Verzweifelt wegen Freund...

mama_201304mama_201304

1,246

bearbeitet 16. 01. 2013, 12:02 in Familie, Freunde & Eltern
Schönen abend!

Ich muss das jetzt mal loswerden. Mein freund und ich sind vor 1,5 monaten umgezogen und während dieser zeit hat er ein paar mal woanders übernachtet (irgendwelche freunde). Hat in der letzten zeit auch alle 2-3 tage was getrunken, auch wenns nicht viel war (weil ich ihn gebeten habe, wenig zu trinken, da er sonst unausstehlich ist). Er ist ca auch so lang arbeitslos, wobei er nächste woche einen neuen job anfängt. Und heute bin ich zu meiner schwester gefahren und aus heiterem himmel sagt er, er macht heut nen männerabend. Obwohl wir heute früh geredet haben, und ich ihm gesagt habe er soll nicht so oft weg gehen und nicht so oft trinken. Schließlich wollte er das baby auch und ich finde es von ihm unfair, dass er einfach alles macht, worauf er lust hat und zu mir sagt ich kann nicht mit, weil ich schwanger bin. Ich bin ja deswegen nicht behindert und habe auch ein recht auf spaß, auch wenn ich auf manches verzichten muss. Naja jedenfalls sagt er auch immer in letzter minute bescheid, wenn er weg geht und heute hat mich das total genervt, dass er wieder weg will und wir haben uns gestritten.
Was mich noch stört ist, dass ich fast jedes monat alles wichtige zahlen muss und er mit seinem geld macht, was er will.
Jetzt spiele ich mit dem gedanken schluss zu machen, weil ich einfach keine lust hab immer alles zu zahlen und er geht einfach saufen und làsst mich allein.. Mach mir aber sorgen wegen dem finanziellen und ich hab keinen, dem ich meine kleine später mal anvertrauen kann.
Sind hier alleinerziehende mütter? Wie macht ihr das??? Oder übertreibe ich grad wegen den ganzen hormonen? Ich weiß grad nicht weiter. :(

Kommentare

  • Ich verstehe dich voll. Nur würde ich jz keine entscheidung treffen. Du bist momentan sicher verärgt, sprich du bist nicht im stande eine sichere entscheidung zu treffen. Ich würde nochmal eine nacht darüber schlafen und mit ihm nochmals ausführlich darüber reden, dass es nicht so weitrt gehen kann. Falls dass immer noch nichts bringen sollte, dann würde ich weitere wege einleiten.
  • @mama_201304: Ich würd vielleicht nicht gleich Schluss machen. Für wichtige Rechnungen und Haushaltsgeld würd ich sowieso ein Gemeinschaftskonto einrichten. Wenn er dann wieder arbeiten geht, wird er auch nicht mehr so viel Zeit für Ausgegen und Sauftouren haben. Gib euch Zeit, schnapp dir deine Schwester und mach dir auch gemütliche Abende. Oder mach was mit deinen Mädls. Kopf hoch und rede einfach mal Klartext mit ihm. Drück dir die Daumen, dass alles wieder in Ordnung kommt.
    schecki79
  • ergosumergosum

    977

    bearbeitet 12. 01. 2013, 12:04
    hi - mir ging es sehr sehr ähnlich. hab noch abgewartet, aus den gründen,die du beschrieben hast. hört man ja oft, dass Männer eben brauchen, bis sie sich mit der neuen rolle identifizieren usw.
    naja. bei mir hat es sich eben nicht gebessert. war nur noch am heulen und unzufrieden und down...
    mir geht es, seitdem ich mit dem kleinen in einer eigenen Wohnung bin und weiß, dass ich mich nur auf mich verlassen muss und da ned eigentlich noch jemand wäre, der sowieso nicht da ist, wenn man ihn braucht, viel besser.
    mir wurde gesagt, ich lebe wieder..
    ich wünsche dir von ganzem Herzen, dass ihr euch zusammen rauft und euer Glück mit baby gemeinsam geniessen könnt - aber es ist definitiv auch alleine machbar. und nur wenn es dir gut geht, geht es auch dem baby wirklich gut. die spüren alles...
    Toitoitoi !
    schecki79Tschutschu
  • Das tut mir leid. Also als ich erfahren habe das ich schwanger bin (5. monat) war ich schon lange nicht mehr mit dem kindsvater zusammen hatte aber seit kurzem einen freund und als wir dann wussten das ich schwanger war war er fast haargenau so. Ich hab mich dann das war ca. Eine woche vor der geburt entschieden ihn zu verlassen. Ich bin glücklich über die entscheidung. Ich bin 20 und noch lehrling und es ist trotzdem zu schaffen. Aber triff keine überstürzten entscheidungen ich habe auch sehr sehr lange gebraucht bis ich mich entschieden hatte.
    Lg
    schecki79
  • mir hats grad die gänsehaut aufgestellt. ich hab genau das selbe erlebt mit dem unterschied, dass ich damals nicht schwanger war. mein freund hat sich ansonsten genau so verhalten und ich habe gebettelt und geredet und gewartet.... dann bin ich drauf gekommen, dass er mich die ganze zeit mit mehreren frauen betrogen hatte. habs einfach nicht sehen wollen.

