Abstände Fläschchen vergrößern

Hallo Mamis ;)

Meine Tochter (heute 12 Wochen - jedoch 4 Wochen zu früh geboren) trinkt schon seit 8 Wochen alle 2 Stunden 100ml (fast nie ganz aus)! Ich dachte die Abstände würden sich mit der Zeit ein wenig verlängern ... kann ich das irgendwie regulieren oder passiert das von alleine? Hat vielleicht irgendwer Tips? Gut wär wenn sie bisschen mehr trinkt und dafür länger bis zum nächsten aushält ;) Ich wüsste aber nicht wie ich das steuern kann da sie natürlich weint wenn der Hunger kommt und ich sie ja niemals hungern lassen würd ;) dazu kommt dass sie fast nie die 100ml austrinkt!

Bin gespannt auf euer Tips und Erfahrungen!!

Besten Dank und alles Liebe,

Katrin

Kommentare

  • Ich kann dir nicht helfen, habe hier auch so ein Minimilchmonster.
    Sie ist jetzt bald 14 Wochen alt und trinkt mit Glück 90ml, meist sind es aber 60-70ml.
    Daher kommt sie auch innerhalb 40min-2h nach jeder Flasche, auch Nachts =))

    Ich habe die Hoffnung, dass sich das reguliert wenn die Beikost dazu kommt. Sonst bleibt nur abwarten.
  • @mutschekiepchen oh ok 😆 ja meine trinkt auch meist nur 80ml - das aber pünktlich alle 2h! Nachts schläft sie allerdings schon zw 7-9 h durch! 🙏 ok ja stimmt vielleicht ändert es sich dann mit dem Brei 🤷‍♀️ bin gespannt!!
  • Ja das gleiche haben wir auch. Mein kleiner ist zwar erst 9 Wochen alt. Abet er trinkt mal 100ml, dann mal nur 30ml, ein anderes mal 150 ml.
    Es ist immer zuviel oder zuwenig was ich herrichte.
    Aber ich glaub, dass dad mit der pre-Nahrung normal ist. Da könnens ja trinken was wollen.

    Mein kleiner trank sehr schwach an der Brust und im KH sollt ich ihn hungern lassen, damit er dann mehr trinkt an der Brust. Nein, hab dann zugefüttert. Hab dann auch nur 6 Wochen gestillt und jetzt nur mehr Fläschchn.
    Du könntest sie also hungern lassen, sodass sie später mehr trinken mag, find ich aber überhaupt nicht angebracht bei so kleinen Babys.

    Ich würd sagen du hälst das noch durch. Einige beginnen auch schon sehr bald mit der Folgemilch, weil diese mehr sättigt und du vl. dann nur mehr alle 4 Stunden fütterst. Natürlich musst du dann auch die Fläschchenanzahl verringern am Tag.

    Ich bleib derweil noch bei der Pre-Nahrung, da er mir oft dann einfach mal einschläft nach dem er 10 ode 20 ml getrunken hat. Als Beruhigungsfläschchen, Schnuller mag er nicht.

    Aber bin auch gespannt was die Anderen noch so erzählen.
  • Ich hab mit 12 Wochen auf 1er Milch umgestellt.
    Wollen viele nicht, aber zum Beispiel bei Mil*pa milumil ist auch die 1er ab Geburt geeignet.
    Dann hielten die Jungs auch Mal länger durch. 3,4 Stunden. haben aber da schon um die 120,150ml getrunken.
    So wie es Busen Junkies gibt's gibt's scheinbar auch milchflaschen junkies ;)
    Obwohl meine Jungs jetzt mit fast 14 Monaten normal gut und viel essen, trinken sie nachts nochimmer 2 Flaschen.
  • Ich muss dazu sagen (Mann hat den ersten Schwung Pulver gekauft) sie trinkt schon von Geburt an die 1er Milumil. Da sie eh keine Stärke enthält, bin ich dabei geblieben.
  • So ähnlich wars bei mir auch - musste auch zufüttern und konnte dann nur 6 Wochen Muttermilch (abgepumpt) geben da sie für die Brust zu schwach war!
    Vielleicht probiere ich mal dass ich ihr 15 min später gleich nochmal was anbiete!?
    Mag auch erstmal bei der PRE Nahrung bleiben (Aptamil). Wie gesagt in der Nacht ist sie super brav und hält 6-9 h durch... aber am Tag sind es immer 2 h! Ist ja nicht schlimm aber unpraktisch 🙈 und ich warte die ganze Zeit schon darauf dass Sie mal mehr will!? Zunehmen tut sie aber brav ... hungern lass ich sie sicher nicht!
    Dachte es gibt da vielleicht nen Trick 😆
    Aber gut zu wissen dass andere Babies auch so flaschi trinken 😊😝
  • Wir kriegen das Alles hin 🙂 und dann kommt eh bald die Beikost auch mal, dann is des mit dem trinken auch nicht mehr so stressig 😄
  • Ein wenige Wochen - Monate altes Baby soll nach Bedarf gefüttert werden. Das heißt so viel wie es möchte und dann, wann es Hunger hat. Und wenn das alle 2 Stunden unter 100ml sind, dann ist das so. Es wird nicht mal mehr ein halbes Jahr so bleiben, glaub mir ;)

    Vergleiche mal mit dem Stillen: auch hier trinkt das Baby wann es möchte, und wie viel das pro Mahlzeit ist, kann man nicht mal messen. Einfach bis es satt ist. Und wenn es wieder Hunger oder Durst hat, meldet es sich einfach wieder ;) der Magen ist außerdem noch recht winzig, da passt noch nicht so viel rein.

    JA es ist anstrengend! Aber bitte versuch nicht, deinem Zwergi irgendeinen Essensrhythmus "beizubringen"! Das ist in dem Alter nicht nötig! Alles, was darauf beruht (zb strikte 3- oder 4-Stunden-Abstände), ist veraltet.
    VillacherinIsuswölfin
  • Meine Kleine ist jetzt 7 Monate 😍 am Anfang war es bei uns auch so! Sie hat ewig lange alle 2 Stunden getrunken und nie diese 120ml dann irgendwann dachte ich wenn Sie es nie trinkt kann Sie ja nicht so viel Hunger haben und wir haben versucht auf 3 Stunden zu verlängern das hat dann gut geklappt, hätte Sie geweint hätte ich Ihr natürlich etwas gemacht! Und jetzt sind wir bei 4 Stunden 180ml hab dann irgendwann gemerkt/verstanden das Sie sich einfach nimmt was Sie braucht und fertig 🤷🏻‍♀️😊
  • Ja das dachte ich mir... nein es ist eh nicht anstrengend ... ich dachte nur ich muss das vielleicht selber regulieren aber ich lass es so wie es ist 😊 bald darf sie ja Brei essen 😍 Danke euch vielmals für eure Antworten!!!
    ricz
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Auf BabyForum.at kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Triff Mamas der Community in:

Wien Niederösterreich Oberösterreich Salzburg Vorarlberg Steiermark Kärnten Tirol Burgenland