Hey, viele Themen und Gruppen befinden sich im privaten Bereich.
Für den Zugang zur gesamten Community, registrier dich bei uns.

Probleme mit meinem Mann seit der Geburt

Hallo!
Ich wende mich hilfesuchend an euch und bitte um ein paar Ratschläge bzw Tipps wie ich mit meinem Mann umgehen soll.

Seit der Geburt unseres Kindes (8 Monate) behandelt mich mein Mann wie seine Schwester. Es gibt keine zärtlichkeiten, von Sex brauchen wir erst gar nicht reden. Vor der Schwangerschaft hatten wir ein ausgesprochen reges sexleben wenn ich das so sagen darf. Als ich schwanger wurde, ein absolutes wunschkind von uns beiden, wurde er mir gegenüber schon distanzierter. Das konnte ich auch noch verstehen, wir haben darüber gesprochen und er erklärte mir, er könne nicht, weil er weiß sein Kind ist in meinem Bauch. Ich hab das total verstanden und akzeptiert. Nach der Geburt, (ich hatte einen kaiserschnitt, somit hatte er kein traumatisches geburtserlebnis.... vielen Männern vergeht ja danach die lust) dachte ich, jetzt wird es bald wieder funktionieren. Ich gestehe, die ersten 3 Monate waren sehr anstrengend und ich war sehr müde, aber mittlerweile würde ich mich schon über mehr Zuwendung seinerseits freuen. Ich hab mit ihm gesprochen, danach ging's zwei Wochen gut und seit mehr als 4 Monaten herrscht wieder Eiszeit. Er ist ein liebevoller Vater, er kümmert sich sehr um unser baby, er hilft auch im Haushalt so gut es geht mit und wenn er einkaufen geht, bringt er mir jedes mal Blumen mit, oder Leckereien die ich mag.
Nur fühl ich mich einfach nicht mehr als seine Frau/Geliebte. Ich bemühe mich so sehr, dass alles funktioniert, er muss nachts nie aufstehen wenn die kleine was braucht, er darf jedes Wochenende ausschlafen und ich beschwere mich nie. Warum bloß nimmt er mich nicht einmal in den arm und sagt: danke Schatz für das was du tust. Warum fehlt ihm die körperliche Nähe nicht? Ich verstehs einfach nicht. Ich kam zu dem Entschluss, dass alles einfach so selbstverständlich ist.
Ich habe mich sogar schon zurecht gemacht als er von der Arbeit kam, brachte alles nichts.

Man hört ja, dass die Frauen nach der Geburt nur mehr wenig für Sex und zärtlichkeiten über haben, bei uns ist es umgekehrt und ich weiß einfach nicht warum.

Ist es jemanden vielleicht ähnlich gegangen? Woran könnte es liegen und was soll ich tun? Ich bin sicher er liebt mich. Nur sagen bzw zeigen tut er's nicht. Ich will wieder meinen zärtlichen, aufmerksamen, Mann zurück :'(
Mittlerweile bin ich echt am Tiefpunkt.

Danke für all jene, die sich die Zeit genommen haben, meinen endlos langen Text zu lesen und eventuell Ratschläge erteilen.

Ganz liebe Grüße

Kommentare

  • Was ich noch anmerken wollte, falls es so rüber kommt als ginge es mir nur um Sex. Dem ist nicht so! Eine Umarmung, ein Kuss, ein zusammen kuscheln würde mir auch reichen. Aber das ist ja auch nicht. Es ist einfach NICHTS da.
  • Ich verstehe dich, das klingt wirklich belastend.. hast du ihm das denn wirklich mal so direkt gesagt? oder ihn gefragt was der grund ist? ich glaub da hilft nur reden.. nur dein mann kennt den grund für sein verhalten.

    lG
  • Tut mir leid, dass es derzeit nicht läuft.
    Ein Kind verändert natürlich vieles. Bei uns hat sich auch einiges verändert im Gegensatz zu früher, aber so wie du das beschreibst ist es natürlich schon extrem.
    Hast du ihn schon mal direkt darauf angesprochen?
    Ihr seid verheiratet, habt ein Kind zusammen - ich würd einfach komplett offen mit ihm reden. Nur er kann dir sagen was los ist
    Alles gute 🍀
  • Hallo,
    Ich kann mich meinen vorschreiberinnen nur anschließen. Reden, reden, reden. Und nicht locker lassen bis er mit der Sprache rausrückt.

    Was macht er denn wenn du zärtlich zu ihm bist? Also wenn du ihn küsst oder umarmt? Blockt er dann auch ab oder gibt er sich dem auch hin?
    Auch wenn es natürlich niemand gern hört aber der Köprer nach der ss ist nicht der selbe wie davor. Kann es sein, dass ihn das stört?

    Ich muss ehrlich zugeben, dass ich im Alltag auch oft auf die Zärtlichkeitem "vergesse". Das Kind nimmt einfach so viel Raum in meinem Leben ein das mir das oft selbst gar nicht auffällt. Vielleicht ist es bei ihm ja auch so.
    MelyVillacherin
Hey! Babyforum.at ist eine moderierte Community die auf Sicherheit und Anonymität wert legt. Ein Großteil der Gruppen, Themen und Beiträge sind nur mit einem Nutzerprofil zugänglich. Melde dich kostenlos an!

Triff Mütter in den Bundesländern Wien Niederösterreich Oberösterreich Salzburg Vorarlberg Steiermark Kärnten Tirol Burgenland