Hey, viele Themen und Gruppen befinden sich im privaten Bereich.
F√ľr den Zugang zur gesamten Community, registrier dich bei uns.

Schlafen nur noch an der Brust?

Hallo! 🤗

Meine Tochter ist jetzt fast 5 Monate alt und war eigentlich von Anfang an sehr brav was das Schlafen in der Nacht angeht. Tagsüber war es schon immer ein bisschen schwieriger, sie hat halt nur auf mir bzw meinem Mann geschlafen. Nie allein. Das war auch nie wirklich ein Problem, so bin ich wenigstens auch zum Ausruhen gekommen 😉 So mit 3 Monaten hat es dann angefangen dass sie tagsüber auf uns auch nicht mehr so recht schlafen wollte also ist sie dann meistens beim Stillen eingeschlafen. Auch noch nicht wirklich ein Problem für mich. Irgendwann hat sich das jetzt aber so eingeschlichen, dass sie beim Stillen einschläft und ich dann quasi „ausgepackt“ da sitzen bleib solang sie schläft. Sind meistens e nur 20-30 Minuten und in der Zeit wacht sie halt dann öfters auf (nicht so richtig) und trinkt 1-2 Schluck und schläft gleich wieder weiter. Da macht sie die Augen gar nicht auf, ich denk das ist einfach unterbewusst im Schlaf.
So, jetzt zum eigentlichen Problem 😂 Seit ca einem Monat hat sich dieses Schlafverhalten tagsüber glaub ich auf die Nacht ausgewirkt. Früher hab ich sie so um 7 - halb 8 ins Bett gebracht und da hat sie dann bis 2 mindestens, meistens bis 4, durchgeschlafen. Dann noch mal so 1 - 1,5 Stunden später und dann um 7 ca sind wir aufgestanden. Jetzt ist es so, dass sie alle 1,5 - 2 Stunden aufwacht und umso früher es wird, also so ab 3 in der Früh ca, sogar alle 45 Minuten. Da will sie kurz trinken und schlaft dann auch sofort wieder weiter. Sie nuckelt auch nicht nur, sondern trinkt richtig, aber eben nur ganz kurz.
Ich versuch sie jetzt tagsüber e schon so oft wie‘s geht in ihre Wiege zu legen oder zumindest so dass sie nicht die ganze Zeit „Zugang“ zur Brust hat 😂 Aber sie schläft dann halt nie richtig und wird dann im Laufe des Tages wirklich grantig weil sie natürlich müde ist. Tagsüber würde mich die Situation auch nicht weiter stören, aber in der Nacht war ich schon zu sehr verwöhnt 🙈

War das bei euch auch mal so? Hat wer Tipps für mich? Oder glaubt ihr legt sich das einfach wieder? 😅

Achja, „schreien lassen“ ist keine Option für mich.

Kommentare

  • Bin zwar noch keine Mama und wei√ü nicht ob meine Meinung deswegen unpassend ist, aber ich denk es ist eine Phase so wie das die meisten Mamas auch immer sagen, es wird sich bestimmt legen und da schreien lassen f√ľr mich auch nie eine Option w√§re, f√§llt mir da auch nicht viel mehr ein als sie weiter trinken zu lassen wenn sie es m√∂chte 🙈
    Denk positiv, sie hat einen gesunden Appetit 😁
    Ansonsten w√ľrd ichs evtl mit so einen MyHummy versuchen oder mal auf Youtube so Schlafmusik versuchen und vl schl√§ft sie dann l√§nger durch 🙄
    viel Gl√ľck! 😁🙈
  • Ich hab auch nicht wirklich einen Tipp und ob es vorbei geht - keine Ahnung...
    Ich war die ersten Monate auch recht verwöhnt, aber seit September ca wacht meine Tochter nachts auch öfter auf oder will nach dem Stillen die brust nicht loslassen. Nicht jede Nacht, aber in letzter Zeit immer öfter. Sie wird morgen 8 Monate alt.
    Wenn sie einschläft und sich problemlos ins gitterbett legen lässt, schläft sie nach wie vor dort, zumindest einen Teil der Nacht. Aber wenn sie sich an mich klammert, jammert sobald ich sie reinleg oder schon nach einer halben Stunde wieder wach wird, dann nehme ich sie in unser bett mit. Mein Mann ist nicht so begeistert, aber da muss er durch. Sie braucht anscheinend den körperkontakt.