    ich hoffe, bei dir ist es anders. stark bleiben süsse
  • Ich finde es auch sehr heftig und es tut mir sehr leid für dich!!
    Die Aussage "Sie brauchen oft Zeit, um die neue Situation zu akzeptieren, verstehen,..." höre ich sehr, sehr ungerne.
    War euer Baby geplant? Oder ein Hoppala?
    Und sprecht ihr darüber? Über eure Sorgen, Ängste, ...? Das ist sehr wichtig, finde ich - außerdem solltest DU entlastet werden, schließlich hast du rein körperlich gesehen, eine sehr anstrengende Zeit vor dir.

    Du könntest ihm zB einen Brief schreiben, in dem du ihm all deine Gefühle erklärst und ihn darum bittest, das Gespräch mit dir zu suchen, wenn er sich bereit dafür fühlt. (Das soll allerdings nicht heißen, dass er sich dafür Monate Zeit lassen soll)
    Versuch vielleicht mal drüber zu schlafen, ich würde das jetzt nicht gleich entscheiden, du bist wahrscheinlich gerade überwältigt von deinen Gefühlen.
    Und mach dir doch auch einen schönen Abend mit Freundinnen - das lenkt dich ein wenig ab!

    Ich wünsche dir sehr, dass sich eure Situation wieder beruhigt und dein Freund erkennt, was auf dem Spiel steht!
    In der Zwischenzeit: Kopf hoch! Hier im Forum kannst du dich ja jederzeit ausweinen, irgendwer ist meistens da :-)
  • @tschutschu bei mir wars so mitm kindsvater aber mit dem war ich nicht mehr zusammen als ich erfahren habe das ich schwanger bin. Ich hab es mir leider 1 jahr gefallen lassen. Und jetzt interessiert er sich nicht mal für sein kind^^
  • dann ist ja gut, dass du dich so entschieden hast. :|
  • Kannst du ihmm nicht nen teil der Rechnungen zum zahlen geben? Er verdient ja eh bissl Geld, dann kann er wenigstens nicht alles versaufen?
    Kann ja nicht sein dass nur ein Partner alles finanzielle erledigt :-(
    Würde mir an deiner stelle genauso Zeit für dich nehmen, aber Vorsicht gleiches mit gleichem zu vergelten kann auch nach hinten los gehn
    Frag doch einfach mal ob du mitgehn kannst, nur weil du keinen Alkohol trinken sollst heißt es ja nicht dass es nicht lustig sein kann
  • cora86cora86

    7,695

    bearbeitet 22. 01. 2013, 00:07
    @mama_201304 du bist jetzt schwanger hab ich das richtig verstanden? und wie war es davor?hatt das erst jetzt begonnen oder ist das schon immer so?
  • miKkiimiKkii

    6,179

    bearbeitet 12. 01. 2013, 12:06
    Ich finde Ratschläge sehr gut von anderen und lese sie gerne den jeder sieht alles anders bzw. hats auch erlebt..Aber du solltest dan auf dein Gefühl und Herz hören.
    Nun, ich finde du solltest nochmal richtig darüber nachdenken und auf jedenfall mit ihm reden. Hat er falsche Freunde oder Freunde die solo sind, wahrscheinlich rufen die ihn dann immer an um mitzukommen?? Und er sagt nicht nein.. Egal wie viel Mann einen Menschen liebt oder zeit mit den verbraucht hat gibt es für alles Grenzen. Ich war nicht in so einer Situation aber ich könnte das auf dauer nicht ausstehen.. und du jetzt garnicht in deinen Zustand..

    Alles Liebe..
  • Ihr wohnt jz seit 1,5 monaten zusammen. Die ersten monate sind am schwierigsten. Man muss sich aufeinander einspielen, lernen die finanzen zu klären und das man nicht mehr jederzeit einfach gehen und kommen kann wies einem passt. Dazu kommt die ss! Ich möchte keine entschuldigung finden für sein verhalten weils einfach nur unreif ist besonders für einen werdenden papa. Schreib dir doch mal deine ausgaben (wieviel wofür) alle zusammen, setz dich mit ihm hin und führe ein klärendes gespräch. Sag ihm das du nicht einsiehst, alles alleine zahlen zu müssen, du unterstützung erwartest und er sich für eine familie entschieden hat. Dazu gehört mehr als seinen samen zu "spenden". Sag ihn wie du dich fühlst, dass er doch rücksicht nehmen soll. Vl hilfts ja.
  • Danke für eure lieben worte.
    @lenix2 wir haben davor auch schon zusammen gewohnt, sind jetzt nur umgezogen, weil das baby kommt.

