Hey, viele Themen und Gruppen befinden sich im privaten Bereich.
Für den Zugang zur gesamten Community, registrier dich bei uns.

Erfahrung mit Kinderwunschklinik IMI Wien?

Hallo!

ich wollte nach Erfahungen bezüglich Kinderwunschklinik Imi in Wien fragen. Für mich klingen die diversen Behandlungsmethoden schwer überteuert. Für uns kommt keine IVF bzw ICSI in Frage, wir wollten es mit Insemination probieren. Da ich aber unter Dauerblutungen leide, meine Frauenärztin mir nicht mehr weiterhelfen kann, und die Kinderwunschklinik wo ich jetzt bin diese Blutungen nicht ernst nimmt wollte ich wechseln. Ich brauche mal eine Klinik, die vorher alles abcheckt und dann einen Behandlungsplan erstellt. Bei mir ist bis jetzt alles in Ordnung, lt. Blut und Ultraschall. Trotzdem blute ich jetzt schon über 3 Wochen am Stück und keiner kann mir sagen woher das kommt. Kann mir jemand mit Erfahrungen helfen?
Danke!
Liebe Grüße
Michi

Kommentare

  • Imi kenne ich jetzt nicht, aber die Klinik feichtinger kann ich dir empfehlen
  • Wo warst du denn vorher? Ich habe drei isci Kinder aus dem goldenen Kreuz in Wien, von daher also zu empfehlen. (Habe keine Eileiter mehr)
    Bei uns wurde alles genau untersucht. Es wird ein behandlungsplan erstellt etc.
    Wobei die Kliniken natürlich verdienen wollen. Ich finde es mit (Fond Unterstützung) eigentlich nicht überteuert (natürlich teurer als "nur" Insemination)

    Insemination ist zwar von der Erfolgsrate ziemlich gering im Vergleich zu icsi oder ivf, aber natürlich einen Versuch wert. WENN tatsächlich alles in Ordnung ist sollte es aber ja auch natürlich klappen.

    Zu den dauerblutungen kann ich ehrlich gesagt nicht viel sagen, ich hab in der 2. Ss über 6 Wochen regelstark geblutet. War ein Hämatom das abgeblutet ist. Wurde aber auch erst nach 4,5 US im KH entdeckt, davor wusste man nicht wo es herkommt.
    Ob allerdings ohne Einnistung Hämatome entstehen weiss ich nicht.

    Ich weiss von einer Bekannten die dauerblutungen hatte das sie im Endeffekt ein Hormon Problem hatte. Das müsste man aber am Blutbild sehen.

    Ich wünsche dir das man den Grund schnell findet und dir geholfen wird.
  • Ich würde in deinem Fall vielleicht eher einen privat Arzt der auf kiwu spezialisiert ist empfehlen (macht es natürlich nicht günstiger) aber der nimmt sich bestimmt die meiste Zeit in der Sache auf den Grund zu gehen.
Hey! Babyforum.at ist eine moderierte Community die auf Sicherheit und Anonymität wert legt. Ein Großteil der Gruppen, Themen und Beiträge sind nur mit einem Nutzerprofil zugänglich. Melde dich kostenlos an!

Triff Mütter in den Bundesländern Wien Niederösterreich Oberösterreich Salzburg Vorarlberg Steiermark Kärnten Tirol Burgenland