Hey, viele Themen und Gruppen befinden sich im privaten Bereich.
Für den Zugang zur gesamten Community, registrier dich bei uns.

Babynahrung Hofer

Hofer hat ja jetzt ganz neu babynahrung im Programm. Auch Säuglingsmilch.

Hat jemand schon Erfahrung damit?
«1

Kommentare

  • Würde mich auch interessieren..
    Die Obstglässchen werde ich mal testen :)
  • Sind die denn günstiger als z.b. Hipp?
  • mamimamamima Symbol

    961

    bearbeitet 4. 10. 2018, 17:44
    Das ist ja interessant 😊. Ist bestimmt keine schlechte Qualität, die lassen das von einem Produzenten abfüllen, der auf Bio setzt. Schau mal bei den Etiketten nach, ganz klein dürfte dort der Hersteller stehen. Ich kauf auch oft Zurück zum Ursprung und da steht oft die Originalmarke drauf.
  • Ich bin auch gespannt; gehe schon davon aus, dass sie günstiger sind als dieverse Marken. Qualität wird auch passen und sogar palmölfreie Babymilch!
    Mely
  • Ich kann euch sagen dass die Qualität bestimmt äußerst hochwertig ist. Die Marke "Zurück zum Ursprung" ist sehr streng in der Kontrolle und man kann alles bis zum Hersteller zurückverfolgen. Ich werd bestimmt mal diese Nahrung probieren wenn unser Keksi soweit ist 🙂🙂🙂🙂
    babyfive79
  • Aber Achtung: laut stillberaterin enthält das viel zu viel Eiweiß. Wird grad in der Stillgruppe heiß diskutiert. Auch diese galactooligosaccharide ist nicht enthalten, was zum aufbau der darmflora sehr wichtig ist!!!!
    Marcella
  • bwkdmtpysilb.jpeg

    c2q75lctbsbe.jpeg

    Hab heute zufällig für eine Freundin eins mitgenommen. Also abgefüllt wird’s in Deutschland, aber aus österreichischer Landwirtschaft wenn ich das richtig verstanden hab.
    Aber genauso ohne jegliche Zusätze wie bei den führenden Marken.
    Werd für mein zweites dann auch diese Gläser kaufen, da ich normalerweise immer frisch koche und für ab und zu reicht mir das günstige Produkt auch.
  • gelaaagelaaa Symbol

    199

    bearbeitet 4. 10. 2018, 18:43
    Ich weiß jetzt nicht wie viel ein Hipp-Gläschen kostet (die großen glaub ich 1,19€, kann das sein oder hab ich da was falsches im Kopf?)
    Ein Gläschen (Kürbis mit Reis und Huhn, 220g) ab dem 8. Monat hab ich 1,25€ bezahlt. Ein Obstgläschen (Apfel-Birne; nach dem 4. Monat, 190g) 0,89€.
  • Hab grad nachgeschaut, ein Hipp Menü mit 220g kostet beim dm 1,35€
  • @EH87 danke für die fotos 😊. Hab gerade gelesen, Sunval wird bei dm und Rossmann unter den Namen Alnatura vertrieben.
  • Also wenn alnatura auch von derselben Firma hergestellt wird, würd ich mir nix denken. (Bei den gläschen) beim Milchpulver wär ich vorsichtiger. Da vertrau ich gern auf die marktführer.
    Wobei mir eine diätologin mal gesagt hat dass Österreich eine der strengsten Lebensmittelgesetze bezüglich säuglingsanfangsnahrung hat. Und dass man da bedenkenlos alle kaufen kann. Aber so genau kenn ich mich da nicht aus.
    babyfive79
  • Danke!
    Hoffe es kommen noch Erfahrungsberichte und ähnliches dazu.

    Komm zZ selten zum hofer, hab es nur im Prospekt gesehen u dann auf deren Seite nachgelesen.

    Palmölfrei finde ich Top u die Transparenz!

