Hey, viele Themen und Gruppen befinden sich im privaten Bereich.
Für den Zugang zur gesamten Community, registrier dich bei uns.

Baby bei Oma schlafen lassen

bearbeitet 17. 11. 2018, 09:32 in Familie, Freunde & Eltern
Ich würd gern in die Runde fragen, wann habt ihr das erste mal euern Kleinen/Kleine bei der Oma schlafen lassen?

Mein Kleiner ist im dritten Monat wenn wir ihn das erste mal vor hätten auswärts schlafen zu lassen.

Meine engsten Freundinnen haben ihre Kids mit 1,5 Jahren das erste mal bei Oma schlafen lassen, daher habe ich keinerlei vergleich. Ich persönlich finde es, für uns als Eltern, schon vom Vorteil bzw. wichtig, wenn wir ihn einmal im Monat bei den Großeltern übernachten lassen dürfen/können.

Lg

Kommentare

  • Meine grosse war über nacht das erste mal mit 4 wochen.sie war ein schreibaby u ich etwas überfordert und echt froh das mal eine nacht ruhe war :#
    Die kleine war mit ... ich glaub 10 wochen oder so?
  • Mit 15 Monaten.

    Die ersten 10 Monate ist es wegen Stillen sowieso nicht gegangen ;)
    Danach hatten wir auch keinen Bedarf bzw Bedürfnis.

    2 mal hat sie bisher bei Oma und Opa geschlafen, da waren wir jeweils auf einer Geburtstagsfeier am Abend eingeladen.

    In Zukunft ist es so gedacht, dass sie auswärts übernachtet, wenn irgendeine besondere Feier ansteht, zu der mein Mann und ich gehen, oder vielleicht machen wir auch irgendwann ein Wellness-Wochenende alleine.
    Öfter als alle 1-2 Monate will/brauche ich das aber nicht.
  • meine tochter war ca. 4 monate alt bei der ersten oma-übernachtung.
    ich hatte am nächsten tag ganz früh einen termin zum mrt und das wäre sonst schwer zu organisieren gewesen - obwohl ich gewusst habe dass sie in besten händen ist war ich nicht gerade entspannt ;)

    seitdem schläft sie aber regelmäßig bei den großeltern, ihr macht es spaß und wir freuen uns über die paarzeit als eltern bzw. nutze ich die zeit für den haushalt, termine und erledigungen.

    es muss für kind und eltern passen (natürlich bei stillkindern nicht so einfach), für mich persönlich ist es auch gelegenheit zum durchschnaufen & kraft tanken.
  • Mein Sohn war 8 Wochen alt und jetzt mit 22 Monaten liebt er es Mal bei Oma und Opa zu schlafen <3

