Hey, viele Themen und Gruppen befinden sich im privaten Bereich.
Für den Zugang zur gesamten Community, registrier dich bei uns.

Pro und Contra - Wohnung

Das Thema ist auf meine aktuelle Entscheidung bezogen. Ob ich die Wohnung, die ich heute besichtigt habe, kaufen soll, oder nicht.

PRO:
günstig - 240.000 für 101 qm (das ist für Vorarlberg NICHT VIEL! - für die Größe kann man normal das Doppelte rechnen)
super Lage - Dorfzentrum, Bushaltestelle vor dem Haus, Kindergarten und Schule innerhalb von 100m
für jeden ein eigenes Schlafzimmer
hammermäßige Einbauküche mit allen Geräten (modern)
möbliertes Bad
Balkon
Betriebs- und Stromkosten adäquat
moderner, schöner, pflegeleichter Laminatboden
großer Keller (10qm)

CONTRA:
kein Garagenplatz, nur ein Parkplatz im Freien (gehört zur Wohnung, reserviert)
kein Lift (2. Stock)
kein Abstellraum (aber genügend Stauraummöglichkeit im Essbereich)

Wie man sieht - viel mehr pro als contra. Wobei ich die contra Punkte als große Punkte ansehe. Lift vielleicht eh erst später im Alter. Aber keine Garage ... da bin ich jetzt einfach noch verwöhnt. Hatte aber bei der einen Wohnung auch 5 Jahre lang nur einen Stellplatz im Freien - nicht reserviert.

Würdet ihr wegen diesen Contrapunkten auf die Wohnung verzichten oder nicht?
«1

Kommentare

  • KaNiKaNi Symbol

    2,162

    bearbeitet 22. November, 19:28
    Ich würde zuschlagen wenn du zufrieden bist, der Preis ist echt gut.

    Keine Garage ist doof, aber wenn ein Parkplatz dabei ist völlig ok. Das finde ich ist eher ein "Luxusproblem". Im Winter halt echt doof (kenn ich aus Erfahrung, da noch kein Carport).

    2. Stock geht auch noch noch finde ich. Vorausgesetzt du kannst ohne Garten leben, das wäre zB für mich persönlich ein ko Kriterium.

    Schlaf mal drüber =)
  • @arti000 ich würde sie kaufen, wenn du sie dir leisten kannst. Du wirst ja früher oder später ein eigenes Zimmer für jeden brauchen. Der Preis klingt toll, gibt es vielleicht einen Haken, was den Zustand betrifft? Wie alt ist das Haus?

    Ja, es ist vermutlich kein Alterssitz, aber da brauchst dann ohnehin keine 100 qm Wohnung mehr. Aber wenn du sie später verkaufst, dann bleibt dir was davon im Gegensatz zur Miete. Wertsteigerung ist auch sehr wahrscheinlich. Parkplatz ist lästig. Aber noch blöder ist es auf Dauer im Wohnzimmer zu schlafen, damit beide ein eigenes Zimmer haben.

    Wie hoch sind die monatlichen Belastungen? Wesentlich höher als jetzt?
    IreneG
  • Also mir persönlich wäre der nicht vorhandene Garagenplatz egal, solange ich immer meinen eigenen Parkplatz hätte. Gut ich hätte aber auch noch nie einen Garagenplatz.

    Bezüglich 2 Stock ohne Lift, ja das wäre für mich auch ein sehr großer Punkt, aber vermutlich wäre es nicht so tragisch hätte ich nicht die Kleine und dann bald das Baby und wenn ich dran denk, wenn ich mit beiden Kids plus Einkauf etc hoch müsste. Wohne jetzt im ersten Stock und da ist es mit Kleinkind, Kugel und Einkauf schon mühsam. Allerdings denke ich gewöhnt man sich mit der Zeit sicher dran und wenn die Kinder größer sind ist es wieder etwas anderes, oder zumindest eines schon, dass nimma wirklich Hilfe braucht beim rausgehen und vllt sogar schon was tragen kann.