    So wie ich das verstanden hab wird die Milch selbst produziert, bitte bessert mich aus wenn ich da falsch liege, da ja im Internet steht das sie aus murauer Vollmilch gemacht wird.
    Vielleicht ist jemand zufällig beim hofer u könnte da nachschauen ;) wäre sehr interessant.
  • Ich bin ja begeisterter Hofer-Käufer und find das ganze super :x das mit dem Eiweiß schau ich mir noch an.
    Gängig sind ja um die 1,9g pro 100ml Milch.
  • Also die Gläschen würde ich bedenkenlos geben, aber die Milch nicht. Die GOS und FOS Proteine sind teuer in der Herstellung, ja, aber die sind dazu da, daß Darm und Gehirn gut reifen können. Ich persönlich habe meinem Sohn ausschließlich Aptamil gegebn. Ja das ist die teuerste Milch. Aber Aptamil/Milupa ist quasi die einzige Firma die auf dem Gebiet Muttermlich wirklich selber forscht, und den anderen Herstellern von der Zusammensetzung her immer ein Stück weit voraus. Weiters haben sie auch den höchsten GOS/FOS Gehalt aller Hersteller. Palmölfrei ist nett, aber lang nicht alles. 1. ist es wie immer eine Frag der Menge und 2. wenn da stattdessen Kokosfett zugesetzt wird dann ist das vom Regen in die Traufe. Das ist ganz genau so gut oder schlecht wie Palmöl.
    nici317
  • Naja vom Herstellungsprozess ist kein Öl so voller schädlicher Fettsäuren wie konventionelles Palmöl.
    Die zusätzlichen Proteine können sogar separat erworben und gegeben werden.
    Wenn dann Aptamil Profutura.
    Wir geben momentan Babylove Bio Pre. Bei Bio Palmöl ist das Gewinnungsverfahren ein anderes und es entstehen keine schädlichen Substanzen.

    Ich wett Hofer bessert da im Laufe der Zeit noch nach
  • melly210melly210

    728

    bearbeitet 4. 10. 2018, 21:54

    Asuna schrieb: »

    Naja vom Herstellungsprozess ist kein Öl so voller schädlicher Fettsäuren wie konventionelles Palmöl.
    Die zusätzlichen Proteine können sogar separat erworben und gegeben werden.
    Wenn dann Aptamil Profutura.
    Wir geben momentan Babylove Bio Pre. Bei Bio Palmöl ist das Gewinnungsverfahren ein anderes und es entstehen keine schädlichen Substanzen.

    Ich wett Hofer bessert da im Laufe der Zeit noch nach


    1. doch Kokosöl ist 1:1 genau so schädlich oder nicht schädlich wie Palmöl, ist von der Zusammensetzung sehr, sehr ähnlich. Aptamil Profutura ist zb komplett ohne Palmöl, enthält aber halt wie alle anderen Palmölfreien Milchsorten Kokosöl. Das ist original egal, nur ein Werbeschmäh, weil die Konsumenten halt lieber kaufen wenn drauf steht, daß es ohne Palmöl ist.

    2. Das Gewinnungsverfahren plus aller dabie entstehenden Substanzen ist ist bei Bio-Palmöl ganz genau wie bei konventionellem Palmöl. Bio bezieht sich nur darauf daß während des Anbaus keine Spritzmittel und Co verwendet wurden.