    LG
  • Meine Maus wird nächste Woche 4 Jahre und übernachtet heute das erste Mal bei Oma. Davor wollte sie nicht und für mich war das auch nicht so wichtig
    mum2014sweetheart127
  • Ich hab von anfang an immer wieder mal mit der großen bei meinen eltern übernachtet, das erste mal alleine hat sie mit 2 jahren da geschlafen (5 nächte hintereinander) als ich mit zwergenmann im kh war (geburt). Meine mama kam uns, mit der großen, jeden tag im kh besuchen und mausi ging auch immer wieder gerne mit meiner mama mit nach hause!
    Hab jetzt auch schon 2-3x mit beiden kids bei meinen eltern übernachtet.
  • Die grosse war mit ca 18 Monaten das erste Mal über Nacht bei Oma.
    Die Zwillinge mit 8 Wochen inkl. Papa, weil ich mit der grossen 5 Tage im KH war.
    Aber bis heute (Kinder 4 Jahre bzw fast 14 Monate ist es so das die erste Nacht danach, also wieder daheim fürchterlich ist.
    Oma nimmt die Kinder aber nicht für unser Vergnügen, nur wenn wir beide arbeiten müssen. (Bin eigentlich im Karenz, nur alle 3 Monate Mal zur Aushilfe arbeiten)
  • Danke für eure lieben Antworten :) ich merke, jeder fängt in einem anderen Alter an. Ich hätte es eben auch nicht sobald begonnen. Sind wo eingeladen im Dezember und hätten ihn sonst spät am Abend wieder abgeholt. Sa mir aber meine Mama erzählt hat, dass sie mich mit 6 Monaten mit meiner Oma eine Woche in den Urlaub mitgeschickt hat, hab ich da jetzt eher weniger bedenken, denn das würd ICH nicht schaffen :D
    Man weiß ja dass es ihnen gut geht, man tut sich selbst eher schwer damit. Wir lieben die Zeit zu dritt als Familie, aber würde es auch wichtig finden, mal Zweisamkeit zu genießen für einen Abend.
  • @Julia.Schw wenn du ihn so früh noch nicht abgeben magst, dann nimm ihn doch einfach mit! War bei uns in diesem Alter noch überhaupt kein Problem.
    Wir waren auf einer Hochzeit als Luisa knapp 3 Monate alt war - ab dem späteren Abend Kind ins Tragetuch und fertig! Waren bis Mitternacht dort, inklusive tanzen, Luisa hat bestens geschlafen.
    Auf einer anderen Hochzeit (da war sie allerdings schon 13 Monate) haben wir sie in einem Nebenraum im Wagerl schlafen lassen mit Babyphone.
  • Ich würde das in eurem Fall spontan entscheiden. In dem Alter kannst du dein baby überall hin mitnehmen, wir waren mit unsrer tochter auf einer 30er Feier, da war sie drei Wochen alt und hat die längste Zeit dort geschlafen. Und sie war nicht der jüngste Gast auf der Feier...jetzt ist sie 7 Monate alt und hat noch nicht südwärts geschlafen. Ich könnte es mir noch nicht wirklich vorstellen, sie stillt nachts recht oft und momentan braucht sie mich auch zum kuscheln um wieder einschlafen zu können wenn sie nachts wach wird.
    Mit drei Monaten wäre aber möglich, wenn dein baby die Flasche von der Oma nimmt. Da ist das fremdeln meistens noch nicht ausgeprägt.

    Tagsüber geht's schon mehrere Stunden mit Oma, abends war ich auch schon öfters ein paar Stunden weg, da ist dann aber mein Mann mit ihr zuhause. Keine Ahnung, ab wann sie bei Oma schläft, aber derzeit bin ich glaub ich selber noch nicht soweit...
  • @wölfin da sind die Kids auch verschieden. Die grosse ist noch heute mit vier Jahren ein Siebenschläfer und schläft immer und überall wenn sie müde ist.
    Einer der Zwillinge hat nicht Mal im Auto oder trage geschlafen, er hätte jede Feier mit Gebrüll begleitet.

    @Julia. Wäre es nicht möglich das Oma bei euch den Schlaf überwacht? Sprich das Baby wäre in der gewohnten Umgebung und ihr dann früher oder später auch wieder da.
    Mit ausschlafen ist halt dann nix, aber das wäre so früh vielleicht eine gute Lösung.
  • Ich glaub das ist jetzt so lange das Kind nicht auf der Welt ist ganz schwierig (so hab ich es zumindest aufgefasst, dass das Baby noch nicht da ist?) Vielleicht kann Babyzwerg nur auf dir schlafen, lässt sich von keinem anderen beruhigen, oder ist ein Stilljunkey. Meiner Kleinen hast nicht mit einer Milchflasche kommen können, das hat sie nicht angerührt, egal welche Marke..... andererseits schläft das Baby vielleicht gerne alleine im Gitterbett, nimmt das Flacher und es klappt super. Vielleicht magst du wenn es da ist das Kleine anfangs aber auch nicht hergeben....ich würd einfach mal schauen wie es läuft.....
  • Wenn das Baby im Dezember im 3. Monat ist, ist es schon auf der Welt @schnoggele .

    Jedenfalls hab ich es so verstanden :3
  • ein bissi OT, aber interessant wie unterschiedlich das gehandhabt wird, da sieht man wieder wie verschieden die kleinen und auch die eltern sind =)

    ich hab mein kind in dem alter auf keine feier mitgenommen, das hätte mich gestresst und ich kann mir nicht vorstellen dass schlafen möglich gewesen wäre. sie hat eine ziemlich ruhige umgebung zum einschlafen gebraucht und mir war es auch wichtig unseren rhythmus bzw. das schlafritual nicht durcheinanderzubringen.

    vor dem mama-sein hab ich mir aber immer ausgemalt dass es gemütlich wäre am abend z.b. gemütlich im gastgarten zu sitzen mit dem schlafenden baby im wagerl :D so ändern sich dann die ansichten!
    ricz
  • riczricz Symbol