    Und Abstellraum, ja das ist glaub ich Geschmackssache, aber wenn du genug Platz hast wie du schreibst im Esszimmer, seh ich persönlich das auch nicht so eng und könnte man auch drauf verzichten. :3

    Ich sag mal so, wenn dich die Wohnung sonst komplett anspricht und dein Bauchgefühl sagt, ja mit den Abstrichen kann ich leben ohne es zu bereuen, dann würd ich sie kaufen. :3
  • Garage wäre für mich nicht das Hammer Kriterium. Wir wollten zwar auch immer eine, haben jetzt ein Carport und das Auto steht momentan nicht Mal drunter. Ja, das wäre zwar ne Umstellung, aber nicht so schlagkräftig, dass ich deshalb auf ne sonst tolle Wohnung verzichten würde.
    Lift ... Hm ... Später sicher relevant, oder wenn du dir was brechen würdest ... Weiß nicht, wie du das lösen würdest bzw haben noch einige keinen Lift. Hastjetzt nen Lift?
    Wenn du es dir leisten kannst nimm sie meiner Meinung nach.
  • Haben jetzt auch keinen Lift und sind auch im Dachgeschoss. Von dem her bin ich es eh gewöhnt. Baby hab ich auch keines mehr und die Einkäufe darf immer Leo raufschleppen =))

    @Maxi01 das Haus ist älter, aber in einem guten Zustand. Muss es ja sein. Es ist auch eine Bank drin ;) Haken ist vermutlich der Parkplatz im Freien. Und die Heizung. Ist eine Elektroheizung, aber wie gesagt, die Kosten sind in Ordnung - Strom, Heizung und Warmwasser um 246 im Monat (wenn man den Str@om extra zahlt, kommt es auch nicht wirklich günstiger hier bei uns).

    @KaNi ich hatte bis jetzt nie eine Gartenwohnung. Mutter hat ein Haus mit einem riesigen Garten, wo wir im Sommer oft sind. Von dem her bin ich das so gewohnt.
  • @arti000 das klingt ziemlich gut. Bei einem Bestandsobjekt gibt es immer Abstriche 😊. Du hast Pro und Contra eh schon gut abgewogen. Da bei uns die Wohnpreise auch sehr hoch sind, verstehe ich das sehr gut.
    Wenn du dich gleich wohlgefühlt hast, würde ich zuschlagen. Was man hat, hat man und man hat dann auch eine Anlage... die Miete ist nicht einfach futsch, sondern man zahlt es in einem Kredit zurück und es gehört einem. Wenn sich etwas anderes ergibt, kann man immer verkaufen. Noch dazu zu dem Preis, steigt man dann mit keinem Minus aus. Und später, wenn man vielleicht nicht mehr Treppen steigen kann, kann man sich ja dann um eine kleinere Wohnung umsehen.
  • Wir haben weder Abstellraum noch Lift (2. Stock). Stört mich beides nicht!
    Das Angebot klingt echt gut. Ich würde zuschlagen.
    arti000
  • Fürs Alter gedacht...

    Vielleicht mietet sich sogar einer deiner Söhne später in die Wohnung und du gehst dann in eine Seniorengeeignete betreute Wohnung.

    Oder wie schon erwähnt, du verkaufst sie wenn es soweit ist
    arti000janinchen2601
  • Ich würds kaufen! Was sagt dein bauchgefühl denn??
    Die contras sind ja nicht wirklich vorhanden..garagenplatz ist sicher toll, aber du wirst dich dran gewöhnen...kein lift: bis du zu alt bist zum treppensteigen, ist noch so lange zeit, wer weiß was das leben noch so bringt 😉
    Hast du dir deine nachbarn schon angesehn? Das wär f mich noch wichtig...
  • arti000arti000 Symbol

    5,184

    bearbeitet 22. November, 20:22
    Nachbarn hab ich noch nicht gesehen @Simisunshine, aber von einem der Nachbarn weiß ich, dass es ein Bekannter von meinem Großcousin ist und schon ewig dort wohnt. Und, was aber bitte nicht rassistisch klingen soll, es sind nur einheimische Bewohner in dem Haus.