    3. Seperat was zusetzen würde ich bei Neugeborenen lassen, außer diese Zusätze sind bereits für Neugeborene zugelassen. Da wäre mir aber kein Hersteller bekannt der die seperat mit einer solchen Zulassung verkauft.
    delphia680Siglinde90
  • Schade dass meine zwerge schon zu groß sind, ich hätt die gläschen auch gestestet :D
  • @Simisunshine ....selber testen :p ...einer meiner Brüder ist immer ganz gierig drauf wenn unsere Kleinste mal was vom Obstglas übrig lässt. Das wird dann von ihm verputzt. ...wobei der andere Bruder bei seiner Tochter auch die Menügläser fertig gegessen hat (das glaub ich würd ich nicht runter bekommen....)
  • ef62e6a0-c882-11e8-a1a2-15cf856cfe73.jpeg also laut „zurückzumursprung.at“ ist die Babynahrung Palm- und Kokosölfrei 👌🏼
    Asuna

  • schnoggele schrieb: »

    @Simisunshine ....selber testen :p ...einer meiner Brüder ist immer ganz gierig drauf wenn unsere Kleinste mal was vom Obstglas übrig lässt. Das wird dann von ihm verputzt. ...wobei der andere Bruder bei seiner Tochter auch die Menügläser fertig gegessen hat (das glaub ich würd ich nicht runter bekommen....)

    Die Obstgläschen sind gut, aber die Menüs...brr naa das könnt ich auch nicht essen :p
  • Ich habe meinem Bruder immer die Bolognesegläßchen weg gefuttert :| Da könnte ich mich rein legen X_X
  • @schnoggele haha die obstgläschen scho, aber den rest brauch i ned 😂
  • izimeizime Symbol

    1,067

    bearbeitet 5. 10. 2018, 15:29
    Mein Bruder und ich haben früher auch immer die „so groß“ Bolognese Gläschen gegessen wenn beim Abendessen am Vortag für den nächsten Tag nichts mehr übrig geblieben ist 🤣
  • Ich habe auch schon fleißig geshoppt 😉Gläschen und Brei! Das Milchpulver brauch ich nicht, da ich stille!
    Bolognese hat gut geschmeckt, auch das Obst isst sie gerne!
    Den Reisbrei habe ich noch nicht probiert!
    Finde die Produktreihe aber suuuuper 👍🏼👍🏼
  • Werde mir die Produkte auch anschauen 😊
  • Meinem Zwerg schmecken die Gläschen voll (und dem papa auch =)) )
    Vor allem der Curryreis
  • Hat schon jemand Erfahrungen mit der Pre-Nahrung vom hofer gesammelt? Ist sie gut verdaulich?
  • Also.... ich hab vor gut einer Woche von Beba pre auf Hofer pre umgestellt.
    Mein kleiner verträgt es super, trinkt aber generell schon weniger Milch (ist 9 Monate).
    Er hat seit der Umstellung weicheren Stuhl.
    Nur, ob das nun genau mit der Milch zusammenhängt kann ich nicht sagen. Er beginnt nämlich grad mit am familienessen zu naschen ;)

    Die Getreidebreie geb ich auch, also diese instantflocken zum selbst zusammen mischen. Auch hier alles top und bekömmlich! :)

    Alles gute beim ausprobieren wenn es jemanden interessiert.
  • sck_91sck_91 Symbol

    233

    bearbeitet 28. 11. 2018, 09:34
    @ConnyRu wir haben seit 4 Wochen die hofer pre und mein kleiner (6 wochen) verträgt sie eigentlich sehr gut.

    edit : stuhl ist ganz normal bei uns, hat täglich so 3 - 4 stuhl windeln
  • super danke für eure antworten ^^ ich hab seit gestern jetzt auch die pre vom hofer ;) hab mir mal die arbeit angetan und hab die zutatenliste von mil*mil pre mit der vom hofer verglichen ... ich find sogar das die bio pre vom hofer sogar besser ist als die pre von mil*mil ...

    das ist halt meine meinung
  • Mein kleiner mag die Obst-Getreide-Gläschen gerne für unterwegs, Reisbrei ist auch gut
  • bearbeitet 28. 11. 2018, 18:26
    Man sollte aber wirklich einfach bedenken (betrifft eh nur die ersten paar Monate) dass in der Hofer Pre kein Omega 3 und 6 enthalten ist, da dieses Fischöl schlicht zu teuer ist.