    Tags√ľber haben wir kein Problem bzw wenn sie mal m√ľde ist und nicht schlafen mag kommt sie in die trage und wir gehen eine Runde raus. Da schl√§ft sie immer gut.
  • Um den 5. Monat gibt’s einen Wachstumsschub eventuell liegt es daran - ich kann mich dunkel erinnern das wir auch so eine Phase hatten und auch immer wieder haben, meine kleine ist jetzt 17. Monate alt... klingt zwar jetzt hart aber da musst du durch - ich kann dir aber versprechen das du nicht alleine bist 😅 und es wird sich wieder ändern - der schlafrythmus von den Zwergen kann sich täglich ändern - sehr zum Leidwesen von uns Mamas 😅
  • Bei uns ist es keine Phase und wenn dann dauert sie schon lang.

    Die Maus schläft schon immer am Besten an der Brust ein. Beim Tragen draußen zwar auch, aber sonst nicht.
    Sie ist jetzt 8 Monate und schläft bei uns im Familienbett. Nachts wacht sie um die 5 Mal auf und Dauernuckeln haben wir auch sehr oft.
    Sie ist ne Mischung aus Hitzkopf und ich-brauche-Körperkontakt
  • Es wird irgendwann wieder besser, ganz bestimmt. Nur wann dieses wann ist, kann dir leider niemand sagen.
    Meine Tochter hat das gesamte erste Lebensjahr über sehr schlecht geschlafen (bis zu 10mal wach jede Nacht)
    Um den ersten Geburtstag wurde es dann plötzlich um einiges besser ohne dass ich irgendwas geändert habe. Jedes Kind ist anders und am besten ist es man nimmt es einfach an wie ist es ist.
    Vl ist es aber auch wirklich nur eine Phase (Zähne die einschießen etc.)
    Man muss da wohl einfach durch.
  • Ich hab auch so eine Kandidaten hier. Er schl√§ft nur an der Brust ein und "wacht" dann auch will kurz trinken und schl√§ft wieder. Das ein paar Mal in der Nacht. Tags√ľber beim Mittagsschlaf auch.
    Er ist jetzt schon 1 Jahr alt und es hat noch nicht aufgeh√∂rt bzw w√ľsst ich leider nicht wie :#
  • Hallo,
    Ich muss ja immer ein bisschen schmunzeln wenn Mamas deren Kinder bisher bis 4 Uhr durchgeschlafen haben jetzt total entnervt sind und sich diesen Zustand zur√ľckw√ľnschen weil es bei uns Standard ist, dass Hannah nicht mehr als 3-4 Stunden am St√ľck schl√§ft. Sie ist jetzt 16 Wochen alt und will eigentlich immer alle 3 Stunden trinken nachts. Also 3-5x sti√∂len in der Nacht sind echt normal bei uns. Man gew√∂hnt sich echt dran. Ich glaube auch, dass es normal ist das so kleine Kinder nachts oft aufwachen und nicht, dass sie 6/7 Stunden durchschlafen.
    Sie schläft auch oft an der Brust ein - auch in der Nacht Stille ich sie immer in den Schlaf (sie schläft mit uns im Bett). Aber so Nächte wo sie nur nuckeln will haben wir auch immer wieder. Ich kann dir sagen was bei uns gut funktioniert:
    - wenn sie eingeschlafen ist r√ľcke ich ein St√ľck von ihr ab, sodass sie meine Brust nicht st√§ndig vor der Nase hat. Ich glaube, dass sie oft vom Geruch im Halbschlaf wach wird und deshalb trinken will
    - du kannst versuchen ihr statt der Brust ganz ach ein einen Schnuller oder den kleinen Finger zu geben aber sie trotzdem auf der Seite liegen lassen.
    - wenn sie deine Brust anf√§ngt zu suchen h√§ltst du ihren Mund sanft (!) Geschlossen (leicht auf den Unterbietet dr√ľcken). Das funktioniert beibuns manchmal das sie dann aufh√∂rt zu suchen und weiterdchl√§ft.
    - manchmal roll ich sie wenn sie eingeschlafen ist Richtung meinem Mann r√ľber. Der kuschelt dann mit ihr und da schl√§ft sie auch oft besser.

    Du siehst also, ich hab auch schon viel probiert. Es gibt immer mal bessere und schlechtere Phasen. Durchhalten!
    Mely
  • Schnuller zum Nuckeln nachts ist keine Option?
  • Vielen Dank mal für die Antworten, man fühlt sich doch gleich besser wenn man weiß dass es anderen gleich geht 😂Ich denk mir e dass ich da nicht wirklich was machen kann außer abwarten, aber vielleicht hat ja jemand den ultimativen Geheimtipp 😄

    Ja in der Trage schläft sie auch gut ein aber meistens dann auch nur für 20 Minuten. Aber das ist e ok.