    Und nur 4 Parteien.
    Kate_87
  • @arti000
    Also für Vorarlberg hört sich das gut an.
    Aber Da du alleine bist ist das eine Menge Geld und das kann ganz schön auf den Magen schlagen. Ich würde abgesehen von den pro u Contras den Finanzierungsplan bzw notfallsplan falls du nicht mehr arbeiten kannst etc entscheidend machen.
  • Klingt sehr gut, vorausgesetzt Du hast nicht vor, bis ins hohe Alter Treppen zu steigen und hast für später einen Plan B. Der Preis scheint ja fantastisch zu sein und die Lage im Zentrum lässt auf einen guter Wert beim eventuellen späteren Verkauf hoffen. Eine neue Heizung bei hoffentlich vorhandenen Anschlüssen einzubauen ist auch kein so großes finanzielles Drama. Ich würde aber noch einen Blick ins Grundbuch werfen und erkundige Dich, wie es mit der Reparaturrücklage aussieht bzw. ob in näherer Zukunft große Umbauten/Renovierungen durch die Hausgemeinschaft beschlossen oder geplant sind. Das könnte Deinen Finanzplan durcheinander bringen, weil Du Dich ja daran beteiligen müsstest.
    susearti000
  • arti000arti000 Symbol

    5,184

    bearbeitet 22. November, 20:59
    @daarma danke, das werde ich. Ist für mich ja alles Neuland.
    Reparaturrücklage ist in den BK mit inbegriffen. 96 Euro pro Monat.
  • Parkplatz im Freien ist eigentlich eh nur recht kurze Zeit im Jahr "lästig", wenn's halt friert. Aber dass überhaupt einer dabei ist, ist doch schon toll.

    2. Stock ohne Lift ginge für mich auch grad noch. Sieh es so: tägliche Übung für die Gesundheit ;) und so richtig viel/große Trümmer zu schleppen hat man ja auch selten.

    Wie die anderen schon erwähnt haben - sollte sich irgendwann etwas anderes super tolles ergeben, könntest du ja wieder verkaufen! Bzw auch "im Alter".
  • Ich finde es klingt ganz gut. Garage haben wir auch keine, vermissen sie auch nicht. In vlbg vermutlich im Winter etwas lästig, wenn du schnee vom Auto kehren und die scheiben abkratzen musst, aber für mich wär's kein k.o. Kriterium.

    Wenn du jetzt auch Treppen steigst, fände ich ohne lift nicht so schlimm. Wer weiß, willst du im Alter e noch dort wohnen. Deine söhne ziehen ja irgendwann aus oder du ziehst irgendwann aus und überlässt die Wohnung einem der beiden. Allein oder zu zweit mit zukünftigen Partner (der vielleicht e eine eigene Wohnung hat) sind 101 qm e viel.

    Wenn sonst genug platz ist, find ich den fehlenden abstellraum nicht so schlimm. Ein großzügiger Kasten ist auch ein guter stauraum.

    Hört sich alles in allem find ich ganz gut an.
  • Ich zeig euch mal ein Hauptargument ;) cl833mulv2r5.jpg
    Cookie1985delphia680IreneGwölfindunkelbuntHase_89Wunschkind2014
  • Aus dem Gefühl heraus würd ich sagen kaufen.... einzig woran liegt’s , dass die Whg so günstig ist?
  • Also der Parkplatz im Freien wär mir wurscht. Haben wir jetzt auch und warum es ein Auto schön warm haben muss (Garage) hab ich bis heute noch nicht verstanden.

    2. Stock ohne Lift ist nicht ideal aber es sind wiederum auch "nur" 2 Stöcke.

    Alleinerziehend würd ich mir ehrlich gesagt keinen Kredit aufnehmen. Der Teufel schläft nicht und wenn ich meinen Job verliere oder sonst irgendwas passiert dann muss ich möglicherweise ausziehen weil ich mir den Kredit nicht leisten könnte. Zu zweit geht es immer irgendwie aber als alleinverdiener. Puh...
    Zumal ich- und ich will dir jetzt bitte nicht zu nahe treten - schon des öfteren gelesen habe, dass du es finanziell eh nicht so dick hast?!
    MIR wäre das zu riskant. Das ist jetzt aber mehr ein persönliches Contra und meine Meinung.

    Und dann ist ja dein größerer Sohn auch schon etwas älter. Wie lange wird der noch daheim wohnen? 4 Jahre, vielleicht 6? Brauchst da wirklich eine Wohnung mit 100qm für die paar Jahre?