    Nein, ich möchte kein teures Prepulver verkaufen, ich selbst werde auch wieder auf ein günstigeres Umsteigen wenn die Kleine 5-6 Monate alt ist, aber die ersten Monate sollte man der Hirn und Sehentwicklung zu Liebe ein etwas teureres Pulver kaufen.
    Es muss kein 13-19€ Pulver sein, es gibt schon Milch um 8€ die dieses Öl enthalten.

    "LCP .Diese sind ein wichtiger Bestandteil der Muttermilch und spielen eine wichtige Rolle bei der Entwicklung von Gehirn, Nervensystem und Sehvermögen. Bei einer ausreichenden Versorgung mit LCP zeigen Kinder später bessere kognitive Fähigkeiten und können visuelle Reize besser verarbeiten.

    Dies konnte in den letzten Jahren durch zahlreiche wissenschaftliche Studien und Forschungsprojekte gezeigt werden."
    melly210Mandarine
  • in der hofer pre sind 19,8mg dha (omega 3), 600mg Linolsäure (omega 6) und 50mg linolensäure (omega 3) enthalten.
    immer auf die inhaltsliste achten ;)
  • Der Eiweißgehalt der pre Nahrung vom Hofer ist recht hoch. Höher als es empfohlen wird. Die kindlichen Nieren können das schlecht bis gar nicht verarbeiten. Das war auch der größte Kritikpunkt als das Pulver am Markt kam, wurde bis jetzt (glaub ich) noch nicht geändert.
    melly210
  • ConnyRuConnyRu Symbol

    602

    bearbeitet 28. 11. 2018, 19:56
    @Bienchen_321 jede HA pre nahrung hat mehr als den empfohlenen Eiweißgehalt ... und alle anderen pre nahrungen sind ebenfalls grenzwertig ... grad mal 3 von 14 getesteten Pre nahrungen haben einen eiweißgehalt unter 1,4g/100ml (empfohlener eiweißgehalt)
  • bezüglich eiweissgehalt:
    ich hab das gar nicht mitbekommen dass des kritisiert wurde.. aber ich hab jetzt mal kurz geschaut zum Vergleich :
    hofer pre hat 1,5g auf 100ml
    babylove pre 1,4g
    milupa pre 1,3g
    hipp pre Bio combiotik 1,25g
    da wär ja jetzt ned soo a riesen unterschied..
  • @sck_91

    Tatsächlich :o ich hatte nur auf die Zutatenliste geschaut und kein Fischöl entdeckt.

    Jetzt steh ich auf dem Schlauch, dann hat Hofer ja mehr drin als Milumil :/
  • @Mutschekiepchen das ist mir auch schon aufgefallen ... mir ist auch aufgefallen dass das Pre vom Hofer auch mehr vitamin-anteil hat als milumil ... UND es ist bio, es ist alles regional (die heumilch kommt sogesehen von kühen bei mir um die ecke - seckauer alpen + murau) und ebenso wichtig heutzutage palmöl und kokosölfrei
  • Ich denke dass es generell keine „schlechte“ Pre-Nahrung am Markt gibt, hab ich auch von mehreren Kinderärzten und Hebammen so gesagt bekommen.
    Und auch bei Muttermilch kann ich auch nicht sagen, dass ich konstant die perfekte Zusammensetzung aller Vitamine und Mineralstoffe drin hab- natürlich hab ich mich sehr gesund und ausgewogen ernährt während der Stillzeit- aber wissen tu ich’s trotzdem nicht ob’s optimal war.
  • melly210melly210

    728

    bearbeitet 28. 11. 2018, 23:41
    Omega-Säuren sind drin, aber keine GOS und FOS Proteine und keine LCPs (siehe oben). Gerade daß keine LCPs drin sind ist in meinen Augen absolut kritisch. Omega 3 und 6 sind quasi die Vorläufer von LCP, nur können Babies in den ersten Lebensmonaten LCP noch kaum aus den Omega-Fettsäuren synthetisieren. Es ist daher KEIN adäquater Ersatz die Omega-Fettsäuren zuzugeben.

