Hey, viele Themen und Gruppen befinden sich im privaten Bereich.
Für den Zugang zur gesamten Community, registrier dich bei uns.

Hochzeit unseres besten Freundes

Ihr lieben,
mein ET ist der 28.06. und über die Schwangerschaft freue ich mich sehr aber der beste Freund meines Mannes plant bereits seit einem Jahr eine mega Hochzeit mit wedding planner, 2 übernachtungen, 2 zeremonien etc., 2,5 Autostunden von uns entfernt. Sie soll 6 Tage vor meinem ET statt finden. Nun hat mein Mann vor 6 Monaten zugesagt, sein Trauzeuge zu sein. Jetzt wissen wir einfach nicht wie wir es ihnen sagen sollen, dass ich vermutlich nicht dabei sein kann und dass es bei meinem mann auch unsicher ist, also im besten Fall bleibt es ruhig und er kann fahren, aber wenn nicht

Kommentare

  • Also ich würde offen mit ihnen sprechen ... entweder er sucht sich gleich einen neuen Trauzeugen, dann ist es toll, wenn dein Mann trotzdem dabei ist oder er riskiert am Tag seiner Hochzeit ohne Trauzeugen dazustehene ...

    Dafür sollte man aber Verständnis aufbringen können, je nachdem wie es dir dann geht!
    mor_ning
  • Ich würde glaub ich fahren. Halt ohne Übernachtung. Tagsüber dabei zu sein und die eigentliche Hochzeit zu erleben inkl Trauzeuge sein.
    Wenn ihr nicht zur Feier geht, wird es bestimmt jeder verstehen.
    Ist zwar viel Fahrerei für euch, aber was tut man nicht alles ;)
    Und ein Gespräch wäre auch wichtig falls ihr dann doch früher Eltern werdet das es einen Plan b gibt. Eventuell ein "Not"Trauzeugen...
    susemor_ning
  • wölfinwölfin Symbol

    1,585

    bearbeitet 1. 11. 2018, 09:10
    Herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft!

    Trefft euch mit dem brautpaar, erzählt ihnen von der Schwangerschaft und euren Bedenken bzgl trauzeuge-sein. Niemand weiß, wie es dir 6 Tage vor ET gehen wird und ob sich euer baby nicht vielleicht schon früher auf den weg machen will. Wenn's dir gut geht, könnt ihr an der hochzeit teilnehmen. Würde aber schauen, wo dort in der Nähe das nächst kh mit geburtenstation ist, falls es dann vor/während/nach der Zeremonie los gehen sollte und ihr es nicht mehr bis nachhause schafft. Der Bräutigam wird sich einen anderen trauzegen oder einen reserve-trauzeugen, falls dein Mann nicht kommt oder weg muss, suchen.
    mor_ning
  • Ich würde auch hinfahren und eben vielleicht nur bei Zeremonie und Feier dabei sein und nicht dort schlafen (wobei man das sicher auch noch kurzfristig entscheiden könnte ob man nicht doch eine Nacht dort schläft, immerhin sind die Trauzeugen neben dem Brautpaar sehr sehr wichtige Menschen an diesem Tag, die unterstützend zur Seite stehen sollten)

    Aufjedenfall würde ich das rechtzeitig klären am besten sobald wie Möglich, denn ich weiß wie stressig und anspruchsvoll unsere Hochzeit war und da wäre ich bei solchen Vorfällen wieder fix und fertig gewesen.
    Somit klärt das fix ab und wenn ihr vermutet aus welchen Grund auch immer, das ihr nicht dabei sein könnt seit so ehrlich und sagt es gleich, damit sie die Möglichkeit haben eine neuen Trauzeugen zu finden, das wäre nur fair für das Brautpaar!
    mor_ning
  • Wir hatten das heuer auch, zwar war meiner nicht Trauzeuge aber Beste Freunde sie sind immer zu viert schon von Kindheit an.

    Also Hochzeit war am.16.6.18 mein ET am 20.6.18.

    Wir sind gegangen, war ein schöner Tag, meine Maus ist dann am 30.6.18 auf die Welt gekommen.

    Also ich würde ein Gespräch suchen so wie die anderen schon gesagt haben.

    Falls du ein Kleid brauchen solltest, ich hätte eines ;) :D
    angelmor_ning
  • Also ich kann nur von mir sprechen: ich hätte eine Traum-Schwangerschaft und null Beschwerden bis zum Schluss. Mir ging es super und ich war fit wie ein Turnschuh. Trotzdem hätte ich mir eine 2,5 Ständige (mir Rückfahrt 5 Stunden) Autofahrt so kurz vor ET nicht angetan. Zum einen hätte es mich total gestresst das mir während der Zeremonie jeden Moment die Fruchtblase platzen könnte und dann ist ja das Krankenhaus in dem du entbindet auch nicht ums Eck.
    Also ICH hätte es mich nicht getraut und ich war bei Gott keine ängstliche Schwangere.