    Vor dem umzug war er nicht so. Da hat er vl einmal im monat was getrunken und weg war er nie.
    Bin jetzt munter geworden und kann nicht mehr einschlafen, weil ich wieder mal zu viel nachdenke. Mit dem geld haben wir das schon vor wochen so geregelt, dass er einfach mal alles zahlen wird, sobald er arbeitet und ich darf mir dann mal was gönnen. Und danach wird alles aufgeteilt. Nur ist die frage ob er sich daran hält, versprechen geben tut er gerne, aber bei der umsetzung gibts probleme. Ich denke, ich warte, wie es wird, wenn er arbeitet. Sollte er sich weiter so aufführen, bin ich mir zu schade dafür und das baby braucht kein schlechtes vorbild.
  • Ich drück dir die Daumen und denke mal wenn er arbeitet kann er zumindest nicht mehr soviel trinken bzw fortgehn, vielleicht kriegt er sich dann wieder ein
    Novembernüsschen
  • fühl dich gedrückt :-*
  • Brief schreiben find ich eine ganz tolle Idee. Hat bei mir immer Wunder gewirkt. Oft redet man sich den Mund fusselig und nichts scheint dort anzukommen wo es soll. Den Brief liest man einmal in Ruhe durch, ärgert sich darüber, und das tolle daran:-) Mann liest ihn nochmal und fängt an zu studieren. War bei einem meiner Ex so, Viel Glück
  • JaraJara

    1,247

    bearbeitet 14. 01. 2013, 15:42
    Hallo!

    ich fühl mich grad 4 Jahre zurück versetzt - da ging's mir nämlich genauso (außer dass ich nicht schwanger war).... mein Mann hat's nach dem Studienabschluss wirklich krachen lassen (untertags am Flugplatz und abends feiern), ich hatte das alles soooo satt.... Wir haben unendlich viel gestritten und gegipfelt hat das Ganze dann so, dass ich ihn mitten am Nova Rock sitzen gelassen hab.
    kurz zusammengefasst: wir haben uns wieder zusammen gerauft (sind ja mittlerweile auch verheiratet) und als er dann 4 Monate später zum Arbeiten begonnen hat, hatte ich endlich meinen Schatz wieder, so wie ich ihn kannte/kenne...

    Nachdem du geschrieben hast, dass deiner derzeit arbeitslos ist, kann ich mir vorstellen, dass es ihm grad genauso geht wie meinem Mann damals... er kam einerseits mit der plötzlichen vielen Freizeit kaum zurecht (und ich kann mir vorstellen, dass Arbeitslosigkeit jemanden in ein ziemliches Loch fallen lässt) und wollte es andererseits nochmal so richtig ausnutzen, weil die Zeit nach seiner Aussage "ja nie wieder kommt"...

    ich rate dir daher - neben dem Brief (das hätte ich dir auch geraten) - abzuwarten, ob er sich nicht wieder einkriegt, wenn er wieder arbeiten geht und somit wieder in seinem "normalen" Leben angekommen ist, bevor du einen Schlussstrich ziehst.

    und bezüglich der finanziellen Lage: Schafft euch bitte eine gemeinsame Haushaltskasse an, in die jeder am Anfang des Monats einen bestimmten Betrag einzahlt - den Rest kann er nach seinem Gutdünken verwenden und eure gemeinsamen Fixkosten sind dennoch abgedeckt!

    ich wünsch dir alles, alles Gute und hoffe, dass ich mit meiner Vermutung Recht habe.
  • Ich bin heute auch seeehr verzweifelt!! Krisenstimmung pur! Hab gad a bissi Angst um unsere Beziehung!!! :(( :((
  • @maunz na es scheint was in der luft zu liegen... gleichfalls!
  • oje oje, drück euch zwei mal!
    bin auch grad ein bissl sauer auf meinen, aber nicht so schlimm jetzt.
  • Ich nehme die Männer bestimmt nicht in Schutz, aber viele machen diese Phase durch. Die sind halt auch schwanger irgendwie.
    Wir mussten unsere Beziehung während der Schwangerschaft auch neu definieren.
    Ob ich damals die richtige Entscheidung getroffen habe mein Leben mit ihm zu verbringen weiß ich leider nicht. Also ganz sicher bin ich mir auch nicht ob es das Richtige war. Das muss aber auch jeder für sich entscheiden. Gemeinsam ist das Finanzielle und die Organisation oft leichter. Mit so einem Menschen sein Leben zu teilen nachdem er sich dir gegenüber längere Zeit respektlos (so empfinde ich das) verhalten hat ist schwierig.
    Paartherapie oder Familienberatung? Darüber shon nachgedacht?
  • Männer sind mitschwanger! Hatte zwar keinen bei der Schwangerschaft dabei, aber mein Arbeitskollege (werdender Papa) war noch nie so zickig! Normal die Ruhe in Person. Am Samstag lernte ich ihn von der schwangeren Seite kennen. Ich musst mir selber immer sagen, ruhig bleiben, lass ihn, der wird schon wieder:-)) Bin gespannt wie er heute drauf ist mein "schwangerer" Arbeitskollege.
  • @ die aussage " von der schwangeren seite" ist ja gscheit geil =))
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps

Registrieren im Forum