Hey, viele Themen und Gruppen befinden sich im privaten Bereich.
Für den Zugang zur gesamten Community, registrier dich bei uns.

Eigene/private/freiberufliche Hebamme

Hallo liebe Community

Kommentare

  • Hallo liebe Community
  • riczricz Symbol

    2,174

    bearbeitet 20. 11. 2018, 23:07
    @Babsi_1985 Du darfst keine Smileys von der Handy Tastatur verwenden, sonst ist der Text futsch ;)
  • Hallo liebe Community!

    Ich muss hier mal ein Loblied auf die Hebamme Veronika Piribauer singen.
    Sie ist Hebamme, wie auch freiberufliche Hebamme im Krankenhaus Mödling.

    Ich habe Veronika gewählt, da ich bei meiner ersten Geburt, ganz schlechte Erfahrungen gemacht habe.
    Ich hatte richtig Angst davor.

    Gleich beim ersten Kennenlernen war klar, dass Veronika die passende Hebamme für mich ist.
    Sie gab mir Tipps, wie ich die Geburt verkürzen und „schmerzfreier“ gestalten kann.
    Das waren z.B. Spezielle Bäder, Inhalationen usw.

    Es gab auch einige Treffen vor der Geburt, wo sie mich untersucht und über die momentane Lage am laufenden gehalten hat.

    Und siehe da, ich kam mit einem hohen Blasensprung ins Krankenhaus, hatte keinen Gebärmutterhals mehr und mein Muttermund war 4 cm offen.

    Zack bumm, in weniger als 4 Stunden war meine Maus auf der Welt. Ganz ohne Geburtsverletzungen oder anderer Probleme.

    Selbst heute, 10 Tage nach der Geburt, kann ich Veronika anrufen und mir Ratschläge holen.

    Ich bin überglücklich Veronika gewählt zu haben und kann sie nur jeder werdenden Mama ans Herz legen.

    Ganz liebe Grüße,
    Babsi
  • @Babsi_1985 ich will dir ja nicht zu nahe treten oder dich beleidigen, aber bist du selber Veronika??? Dein Post liest sich für mich nämlich wie Schleichwerbung, zumal es der 1. Post hier im Forum ist.

    Wir dir, liebe Babsi, nicht unrecht tun, aber hat für mich einfach eine schiefe Optik
    ricz
  • @Villacherin ...

    Nein, ich bin nicht Veronika, mache aber sehr gerne Werbung für sie und das aus ganz freien und ehrlichen Stücken.

    Ja es ist mein erster Post, das stimmt.
    Das liegt aber auch daran, dass ich mich sehr darüber freue wie meine Geburt verlief.

    Ohne mich rechtfertigen zu müssen, kannst du dir selbst ein Bild darüber machen.....

    Meine erste Geburt war traumatisierenden für mich. 13 Stunden Qualen, ich bekam keine pda oder Schmerzmittel obwohl ich darum gebeten habe Bzw. Haben sie mir eingeredet sie hängen mir was an und dann war es nur Flüssigkeit.

    Nach 13 Stunden alle hektisch weil die Herztöne des Kindes in den Keller gingen, sauglocke und mein Sohn war da.

    Anschließend verlor ich über 1 Liter Blut, was auch nur ich bemerkte und der Hebamme mitteilte, wurde genäht, mein Kind wurde mir weggenommen und keine hat mir erklären wollen was passiert ist. Das hab ich später von meiner Frauenärztin erfahren.

    Daraufhin hab ich eine deftige Wochenbettdepression bekommen, die alleine nicht zu bewältigen war. Und das über einen sehr langen Zeitraum.

    Ich wollte nie wieder ein Kind haben, obwohl ich immer gerne 2 gehabt hätte. So, jetzt hab ich mich doch getraut und bin das Thema ganz anders angegangen.

    Hab Krankenhaus gewechselt, mir eine Hebamme als Bezugsperson genommen, die meine Ängste und Geschichte kennt. Bei der ich mich sicher und verstanden fühle.

    Und all das hat Veronika geschafft. Ich hatte eine wirklich tolle Geburt, die ich so nicht erwartet hätte.

    Deshalb freue ich mich sehr darüber und wollte mein Glück gerne teilen.

    Ich bin mir sicher, dass es einigen werdenden oder bereits Mamas gibt, denen es ähnlich gegangen ist und vielleicht nicht drüber reden wollen oder Ähnliches erlebt haben.

    Darum möchte ich Veronika jeder Mama ans Herz legen.

    Lg
    Babsi
    Villacherin
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Auf BabyForum.at kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Triff Mütter in den Bundesländern Wien Niederösterreich Oberösterreich Salzburg Vorarlberg Steiermark Kärnten Tirol Burgenland