    Tja, der Schub dachte ich wäre schon vorbei 😂

    Dass sie an der Brust einschläft ist auch überhaupt kein Problem für mich, aber zurzeit kommt‘s mir vor als würde sie einfach sowieso nur an der Brust schlafen wollen. Also die ganze Zeit, sodass sie immer wenn sie mal kurz munter wird, ein paar Mal anziehen kann.

    Sie schläft sowieso bei uns im Bett, von daher ist es e kein großer Aufwand wenn sie wach wird, ich schlaf dann meistens e gleich wieder ein und es dauert e nicht lang.

    Wie gesagt, war einfach schon zu sehr verwöhnt 🙈
  • Hm...es wird auf jeden Fall besser, nur es dauert...zumindest wars bei uns so. Unsre Maus ist fast 2 1/2 Jahre und schl√§ft Abends nur an der Brust ein. ;) Aber es passt so f√ľr uns. Daf√ľr schl√§ft sie so gut wie durch und wenn sie Nachts aufwacht, dann reicht meist K√∂rperkontakt. Bis wir so weit waren, dauerte es aber. Ich empfand es als ein immer wiederkehrendes Auf und Ab mit besseren und schlechteren Phasen. Ich habs akzeptiert und so passte es einfach gut f√ľr uns alle.
  • @Diegira @Kaffeelöffel @schnoggele ups eure Antworten hab ich vor meinem Post wohl noch nicht gesehen.

    Schnuller nimmt sie leider überhaupt nicht. Da weiß sie nicht was sie damit machen soll, sie nimmt ihn dann raus und spielt damit, dadurch wird sie nur noch mehr munter 😂

    Ich weiß @Kaffeelöffel, du hast natürlich recht und es ist sicher nicht „normal“ dass Babys in dem Alter schon so lange durchschlafen, sondern eher die Ausnahme. Aber an solche Sachen gewöhnt man sich eben schnell 😂 Aber vielen Dank für deine Tipps, ein paar mach ich e schon, die anderen Sachen werd ich auf jeden Fall ausprobieren 😊

    Ich hab mich irgendwie einfach nur „schlecht“ oder „schuldbewusst“ gefühlt weil ich sie tagsüber halt meistens so schlafen lasse. So als hätt ich’s mir selbst versaut 😅
  • @maria w
    Na das tags√ľber an der Brust schlafen hat damit glaub ich nix zu tun. Ich lasse sie tags√ľber auch meist an der Brust schlafen weil sie sowieso nicht ohne K√∂perkontakt schl√§ft und das ist am einfachsten f√ľr mich. Nachts schl√§ft sie trotzdem besser und l√§nger als tags√ľber. Also ich denk nicht, dass es daran liegt.
    Im Endeffekt kann man es sich eh nur so angenehm wie möglich machen wenn die Kinder schon das wie, wo, wann bestimmen =))
  • Das ist bei uns von Anfang an genauso. Nachts will er teils st√ľndlich trinken :D tags√ľber gehts auch nur nuckelnd, wobei das die ersten drei Monate anders war (jetzt ist er fast 5 Monate alt)
  • Ja du wirst wahrscheinlich recht haben, es hat nur so zusammengepasst 🤔Auf alle Fälle so angenehm wie möglich machen ja! 😂 Und ist ja nicht so als würd ich’s nicht genießen wenn sie bei mir am Arm schläft. Das mit dem Körperkontakt ist bei Maya genauso. Ich muss sie gar nirgends hinlegen, es reicht wenn ich den Arm ausstrecke - zack munter, egal wie tief sie geschlafen hat.
    Das funktioniert komischerweise nur am Abend wenn ich sie ins Bett bringe. Da kann ich dass Zimmer verlassen und mein Mann und ich können dann 2-3 Stunden Zweisamkeit genießen 😊

    Ok dann heißt es wohl einfach abwarten 🙈
    Mely
Hey! Babyforum.at ist eine moderierte Community die auf Sicherheit und Anonymität wert legt. Ein Großteil der Gruppen, Themen und Beiträge sind nur mit einem Nutzerprofil zugänglich. Melde dich kostenlos an!

Triff M√ľtter in den Bundesl√§ndern Wien Nieder√∂sterreich Ober√∂sterreich Salzburg Vorarlberg Steiermark K√§rnten Tirol Burgenland