    Ein weiteres Manko wär für mich die Elektroheizung. Ist für mich ein absolutes No-Go. Da kann man sich schnell mal dumm und dämlich zahlen wenn's ein strenger Winter (und in Vorarlberg wird's ja dich ordentlich kalt) ist.

    Ich wünsch dir alles Gute und das du die richtige Entscheidung triffst aber brich es halt nicht übers Knie. Überleg es die gut!
    arti000
  • arti000arti000 Symbol

    5,184

    bearbeitet 22. November, 21:39
    @Kaffeelöffel an das, was du argumentiert, denke ich natürlich auch schon länger.
    Es ist nicht die erste Wohnung, die ich mir anschaue. Mir hätte man vor einem Monat schon eine versprochen gehabt, daraus wurde dann aber doch eine Absage. Darum hab ich auch schon wegen einer Finanzierung gesprochen. Dass ich den Job verliere, wird vermutlich nicht eintreten - bin Landesbedienstete (Lehrerin), ein abgesicherter Job meiner Meinung nach. Aber du hast recht. Man weiß nie, was passieren kann. Aber ... womöglich könnte ich mir dann ja eine Mietwohnung auch nicht mehr leisten und das wäre dann vielleicht das größere Problem (oder hab ich da jetzt einen Denkfehler?)

    Klar zahle ich jetzt eine leistbare Mietwohnung ab, aber wir haben einfach zu wenig Platz. Leo wird mal sicher noch vier Jahre daheim wohnen - Lehre. Dann will er vermutlich in die HTL - wieder zwei Jahre. Zivildienst. Livio wird drei. Irgendwann will auch der nicht mehr bei Mama im Bett schlafen. Eine größere Mietwohnung kommt auch nicht in Frage, denn für 4 Zimmer musst in Vorarlberg mit BK 1000-1500 Euro rechnen. Leider. Und eine Gemeinde- bzw. Genossenschaftswohnung mit einem Raum mehr kann ich vergessen - zwei Kinder, drei Räume, drei Kinder, vier Räume usw.

    Noch dazu haben wir keinen Abstellraum und einen Keller, der etwa 2 qm hat, dadurch liegt viel Zeug einfach nur rum. Wäre einfach mal schön, etwas mehr Platz zu haben. Das ist eigentlich mein größter Wunsch, wenn es um das Wohnen geht. Ansonsten bin ich eh bescheiden. Noch dazu waren ja einige Vorfälle hier in der Siedlung (klauen, Rad kaputt machen, nächtliche Ruhestörungen), so dass wir uns nicht mehr so richtig wohlfühlen.

    Hab jetzt eh das Wochenende Zeit, mir weitere Pros und Contras anzuhören und abzuwägen, was richtig ist =) und dann sollte ich wohl nicht allzu lange warten, wenn ich mich für die Wohnung entscheiden sollte ...

  • schnoggele schrieb: »

    Aus dem Gefühl heraus würd ich sagen kaufen.... einzig woran liegt’s , dass die Whg so günstig ist?

    Ich vermute wegen dem Außenparkplatz, der Heizung und dem "rustikalen" Bad ^^
  • Auf wieviel mehr würdest du denn im Monat kommen?
  • Was würdest denn für die Whg Miete bekommen? An sich bin ich für kaufen. Miete ist immer so verlorenes Geld. Hast du Eigenkapital?
    Wenn es finanziell enger wird könntest immer noch vermieten und damit den Kredit bedienen und was kleines selber mieten....
  • @arti000 überlege dir bitte bei der Finanzierung auch, ob du trotzdem noch leben kannst, oder es zum Durchkommen nur reicht. Den Tipp hat uns nämlich unser Bankberater gegeben. Er persönlich - wir kennen ihn gut - meinte nämlich, dass das für ihn auch immer wichtig ist zu sehen, dass man auch auf Urlaub fahren könnte trotz Kredit. Es handelt sich da ja um ne längere Zeitspanne. Wenn es aber mit BK eh aufs gleiche kommt wie Miete ist's zu vernachlässigen :3
  • Ich würde gerade als Alleinerziehende eine Wohnung kaufen, wenn es sinnvoll leistbar ist. Damit später eine Absicherung da ist. Das ist die einzige Möglichkeit viel Geld zu sparen, in dem Fall als Wohnung angelegt. Und verkaufen kann man ja immer. Haken hat sie wirklich keinen Größeren? Alles bisher aufgezählte kommt mir für den Preis gut verkraftbar vor.

