Hey, viele Themen und Gruppen befinden sich im privaten Bereich.
Für den Zugang zur gesamten Community, registrier dich bei uns.

Wird Baby-Schlaf kontinuierlich länger?

bearbeitet 26. November, 13:54 in Entwicklung & Erziehung
Hallo,

Unser Kleiner, am Mittwoch 7 Wochen alt, schläft seit 2 Nächten ca. 6,5 Std durch. Letzte Flasche nach dem baden um ca 21:45 und die nächste um ca 5:00.

Wird der Schlaf kontinuirlich länger oder schlafen sie dann plötzlich mehr Stunden...wie war das bei euch?

Ich bin nämlich am überlegen in er länger schläft wenn er früher ins Bett geht oder ob die Stundenanzahl das Maximum ist ohne Nahrung. Er trinkt 5x150ml/Tag.

Lg

Kommentare

  • Ich denke das ist von Kind zu Kind verschieden und die Schlafgewohnheiten werden sich immer wieder ändern. Unsere Tochter hat bis sie 5 Monate alt war durchgeschlafen, also wirklich von 21 bis 6 uhr. Danach find sie plötzlich an immer zwischen 2 und 4 aufzuwachen und blieb da oft 3 stunden munter. Jetzt mit 16 Monaten wacht sie auch oft noch 3-4 mal pro Nacht auf und braucht ihre Milch und steht pünktlich um 5 Uhr auf, egal ob sie um 17 Uhr oder um 21 Uhr schlafen geht.
  • Mein kleiner hat bis er 7 Wochen alt war auch meist durchgeschlafen von 22-5 oder 6 Uhr. Jetzt ist er 2 Monate alt und nun gehen wir meist um 22 ins Bett. Um 1 Uhr Flascherl und Windel wechseln (dauert ca. Halbe Stunde alles) und um 5 Uhr stehen wir auf.
    In diesem Alter ist nichts eine Routine. Genieß es einfach wenns Baby durchschläft. Vielleicht hält es an, aber sei nicht enttäuscht wenn nicht.
    Hast du Pre oder 1er Nahrung?
    Mit der Folgemilch haben sie ein längeres Sättigungsgefühl
  • Meine Tochter ist jetzt fast 13 Monate alt. Sie hat das ganze erste Lebensjahr so gut wie nie länger als 2/3 Stunden am Stück geschlafen. Erst jetzt wird es besser und sie schläft länger. Also bist du eh gut dabei
    1er Milch würd ich mit 7 Wochen noch keine geben. Die Stärke in der Milch kann bei so kleinen zu schlimmen Bauchweh führen.
  • @Lenchen.und.Klara nein würd ich auch nicht. Aber könnt mir vorstellen, dass dies ein Grund wär. Meine Cousine hat von anfang an 1er Nahrung gegeben und der Kleine schlief immer durch. Da meiner ein Häppchentrinker ist, kommt das sowieso nicht in Frage. Mur ist es lieber ich geb ihn soviel er verlangt. Er hälts dann logischerweise a net die Nacht über aus ohne Flaschi. :D
  • @Lukas1010 freut euch doch dass er grad so lange am Stück schläft - es kann sich so schnell wieder ändern. Unser Kleiner, 9 Wochen alt, kommt nachts alle 2-3 Stunden und ist jede Nacht gegen 4 Uhr das 1. Mal richtig munter. Dabei ist es aber egal ob er um 7 oder um 10 schlafen gegangen ist. 4 ist anscheinend seine Zeit.
  • @Lukas1010 also ich würd sagen das 6 Stunden für so ein kleines Baby eh schon ein Wahnsinn ist. Du musst dir mal vorstellen wie winzig der Magen von so einem Zwerg ist. Da passt gar nicht viel rein und ist auch schnell wieder verdaut. Natürlich schlafen sie irgendwann länger am Stück aber ich würd sagen 6 Stunden sind das momentane Maximum.
    Und, so wie alle schon geschrieben haben, genieße den Zustand denn es kann sich schnell wieder ändern.
    Meine Tochter ist 15 Wochen alt und hat noch nie länger als 5 Stunden am Stück geschlafen und das war bisher vielleicht 3x der Fall. Für gewöhnlich sind es 2-3 Stunden bei uns. Sie ist aber ein stillbaby. Dafür lässt sie mich bis 8 Uhr "ausschlafen".ist wohl so wie ich kein Morgenmensch ;)
  • @Lukas1010 Laut meiner KiÄ sind 6 Std. und mehr für so ein kleines Baby schon "durchschlafen"
    nzmal
  • Bitte bleibt bei der pre milch, egal wie alt eure Kinder sind. Die folgemilch hat so viel Zucker die im Grunde genommen nicht notwendig ist sondern nur Geldmacherei.
    ricz
  • Der schlaf wird nicht kontinuierlich mehr. Es gibt dann später wieder Phasen, wo kürzer geschlafen bzw nachts häufiger aufgewacht wird. Versuch das schlafverhalten nicht zu viel zu analysieren. Das ist sonst oft frustrierend.
  • Danke für eure Antworten.
    Wir füttern Novalac BK für Koliken nach Absprache mit dem KIA. Kann nicht sagen ob das dann eine 1er oder pre ist. Nur dass halb soviel Zucker/Lactose drin ist wie in der Hipp Pre und die Kalorien gleich sind.

