Korneuburg oder Tulln entbinden?

Hallo ihr lieben!

Ich kann mich immer noch nicht entscheiden ob es nun Korneuburg oder Tulln sein soll wo mein Baby zu Welt kommt! Was würdet ihr mir raten?

Tulln ist 18 Minuten von mir entfernt und Korneuburg 28 Minuten, mein Freund würde bestimmt ganz oft bei mir sein, wo ein 2 Bett-Zimmer natürlich praktischer wäre als ein 3 oder sogar 4-Bettzimmer...


Sorry, ich habe so einen ähnlichen Thread schon mal aufgemacht mit Tulln :/

Kommentare

  • Also ich habe mich für KO entschieden weil es den besseren ruf hat was die Geburtenstation betrifft. Jedoch keine Neonatologie.

    Meine Kleine musste dann leider nach Tulln und ich konnte gleich nachfahren, auch wegen der super bemühten Ärztin in KO. :)

    Fand die Geburtenstation in TU dann auch nett... die Neonatologie nicht so sympathisch aber die braucht man eh nur falls was ist...
  • Danke für deine Antwort @Mely

    Das sind eben auch meine Bedenken wegen der Neo. Mein kleiner hat nämlich auch eine gebraucht...
  • Ich hab 2x in korneuburg entbunden und kann es nur empfehlen. Hatten beides mal Glück und mein Freund konnte auch dort schlafen hatten also quasi ein Familienzimmer. Meine private Hebamme arbeitet auch dort.
    Mely
  • Hallo, ich war auch in Korneuburg. Ich war sehr zufrieden. Wohne in Wien und habe mich trotzdem für Korneuburg entschieden.
    Mely
  • MelyMely Symbol

    939

    bearbeitet 15. 11. 2018, 23:53
    @Magda3006 Obwohl meine Kleine nach Tulln musste, würde ich mich wieder für Korneuburg entscheiden. Oder vielleicht sogar für ein Geburtshaus. Auf jeden Fall gewinnt bei den Beiden trotz fehlender Neo Korbeuburg.

    @Meli_90 Als wir bei der Storchenparty waren, waren soo viele Wiener da und waren entzückt von der Möglichkeit des Familienzimmers. :)
    wölfin
  • @Magda3006 darf ich fragen wie deine Hebamme heißt, meine arbeitet nämlich auch in korneuburg! 😉

    @Mondi hab dir meine Geschichte eh schon mal in einem anderen Thread geschrieben, warum korneuburg und nicht Tulln für mich die richtige Wahl war. Hast du dich schon entschieden bzw. eine Tendenz?! Alles Gute! 🌷
  • Also ich würde Tulln nehmen wegen der Neo. Ich kenne Korneuburg nicht, aber wenn es dir dort so gut gefällt dann kannst du ja dort hingehen und schlimmsten falls wenn du eine Neo brauchst kommst dann sowieso nach Tulln.
  • @stenie meine Hebamme war die Daniela
  • Also über Korneuburg habe ich bis jetzt sehr viel, eigentlich nur positiveres gehört, über Tulln auch eher positiv aber nicht immer :-)

    Ich glaube es wird dann wohl doch eher Korneuburg werden..

    Ich hoffe nur falls ich eine Neo brauche, das der Transport mit dem Baby dann nicht zu stressig und laut für das kleine ist :-( dieses übersiedeln stell ich mir so schrecklich vor.. Babys brauchen ja ganz viel Ruhe ..

    @Mely wie fandest du das? Meinst war das schon ganz "ok" und ich stells mir vermutlich schlimmer vor?

    Danke an alle für eure Antworten!
    Jede einzelne ist wichtig für mich :)
  • Hallo!
    Ich habe im Mai in tulln entbunden und würde nicht mehr dorthin gehen. Von korneuburg hab ich nur gutes gehört, leider keine neo, deshalb ging ich nach tulln.
  • Was ist denn passiert @tss? :(
    Erzähl natürlich nur wenn du es möchtest...
  • @Mondi das schlimmste ist halt dass Mutter und Baby getrennt werden...
    Aber debkedas hat man auch wenn man in Tulln ist, aber genau weiß ich es nicht.