    Ich bin bei Mutschekiepchen, in den ersten 6 Monaten würde ich wenn finanziell irgend drin ist Aptamil geben. Gibt es eh in zig Sorten und man gibt sicher mehr Geld für unnötigere Sachen aus. Die haben einfach mit Abstand die beste Zusammensetzung was diese ganzen entwicklungstechnisch relevanten Zusätze angeht.
  • Jetzt mal ehrlich Leute ... ich find euch ja alle nett und ihr helft wirklich toll, wenn man fragen hat, aber manchmal übertreibt ihr schon gewaltigst ....

    ich bin ein flaschenkind gewesen (bin jetzt 34 jahre alt) und bin kerngesund und war ne 1er schülerin, da gab es überhaupt kein LCP, GOS und FOS. laut manchen aussagen müssten dann ALLE die DIESE proteine und das LCP nicht bekommen haben, einen gehirndefekt haben

    mein großer sohn (14 jahre alt) wurde auch mit der flasche groß und da gab es den ganzen LCP, GOS und FOS - hype auch noch nicht ... er ist ein 1er schüler und es ist ALLES bei ihm voll und normal entwickelt ... also trifft auch bei ihm die aussagen nicht zu ...

    wie schon eine vorrednerin schrieb ... in österreich sind so strenge kontrollen, dass hofer die nahrung nicht verkaufen dürfte, wenns nicht gut für babys wäre ...

    @melly210 btw. LCP sind die Omega3 und Omega6-säuren * https://www.hipp.de/milchnahrung/ratgeber/lexikon-milchnahrung-a-z/lcp-fettsaeuren-lcps/ *

    pflanzliche Fructooligosacchride (FOS) kommt in Muttermilch überhaupt nicht vor. für was braucht mein baby dann FOS??? Quelle: https://www.hipp.de/forum/viewtopic.php?t=36585

    GOS ist nicht wirklich was anderes als Milchzucker (Oligosaccharide (gr.: oligos – wenig) sind Kohlenhydrate (Zucker), die aus mehreren gleichen oder verschiedenen Monosacchariden (Einfachzuckern) aufgebaut und durch glycosidische Bindungen miteinander verbunden sind...Quelle: Wikipedia) und Milchzucker sollte bei der Hofer Pre die ja mit Vollmilch hergestellt wird, mehr als genug drin haben.

    also würde ich jetzt gerne nochmals wissen, warum die hofer pre schlechter ist als milumil oder aptamil und den unterschied würde ich auch gerne wissen (außer der preisunterschied)
    honeymaus
  • Der Preisunterschied kommt leider halt nicht allein durch „bessere“ Inhaltsstoffe. Aptamil etc brauchen einfach Unsummen für Werbung etc, welche bei Eigenmarken wie Babylove vom dm etc wegfällt. Auch betreiben viele Hersteller gemeinsam Forschungen.

    Aber es gibt genug Aussahl und daher wird jeder das richtige Produkt für sein Baby finden
  • melly210melly210

    728

    bearbeitet 29. 11. 2018, 15:20
    @Baux87 Aptamil ist die einzige Firma die Muttermilchforschung betreibt. Die Zusammensetzung ihrer Produkte ist denen der Konkurrenz immer ein paar Jahre voraus. Manche Dinge wie zb der genaue Herstellungsprozeß mancher Zusätze sind Betriebsgeheimnisse und patentiert. Daher verzichtet zb Hofer auch darauf, weil sie recht hohe Lizenzgebühren an Milupa zahlen müssten wenn sie es reintun wollten.