    Ich würd auch offen mit ihnen reden und im Endeffekt Ihnen die Entscheidung überlassen ob sie deinen Mann trotzdem als Trauzeugen haben wollen und für den Notfall halt einen Ersatz-Trauzeugen. Sowas kann man halt leider im Vorhinein gar nicht planen und da dürfen sie auch nicht beleidigt sein wenn vielleicht keiner von euch Beiden anwesend sein wird.
    mor_ning
  • Ich würde auch mit Ihnen reden. Wenn es dir nicht wohl ist dabei hinzufahren dann müssen die das verstehen.

    In der Hinsicht bin ich persönlich da recht egoistisch. Es muss für mich passen und da können sich Andre Leute auf den Kopf stellen.
    Entweder sie akzeptieren das oder auch nicht.
    Und sie hätten auch nix davon wenn du dann vl dort bist, aber dann auch nicht anwesend sein kannst weil es dir nicht so gut geht vl..

    Alles liebe
    mor_ning
  • Ich war in einer ähnlichen Situation. Meine beste Freundin hat geheiratet wie mein Kind acht Wochen alt war, ich hätte Trauzeugin sein sollen. Drei Stunden entfernt mit zwei üÜbernachtungen. Wir haben lange überlegt und waren dann nicht dort. Sie hat es im Endeffekt verstanden auch wenn es nicht ideal war.
    Ich persönlich wollte übrigens Wochen vor der Geburt niemand mehr besuchen oder empfangen, war sehr auf mich und das Kind fokussiert. Also fahr bitte nur hin wenn du wirklich willst.
    mor_ning
  • Kann meinen Vorschreiberinnen nur Recht geben .

    Vor Allem bedenke , auch wenn jetzt dein Freund alleine fährt und du zu Hause bleibst und es losgeht - dann könnte er unter Umständen auch die Geburt eures Kindes verpassen - also für mich wäre das nicht schön gewesen ....

    Wenn's dir gut geht , würde ich mir halt wirklich gut erkundigen , welches KH in der Nähe ist und mich da Mal informieren und natürlich das dem Brautpaar sagen ,dass eben noch ein Trauzeuge da ist im Fall des Falles

    GLG
    mor_ning
  • Ich würde auch rechtzeitig mit dem Brautpaar sprechen, ob sie vielleicht einen 2. Trauzeugen einplanen wollen oder jemand anderen nehmen könnten. Als Trauzeuge ist man doch meist von Anfang bis Ende dabei und hat auch ein paar Aufgaben (bei uns zumindest). Das versteht jeder, man weiß ja auch nicht, ob sich das Baby ein paar Tage früher auf den Weg macht. Und dann ohne Trauzeuge dastehen ist nicht fein.

    Eine Freundin hatte sich bei unserer Hochzeit entschuldigt, sie hatte nur wenige Tage darauf ET, ihr Mann und Grosskind kamen aber. Haben wir voll verstanden.
    mor_ning
  • Ich war in einer ähnlichen Situation.
    Der Cousin meines Mannes hatte seine Hochzeit am 10.7. geplant, 2,5h Fahrzeit von uns weg. Mein ET wäre der 28.7. gewesen.
    Geplant war das wir hingehen. Hab mir notfalls sogar schon KH in der Nähe rausgesucht und Kliniktasche wäre auch mitgekommen.
    Tja, Maus kam am 5.7. zur Welt ;)

    Im Nachhinein war ich echt froh drüber, denn es war ein sehr heißer Sommer und ich glaub das wäre für mich alles zu anstrengend geworden. Außerdem hätte ich echt nicht in irgendeinem x-beliebigen Spital entbinden wollen.
    mor_ning
  • Also ich persönlich finde, dass dein Mann mit dem Bräutigam reden sollte wegen einem anderen fixen Trauzeugen. Er kann ja je nachdem wie die Situation bei der Hochzeit dann ist (du noch schwanger, in den Wehen, Baby schon da) als „Ehrengast“ an der Hochzeit teilnehmen oder eben fern bleiben.

    Bekannte hatten die Situation, dass der Flug der Trauzeugin gecancelt wurde und dann die Mama einspringen musste. Beim Essen und der Feier durfte sich niemand auf dem Stuhl der Trauzeugin sitzen, weil sie in Gedanken ja anwesend war.

    Mir peesönlich wäre es trotz langweiliger Schwangerschaft zu anstrengend gewesen, so kurz vor ET noch so weite Strecken zu fahren bzw auch den Stress auf mich zu nehmen.
    mor_ning
  • Wie schon alle vorher geschrieben haben würd ich als erstes mit dem Brautpaar reden.

    Und dann eben jenachdem wie es dir geht hinfahren oder nicht. Auf jedenfall Kliniktasche mithaben wenn ihr doch beschließt hinzufahren.

    Bei mur war es so das mein Mann Weihnachtsfeier kurz vor dem ET hatte 3h Fahrtzeit von uns. Er hat dann abgesagt weil er due Geburt dann nicht verpassen wollte da ich die ganze Zeit schon Vorwehen/Übungswehn hatte. Gekommen ist er dann 5 Tage nach der Weihnachtsfeier
    mor_ning
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Auf BabyForum.at kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Triff Mütter in den Bundesländern Wien Niederösterreich Oberösterreich Salzburg Vorarlberg Steiermark Kärnten Tirol Burgenland