    Ich musste erst noch 'stabilisiert' werden und die Korbeuburger haben mein HB getestet und dann die Tullner überzeugt dass ich nachgebracht werden kann. Waren ca 2-3h nach der Kleinen.

    Sie war beim Transport im Inkubator und in Tulln dann auch... Leise ist sicher was anderes...und die vielen Menschen drumherum...
    Aber wie gesagt ich glaub die ganzen Nachteile hat man in Tulln auch (Trennung!) und fer Transport ging gut und die Korneuburger haben das super hinbekommen dass ich mitkann, waren sehr bemüht :)
  • Ich habe 2017 meine Tochter in Tulln entbunden und werde auch beim nächsten 2019 wieder nach Tulln gehen, ich war mit allem voll zufrieden. Ich glaub es gibt überall gute und schlechte Erfahrungen, mich sieht Korneuburg zb garantiert nie wieder.

    Bezüglich Trennung in Tulln, meiner Zimmernachbarin ging es so. Die kleine war auf der Neo und die Mama auf der Geburtenstation allerdings ist da nur ein Stockwerk dazwischen und sie wurde jedesmal geholt wenn die kleine gestillt werden wollte und der Papa war nach der Geburt sofort die ganze Zeit beim Baby.

    Mir persönlich wäre im Fall der Fälle halt lieber, dass dem Baby sofort geholfen werden kann und es nicht noch mit dem Rettungswagen wohin gebracht werden muss.
  • @Gummibärchen es kommt bestimmt drauf an was genau mit dem Baby ist aber bei uns wurde die Erste Hilfe gleich geleistet, dann kam ein KIA aus Tulln der sie dann mitnehmen ließ.

    Wenn was gröberes ist ist es natürlich besser wenn man gleich die richtige Hilfe bekommt.

    Bzgl Trennen meinte ich gleich nach der Geburt.
    Mein Baby bekam Hilfe und ich wurde noch im Kreisssaal genäht und stabilisiert. Denke diese Trennung hat man sowiso wenn mit dem Baby was ist.
    Das mit der räumlichen Trennung der Stationen in Tulln hatte ich auch.
  • Ja das stimmt. Ich hab in Tulln entbunden und mein Baby ist sofort weg gebracht worden ins Nebenzimmer, wo ihn der Kinderarzt versorgt hat. Der Papa durfte aber mitgehen. Er kam dann gleich auf die Neo wo ich ihn nach dem nähen besuchen durfte. Aber auf mir gelegen und gekuschelt haben wir erst am nächsten Tag also ca 8 Stunden nach Geburt.
  • Meine Freundin und ich haben in KO entbunden. Ich 2x, sie 3x. Beim mittleren Kind wurden sie nach Tulln überstellt und die Erfahrungen für sie dort waren schlimm. Sie durfte das Kind nur zu bestimmten Zeiten stillen und bekam es dazwischen oft einfach nicht.
  • @Asuna sie haben ihr das Kind aber bestimmt aus bestimmten Gründen nicht gegeben oder? Vielleicht zwecks Untersuchungen oder ähnliches?

    Das wäre ja ganz schlimm!
  • @Gummibärchen ja du hast recht...

    Auch wenn vieles für Korneuburg spricht, kann es sein das ich dort trotzdem bitter enttäuscht werde...
  • @Mondi dort soll das Neugeborene 4h im Bettchen liegen am Monitor angeschlossen und alle 4h kurz wickeln plus Flascherl.
    Am Busen hängen sehens nicht gern zb.

    Kommt natürlich auch auf die Schwester an...
  • @Mondi und auf der Geburtenstation ist das bestimmt anders aber in der Neo sind halt die kranken Babys und Frühchen.
  • Wir waren auch in Korneuburg. Wurden dann aber nicht nach Tulln, sondern ins Willi überstellt.
    Bezüglich Transport der Babys wären laute Geräusche oder Stress aber das Geringste über das man sich Sorgen machen sollte!
    Mely
  • @Mely und weiss man warum sie es nicht gerne sehen dass das Baby am Busen der Mama hängt?

    Ich glaube wenn mir jemand sagt mein Kind hat jetzt genug und muss wieder in sein Kasten dreh ich durch...

