Hey, viele Themen und Gruppen befinden sich im privaten Bereich.
Für den Zugang zur gesamten Community, registrier dich bei uns.

Während Schwangerschaft zum Zahnarzt?

bearbeitet 2. Dezember, 23:12 in Gesundheit & Pflege
Ich habe ca 3 Monate vor meiner ss eine Wurzelbehandlung gehabt. Jetzt stellt sich heraus doch nicht so professionell und toll wie anders gedacht, muss es erneut machen. Darf ich das überhaupt? Immerhin bekomme ich ja die Betäubung gespritzt, und ich brauche mindestens 3 stk damit es ANFÄNGT zu wirken!

Lg

Kommentare

  • Ja hatte auch eine und es war kein problem.
    Besser als du hast schmerzen, das ist ja auch Stress für den Körper!
  • Ich hatte die zweite Sitzung der Wurzelbehandlung in der Schwangerschaft. Die Spritzen sind absolut kein Problem - das Problem ist aber das Röntgen, das benötigt wird um die Wurzel zu sehen und dann später um nachzuschauen ob wirklich alles entfernt wurde. Wenn nicht muss man später nochmal röntgen obs diesmal geklappt hat.

    Am besten macht man es im zweiten Trimester, da ist alles am stabilsten.

    Meine Zahnärztin hat sich große Mühe gegeben dass sie alles auf Anhieb entfernt und ich musste nur zweimal Röntgen. Ideal ist es halt nicht - in meinem Fall gabs die Gefahr einer Entzündung, die auch nicht so toll für den Körper ist, da hab ich lieber das Röntgen in Kauf genommen.
  • Bei mir ist es leider so das es ein stechender Schmerz ist, zwar nicht andauernd aber wenn dann doch sehr schmerzhaft. Hab auch letztens etwas härteres gegessen und der Zahn ist gebrochen, hab das Gefühl das da von vorne bis hinten gepfuscht wurde.. und mir wurde es so dargestellt als wäre alles super
  • @Mami2107 : oje bei mir wurde in der SS bei meinem Zahn gepfuscht , ich hatte zwar nur Bohren und etwas Füllung , aber ich habe weil sie mir sagte , wegen so einem Miniloch kann man doch keine Schmerzen haben - keine Spritze zur Betäubung genommen ( wenn man sagt , dass man schwanger ist , da gibt's eigene ist heute kein Problem.)

    Das Bohren hat echt wehgetan und das Ende vom Lied war , dass sie nur oben so ein Löchlein gesehen hat , dass auf der Seite vom Zahn nicht , hatte 2 Monate nach Geburt so Schmerzen hab aber dann den Zahnarzt gewechselt und der hat alles aufgedeckt - 2h auf dem Stuhl , geblutet wie beim Schlachtet ,aber der war professionell und seitdem Alles gut


    Aber ich war auch in der SS beim Zahnarzt , weil ich die Schmerzen nicht aushalten konnte LG
  • Wenn du Schmerzen hast dann geh unbedingt! Es ist total sinnlos zu leiden. Wenn sich das entzündet kann sich das sowieso negativ aufs Baby auswirken, das beeinflusst ja deinen ganzen Körper
  • Geh so schnell wie möglich - besser wird’s nicht!

    Hatte nach der SS eine Wurzelbehandlung - tja, weil ich gestillt hatte konnte man mir ja nur das harmlose Zeug spritzen X_X tja, die Geburt fand ich angenehmer, Betäubung hat gar nicht gewirkt (auch nach mehrmaligem Nachspritzen nicht) weil sich eine nette Entzündung dazu gesellt hat. Wurzelbehandlung auf 4 Etappen erledigt - hab Blut geschwitzt und wär echt am Ende
Hey! Babyforum.at ist eine moderierte Community die auf Sicherheit und Anonymität wert legt. Ein Großteil der Gruppen, Themen und Beiträge sind nur mit einem Nutzerprofil zugänglich. Melde dich kostenlos an!

Triff Mütter in den Bundesländern Wien Niederösterreich Oberösterreich Salzburg Vorarlberg Steiermark Kärnten Tirol Burgenland