Sterbefall Familie

Hallo, waren gestern bei meinen Eltern und meiner Schwester, haben dann erfahren von einen Arbeitsunfall mit Todesfolge. Kinder haben wir gleich abgelenkt. Meine Schwester konnte ihre Tränen nicht unterdrücken und wir sagten, sie hat schmerzen.
Heute sagte der große (3 1/2) Mama, Tante hatte gestern kein Bauchweh. Fragte ich ihn, wie er jetzt drauf kommt. Sagte er dann, Mama es waren alle traurig, es ist wieder wer im Himmel.

Wie soll ich damit umgehen? Bin ziemlich überfordert gerade.

Kommentare

  • Erstmal herzliches Beileid zu eurem Verlust und viel Kraft für diese Zeit!

    Man sollte/kann mit Kindern durchaus offen mit dem Thema Tod umgehen. Sie wissen bzw spüren ohnehin meist wenn man so etwas "umschifft". Dein Sohn hat scheinbar schon genau erkannt worum es geht und das er es so formuliert, zeigt auch das er damit geistig etwas anfangen kann. Du kannst ihm das ruhig so erklären. Das er Recht hat und jemand in den Himmel gekommen ist und es ihm dort gut geht. Aber für euch die noch hier sind ist das natürlich traurig weil es bedeutet das er nicht mehr zurück kommt. Und deshalb hat es der Tante im Herzen weh getan und sie hat geweint, weils ihn vermisst.

    Aber auch, das es okay und wichtig ist das man mal weint, wenn man besonders traurig ist- ggf mit Beispiel das er ja auch mal geweint hat als zb was kaputt gegangen ist das er sehr lieb hatte. Aber es ist nicht schlimm und nachdem er traurig sein konnte, war er auch wieder froh und denkt ja noch gern daran wieviel Spaß ihm dieses Spielzeug xy gemacht hat.

    Das jetzt jemand weg ist ist traurig und tut jetzt etwas weh im Herzen aber bald werden alle wieder lachen und sich an denjenigen erinnern.

    Alles gute für eure Familie.
    IreneGIrene82LinzGlückLiicheMamii
  • KKzKKz Symbol

    2,606

    bearbeitet 12. 10. 2018, 09:47
    Verstehe ich das richtig, dass jemand aus eurem engeren Umfeld gestorben ist? - mein Beileid!
    Ich würde ehrlich mit den Kindern sein. Tod gehört zum Leben einfach dazu und auch, dass man traurig ist, wenn jemand stirbt, der einem nahe stand...
    Irene82LinzGlückLiicheMamii
  • Ehrlichkeit ist sicher das beste! Kinder kommen damit manchmal besser klar als wir erwachsenen. Ganz wichtig: nie den Tod damit vergleichen, dass jemand eingeschlafen ist - das kann bei Kindern leider zu Ängsten vorm Schlafen führen. Es gibt auch ein paar Kinderbücher die sich mit dem Thema befassen. Alles Gute euch!
    Irene82LinzGlückLiicheMamii
  • Er sagt immer, er sieht sie e immer wenns dunkel ist :(
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Auf BabyForum.at kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Triff Mamas der Community in:

Wien Niederösterreich Oberösterreich Salzburg Vorarlberg Steiermark Kärnten Tirol Burgenland