Baby weint und schreit im Auto

Hallo ihr Lieben, unser Sohn 9 Monate alt hat von Anfang an gebrüllt und geweint beim Autofahren. Zuerst dachte ich es wäre der Maxi Cosi. Vor kurzem haben wir in den nächst größeren Sitz gewechselt. Er wiegt 10 kg und trägt Größe 86. Aber da schreit und weint er auch. Ich sitze auch bei ihm hinten. Wir fahren wirklich sehr sehr selten aber ab und zu wollen wir auch gern einen Ausflug machen. Es ist jedes mal ein Drama. Kennt das wer?? Wird es besser?? Wir möchten gerne im Sommer nach Kroatien fahren. Haben schon alles geplant und jetzt wackelt der Urlaub weil wir natürlich dem kleinen und uns das auch nicht antun wollen. Im Kinderwagen sitzt er auch nicht so gern. Egal ob zu mir gedreht oder weggedreht. Vielleicht habt ihr Tipps für uns. Danke schon mal.

Kommentare

  • Hallo, genau wie bei uns :#

    Meine Tochter ist 8 Monate und brüllt auch beim Autofahren. Wenn man voi blödelt mit ihr, funktioniert es ca 15 Minuten, wo sie nicht weint. Wir haben bereits den Reboarder, aber leider hat es keine Besserung gegeben. Am besten funktioniert es, wenn sie ein wenig müde ist, dann schläft sie ein - zu übermüdet darf sie aber auch nicht sein.

    Wir wollten auch schon für Kroatien buchen, ich trau mich aber nicht :-S

    Buggy fahren wird schon besser, da hat sie anfangs auch nur gebrüllt.

    Ich hoffe echt auf die Zeit, die es einfach besser macht - hoffentlich =))
  • Bei uns war/ist das gleiche...
    Er ist 13 Monate, wurde erst besser mit dem nächsten vorwärtsgerichteten Sitz (ich weiß reboarder ist sicherer, aber wenn das kind sich fast übergibt u keine luft bekommt ist es auch nicht sicherer,da mama abgelenkt ist)
    Urlaub hat bei uns immer in einer Katastrophe geendet 2* Italien, ausser einaml die rückfahrt, da sind wir am Vorabend schon gefahren und siehe da er hat die ganze zeit geschlafen (zum einschlafen brauchze es natürlich alle tricks ;) )
    Wir werden es dieses jahr wieder so machen, dass wir zur Schlafenszeit fahren, wir verlieren da zwar einen tag, aber haben hoffentlich eine entspannte Fahrt.
    Umd sonst hilft bei uns nur harfcore bespaßen oder ab in die trage und mal eine std pause
    tantemaggie
  • Es geht da glaub ich nicht so sehr um den Sitz. Sie wollen halt nicht gerne fixiert sein.
    Im Buggy hat's geholfen die brustgurte wegzulassen, also nur Bauchgurt verwendet.
    Im Auto geht das natürlich nicht.
    Vielleicht kannst du sie mit essen ablenken? Oder trinken?
    Ich hab drei Kinder, bei zweien ist/war es nie ein Problem . Bei einem ist es oft nochimmer eines, aber schon viel besser (14 Monate)
  • Vielen Dank für eure Antworten. Es ist unser 3. Kind ;) die anderen waren da recht unproblematisch. Es nützt eh nix. Wir können eh nur abwarten und hoffen das es bis zum Sommerurlaub vielleicht besser wird. Essen und Trinken klappt leider auch nicht. Er ist noch nicht so der große Esser.
  • @stephi die Hoffnung stirbt zuletzt ;) sie wird dann eh schon älter sein und vielleicht geht's bis dahin
  • @stephi unsere Tochter hat die ersten 1,5 Jahre nur gebrüllt im Auto. Mit dem Auto nach Deutschland zu meinen Eltern fahren, war jedesmal ein Drama!
    Der Kinderarzt meinte, es gibt eben Kinder die das nicht mögen und andere lieben es. Muss aber auch sagen, unsere Tochter hat auch den Kinderwagen gehasst - den gaben wir neuwertig verkaufen können weil wir ihn nie nutzten.
    Aber es kam Tag X und das Problem war von jetzt auf gleich weg als hätte es nie existiert!
  • Talia56Talia56 Symbol

    4,223

    bearbeitet 25. 11. 2018, 13:13
    @stephi war bei uns ähnlich...unsre Maus war nur recht lange in der Babyschale - bis sie etwa 19 Monate alt war. Seitdem haben wir einen vorwärtsgerichteten Sitz und mit der Zeit wurde es besser. Ich glaube, dass es einfach mit der Entwicklung zu tun hat und gar nicht mit der Richtung...aber gut, hab keinen Vergleichswert, da die Kleine unser 1. Kind ist. ;)

    Edit: Kinderwagen war bei uns auch ein No-Go - haben ihn so gut wie gar nicht verwendet... =))
  • @nasty ja das stimmt
    @kathi87 ja den Kinderwagen mag er auch nicht wirklich. Aber mittlerweile schaffen wir ein paar Wege ohne Geschrei. Ok gut zu hören das es bei euch irgendwann gut war. Danke.
    oktobermami17
  • @Talia56 ja wahrscheinlich hat es echt was mit der Entwicklung zu tun. Mit der Richtung bestimmt nicht.
  • Ich kanns gar nicht glauben!
    Wir haben jeden Tag dieses Thema..
    Mein Sohn ist jetzt 11 Monate und ich muss sagen mein Leben wird gerade wirklich schwer weil ich wie eingesperrt zu Hause sitze weil ich NIRGENST hinfahren kann... Das ist auch bei uns ganz extrem...

