Hey, viele Themen und Gruppen befinden sich im privaten Bereich.
Für den Zugang zur gesamten Community, registrier dich bei uns.

Orange Ränder trotz Zähneputzen

Unser Kleiner ist 17 Monate alt und hat 10 Zähne. Seit ca. 5 Monaten ist das Zähneputzen zum täglichen Drama geworden. Da wir aber sehr viel Wert darauf legen, halten wir ihn täglich fest und putzen mit der elektischen Zahnbürste.
So weit so gut, nur das Schlimme ist, dass er bei den Frontzähnen trotzdem orange braune Ränder nahe am Zahnfleisch hat. Kennt das jemand? Wie bekomme ich das weg?

Kommentare

  • Mit 17 Monten ist es doch viel zu früh mit einer elektrischen Zahnbürste zu putzen.. vl habt ihr ja damit auch schon das zahnschmelz verletzt und daher die verfärbung. Wenn ihr noch nicht wart, würd ich aufjedenfall bald zum zahnarzt.. wir waren erst vor kurzem und mein Sohn ist 19 Monate
  • Wenn ich tgl beim Zähne putzen fixiert werd hätt ich auch viel Spass daran....vielleicht sollte man eine kinderfreundlichere Methode mit Langzeiterfolg probieren.....
    Ansonsten..Zahnpasta geeignet für Kinderzähne? Medikamente?

    ....Zahnarzt...falls er da den Mund aufmacht.....
    Siglinde90dunkelbunt
  • @loewinundlamm hm... wir hatten nur mal etwas mehr plaque am zahnfleischrand, weil die normale zahnbürste nicht gut genug gereinigt hat - sind deshalb auf die elektrische kinderzahnbürste umgestiegen.
    meine zahnärztin meinte auch, man müsse die kinder festhalten, auch wenn sie nicht wollen (er putzt zum glück schon immer gern).
    nimmst du einen bürstenaufsatz für kinder?
    musste er schon mal antibiotika nehmen?
    Ist oder trinkt er nach dem abendlichen Zähneputzen noch etwas Zuckerhaltiges oder Milch? Wenn ja, in der Nacht sind die Zähne nicht so gut umspült, es bleiben Milchreste im Mundraum und die Zähne sind dann angreifbarer.
    ich würde zum Zahnarzt gehen und bei bedarf eine Mundhygiene machen lassen. wenn die Zähne beim Kind anfällig sind, soll man halbjährlich gehen.
  • daarmadaarma

    3,502

    Symbol
    edited 8. Oktober, 18:28
    @loewinundlamm
    Bekommt der Bub Fluoridtabletten? Eventuell zu viel? Wir nehmen beispielsweise wegen der Tabletten eine Zahnpasta ohne Fluorid, um nicht überzudosieren.

    Edit: Unser KiA hat schon sehr früh eine elektr. Zahnbürste empfohlen, da erster Belag sichtbar wurde. Und mein Zahnarzt meinte, er hat bei seinen Kindern, so bald es akzeptiert wurde, elektr. geputzt und auch dringend dazu geraten. Wir machen's so, dass er morgens mit der Handzahnbürste putzt, um auch diese Variante zu lernen und abends wird gründlich mit der elektr. Bürste gereinigt.
  • edited 11. Oktober, 10:56
    @mamina danke für deinen Zusprucj bezüglich elektischer Zahnbürste. Mir wurde dazu geraten, damit ich in kürzerer Zeit gründlicher putzen kann. Ist natürlich eine kindergeeignete mit weniger Undrehungen. Zum Thema Festhalten... ich bin natürlich auch nicht erfreut und es tut mir im Herzen weh, aber auch der KIA ist der Meinung, dass man in dem Fall keine andere Wahl hat.

    Unser Kleiner ist ein Frühchen und hat am ersten Lebenstag schon Antibiotikum bekommen. KIA meinz auch, dass er einen leichten Defekt hätte. Zahnarzttermin hab ich schon ausgemacht.
  • Unserer mag das putzen auch nicht wir haben 2 Zahnbürsten 1e bekommt er selbst in die Hand u werkt damit ihm Mund herum u mit der anderen putzen wir dazwischen immer es dauert so natürlich etwas länger aber so funktioniert es ganz gut

    Mein KIA meinte dass es nicht gut ist ihn festzuhalten da er das sonst vielleicht immer mit dem negativem im Zusammenhang hat aber wie bei allem gehen hier die Meinungen auseinander

    Eine bekannte lässt ihr Kind dabei am Tablet was ansehen ist sicher nicht die beste Lösung aber so lässt er sich die Zähne putzen

    Solltest du noch die ultimative Lösung finden sag bitte Bescheid:)
  • Also meiner hat schon seit er 1 Jahr ist eine Philips sonicare (wir haben auch beide eine, da ich bereits mehrere tausend Euro in die Sanierung stecke möchte ich ihn so gut es geht davor bewahren) und wir haben die elmex kinder bzw babyzahnpasta. Geputzt wird 2x täglich und er hat zum Glück strahlend weiße Zähne.
    Ich kann nur von mir sagen, ich merke sogar einen Unterschied bei der sonicare um 40€ zu der Diamond clean. Will gar keine Werbung machen aber sie überzeugt mich seit 5 Jahren.

    Wenn meiner keine Lust hat fangen sämtliche Gegenstände im Bad mit den skurrilsten Stimmen an zu sprechen und erklären ihm wie wichtig Zähne putzen ist, oder er darf mir die Zähne putzen , oft nehm ich handpuppen die ihm dann die Zähne putzen.. mittlerweile ist es jedoch einfach seine Routine und es klappt ohne theater(3,5j)
    Einfach bissl Spaß und Abwechslung probieren und ev zum Zahnarzt, wobEi meiner erst ab 2j eine Kontrolle macht. Ich drück die Daumen dass ihr das schnell wegbekommt :)
  • Also bei meinem Neffen war das damals ähnlich und kam von einer Phase in der er Magen-Darm krank war. Da musste er sich oft übergeben und die Säure hat (trotz Zähneputzen) seine Zähne extrem angegriffen... Und was die Anfälligkeit generell betrifft: Da ist es denke ich wirklich so, dass man Glück oder Pech haben kann, manche Menschen haben trotz gründlicher Zahnhygiene immer wieder Probleme und andere einfach nie :/
Hey! Babyforum.at ist eine moderierte Community die auf Sicherheit und Anonymität wert legt. Ein Großteil der Gruppen, Themen und Beiträge sind nur mit einem Nutzerprofil zugänglich. Melde dich kostenlos an!

Triff Mütter in den Bundesländern Wien Niederösterreich Oberösterreich Salzburg Vorarlberg Steiermark Kärnten Tirol Burgenland