    @ConnyRu Omega 3 und 6 werden vom Körper zu LCP weiterverarbeitet. Normalerweise eben von der Mutter, und das Kind trinkt sie über die Muttermilch. Babies können die Omega 3 und 6 Fettsäuren selber noch nicht gut unwandeln. Daher ist es wichtig daß LCP zugesetzt wird und nicht Omega 3+6.

    Bei den GOS ist es so ähnlich. Das ist halt schon anders aufgespalten/verarbeitet als gewöhnlicher Milchzucker. Eben so wie das auch in der Muttermilch der Fall ist.

    Die FOS sind einfach verdauliche Ballaststoffe die die Darmflora und die Verdauung verbessern sollen. Halte ich persönlich für nicht sooo relevant.

    Daß es was vor 14 Jahren noch nicht gegeben hat ist für mich kein Argument, wobei es die LCPs jetzt schon fast so lange gibt. Irgendwann haben die Leute auch mal ohne Antibiotika ihre bakteriellen Infekte überstanden. Nur war der Ausgang halt nicht immer so gut wie mit...

    Aber ja muß eh jeder selber wissen welche Milch man nimmt. Für mich persönlich war es wie gesagt keine Frage.
    sanxtaynapiraiBienchen_321
  • Da mich das thema hofer pre recht beschäftigt war ich heute bei einer diätologin und ernährungswissenschaftlerin der stgkk ...

    die hofer pre sowie alle anderen babyprodukte vom hofer sind alle bedenkenlos, gut verträglich und genauso gut wie aptamil, hipp und der gleichen ...

    ICH gebe meinem kind die hofer pre ... was andere machen ist mir jetzt ehrlich gesagt schnuppe und ich werd mich hier zu dem thema auch nicht mehr äußern, weil es mich einfach nur ärgert, dass sachen, die nicht bekannt sind oder nicht den idealen von manchen entspricht, einfach schlecht geredet werden ... so wie die devise: was der bauer nicht kennt, isst er nicht ....
    suseVillacherinsck_91Cookie1985Baux87Naddl2164Talia56incredibiles
  • @melly210 was tust du wenn dein Kind die Milch von aptamil nicht verträgt!
    Meine kleine hat davon Durchfall bekommen und hat sooo viel gespuckt davon.
    Hipp Verstopfungen
  • naja, heisst ja nicht sofort, dass alle die das nicht hatten (das meiste gabs damals aber sogar schon) einen Gehirndefekt haben lol
    man wird wohl mit jeder Pre Nahrung überlebe und die "falsche" Milchnahrung hat noch niemanden zum Sitzenbleiber statt 1er Schüler gemacht und schon gar keinen Gehirndefekt wtf @ConnyRu find ich alles eher von Dir übertrieben, aber ok.

    Meine mochte auch kein Aptamil leider, hab dann immer Hipp gekauft....natürlich will man wissen was besser ist, die meisten Infos weisen deutlich auf Aptamil hin. Eigtl ist es bedenklicher dass da jemand einfach erzählt dass alle GENAU SO gut sind wie Aptamil. Das kann mal gar nicht sein.

    Es wird kein Baby dumm oder sonst was von Hofer Pre aber die Zusammensetzung von Aptamil ist sicher hochwertiger das ist logisch. Und es gibt halt Menschen die auf Zusammensetzungen von Dingen achten, vllt weil das auch ihr Beruf ist und ich würde keinesfall sagen dass @melly210 ein Bauer ist weil sie die Hofer Mischung nicht gut findet, kritisiert, bemängelt, sie ist Mikrobiologin und sieht das vllt anders als wir.
    und da wär ich echt dankbar wenn man andere Mütter nicht gleich so mobbt, weil ich möchte weiterhin ihre Meinung lesen. Danke

    @nici317 was soll sie dann tun? Dann wird sie wohl ne andere Milch finden die auch gut ist?
    oder gibts nach Aptamil und Hipp nichts mehr?
    melly210SDL611Bienchen_321
  • melly210melly210

    728

    bearbeitet 29. 11. 2018, 23:48
    @nici317 de facto hat meiner die pre von Aptamil nicht vertragen, hatte schlimm Verstopfung und Bauchweh davon. Er hat dann eine andere Aptamil-Milch für genau diese Probleme bekommen, Hieß glaube ich Comfort. Weiß aber nicht ob es die noch gibt, das ist ja auch schon wieder 4 Jahre her.