    Wie viel steigen deine Fixkosten? Es sollte halt nicht die nächsten 25 Jahre unglaublich knapp werden.
  • Fixkosten bzw. Kostenerhöhung ...
    Ich hab ja noch nie so einen hohen Kredit aufgenommen und muss mich da ntürlich noch genau erkundigen, was das Zurückzahlen angeht.
    Aber ich hab mal gerechnet, und es müsste sich so ausgehen, dass ich auf etwa 150 Euro mehr im Monat kommen würde. Wäre bis September noch knapp, aber ich steigere ja von Schuljahr zu Schuljahr wieder meine Stundenanzahl, und spätestens, wenn der Kleine im Kindergarten ist und ich nicht mehr solche hohen Summen für die Kleinkindbetreuung ausgeben muss, schaut das auch wieder anders aus.
    Für die Betreuung zahle ich dieses Schuljahr nämlich noch 240 Euro. Der Kindergarten wird dann exklusive Essen so an die 60 Euro kosten.
    Die Kosten für den Großen gehen auch von Jahr zu Jahr zurück, der verdient dann ja auch immer mehr.

    Ich sag mal so ... das nächste Jahr wäre es sicher noch knapp, dann würde es besser werden. Aber wer garantiert mir, dass ich in einem Jahr wieder eine so günstige Wohnung finde?
  • Ich an deiner Stelle würde die Wohnung nehmen. Der Preis ist für Vorarlberg wirklich erschwinglich und auch allein stemmbar.
    2. Stock ist meiner Meinung nach auch noch gut erreichbar, auch im Alter.
    Der Parkplatz im Freien wird dich in harten Wintern sicher ärgern, aber das ist doch überschaubar.
    Kommt dich der Kredit inkl. Betriebskosten günstiger oder teurer als die Mietwohnung?

    Was ich mir noch anschauen würde wären die tatsächlichen Elektrokosten der letzten Jahre. Frag einfach mal beim Makler nach, ob es eine Möglichkeit gibt diese zu erfahren. Bei meiner Mam war das damals noch möglich, und so konnte sie realistischer planen.

    Meine Mama hat als ich klein war auch eine Wohnung gekauft, als Alleinerziehende (Gemeindebedienstete). Damals halt noch in Schilling 😉 Einmal im Jahr Urlaub fahren, neue Klamotten und Schuhe zum Schulanfang und ihre heißgeliebten wöchentlichen Kaffeetreffen gingen sich gut aus. Bei größeren Schulveranstaltungen und Hobbies haben wir immer um Förderungen angesucht.
  • @arti000 ich würde als 1. schritt zur Hausbank gehen, sie können das dann mit dir durchrechnen, ob es vernünftig und leistbar ist. Wenn sie dir ein Angebot legen, versuche nachzuhandeln beim 2. Termin nachzuhandeln (Zinssatz und Bearbeitungskosten/Provision). Besser nicht über Versicherungsmakler (außer er ist ein vertrauenswürdiger Freund) Angebote einholen - Die Konditionen kann man sich auch oft selbst gut oder raushandeln, so war es zumindest bei uns.

    Welche Elektroheizung ist denn drinnen - Speicheröfen oder Panele?
  • Es sind Speicheröfen.

    Ich bin echt mies im Handeln... Ich mach so was nie :#
  • Aber unbedingt probieren! Wir haben damals wie wir geschaut haben erstmal immer ein Mail nachgeschossen ob Verhandlungsspielraum drin ist. Das war für mich einfacher, dann ist es ausgesprochen und das gegenüber kann nachdenken (Verhandlungstechnisch geschickter ist sicher persönlich, aber ich tu mir auch nicht so leicht)

    Uns hättens bei einer Whg dann doch ich glaub 20.000 nachlassen und Möbel mit geschenkt.
  • @arti000 😊 ok. du kannst dich ja mal informieren, welche konditionen sie anbieten.