    Mein kleiner Schatz war voriges Jahr auch auf der Neo (Mödling) dort sind halt die Babys zwar wirklich nur Nummern aber sie haben mich Tag und Nacht bei meinem Baby sitzen lassen.. Außer sie wussten dass ich wiedermal nichts gegessen oder getrunken habe.. dann wurde ich geschimpft und mal ne "Pause" machen geschickt, aber das fand ich lieb!
  • Ach und zur Neo musste ich quer durchs ganze Krankenhaus gehen, das war extrem mühsam
  • Also auf der normalen Station in Tulln hat mir Oktober 2016 niemand was gesagt, wann ich das nicht Kind haben/stillen soll... Ich war zufrieden
  • @Mondi wegen dem 4h Rythmus. Wenn das Baby zum Essen zu lange braucht hat es zu wenig Schlaf. Die Schwestern haben feste Fütterungszeiten zu denen sie Fläschchen machen und wickeln und füttern. Auch wenn die Mutter einen Stock höher ist soll der Zeitplan eingehalten werden.
    Gemütlich ist es auch nicht. Fand das sitzen selbst im Liegestuhl neben dem Babybett unangenehm und das Aufstehen war fast unmöglich...

    @IreneG dachte ich mir dass es bei gesunden Babys normal ist. Tulln hat ja rooming-in.
  • Ich habe vor ein paar Tagen in KO entbunden und war sehr zufrieden. Ich bin allerdings ambulant nachhause gegangen, darum kann ich im Bezug auf Zimmer und die Gegebenheiten dort nichts sagen.
  • @Mondi das Dienst habende Personal war der Meinung, sie solle sich ausruhen und das Kind könne auch ruhig etwas allein liegen.

    Die Geburtenstation selbst soll okay sein, aber die Neo nicht.
    Mely
  • Ich habe im August 2016 in Korneuburg entbunden und war sehr zufrieden. Ich hatte ein Zimmer für mich alleine und mein Baby war die ganze Zeit bei mir. Bzgl. der nicht vorhandenen Neo hatte ich anfangs auch bedenken, das muss wirklich jeder für sich selbst entscheiden. Ich bin aber überzeugt dass die Hebammen dort wirklich top ausgebildet und für den Ernstfall bestens vorbereitet sind.
    Mely
  • @Mondi Ich kam das erste mal mit wehen um 2 Uhr in der früh, leider hatte zu diesem Zeitpunkt eine Hebamme Dienst, die sagen wir mal so, nicht viel Freude an ihrem Job hatte. Sie hat mich wieder heim geschickt obwohl das ctg deutlich alle paar Minuten wehen angezeigt hat. Um 8 Uhr in der früh hab ich's nicht mehr ausgehalten und wir sind wieder ins kh gefahren. Diesmal begrüßte mich eine nette , liebevolle Hebamme, das muss ich echt sagen. Naja lange Rede kurzer sinn: ich lag 16 Stunden im kreissaal, mein muttermund ging nicht ganz auf und ich war am Ende meiner Kräfte. Leider wurde mir nichts gegeben damit der muttermund aufgeht. Um Mitternacht dann der Kaiserschnitt unter vollnarkose. Ich hab meinen Sohn etwa 2 Stunden nach der Geburt für 1 min gesehen und das auch nur weil ich drum mehr als einmal gebeten hab. Dann wurde er mir weggenommen und ich hab dann so richtig kuscheln können um 8 Uhr morgens.ich empfand das kh nicht als stillfreundlich, sie haben meinen kleinen sofort die Flasche gegeben. Ich stand am selben Tag noch auf und habe meinen Sohn niemals mehr alleine irgendwo liegen lassen. Ich persönlich, aber wie gesagt, es ist nur meine Meinung, würde mir andere spitäler anschauen. Sollte irgendwann ein 2. Kind geplant sein geh ich nicht mehr nach tulln!!!
    Mely
  • @tss

    Das tut mir sehr leid dass du gerade in so einer Situation im Leben wo man e hilflos ist und angewiesen auf fremde Hilfe, so unfreundlich behandelt wirst! Ich kenne dass wenn der Muttermund nicht aufgehen will... ich war 24 Stunden im Kreissal...

    Es war ganz fürchterlich!

    Danke für deinen Bericht!
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Auf BabyForum.at kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Triff Mamas der Community in:

Wien Niederösterreich Oberösterreich Salzburg Vorarlberg Steiermark Kärnten Tirol Burgenland