    @ConnyRu Ich wäre de facto bei jemandem der dir sagt, daß jede Milch gleich gut ist, auch SEHR vorsichtig. Das spricht für jemanden, der sich mit diesem Thema nicht wirklich beschäftigt hat. Klar ist Säuglingsnahrung was Schadstoffe etc angeht streng kontrolliert. Immer. Genau wie die Grundzusammensetzung vorgegeben ist, so daß sie für menschliche Babies zur alleinigen Ernährung geeignet ist. Nur gehen die Milchmixturen halt über das gesetzlich vorgegebene Mindestmaß hinaus. Manche mehr, manche weniger. Also ja, die sind tatsächlich unterschiedlich gut.

    Und nein, ich schreibe was ich schreibe ganz sicher nicht weil die Hofer-Milch neu ist =)) Da wäre ich eine verdammt schlechte Wissenschaftlerin wenn ich mit dieser Einstellung an sowas ranginge ;) Ich lese die Zusammensetzung, und dann sehe ich eh was Sache ist. Ich kann vermutlich mehr als Otto Normalmensch aus diesen Angaben rauslesen, und zwischen den Zeilen lesen was manche Angaben wirklich bedeuten.

    Es sind jedem in Bezug aufs Kind andere Dinge wichtig. Manche achten halt genau auf die Inhaltsstoffe der Nahrung, anderen ist das Thema schnullerlos ganz wichtig und sie nehmen dafür in kauf, daß das Kind mitunter stundenlang an der Brust nuckelt, wieder andere tragen die Kinder ausschließlich und verwenden keine Kinderwägen und Co.

    Es muss eh jeder selber wissen was einem wichtig ist und was eher nicht so. Aber zu sagen sie sind alle gleich gut und daß Diskonter-Milch nur billiger ist weil da nichts/wenig in Werbung investiert wird, das ist schlicht und ergreifend falsch.
    sanxtayAureliasMumSDL611Bienchen_321wölfin
  • Angie_1984Angie_1984 Symbol

    2,709

    bearbeitet 2. 12. 2018, 20:12
    @melly210 Ich bin auch sehr froh und dankbar, hier qualifizierte Meinungen lesen zu können und hoffe du wirst uns weiterhin damit beglücken 🙂Ich hätte jetzt noch direkt eine andere Milch, die wir gegeben haben, aber hier nicht so gängig ist.

    39ba7c20-f666-11e8-a97c-331034301361.jpeg

    Wenn du mal Zeit hättest, würdest du mir deine Meinung hierzu mitteilen? Ich wusste bisher gar nicht, dass es tatsächlich solche Unterschiede in der Milch gibt. 😲 Hab mit meinen beschränkten Möglichkeiten selbst auch mal ein bissl recherchiert, aber so viele kontroverse Meldungen gefunden, dass es mir nicht möglich war das festzustellen.
    melly210
  • @Angie84 gerne :-) Diese Milch hat halt genau wie die Hofer-Milch keine bereits aufgespaltene Bestandteile drin. Weiters hat sie auch einen gewissen Anteil an Kokosnuss/Palmöl. Das haben aber produktionsbedingt fast alle Baby-Milchen.
  • @melly210 Danke!! 🙂 Wieder was gelernt. Falls es mal ein zweites Butzi bei uns gibt, können wir ja was anderes geben 🙃
    melly210
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Auf BabyForum.at kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Triff Mütter in den Bundesländern Wien Niederösterreich Oberösterreich Salzburg Vorarlberg Steiermark Kärnten Tirol Burgenland