    Ok, ja die Öfen kann man ja nach und nach austauschen. Als Option um Heizkosten um zu sparen, bei diesem Baujahr gibt es bestimmt auch noch einen Kaminanschluss, da könnte man einen Dänischen Ofen aufstellen und so in den wirklich kalten Tagen dazuheizen.
  • Hab übrigens so rein interessehalber noch wegen einer anderen Wohnung nachgefragt. Baujahr 2011, mit Tiefgarage und Garten, 90qm, 4 Zimmer - 347.000 Euro. Ist auch nicht viel. Aber zu viel für mich.
    Dabei steht "Wohnbaudarlehen von 75.000 Euro kann übernommen werden" - da Eigentum ja komplettes Neuland für mich ist - hat jemand eine Ahnung, was ich darunter verstehen kann?
  • @mamima ja klar, wenn einem die Wohnung dann mal gehört, kann man ja die Sachen, die einem stören, mit den Jahren verändern. Meine Freunde haben sich zB. auch ein Haus gekauft, ein älteres Modell, bei dem sie immer wieder etwas am Austauschen sind. Dafür haben sie aber auch nicht so viel bezahlt am Anfang. Solche Kompromisse muss man eingehen, wenn man für eine Wohnung keine halbe Million zahlen will.
  • @arti000 bis vor ein paar jahren (bei uns zumindest in Salzburg) konnte man ein günstiges Darlehen übers Land aufnehmen. Mit den nun niedrigen Zinsen ist das nicht mehr attraktiv.
  • Also ich würde es mir auch von der Bank durch rechnen lassen wir zahlen für 250000€ 900 jeden Monat ab.. wird aber immer weniger weil es angeglichen wird.

    Und wegen Parkplatz kannst ja sonst schauen ob jemand in der Nähe garagenplätze vermietet .. das wäre ja auch eine Option ^^
    arti000
  • Wenn man sich in eine Wohnung verliebt...
  • Von der Gartenwohnung der Makler hat mir mittlerweile erklärt, wie das mit dem Darlehen läuft. Ich übernehme es, habe 75.000 weniger Startkapital (was meine größte Sorge ist), und zahle das dem Land dann zurück. Da muss ich mich natürlich auch wegen den Konditionen erkundigen, da ich ja Landesangestellte bin.

    Eventuell können wir die auch noch besichtigen, da er wirklich sehr bemüht war und sehr auf meine Fragen eingegangen ist (im Gegensatz zu der Maklerin von der Wohnung, die ich mir gestern angeschaut habe). Besichtigen kann ja nicht schaden ;)
  • Wir haben unsre Parkplätze auch im Freien. Ja es ist mühsam im Winter aber ich bin trotzdem sehr sehr froh drüber weil das doofe "suchen" wegfällt und wir es nicht weit ins haus haben.
    Stört mich somit auch nicht unbedingt das das Auto kein Dach über dem kopf hat :3
  • @Kristl diese 900 könnte ich mir zB auch gut leisten, es ist ja nicht so, dass ich ewig so viel für die Kinderbetreuung zahle, und je älter Livio wird, umso mehr kann ich arbeiten gehen.
  • Ja ist halt nur reine Nachzahlung woran du denken musst Versicherung Strom Kanal und so
    Aber wenn sich das alles ausgeht dann würde ich sie auch nehmen ^^
  • @arti000 Standheizung ins Auto einbauen lassen, dann stört dich der Parkplatz gar nicht mehr 😉
  • @arti000 wir waren auch die letzten monate viel bei banken und haben uns kredite rechnen lassen, wir haben wirklich die erfahrung gemacht, dass die banken eigentlich nur mehr den kredit hergeben, wenn die banken auch glauben, dass dieser getilgt werden KANN. banken haben hier ein programm, das meiner meinung nach viel zu viel sonstige fixkosten berechnet (freizeit,...)
    also ich denke, wenn du den kredit bekommst und du auch glaubst noch "leben" zu können, dann würd ich zuschlagen - verkaufen, vermutlich mit gewinn kannst immer.

    wenn man soo eine große anschaffung macht, nimmt man ja auch in kauf, dass man nicht mehr soooo viel zusättlich sparen kann oder das mal das luxushotel in ein normales hotel wechseln muss.