    2,174

    bearbeitet 17. 11. 2018, 13:26
    @vonni7 ja echt witzig \:D/ und interessant!
    Bei mir war's umgekehrt - ich hab gedacht, dass ich die mega Glucke sein werde (ein bisschen bin ich's ja doch, aber nicht so arg wie gedacht), aber hab dann gemerkt, dass sich so ziemlich alles mit Kind vereinbaren lässt. Muss aber dazu sagen, wir hatten anfangs noch keine großartigen Rituale und obwohl Luisa nie ein Weltmeister im Schlafen war, hat sie unterwegs meist besser geschlafen :# und dann hat es ihr zum Glück nichts ausgemacht wenn das Ritual mal einen Tag ausgelassen würde.
    Wie du sagst - es kommt ganz aufs Kind an, sie sind so unterschiedlich!
    vonni7oktobermami17wölfin
  • @Nasty ... irgendwie hab ich die ganzen Kommentare vor mir zuerst nicht gesehen.... hab jetzt echt nochmal alles nachgelesen, weil ich nicht gecheckt hab woher du den Dezember hast.... herrje, so weit ist es schon X_X
    Nasty
  • Das kommt echt voll auf das Kind an. Meine Kleine ist 14 Wochen alt und sie schreit wenn sie länger bei wem anderen als meinem Mann oder mir ist- egal bei wem. Allerdings kennt sie auch niemand so gut weil die Großeltern z.B noch Vollzeit arbeiten und deshalb nicht jeden Tag bei uns sein können.
    Würde bei uns nicht funktionieren im Moment (bringt ja auch nix wenn die Kleine sich die Seele aus dem Leib schreit).
    Aber wenn das nicht der Fall wäre würd ich sie wahrscheinlich schon bei wem anderen lassen.
  • Unser Zwerg hat mit 8 Monaten das erste Mal bei Oma&Opa geschlafen, nachdem ich abgestillt hatte und wir auf einer Hochzeit waren - das wär zu anstrengend für ihn gewesen. Und es hat sofort super geklappt!
    Seither schläft er immer wieder mal auswärts damit er’s quasi kennt
  • Da ich bis mein Sohn 1 1/2 war direkt neben meinen Eltern gewohnt habe hat ihn meine Mama öfters ins Bett gebracht bzw. Ich hab ihn nieder gelegt und konnte danach noch ins Kino oder essen gehen. (Kam vll 1 mal pro Monat vor). Das ging aber auch nur so gut, weil er die Flasche bekommen hat und auch sehr schnell einen 3 Stunden Mahlzeit Rhythmus entwickelt hatte, so musste sie wirklich nur rüber wenn er aufgewacht ist und wieder zum schlafen gebracht werden musste.

    Seitdem ich umgezogen bin, hat es sich im Durchschnitt auch auf einmal pro Monat eingependelt das er bei Oma und Opa schläft und er liebt es bei den Großeltern zu sein.

    Was bei ihm nicht gegangen wäre, wäre ihn mit auf eine Feier zu nehmen. Er hat nie gerne in Tuch oder Kinderwagen geschlafen. Auch für mich persönlich wäre das nichts gewesen.
    Wobei es natürlich sicher auch drauf ankommt wohin man das Kind mitnimmt.
    War zu Halloween in einer Cocktailbar, viele Leute, lautere Musik und trotz abgetrennten Raucher Bereich etwas rauchig und da waren auch Eltern mit einem geschätzt 1/2 Jährigen Baby, so etwas finde ich irgendwie nicht in Ordnung, der kleine hat ab neun auch sicher eine halbe Stunde durch geweint bis sie gegangen sind :(
  • Kinder sind echt sooooo verschieden und ihr kennt Euer Kind am Besten ! Macht so wie ihr euch am Wohlsten fühlt !

    Mein Jonas war mit mir auf jeder Familienfeier /Hochzeit oft von 10 Uhr vormittags bis 21 Uhr abends , aber wir waren halt total entspannt bzw . Jonas konnte eigtl immer und überall schlafen , solange ich da war ! Bin halt dann früher als die Anderen gegangen , aber war mir eigtl eh Wurscht =))

    Sonst wie gesagt , gab's wenn's gar nicht gibt Oma und Opa

    GLG ihr macht das schon
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Auf BabyForum.at kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Triff Mütter in den Bundesländern Wien Niederösterreich Oberösterreich Salzburg Vorarlberg Steiermark Kärnten Tirol Burgenland