nur hin und wieder. Damit spielen gibt es gar nicht.
    Seit Kurzem (sie werden jetzt 3) dürfen sie manchmal zwei, drei Folgen Leo Lausemaus schauen. Das meistens wenn ich zb aufwasche oder etwas mache, wo sie mir nicht dazwischen funken sollten oder wenn sie krank sind. Das gibts aber nicht jeden Tag und sie verlangen nicht oft danach.
    Ich habe seit den Kindern meinen Fernsehkonsum extrem eingeschränkt. Früher oft Hintergrundgeräusch, heute schaue ich sehr selten und wenn dann bewusst.

    @soso Kinder unterwegs mit dem Handy zu bespaßen finde ich furchtbar und unnötig. Teilweise haben schon 1jährige das Handy/Tablet in die Hand gedrückt bekommen, anstatt dass sie sich einfach die Umgebung anschauen dürfen. Ich hatte mit zwei Kindern noch nie den Bedarf sie mit dem Handy bespaßen zu müssen. Beim Arzt gibt es oft mal eine Spielecke. Entweder ich habe Bücher mit oder was zum malen. Meistens ist aber nicht mal das nötig.
    ricz
  • @Admin Vielleicht ein neues Thema der Woche? Oder wurde das abgeschafft?
    ricz
  • @racingbabe: Ja, ev.! Ja sorry, wir waren so beschäftigt die Tage. Ab kommender Woche wieder TdW. :)
    racingbabeJoHanna89
  • CathérinaCathérina Symbol

    2,779

    bearbeitet 8. 12. 2018, 09:16
    Puh, ich glaub da sind wir eine der Ausnahmefamilien. Bei uns läuft zwar der Fernseher nicht unbedingt aber dafür darf sie am Handy öfter am Tag mal bisschen Feuerwehrmann sam, Peppa Wutz oder Kinderlieder schauen. Allerdings liegt es dann oft nach ein paar Minuten irgendwo und es düddelt dann halt mal einfach nur vor sich hin und gerät in Vergessenheit, sodass ich es dann wieder ausmache. Also aktiv schauen tut sie hochgerechnet auf einen ganzen Tag verteilt 1h.

    Nebenbei läuft manchmal der PC an dem ich viaYoutube auch öfter Musik abspiele weil sie tanzen will, da schaut sie aber nicht rein, weil ich den Tab runter lege und eh mit tanzen/laufen beschäftigt ist.

    Und ja ich gebe auch zu, normal gibt's unterwegs kein Handy, aber da wir kein Auto haben und eben alles zu Fuß erledigen und trotzdem wir versuchen so zeitgerecht wie möglich loszugehen, sodass auch einberechnet ist, dass Mausi langsamer geht und trödelt, kommen wir hier und da doch in Zeitdruck und ich schaffe es leider nicht immer sie dann in den KiWa zu bekommen mit meinen Überredungskünsten und da muss dann auch mal das Handy her.
  • Letztens im Schwimmbad war das irgendwie eine traurige Szene: Mama und Papa sitzen jeweils links und rechts auf einer Liege mit Handy in der Hand. Das Mäderl (schätze ca. 2,5- 3 Jahre alt) in der Mitte. Plaudert vor sich hin, fragt den Papa was. Keine Reaktion. Er starrt weiterhin auf sein Handy. 😑

    Vielleicht 1 h später liegt Mamas Handy vor ihr auf der Liege, und sie schaut irgend eine Kindersendung.
  • Ok das ist wirklich traurig, im Schwimmbad braucht man doch wirklich kein Telefon mit 🙈
  • Bei uns in der Familie wird ziemlich viel fern geschaut, vor allem im Winter. Wir sind sehr sportinteressiert und schauen eigentlich so gut wie jeden Wintersport... unsere Kleine durfte da von Anfang an ab und zu mitschauen, mal so 10 Minuten, länger nicht. Ich wollte das zwar auch immer unterbinden, aber war nicht so leicht, wenn sie meine Eltern am Arm hatten, interessiert hats mich ja selbst auch und iwie durfte sie dann halt immer ein paar Minuten mitschauen.

    Inzwischen ist es so (sie wird 7 Monate), dass wir zB gestern bei meinen Eltern kurz die Entscheidung beim Slalom der Damen geschaut haben und sie es überhaupt nicht mehr interessiert. Anfangs hat sie immer völlig fasziniert hingeschaut und jetzt lässt sie der Fernseher komplett kalt und sie spielt lieber.

    Mit dem Handy muss ich mich jetzt selbst ein bisschen an der Nase nehmen und möchte es unbedingt reduzieren. Dieses Babyforum verleitet aber auch sehr dazu, immer wieder mal reinschauen, was es Neues gibt, wenn auch nur kurz. 😜 aber da möchte ich mich in Zukunft einschränken.

    Am Tablet haben wir immer Kinderlieder gehört. Das liebt sie. Da hab ich aber jetzt die Toniebox gekauft und Tonies mit Kinderliedern, das ist für mich eine bessere Lösung.