    ps, und am besten wirklich zu mehreren banken gehen, die unterschiede bzgl zinsen sind zurzeit sehr hoch (fixzinsen). z.b. hat gerade eine bank (k.a. ob ich die nennen darf?)1,99% fix auf 15 jahre! ;) und wenn du dann ein gutes angebot hast, dann auch dieses als vergleichswert zu andrren banken mitnehmen. alles gute
  • mehrrr fotos liebe arti ^^ das hört sich toll an , ich würde dir so so sehr eine schöne große leistbare wohnung wünschen .. ( obwohl der preis für MICH net günstig is lÖl * ) * daumendrück * :*
  • Ja, die Unterschiede bei Krediten sind enorm. Da sparst dir viele 1000 Euro, wenn du vergleichst. 15 Jahre 2% Fixzins klingt gut, da kann die Rate dann immer noch bedient werden, wenn das allgemeine Zinsniveau steigen sollte.

    Ich finde die Preise übrigens sehr günstig. Abrr Innsbruck ist einfach furchtbar teuer X_X
  • Wow die Wohnung ist wirklich günstig @arti000
    Unsere knapp 100qm hat € 390.000 gekostet :s aber wir haben 300qm Garten dabei!

    Klingt super und toll wenn jeder ein eigenes Zimmer hat...und die Küche schaut auch super aus :x
    Schlaf nochmal eine Nacht drüber und dann schaust weiter :3
    Ich zb hab mich sofort in unsere Wohnung verliebt als ich nur einen Schritt rein bin bei der Besichtigung! Ich wollte sie UNBEDINGT :x
    Wenn du dieses Gefühl auch hast dann schlag zu \:D/
  • @Stefanie868 ich sehe mir morgen noch eine Wohnung an ... und wenn ich die nur schon auf den Bildern sehe, ist die, die ich bereits gesehen habe, nicht mehr so toll ... aber ich hab ja noch ein Wochenende, um die ganzen Eindrücke zu verarbeiten ;)
  • Uiii ok spannend musst dann unbedingt berichten @arti000
  • Wegen der Strom Heizung - ich habe erst einen Beitrag über Infrarot Paneele gesehen, die sind zwar auch mit Strom, verbrauchen aber anscheinend lang nicht so viel wie diese Speicheröfen und sollen eine total angenehme Wärme abgeben 🤔 hab aber selber keine Erfahrung damit. Sehs nur manchmal im TV dass solche Dinger auch als badspiegel verbaut werden und somit nicht beschlagen 👍☺️
  • @winnie in einer meiner alten Mietwohnungen hatte ich Infarot-Paneele. Hatte sie an den Decken montiert. War eine echt angenehme Wärme und wäre eine Möglichkeit für die eine Wohnung, um dann mit der Zeit die Speicheröfen auszutauschen.
  • @arti000 Ach cool, dann kennst du die paneele eh besser als ich ausm Fernsehen 😉👍
  • So schnell kann sich das Blatt wenden.
    Wohnung Nummer 1, die mit der Elektroheizung und der megatollen Küche, ist Geschichte.

    Denn ... nach der gut einstündigen, intensiven, sehr persönlichen Besichtigung heute sieht es so aus, als ob wir ab April Eigentümer einer herrlichen Gartenwohnung sind :x

    Es war einfach alles perfekt. Ich war drin und wollte nicht mehr raus.

    Donnerstag hab ich bereits einen Banktermin, zu dem mich der Makler begleitet. Er ist wirklich sehr bemüht und sympathisch und setzt das Wohnungsinserat jetzt auf "reserviert" - für MICH X_X =)
    Stefanie868wölfinLilie82Talia56IreneGKate_87Annika_MarieBiKaohnenickMagicMomentund 9 andere.
Hey! Babyforum.at ist eine moderierte Community die auf Sicherheit und Anonymität wert legt. Ein Großteil der Gruppen, Themen und Beiträge sind nur mit einem Nutzerprofil zugänglich. Melde dich kostenlos an!

Triff Mütter in den Bundesländern Wien Niederösterreich Oberösterreich Salzburg Vorarlberg Steiermark Kärnten Tirol Burgenland