    Alle haben uns gesagt wenn der kleine mal aus der Babyschale raus kommt und in Fahrtrichtung sitzt wird es besser... so ein Blödsinn! Bei uns wirkt es Null!!! Ich bin auch schon richtig angefressen weil es seit den Sommer immer schlimmer wird...

    Ich möchte das mein kleiner was erlebt... und das geht nun mal nicht wenn wir absolut SO im Auto fahren müssen... der schreit so lange bis er kotzt!! Kinderwagen fahren ist auch ganz schlimm... Das geht maximal 10 Minuten!!! Bin richtig verzweifelt...


    Du bist wirklich nicht alleine @stephi

    Ich dachte nämlich ICH wäre es mit diesen Problem...

    Ich sitze nämlich auch seit 11 Monaten hinten bei ihm...

    Heute bin ich zum ersten mal vorne gesessen als Beifahrer und da hat er zwar auch extrem genörgelt aber das weinen war um ne Spur schwächer... trotzdem für niemanden zumutbar so fahren zu müssen...
  • @stephi

    Bis nächstes Jahr kann sich das wirklich noch bessern... da können sie auch schon mehr.. da können sie mal ewig lang an ihren Kipferl rumknabbern oder sowas...

    Ich habe mir schon überlegt ein Tablet nur für die Autofahrt zu kaufen.. Das fixiert man dann einfach auf der Rückenlehne und gut is...

    Sowas wäre mir eigentlich nie in den Sinn gekommen aber ich denke wenn man es wirklich nur bei langen Strecken macht wirkt es sich schon positiv auf die ganze Familie aus, dann hat man wenigstens einen entspannten Start in den Urlaub!
  • Bei meiner Kleinen ist es zwar nicht so extrem, aber bei längeren Strecken flippt sie auch gern mal aus.
    Sobald wir Kindermusik aufdrehen, ist das weinen/raunzen vorbei.
  • @Mondi ja normalerweise fahren ja Kinder bzw Babies gerne Auto. Es ist wirklich unzumutbar. Letztens auch im Auto wieder probiert nur 15 min. nur geschrien. Echt ein wahnsinn. Aber ja wir legen wieder eine Pause ein und fahren öffentlich. In Wien gott sei dank eh kein Problem. Trotzdem die einfachsten Dinge: Einkaufen, Ikea oder Sonstiges geht einfach nicht. Stimmt wer weiß wie es in ein paar Monaten ausschaut. Da müssen wir durchhalten. :)
  • @stephi auch wenn ich dein Problem verstehe und du meine Sympathie hast aber: du wohnst in Wien und kannst nicht einkaufen gehen?? Das kann ich mir nicht vorstellen.
    Ich kenn genug Leute die in Wien Leben und weder Führerschein noch Auto besitzen und die kommen auch überall hin. Ausflüge kann man auch mit dem Zug machen.
    Würdest jetzt irgendwo am A*** der Welt wohnen und ohne Auto nirgendwo hinkommen dann würd ich deinen Frust mehr verstehen.
  • @Kaffeelöffel ich habe nur geschrieben das so manches einfacher wäre. Einkaufen kann ich natürlich gehen. Wir sind 5 Personen und da kommt einiges zusammen. Es wäre eine Erleichterung dies mit dem Auto zu erledigen. Klar Ausflüge auch mit dem Zug. Aber es wäre einfach super alles ins Auto zu schmeißen und irgendwo hinzufahren.
  • @stephi
    Ich kann dir den Lieferdienst vom Billa wirklich nur ans Herz legen. Spar liefert auch in einige Teile von Wien.

    Aktuell bestelle ich auch wieder, da die Maus nicht nur das Auto fahren hasst, sondern die Babyschale allgemein.
    Das heißt auch wenn ich die Autofahrt durch drücke, muss ich sie dann im Arm halten oder in die Trage packen. Dann hab ich meistens einen unbelehrbaren Dreijährigen dabei und da wird einkaufen zum Spaß.
    Spar ist zwar auch zu Fuß erreichbar, aber ich schleppe keinen Einkauf für 6 Personen nach Hause.

    Bei uns funktioniert Auto fahren am besten, wenn sie dabei eine Flasche trinkt. Mich scheint (noch) wichtiger zu sein als Brüllen.
  • @Mutschekiepchen Danke für deine Antwort. Ok ja das wäre wirklich eine Entlastung den Einkauf liefern zu lassen. Muss ich mir mal anschauen. Danke. Ui ihr seid sogar zu 6 ;) cool ja da kommt einiges zusammen.
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Auf BabyForum.at kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Triff Mamas der Community in:

Wien Niederösterreich Oberösterreich Salzburg Vorarlberg Steiermark Kärnten Tirol Burgenland