    Generell gibt es bei uns auch in Zukunft immer wieder mal den Fernseher. Ich kenne auch genügend Kinder, die nie schauen durften und wenn sie dann älter waren oder die Chance dazu bekamen, nicht davon wegzubekommen waren. Als Lehrerin bekomme ich da auch die ärgsten Sachen mit.

    Wir selbst duften wann immer wir wollten fernsehen. Wir sind auf einem Bauernhof aufgewachsen und haben IMMER das Spielen draußen oder mit unserem Lego usw vorgezogen. Der Fernseher war bei uns einfach nie was besonderes und ich glaube, grade deswegen haben wir als Kinder auch nie viel geschaut.

    Ich möchte das mit meinen Kindern genauso machen, wie es meine Eltern mit uns gemacht haben und hoffe, dass es auch so gut funktioniert 😊
    Maggie
  • SusiEVSusiEV Symbol

    460

    bearbeitet 17. Februar, 10:48
    Hallo ihr Lieben!

    Wir handhaben es mit Medien ähnlich wie mit Süßigkeiten und Co. Mein Mann und ich haben hier die Einstellung: Alles mit Maß und Ziel - oder - Die Dosis macht das Gift!

    Ich habe die Erfahrung gemacht: alles was völlig verboten ist, wird dadurch erst richtig reizvoll.
    Meine Eltern und die Schwiegis haben es damals ähnlich praktiziert- und der Fernseher und Spiele am Computer waren für uns Kinder erlaubt, aber eigentlich nur bei schlechtem Wetter überhaupt ein Thema. Und auch dann wurde meist lieber Lego gebaut oder miteinander gespielt.

    Meine Jungs (werden im April 2 Jahre alt) dürfen am Handy ab und an Fotos und Videos von Omas und Opas, Onkel, Tante und ihren Cousins schauen. Unsere Familie lebt 2,5-3 Autostunden entfernt und sie freuen sich immer sehr wenn sie (bewegte) Bilder von ihren Lieben sehen.
    Abends dürfen sie nach dem Abendessen ein paar Folgen Peppa Wutz am Tablet ansehen. Sie wissen aber schon: „Wewa“ gibts maximal einmal am Tag und wenn Schluss ist, ist Schluss! Dann werden die Zähne geputzt und anschließend gelesen bevor sie der „Gute Nacht Express“ ins Bett bringt.

    Außertürlich kommt das Tablet mit „Wewa“ nur beim Frisör oder Arzt zum Einsatz wenn sich die 2 Energiebündel mal kurz wirklich still halten müssen.

    Der Fernseher läuft bei uns erst wenn die Kids schlafen, während des Tages (wenn wir zu Hause sind und uns Drinnen aufhalten) läuft Musik aller Art im Hintergrund - von Klassik, über Rock bis hin zu Kinderliedern.

    Unser Handy oder Tablet bekommen sie selbst nie in die Hand. Die Kinder sehen aber, dass Mama und Papa damit hantieren - ich hauptsächlich um Fotos zu machen, Papa meist weil die Arbeit ruft und er in seinem Beruf auch am Abend oder Weekend mal Mails checken, telefonieren etc. muss.

    Andi und Alex hätten sogar alte Handys und ein altes, ausrangiertes IPad zum Spielen (abgemeldet, auf Werkseinstellungen gesetzt, ohne Fotos und Co)..... aber beides war nur kurzzeitig reizvoll.

    Am liebsten sind meine Jungs an der frischen Luft und Indoor werden Legobauen, Malen und mit Mama „Buchi sauen“ allem elektronischen Zeug vorgezogen.

    Liebe Grüße Susi
  • Is doch interessant wie unterschiedlich das Thema behandelt wird.

    Ich find übrigens ein Spielhandy nix tragisches - das herumgedrücke interessiert die Kinder eh nicht (es piepst und dudelt dann) aber sie spielen gerne dass sie Mama oder Papa anrufen. Und ich muss dann „abheben“ und mit ihnen reden. So was sehen sie ja zigmal am Tag bei uns; natürlich spielen sie solche Situationen gerne nach.

    Unsere Kinder dürfen beim Zähneputzen fernschauen. Am Handy.

    Seit ich schwanger bin und mir oft schlecht ist dürfen sie auch so fernschauen 🙂. Meistens eine halbe Stunde Peppa pig. Dann kann ich mich kurz hinlegen. Nervig is dass der kleine das jetzt auch so immer wieder verlangt. Ich hab allerdings vor es wieder zu reduzieren sobald das Wetter besser is, wir wieder mehr draußen sind und mir dann hoffentlich nimma schlecht is.
    Wir lassen sie übrigens nur auf englisch schauen. Da hat es wenigstens pädagogischen Mehrwert 😀
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Auf BabyForum.at kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Triff Mütter in den Bundesländern Wien Niederösterreich Oberösterreich Salzburg Vorarlberg Steiermark Kärnten Tirol Burgenland