    Wir sind eh sehr froh dass er soviel schläft, zumal ich ihn tagsüber nicht dazu bewegrn kann, dass ich ihn ablege. Geschweige denn dass er weiter schläft in seiner Wiege. Hab ihn also ständig am Arm. Abends gibts da überhaupt keine Probleme. Schläft auf meibem Arm ein, dann ab in die Wiege und er schläft weiter :) Mich hat nur generell interessiert wie das bei Babys ist, ob der Schlaf stetig steigt oder sie irgendwann plötzlich viel mehr schlafen.

    Lg
  • @Lukas1010 das mit dem nicht ablegen können, hatten wir im ersten Monat auch. Seither kommt er immer ins Tragetuch/in die Trage. Das is super, so hat er Körperkontakt und ich hab die Hände frei. Habt ihr das schon probiert?
  • Ja, das hasst er wie die Pest :) Im Momebt hoff ich, dass es mit der Zeit kommt...hätt ja auch nie gedacht dass er so viel schläft auf einmal. Immer wieder versuchen und dran bleiben. Ich glaub was anderes bleibt uns nicht über :)

  • Lukas1010 schrieb: »

    Mich hat nur generell interessiert wie das bei Babys ist, ob der Schlaf stetig steigt oder sie irgendwann plötzlich viel mehr schlafen.

    Lg

    Meine Maus hat recht schnell durch geschlafen (6 bis 8 Stunden) und plötzlich war's vorbei und sie ist nachts alle 2 Stunden gekommen. Jetzt mit 6 Monaten kommt sie wieder nur noch 1x in der Nacht. Du siehst, es ändert sich ständig und leider nicht nur in eine Richtung... aber man gewöhnt sich dran ;)
  • @Lukas1010 kann ich verstehen. Unser Junior hat auch eine Zeit gebraucht bis ihm Tragehilfen getaugt haben.
  • Ist gaaanz verschieden. Meine Tochter hat fast 20 von 24 Stunden geschlafen, war nur zum trinken wach.
    Einer der Zwillinge hat vielleicht 6 in 24 Stunden geschlafen, natürlich nicht am Stück. Und nur geschrien.
    Der 2.hat so an die 14 Stunden geschlafen aber natürlich auch nicht am Stück.
    Es wechselt bis heute (Jungs 14 Monate alt) von Nacht zu Nacht. :3
Hey! Babyforum.at ist eine moderierte Community die auf Sicherheit und Anonymität wert legt. Ein Großteil der Gruppen, Themen und Beiträge sind nur mit einem Nutzerprofil zugänglich. Melde dich kostenlos an!

Triff Mütter in den Bundesländern Wien Niederösterreich Oberösterreich Salzburg Vorarlberg Steiermark Kärnten Tirol Burgenland